Seite 3 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 120 von 325

Thema: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

  1. #81
    deja Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Klasse, Simon. Freut mich ja, daß aus dem Tip was geworden ist.

    Und interessant, wie er beschreibt, wie neben dem sozialen Wandel der Krieg und die Exekutionen zum Verschwinden dieser Musik geführt haben. Deine Bemühungen um die Askomantoura und Deine 'Spurensicherung' bekommen damit noch eine ganz andere Dimension.

    Ich find's toll, daß Du das Forum daran teilhaben lässt und es zeigt auch, welche erweiterten Möglichkeiten so ein Forum bietet, wo viele ihre Ideen und Infos beisteuern können. :)

  2. #82
    Marga Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Simon, , geb doch dem Haris die mail-adresse vom Vasillis-Gaidaspieler, das wäre sichr auch interessant, wenn die beiden in Kontakt kämen.

    LG
    Marga

  3. #83
    Registriert seit
    25.May.2005
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.041

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Zitat Zitat von deja
    Klasse, Simon. Freut mich ja, daß aus dem Tip was geworden ist.
    Und interessant, wie er beschreibt, wie neben dem sozialen Wandel der Krieg und die Exekutionen zum Verschwinden dieser Musik geführt haben. Deine Bemühungen um die Askomantoura und Deine 'Spurensicherung' bekommen damit noch eine ganz andere Dimension.
    Ich find's toll, daß Du das Forum daran teilhaben lässt und es zeigt auch, welche erweiterten Möglichkeiten so ein Forum bietet, wo viele ihre Ideen und Infos beisteuern können. :)
    Dem stimme ich 100% begeistert zu:smiley5:
    Grüße Insel

  4. #84
    Marga Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    U.A noch ein Hinweis zum neuen Buckprojekt des Schw.Albvereins:

    http://www.schwaben-kultur.de/pdfs/2003-5.pdf

    Leier, Gambe, Dudelsack - Tibor der Instrumentenbauer
    Ein Buch όber Leben und Werk Tibor Ehlers
    Bestellnr.: B019
    ,
    und
    Ein Buch mit Sagen, Mδrchen und kuriosen Geschichten rund um ein europδisches Musikintrument. Mit Illustrationen
    Bestellnr.: B020
    Darin hat Vasillis seine Geschichte über die Entstehung des Dudelsacks geschrieben. Ich stell' sie irgendwann mal hier rein.
    Für Nicht-Insider. Vasillis Karagousis ist Gaida-Spieler aus Nord-GR ( Alistrati-Maked.). Er stammt aus einer trad. Dudelsack-Spieler Familie, lebt lange Zeit schon bei Stuttgart, spielt immer auf unseren Tanzfestles und Seminaren, ansonsten in der Musikgruppe AKROAMA im Süddeutschen Raum.

    Dann noch eine Veranstaltung:
    Internationales Dudelsackfestival vom 12.10.2006-16.10.2006.
    Donnerstag, 12.Oktober und Freitag, 13. Oktober Haus der Volkskunst Samstag, 14. Oktober Hauptveranstaltung in der Stadthalle Balingen Sonntag, 15. Oktober in Balinger Kirchen.
    Tickets und Informationen:
    karten@volkstanzgruppe.de
    Tel. 0 74 33 / 43 53
    Fax 0 74 33 / 38 12 09

    http://www.schwaben-kultur.de/pdfs/2003-5.pdf

    und ein Buch, gefunden bei abebooks, leider its mir zu teuer:
    Chansons Populaires de Crète Occidentale.
    BAUD-BOVY, SAMUEL Anbieter: Antiquariaat Hofman
    (Utrecht, UT, Netherlands) Preis: EUR 110.00


    und das ist wohl der Mr.Baines:" ... London, 1939). BODLEY, N. B., 'The Auloi of Meroë', AJArch. 50 (1946),217-40. BAINES, A., Bagpipes (Oxford (Pitt Rivers Museum), 1960; revised edn. 1979). LANDELS, J. G., 'The Brauron ... siècle (Paris, 1965). BECKER, H., Zur Entwicklungsgeschichte der antiken und mittelalterlichen Rohrblattinstrumente (Hamburg, 1966). BAINES, A., Woodwind Instruments and their History, 3rd edn. (London, 1967). LANDELS, J. G., 'A ...


