PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die Peppi's im Osten Kretas



peppi
3.October.2014, 16:58
Servus,

möchte mich in Form eines kleinen Reisetagesbuches für die vielen Infos, Tipps und Anregungen bedanken.
Wir sind vom 30.09. bis 10.10. in Mirtos bei Ierapetra, im Südosten der Insel. Gebucht haben wir wie die Jahre zuvor bei Elke Dähnert (www.go2kreta.de (http://www.go2kreta.de)). Haben eine tolle Unterkunft namens Pelagos direkt an Mirtos' Strandpromenade mit direktem Meerblick. Fantastisch.

Unsere Reise ging eigentlich schon am Montag, 29.09. los...
Wir buchten park, sleep & fly im Hotel Regent/Hallbergmoos. Da zur Zeit Oktoberfest ist, mussten wir natürlich auf die Wies'n. Hat alles super geklappt... .

Am 30.09. flogen wir um 9.45h mit Aegean direkt nach Heraklion. Unseren Mietwagen buchten wir wieder bei Rainer Thiele/PROTOS ab/bis Flughafen.
Bereits gegen 16h waren wir in Mirtos und genossen nach Bezug unseres Appartements die herrliche Sonne.
Zum Abendessen ging's in die Taverne Akrogyali - wie immer einwandfrei.

Am 01.10. fuhren wir nach dem Frühstück auf unserem Balkon westlich durch die Messara-Ebene bis nach Kouses bei Sivas, hinter Mires gelegen. Diese Tour hatten wir überhaupt nicht geplant... .
In Kouses suchten wir natürlich den Gewürz- und Kräuterladen "Botano" auf. Lohnt sich für alle Interessierten.
Zurück in Mirtos: Balkonzeit bis zum Abend... Heute gehts in die Taverne "Mirtos" beim gleichnamigen Hotel. Wie es scheint haben seit letzdem Jahr die Besitzer/Pächter (?) gewechselt.
Essen sehr gut, klare Empfehlung.

Am 02.10. gings am Morgen Richtung Osten...
Wir liefen die von Micha empfohlene Tour "Milonas-Wasserfall bei Ferma" (Dankeschön!!!).
Die Einfahrt zum Einstieg ist ja direkt unterhalb der Einfahrt vom OleanderGarden... wieder was gelernt.
In ca. 30 Minuten liefen wir vom Einstieg einen super angelegten und mit viel Aussichten angelegten Pfad bis zum Wasserfall, der natürlich zum jetzigen Zeitpunkt kein Wasser hat - war uns eh klar... .
Dann fuhren wir wieder Richtung Ierapetra, bogen aber weit vorher rechts bei Koutsounari Richtung Agios Ioannis ab und fuhren die Hochstrasse bis Mavros Kolimbos. Auch hier taten sich herrliche Aussichten auf... .
Bei Ferma suchten wir die Taverne Psaroupoli auf. Dieser Ort ist für uns ein absolutes MUSS, wenn wir in der Gegend sind. Sehr gutes Essen in absolut toller Atmosphäre.
Balkonzeit in Mirtos, Abends Taverne Akrogyali.

Am 03.10. wollten wir die von guether empfohlene Wanderung im Wald von Selakano machen (siehe Fohrer 2012, Seite 496). Danke guenther für den Tipp!!!
Leider war aber die Zufahrtstrasse nach Selakano ab Christos gesperrt. Eindeutige Zeichen auf der Fahrbahn zeigten uns dies an. Somit war leider der Rucksack umsonst gepackt und die Wanderschuhe umsonst geschnürrt. Bin derzeit mit guenther in PN-Kontakt und hoffe, dass wir die Wanderung dennoch irgendwie unternehmen können.
Jetzt im Moment ist Balkonzeit. Heute Abend werden wir in die Taverne Mirtos gehen. Um 22h findet direkt unter unserem Balkon, im CaNova, ein Live-Musik-Abend statt.

Natürlich werde ich das Tagebuch weiterführen, wenns recht ist.
Bilder werden nachgereicht.

Somit lg, der peppi

robinson
3.October.2014, 17:36
Fängt schon mal gut an.

Bilder werden nachgereicht.
Kannst du doch bequem mit tapatalk vom smartphone aus machen. Dann brauchen wir nicht so lange warten.:)

peppi
3.October.2014, 18:41
8224282243

peppi
3.October.2014, 18:44
Der Robinson is a fux!
Bilder vom Wasserfall nahe Ferma

robinson
3.October.2014, 18:49
Na geht doch.:)

peppi
5.October.2014, 18:17
Servus,

zunächst Danke für die Änderung an Anja&Thomas!!!