    :smiley5: M.

  5. #85
    Registriert seit
    29.May.2005
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    351

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Liege ich denn mit den Bildern richtig? Auch wenn das erste von Naxos und das zweite aus Athen stammt?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	0505-218.JPG 
Hits:	261 
Größe:	27,0 KB 
ID:	2387   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	0505-309.JPG 
Hits:	263 
Größe:	38,9 KB 
ID:	2388  
    Gruß
    franjo

  6. #86
    deja Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Hab grad mal 'Dudelsack Kreta' gegoogelt und bißchen was gefunden.
    (Auf Platz 10 ist immerhin schon dieser Thread hier)

    Da gibt's Radulf den Sackpfeifer, der wohl auch selber baut und im letzten Jahr auf Kreta war. Vielleicht hat er sich ja auch dort entspr. umgehört

    Für alle vielleicht interessant ist ein kurzer Überblick über Musik in GR vom mdr
    Dort auch der Hinweis auf die Roma-Musiker. Vielleicht findest Du ja weitere Spuren im Roma-Lager Nea Alikarnassos. Oder gehörte die Askomantoura nicht zu deren Instrumenten?

  7. #87
    Marga Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    @franjo:biggthump -- ja Du liegst in weiteren Sinne richtig.

    Das linke Foto mit der Tsampouna aus Naxos kommt ja der kretischen Askomantoura sehr ähnlich. In Nord-Epirus bzw. Süd-Albanien wird ein fast baugleicher Typ gespielt. (5+5 Löcher-kein Bordun). Ähnl. der Tsampouna auf Karpathos - die hat aber 5+1 Loch.
    Da rechte Foto aus Athen zeigt eine Gaida, wie sie in Nord-GR-Mazedonien gespielt wird. Mit Bordun-Pfeife. Ich vermute aber, dass der Spieler aus Bulgarien oder aus der Gegend von Skopje stammt.
    Schöne Fotos, franjo.

    @deja- über die Musik der Zigeuner in Süd-Osteuropa habe ich irgendwo einen Aufsatz. Wenn ich ihn finde, mehr darüber. Meist haben sich die Zigeuner ihrer Umgebung angepasst, auch in der Musik und den Instrumenten. Sie sind sehr geschickt mit dem erlernen neuer Musikstücke. Sehr gute Klarinettenspieller in N-GR sind Zigeuner. Auch Zurna und Gaida-Spieler in Mazedonien sind häufig auch Zigeuner.
    Aber auf den Inseln? Glaube ich nicht - dort sind die Zigeuner noch nicht so integriert wie im Norden und bis dahin, wenn je, die Tsampouna, Askomantoura längst ausgestorben, wenn nicht Simon und ...........
    Und danke für die Links,Deja.

    LG
    Marga

  8. #88
    Marga Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    @franjo -
    Links,ein deutscher Gaida-Spieler mit einer Gaida aus der Nähe von Skopje in den Bergen von Albanien....
    Rechtes Bild, Vasillis, der Gaida-Spieler aus Alistrati, Makeonien, einmal in Deutschland und einmal mit Spielern (Dacharedes+Gaida) aus KaliVrises, bei Drama...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	gaida-willy-tirana-skopje.jpg 
Hits:	224 
Größe:	72,9 KB 
ID:	2391   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	gaida-germania-alistrati-kali.vrises-makedonia.jpg 
Hits:	248 
Größe:	66,2 KB 
ID:	2392  

  9. #89
    Marga Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    ...und weil ich gerade die Fotos vor mir habe, noch ein Flötenspieler aus einem Dorf bei Larnaka/Zypern. Er hatte zu diesem Zeitpunkt lange nicht mehr gespielt. Und hatte die Flöten für uns wieder ausgegraben und darauf gespielt. Auf zwei Flöten gleichzeitig, 2 versch. Rhythmen.
    Er hatte diese Flöten selbst gebaut, er war Schäfer. Eine davon ist mit Schlangenhaut überzogen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	avli-cypros.jpg 
Hits:	323 
Größe:	67,3 KB 
ID:	2393  

  10. #90
    Marga Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    @deja - kommst Du eigentlich am 26.2. nach Stuttgart_Tübingen?? Am 25. ist in Stgt. das Tanzfest der Epiroten - da gibt es evtl. einen Klarinettenspieler, der Griech.-Zigeuner ist.

    Ich habe nochmals nachgesucht in Sachen Zigeuner und Askomantoura.
    Auszüge aus „ Díe Musik der Zigeuner in Süd-Osteuropa“ von Wolf Dietrich:


    >>... bereits Bela Bartok beobachtete dies bei seinen musikalischen Feldforschungen zu Beginn dieses Jahrhunderts und schrieb : „ Gypsies living in villages are completely assimilated musically according to the type of people among which they live;...“.
    ... im Einflussbereich dieser Städte – Konglomerate von versch. ethnischen Gruppen, bot sich für die Zigeunermusikanten ein recht günstiger Boden die gewünschte trad. Kunstmusik aufzuspielen.....
    ....rein ländliche Gebiete bleiben von diesen Veränderungen weitgehend unberührt, was sich heute in vielen Gegenden Südost-Europas durch eine Zweischichtigkeit der musikalischen Tradition ausdrückt: neben der Bauern- und Hirtentradition, in der Zigeuner keine oder nur eine untergeordnete Bedeutung haben, steht eine städtische, türkisch-orientalisch beeinflusste Tradition, die oft Domäne, ja manchmal sogar fast ein Monopol ist. ......
    .....In der Instrumentalmusik sind zahlreiche orientalische Musikinstrumente in Sü-O-Europa verbreitet worden, und haben manchmal unverändert, manchmal modifiziert Eingang in die jeweilige nationale Volksmusik gefunden. Dazu gehört das Hackbrett,...die Saz... die Laute.... die Nai...........etc......<<

    Soweit einige Stellen aus dem 13-seitigen Aufsatz – was wiederum meine Vermutung bestätigt, dass die Zigeuner auf Kreta und den gr. Inseln ( mit Ausnahme von Thassos und viell. Samothraki) keine Rolle gespielt haben in der ländlichen Volksmusik. Kein Dudelsack, keine Lyra - weil bäuerl Instrumente. Wobei in den Dörfern Nordgriechanlands durchaus die dort übliche Musik auf zwei Kegeloboen
    ( Zurnas) und Trommel ( Davul) von Zigeunern gespielt wird. Diese Musik ist auch eine ryp. Dorfmusik, und kann wegen ihrer Lautstärke fast nur im Freien gespielt werden.
    (z.B. in Iraklia/Mazedomnien + bei Nigrita/Serres, bei Drama) Leider geht das spielen dieser Instrumente zurück......

    :smiley5: Marga
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	pece-zurnaas-tapan.jpg 
Hits:	305 
Größe:	60,1 KB 
ID:	2397  

  11. #91
    deja Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Ist ja interessant. Ich hab in einem Aufsatz &#252;ber Roma als Hofmusiker im Burgenland gefunden, da&#223; u.a. der Dudelsack dort zu den h&#246;fischen Instrumenten geh&#246;rte auf Seite 13

    Hab gestern abend auch mal Floridis gefargt, ob er Askomantoura-Spieler oder Kenner kennt. Ihm viel aber keiner ein. Meinte eben nur, in Nordgriechenland gebe es noch viele Gaida-Spieler, und die Tsambouna auf Karpathos. Au&#223;erdem hat er auf Ross Daly verwiesen, aber den habt Ihr ja schon kontaktiert.