Nachtrag zum 01.10. ... muss ich nun vervollständigen, da ich vergaß, dass wir heimwärts Richtung Mirtos eine andere Strecke fuhren:
Es ging von Kouses, Mires wieder durch die sehenswerte Messara-Ebene. Dann weiter nach Pirgos und Mesochorio. Bei Kato Kastelliana bogen wir aber rechts ab, hinunter zur südlichen Küstenstrasse. Nun lernten wir auch diese Region mit Tsoutsouros und vor allem Keratokambos kennen.
Dann wollten wir über Arvi weiter nach Mirtos, doch leider war ab Arvi keine fahrbare Strasse/Piste mehr vorhanden. Wären gerne von Arvi weiter nach Sidonia/Tersa gefahren... .

Zwischenzeitlich erfuhren wir auch, warum die Strasse nach Selakano gesperrt ist - ein neuer Fahrbahnbelag wird aufgezogen... .

04.10.
Heute ist Samstag und somit Markttag in Ierapetra. Also: Nach dem Frühstück dort hin und Honig, Tomaten und Käse gekauft.
Hier kamen wir um einen Frappe mit Live-Eindrücken vom Markt nicht herum.
Nachmittags gabs dann den Käse und die Tomates incl. Meerblick auf dem Balkon...
Am Abend wieder in Taverne Mirtos... also diese Taverne ist für uns echt das Highlight!
Gabs gestern Greek Salat, Lamm-Kleftiko und "Mixed Vegetables", haben wir uns heut Kokkinisto, Green Beans und Pistatio gegönnt. Der Raki durfte dabei natürlich nicht fehlen...

05.10.
Heute war nach dem Frühstück aufm Balkon Strandtag für die Peppifrau. Der Peppi schnürrte den Rucksack und lief per pedes nach Tertsa.
In Tertsa spielte Livemusik und es gab Lamm, gegrillt am Spiess - Gaumenfreuden für jeden, der's mag... .
Jetzt gerade ist Balkonzeit... dann gehts ins Akrogyali. Dort treffen wir uns mit Gabi, die hier zu Hause ist. Gabi lernten wir schätzen und kennen, als wir letztes Jahr hier waren.

Bis zum nächsten Wiederlesen
lg, der peppi

robinson
6.October.2014, 16:15
Bin schon gespannt auf euer heutiges Programm.

Frank
6.October.2014, 16:23
Als einer der wenigen Ost-Kreta-Fans hier im Forum freue ich mich natürlich auch auf weitere Berichte.

Gruß und viel Spaß noch auf der Insel,
Frank

Dorli
6.October.2014, 18:00
Da zur Zeit Oktoberfest ist, mussten wir natürlich auf die Wies'n. Hat alles super geklappt... .



Und dann mit da Lederhos´n und im Dirndl nach Kreta....sehr schön! :blink:

peppi
6.October.2014, 18:03
82266
82267
82268

peppi
6.October.2014, 18:16
Servus,

unsere heutige Route führte uns von Mirtos aus in den nahen Norden, an Agios Nikolaos vorbei zunächst nach Neapolis. Dort in die grosse Bischofskirche und durch den kleinen Park geschlendert. Frappe-Pause inclusive in einem Cafe, gegenüber des Parks. Hier waren wir fühlend die einzigen Touristen....
Dann weiter nördlich zu den Ausgrabungen von Driros (Fohrer 2012, Seite 395).

Über Kourounes, Finokalia, Karidi auf der Old Road bis Agios Nikolaos und zurück nach Mirtos.

Käse- und Tomatenbrotzeit incl. Aspro Krassi und Raki auf dem Balkon.

Wo wir heute Abend zum Essen hingehen, muss noch gewürfelt werden... Ich werde berichten.

lg, der peppi

peppi
6.October.2014, 18:17
82269

ui, is des buidl etzad gross geworden... robinson, hilf...

robinson
6.October.2014, 20:09
Die Bildgröße macht tapa ja von selbst.
Ist doch ok so.
Erst bei mehreren Bildern in einem Beitrag sind sie verkleinert.
Irgendwie merkwürdig sind deine unterschiedlichen Bildgrößen aber schon.:)

Sabinara
6.October.2014, 21:14
Die Bildgröße macht tapa ja von selbst.
Ist doch ok so.
Erst bei mehreren Bildern in einem Beitrag sind sie verkleinert.
Irgendwie merkwürdig sind deine unterschiedlichen Bildgrößen aber schon.:)