    26.2. in T&#252;bingen m&#252;sste klappen, 25. sicherlich nicht, da sind wir entweder bei der Finissage in Wpt. oder mit meiner Schwester eingeladen, 2 x griechisches kann ich ihr nicht antun, sie hat's eher mit klassischer und russischer Musik. :)

  12. #92
    Marga Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Deja, ich habe für Dich noch etwas gefunden.
    In im Script zur Radiosendung "Die Erben von Homer", ebenfalls von W.Dietrich:
    >> ... es gilt so sehr als feste Regel, daß in manchen Gebieten des Mittelmeerraums jeder Oboenspieler und jeder Trommler von den Einheimischen als 'Zigeuner' abklassifiziert wird, gleich ob er ethnisch zu dieser Gruppe gehört oder nicht. Das wiederum führt dazu, daß dort, wo es keine Zigeuner gibt, diese Musik auch kaum von den einheimischen Bauern gespielt wird, man könnte deshalb als 'Zigeuner' verschrien werden. Lieber holt man richtige Zigeuner von weit her, man ist auch bereit, dafür erhebliche Summen zu zahlen,...... ...... die Preise schwanken natürlich mit dem Wohlstand der Gegend und dem sozial. Status der Leute, für die gespielt wird. Einen offenbar recht zuverlässigen Maßstab gab dem Autor ein Musiker aus der Zigeunersiedlung in Iráklia bei Sérre:"Du mußt rechnen, dreimal einen Tanz bestellen kostet so viel wie einmal zur Prostituierten gehen." .....<<

    Habe eben Deinen Aufsatz zu Roma+Hofmusik heruntergeladen. Bin gespannt! Danke:Knuddel: !

    Marga

  13. #93
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    41
    Beiträge
    818

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Ich habe gerade noch etwas gefunden im Netz:
    www.emoreiro.com/GAFS/tashie.htm (Seite ist wohl nicht mehr im Netz, aber Zugang &#252;ber www.archive.org).
    Diesen Demetris habe ich schon gleich einmal kontaktiert. Vielleicht meldet er sich ja.

    Au&#223;erdem habe ich noch folgende CD gefunden:
    http://www.cdroots.com/cgi/nopage.cgi?topic-930.html
    Die hat ja nicht zuf&#228;llig jemand im Forum? Ansonsten w&#252;rde ich sie mal besorgen. Interessant h&#246;rt es sich ja an.

    Und zu "deinem" Buch, Marga: Chansons Populaires de Cr&#232;te Occidentale. / BAUD-BOVY, SAMUEL habe ich noch gefunden:

    First holder of the chair of modern Greek at the University of Geneva, the author has combined with his academic career that of orchestral conductor. His twofold training as Hellenic and musician has enabled him to make a notable contribution to the study of Greek folk song.
    There are several reasons for the particular interest presented by this repertoire from Western Crete: firstly. the fact that this region c,f mountains and pasture-land had very little attraction for the successive occupants of Crete. whether Venetians or Turks; also the fact that the repertoire was purely vocal, having no instrumental accompaniment, meant that it escaped the distortion to which the gypsy instrumentalists subjected the songs of the Greek mainland; finally this exclusively masculine repertoire offers enough characteristic features to constitute a real musical dialect.
    Completed with the aid of the Fonds national suisse de la recherche scientifique, this volume of 324 pages, 150 of which contain music, is a testimony to the activity which Professor Constantin Dimaras, a leading historian of modern Greek literature, has called “the Genevese school” of Greek song scholarship.
    ISBN 2-8266-0635-2 FS 130.– / € 93.- (http://www.minkoff-editions.com/musi...ie/pages/b.htm)
    Ist mir aber auch zu teuer im Moment, gebe ich zu.

    Hat denn zuf&#228;llig jemand das folgende (Nein, nichts mit Askomantoura, aber trotzdem sehr unwahrscheinlich)?
    &#171;Σφακιανά ριζίτικα&#187;, Ειρ.Σπανδωνίδη, 1935.