...aber das liegt doch daran, in welchem Modus die Bilder aufgenommen wurden.....

peppi
6.October.2014, 21:24
...im Smartphone-Modus...[emoji6]

robinson
7.October.2014, 05:31
...aber das liegt doch daran, in welchem Modus die Bilder aufgenommen wurden.....
Das ist die Frage.
Ich glaube peppie knipst einfach mit dem Smartphone ohne irgendwelche Einstellungen vorzunehmen.
Aber egal, hier geht's ja in erster Linie um den Reisebericht. Also los peppie, lass weiter lesen und schauen.:)

peppi
8.October.2014, 18:03
Servus,

am gestrigen Tag unternahmen wir wohl das Highlight unseres diesjährigen Kreta-Aufenthaltes: DAS TAL DER TOTEN

Vor der Berichterstattung aber erstmal ein herzliches Dankeschön an alle Tipp-Geber. Ihr habt uns geholfen, die tolle Tour so unvergesslich wie möglich zu gestalten. Merci!!!

In ca. 2 Stunden Fahrzeit ging es von Mirtos über Chandras nach Zakros.
Im Ortszentrum stellten wir unseren Wagen ab und marschierten auf der sehr gut ausgeschilderten Strecke durch das wundervolle Tal. Herrliche Eindrücke machten sich auf - wir waren und sind noch heute begeistert.
Nach rund 2 Stunden und 15 Minuten waren wir am Ziel "Kato Zakros" angekommen (natürlich incl. einiger Fotostopps und ner Brotzeitpause...).
Die Schluchtwanderung stellte sich als überhaupt nicht schwierig dar, dennoch sollte man zumindest festes Schuhwerk an haben, genügend Wasser und evtl eine kleine Brotzeit im Rucksack mit dabei haben.
In Kato Zakros gönnten wir uns noch das ein oder andere Getränk, dann fuhren wir per Taxi (EUR 12,00; unproblematisch in der Taverne bestellt) wieder hinauf nach Zakros zu unserem Auto.
Heimwärts fuhren wir über Sitia zurück nach Mirtos.

Eine absolut empfehlenswerte Tagestour ab Mirtos.

lg, der peppi

peppi
8.October.2014, 18:21
82318 82319 82320 82321 82322 82323 82324 82325

Bilder vom Tal der Toten.

lg, der peppi

kiki
8.October.2014, 21:15
Hallo Peppi,

freut mich, daß es Euch gefallen hat! Wir waren auch ziemlich begeistert von Kato Zakros und "Tal der Toten". Schade, daß Ihr die Pelekita-Höhle nicht geschafft habt!
Vielleicht beim nächsten Mal?
Noch einen schönen letzten Ferientag wünscht
Sabine

peppi
8.October.2014, 22:45
Hoi kiki,

ja, dass mit der Höhle haben wir uns bewusst aufgehoben, um im nächsten Jahr wieder etwas Neues zu entdecken.
Danke Sabine für Deine ausführliche Beschreibung.
Ich denke, nur so lebt das Forum. "Nehmen" & "Geben".

lg, der peppi

peppi
8.October.2014, 23:20
Servus,

Kommen gerade zurück von der Taverne Mirtos, in der wir uns BESTENS aufgehoben fühlen. Den heutigen Tag tippe ich schnell noch für Euch ein, weil's so a scheener Dooch war:

Das dieser so einmalig wurde, haben wir den Forumsern Frank & kokkimo zu verdanken. Merci!

Wann fuhren wir ab Mirtos los?? - Genau! ...nach dem Frühstück auf dem Balkon...

Heutiger Tag: Mittwoch. Und am Mittwoch ist Markt in Agios Nikolaos.
Also setzten wir uns in den protos-wagen und fuhren über Kalamafka und Prina nach Agios Nikolaos. Dort schlenderten wir durch den Markt und machten das ein oder andere Foto.

Die Rückfahrt führte uns wieder über die Berge zurück und wir legten in Kalamafka aufgrund Frank's und kokkimo's Tipps einen Stopp ein.

Die Taverne "Panorama" in Kalamafka war SUPER. Hier angekommen genoss man die Stille, den atemberaubenden Ausblick und nicht zuletzt das Essen.
Als wir fragten, ob es Nahrhaftes gibt, wurde man in das Innere der einfachen Taverne gebeten und konnte tatsächlich noch aus den Kochtöpfen wählen. Leider ist dies nicht mehr sooo üblich.