    Und wo ich schon mal dabei bin. M&#246;chte noch jemand die folgende Kassette?
    http://www.folkineducation.co.uk/pro...cat=287&page=1
    (mindestens ein Askomantoura-St&#252;ck von Emmanuel Farangulitakis, Vorizia)

    Danke. Viele Gr&#252;&#223;e,
    Simon

  14. #94
    Marga Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Simon, ich meine auf dieser CD ist dasselbe St&#252;ck drauf, wie auf meiner LP.
    (Habe ich duster in Erinnerung - m&#252;sste ein Pentozalis sein, der in eine Pidichtos &#252;bergegt - soli askomant.).
    Dann besitze ich &#252;ber 1000 Seiten Kretische Rizitikas ( ;-) Reinhilde, keine Angst ... ) - vielleicht hilft Dir das ja auch ein St&#252;ck weiter....

    LG - auf die Schnelle
    Marga

    * sorry, SDimon- ich habe die CD-die ich meinte gefiunden. Das war doch 'ne andere als Du meinst. Aber mit &#228;hnl. Cover.
    Also bestell mal - bin gespannt....?
    Geändert von Marga (8.February.2006 um 13:43 Uhr)

  15. #95
    Marga Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Ich seh' gerade, dies CD ist ja von Wolf Dietrich :icon_roll :. Die kannst Du ja auch dann selbst bei ihm bestellen und dann noch gleich das script dazu....
    Da kopiere ich Dir auch etwas... versuchs einfach mal bei ihm. Vielleicht helfe ich Dir doch dabei...... .... und nehm den Kontakt wieder auf :ANGEL: .

    lg
    M.

  16. #96
    Marga Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    @forum
    Das wird jetzt keine 'never ending story', sondern wir würden das Ganze ja gerne mit einer Askomantoura-CD beenden ... ;-).
    Sorry - mir fällt immer wieder was ein - und wir ( simon+ich ) mailen doch schon viel privat zum Thema, - aber die Fotos waren zu schön.
    ( - irgendwann taucht immer wieder etwas auf, aus meinem heimischen Chaos, diesmal Gaida-Spieler aus der Gegend von Skopje - der Spieler auf dem Linken Foto trägt weder Sonnenbrille noch Scheuklappen, sondern Geldscheine auf Augen und Stirn).

    :wech: Marga
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	gaida-skopje-w-2.jpg 
Hits:	255 
Größe:	73,2 KB 
ID:	2420   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	gaida-skopje-w-3.jpg 
Hits:	269 
Größe:	64,5 KB 
ID:	2421   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	gaida-skopje-w-4.jpg 
Hits:	255 
Größe:	59,2 KB 
ID:	2422  

  17. #97
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    41
    Beiträge
    818

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Latest news:

    hi simon and marga-
    thank you for writing. it was nice to hear from fellow askomandoura
    enthusiats!
    i have treid to get in touch with my teacher's son ( as i believe his father
    has passed away) but have not gotten anywhere. if you have any information
    on them, i would like to know. [Anmerkung: Sein Lehrer war O Baxes = Manolis Farangulitakis]

    recordings of cretan askomandoura are almost nonexistnt. this is strange, as
    on other islands the instument ( usually called 'tsambouna' ) were recorded
    from time to time. without knowing how much you already know about the
    instrument, i will refrain from taling about it's construction, and regional
    variations, and playing styles.

    there have been a few recordings though that appear on albums ( cd's) not
    solely dedicated to the askomandoura. the famous nios xylouris used
    askomandoura
    on some of his recordings, as well as a mandoura fom time to time i
    believe. off the top of my head, there was a tune that was always labeled
    'pentozalis' ( a specific cretan dance ) that was done on a mandoura and
    laouto, that showed up on a few compilations.

    my teacher, also played, and prefered to play, the cretan 'flue' which they
    call sfirohaplion. i do have a rather crude recording of him playing hisd
    instruments, on a very old and very bad cassete. guess it's time to dig it
    out and digitize it!.

    i don't know of any older players left on the island. i think there might be
    a few younger players. on the other islands ( don't know if you a re only
    interested in the cretan stuff...) there are still some awesome players. i
    have made an attempt to video as many of these players as possible.