Um dem Mahl Verdauung zu gönnen, stiegen wir die lt. Fohrer 140 Stufen hinauf zur kleinen Kapelle in Kalamafka (Fohrer 2012, Seite 498).
Ebenfalls ein MUSS, wenn man schon mal hier ist!!!

Ich hätte nie gedacht, dass wir in Kalamafka über 2 Stunden verweilen... den Besuch möchte ich mit meiner Peppifrau um keine einzige Minute vermissen.

Der Rückweg führte uns dann über Males zurück nach Mirtos.

Ein toller Tag geht nun leider wieder viel zu schnell zu Ende... - Morgen werden wir den letzten vollen Tag in vollen Zügen genießen, bevor es am Freitag (10.10.) über Salonikki wieder gen München geht.

Danke für die Aufmerksamkeit...

lg, der peppi

peppi
9.October.2014, 00:30
Servus nochmal,
anbei Bilder von Heute...

82326
82327
82328
82329
82330
82331
82332
82333
82334

kali nichta & lg, der peppi

peppi
9.October.2014, 00:32
Danke Robinson, dass das mit den Bildern so gut klappt...
Oiei... was heutzutage alle so möglich... ERSCHRECKEND, wenn man damit nicht richtig umzugehen versucht...

kokkimo
9.October.2014, 01:36
Hallo Peppi,
Das freut mich ganz besonders, dass es euch in Kalamafka so gut gefallen und vor allem im 'Panorama' so gut geschmeckt hat.
Das ist einer unserer Lieblingsplätze. Wir genießen immer, wenn wir in der Gegend sind, die Herzlichkeit, Gastfreundschaft und den herrlichen Blick von der idyllischen Terrasse. Schön, dass ihr es auch so erlebt habt.
Wart ihr auch auf dem Aussichtspunkt kurz hinter Kalamafka, Richtung Ag.N., von dem man aus die Nord- und Südküste aus sehen kann? Das ist auch sehr beeindruckend.
Danke für deinen schönen Bericht. Euch noch einen schönen letzten Urlaubstag,
LG Margit

robinson
9.October.2014, 08:48
Das ging ja mal wieder zackig. Angenehmen letzten Tag und entspannten Rückflug.

peppi
9.October.2014, 11:09
Servus,

@kokkimo
Ja, die Taverne ist ein absolut toller Platz. Werden wir im nächsten Jahr ganz sicher wieder aufsuchen. Und ja, an dem Aussichtspunkt haben wir natürlich auch gehalten. Beeindruckende Weiten...

Den heutigen Tag verbringen wir noch in Mirtos. Hier einen fresh Orangejuice, da nen Frappe und anderswo ein gepflegtes Mythos.

Morgen geht unser Flug um 10.45h und in kürzester Zeit wird uns der Alltag eingeholt haben.
Hier im Südosten der Insel fühlten wir uns wieder sehr wohl und haben unseren nächsten Aufenthalt schon nahezu gebucht.

Vielen Dank für's mitreisen und für Euer Interese.

lg, der peppi

krassi
9.October.2014, 12:07
Hallo Peppis!

An Mirtos habe ich schöne Erinnerungen, alte, enge Gassen, urige Tavernen. Wir haben bei Susanna gewohnt etwas oberhalb am Berg aber mit prima Aussicht über das Dorf.

Danke für die Reiseberichte, es machen sich leider nicht mehr viele Forumsler diese Arbeit, einige Plätze haben wir davon auch aufgesucht und es war schön, sie wiederzusehen.

Einen schönen letzten Urlaubstag und gute Heimreise wünscht Krassi :huepf:

Wo hatte Margit über die Taverne geschrieben?

Ich würde es gerne lesen, denn sie kennt sich gut aus und wir haben den gleichen Geschmack.

kiki
9.October.2014, 12:54
Hoi Peppi,

danke für Deinen Bericht und die schönen Fotos ! Kalamafka sieht idyllisch aus und die Taverne urig!