    i also made it my business to collect as many askomandouras and tsambounas
    as possible. i might have the largest collect of askomandoura chanters
    around.i have showed them at various conferences and lecture engagemnets
    thti have given around the country ( usa) , my usual topics being the
    instruments used in greek folk music, regional folk instruments and music
    styles, etc.

    i hope this helps you. if you have more specific questions, please let me
    know. stay in touch, and good luck!
    -demetri tashie-

    Nicht die besten Nachrichten, aber als Quelle verwertbar....
    Simon

  18. #98
    Marga Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Hallo Simon,
    langsam weiss ich nicht mehr wem ich alles geschrieben oder gemailt habe.
    War das jetzt USA?:Knuddel:
    Na ja, au net so doll. Aber immerhin: eine rasche Antwort und interessant.
    Bin jetzt gespannt was die W.Dietr. CD so sagt....
    Neuigkeiten: Wenn wir sehr sehr viel Glück haben, d.h., die Götter der Flugzeuge und der Flugzeiten, die Geld-Götter und was weiss ich sonst noch alles für Götter, die man braucht, dass Griechische Musiker ihre Zusagen auch halten können, wenn diese Götter uns wohlgesonnen sind, dann haben wir bei unserm Seminar am 2.April in Göppingen Lyra, Laouto, Tsampouna + Violine dabei ( aus Athen ).
    Und falls Du mal zufällig Richtung Genf fahren solltest, lass es mich wissen....
    lg
    M.:smiley5:

  19. #99
    deja Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Jetzt mal ne dumme Frage:
    ist das fürs Spielen wirklich so relevant, ob Gaida, tsampuna, Askomantoura? Hab schon kapiert, daß die jeweils etwas anders aufgebaut sind, aber kann man nicht was von der einen Spielweis auf die andere übertragen? V.a. wenn's doch wohl für die nicht kretischen Dudelsäcke noch viele aktive Spieler gibt.

    Klar, die Recherche ist auch sehr interessant, vielleicht gerade, weil es nur so wenig gibt. Jedenfalls leidet man so nicht am Informations-Overflow.

  20. #100
    Marga Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Deja,
    dass auf Gaida, Tsampouna, etc, kein Klang der Askomantoura rauskommen kann das ist klar.*
    Aber dass Nicht-Kreter auf einer Askomantoura kretische Melodien spielen können könnten - kann er sicher mit mehr oder weniger Übung... Haben ja auch schon Iren geschafft kretische Lyra zu spielen - und dann auch noch
    gut.

    für Simon: aus W.D. Die Erben des Homer:
    >>Die griechische Musik hat das Prinzip des Borduns als ständig mitklingendem Basiston bei mehreren Musikinstrumenten übernommen. Bei der dreisaitigen Streichfiedel 'lira' wird die mittlere Saite stets vom Bogen mit angestrichen. Sie ist eine Quinte tiefer gestimmt als die linke Saite, auf der die Melodie ausgeführt wird. Ähnlich ist es beim nordgriechischen Dudelsack, der 'gaida': auch hier ist die Bordunpfeife eine Quinte tiefer als der tiefste Ton auf der Spielpfeife. Ein etwas anderes Stimmverhältnis kennt man auf der Kykladeninsel Naxos: Hier bindet man an die Flöte eine zweite, halb so lange Flöte seitlich an. Diese 2. Flöte hat keine Grifflöcher, sie erklingt als Oktave zum Grundton der ersten Flöte, neigt aber wegen ihres geringen Durchmessers zum Überblasen. Es entsteht nicht wie üblich, ein tieferer Begleitton, sondern ein klanglich als grell empfunderner 'Hochbordun'.<<
    ..... auf Karpathos bilden die Borduntöne und die begleitenden Akkorde der Laute einen dichten Klangteppich, dessen Eigenart sich von den Stilen der benachbarten Inseln Rhodos und Kreta unterscheiden.......
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	tsampouna-w.d.1.jpg 
Hits:	307 
Größe:	70,4 KB 
ID:	2452  

  21. #101
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    41
    Beiträge
    818

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    @Marga: Danke.
    Und ich wundere mich nicht, dass Du Dich nicht erinnerst - die Mail hatte ich geschrieben und mir rausgenommen, das auch in Deinem Namen zu machen. Aber USA ist schon richtig. Ich halte jedenfalls den Kontakt, irgendwoher hat er ja schließlich auch seine As.