Guten Heimflug und Gruss an die Peppifrau = der Name hat was :)

kokkimo
9.October.2014, 13:32
@ Krassi,
Ich habe in dem vorhergehenden Thread von Peppi, unter ' was, wie, wo', Reise in den Osten Kreta's, Tipps?, unter # 12 geschrieben.
Gruß Margit

krassi
9.October.2014, 14:28
Danke Margit - auf baldiges Wiedersehen! - krassi:flower:

Daidalos
16.November.2014, 15:00
Hallo Peppi,

danke für Deinen ausführlichen Bericht. Wir werden im September 2015 auch für eine Woche in Mirtos im "Pelagos" sein. :freu:Bestimmt werden wir den einen oder anderen Ausflug von Euch "nachmachen"

Welche Anreise könnt Ihr mit dem Mietwagen empfehlen? Eher via Ag. Nikolaos oder mittendurch über Skalani, Arkalochori etc? Danke...

Freundlich
Jens

peppi
20.November.2014, 11:44
Servus Jens,

da gibt´s ne neue Strasse, war für uns NEU... !
Ich geb Dir wieder Bescheid... muss nur mal auf die Karte schaun.
Von HER Flughafen bis Mirtos in einer Stunde.

Habt Ihr schon nen Mietwagen?

bis dann...

peppi
20.November.2014, 12:26
Servus,

anbei die Route vom Flughafen Heraklion nach Mirtos (DANKE an Gabi) - leider "nur" in Englisch...:


ROUTE FROM HERAKLION AIRPORT TO MIRTOS
Leaving the airport you drive up to the National road and turn to the right in direction Heraklion and Rethymnon. At the next junction to your right-hand side
you leave the national road (road sign: Port and Industrial area) and turn again to the right, passing under the bridge. At the traffic lights you drive straight on
and follow this new road about 18 km until it ends at the edge of the village Peza.
ATTENTION HERE!!! You will see opposite a road sign Pirgos, cross the road and follow this road sign, not into the village where leads a road sign to Viannos!!
After approx. 300 m you will see at the right-hand side a brown sign with the name of the winery Lyrarakis, exactly opposite to your left-hand side is the begin of the
next part of the new road until Arkalochori (approx. 10 km). At the end of this road is a STOP traffic sign, turn to the right uphill and follow this road approx. 1 km, at
the junction turn to the left (road sign: Viannos) and after 150 m again to the right, approx. 500 m further to the left-hand side is another road sign Viannos and the
begin of the next part of the new road (approx. 11 km). At the end of this road turn to the left (road sign: Ierapetra – Viannos) and after approx 3.5 km to the right.
Following this road you pass from Viannos, Amiras, Pefkos and arrive in Mirtos after approx. half hour.
lg, der peppi

Daidalos
20.November.2014, 12:27
Habt Ihr schon nen Mietwagen?

Ja vorreserviert, bei Sonja & Yannis Kafetzakis (http://carrentalcrete.gr)

Freundlich
Jens

Daidalos
20.November.2014, 12:31
Danke Peppi, damit kann ich was anfangen. :Hallo

Nikoleta
21.November.2014, 10:26
Hallo Peppi,

ich war schon lange nicht mehr im Forum und habe eben gerade erst Deinen Bericht gelesen. Vielen Dank dafür - der Südosten ist meine 2. Heimat.
Die Taverne Mirtos und das Hotel Mirtos wird wieder von den Besitzern Manolis und Gianna Petsagourakis selbst betrieben, vorher war es verpachtet. Das Essen dort ist super und alle dort kümmern sich sehr herzlich um die Gäste.
Ein Besuch in der Taverne Panaroma fehlt bei keinem meiner Kreta-Urlaube. Es ist dort nicht nur im Sommer schön, auch im Winter ist es drinnen sehr gemütlich, wenn Giannis den Ofen angemacht macht. Und natürlich bin ich auch schon die Stufen zu der kleinen Kapelle hochgelaufen.
Auch Tertsa mag ich sehr - auch in der Sommersaison ist es am Strand nicht überlaufen und wenn es in Ierapetra total windig ist, merkt man davon in Tertsa nichts.

peppi
21.November.2014, 11:47
@ Jens - gerne!

@ Nikoleta
Danke für Dein Lob! Freut mich natürlich, wenn der Bericht gut bei Dir angekommen ist.
Wir waren das vierte mal in Mirtos - heuer war für uns eben neu, dass die Taverne/das Hotel wieder in den "alten Händen" ist.
So eine herzliche Freundlichkeit/Gastfreundschaft von Gianna & Manolis - umwerfend!
Und das Essen erst... Täglich wechselnde Gerichte; sehr gute, ausreichende Portionen und vor allem "in die Küche schauen" ist da noch bzw. wieder existent.
Wir waren sehr sehr begeistert!

Umso mehr freuen wir uns, im Juni 2015 wieder da zu sein...

lg, der peppi