    Viele Grüße, Simon

  22. #102
    Marga Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    :icon_roll :icon_roll :icon_roll :icon_roll :icon_roll :icon_roll :icon_roll :icon_roll

    .... Andreas Aerakis schreibt Heute aus Heraklion:
    >>>>Thank you Marga, God be with us !! Put this url go to listen to askompantoura of
    Petrakomanolis !
    You'll like it !!<<<

    http://www.aerakis.net/sp.shp?p=custom&m=alyra&lang=en


    Simon,hört sich schön an - nun hören auch mal Alle im Forum, warum wir so wild drauf sind.... :grin:

  23. #103
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    41
    Beiträge
    818

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Ja, sehr schön, wunderbar! :icon_roll :icon_lol: Werde das als Startmelodie für mein Notebook nehmen. Und tatsächlich ein Foto von diesem Petrakomanolis!

    Simon

  24. #104
    Marga Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    ...wie wärs den als Startmusik fürs Kreta-Forum :grin: ?

  25. #105
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    41
    Beiträge
    818

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Ja, meinen Segen hätte es!

    Übrigens: Die W.D. CD ist heute gekommen. Die Kassetten ebenfalls - ich bringe sie Dir bei der nächsten Gelegenheit mit.

    Viele Grüße, Simon

  26. #106
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    41
    Beiträge
    818

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Was mir heute morgen einfiel (warum eigentlich nicht früher? ): Könnte man nicht vielleicht versuchen, in Sachen Askomantoura (Aufnahmen / alte Instrumente / Bilder) über eine große kretische Zeitung (welche?) zu gehen - also eine Art Aufruf - und dann eine Kontaktadresse angeben? Müsste halt eine Zeitung sein, die nicht räumlich beschränkt ist. Und es sollte jemand übersetzen (wer?).
    Simon

  27. #107
    deja Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Hab grad nochwas Schönes gehört:
    Die Schwiergermutter der Tante ... war eine bekannte Askomantoura-Spielerin.
    Tante ist jetzt ca. 85, d.h. Schwiegermutter müsste so um 1900 geboren sein.
    Ist sogar in Amerika aufgetreten. Ich hab gebeten, mal weiter nachzuforschen nach Namen, vielleicht Photos..

  28. #108
    Marga Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Fast 30 km Askmantoura & Sfirohablion - grandiös - super Fund, Simon!

    Hoffe, ihr seid gut heimgekommen.:smiley5: Marga

  29. #109
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    41
    Beiträge
    818

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Ja, sind wir. Wir hatten ja genug Gesprächsstoff. :icon_lol:
    Ich werde mal versuchen, die Kassette zu digitalisieren, da sich ja von Lyrichord niemand meldet. Und das andere File schicke ich spätestens morgen nach Kreta.
    Simon

  30. #110
    Marga Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Simon, das Stück auf der Lyrichord-Kasette vor dem Askomant.-Stück ist schon etwas seltsam. Ich habe es dem Babis Heute vorgespielt. Ein "Helden-Epos" bei dem viel Blut fliesst bis zur Freiheit...... also irgendwas für
    den 25.März oder den 29.Mai. oder ....... was weiss ich.

    Anlage: Foto eines solchen Heldes für die Freiheit, 'O Capitan Andreas '

    ( vom Cover der Schallplatte "Ethnka Istorika Tragoudia", Samml. S.Karas...).

    LG
    Marga
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	histor.songs.267.jpg 
Hits:	312 
Größe:	9,3 KB 
ID:	2575  

  31. #111
    Marga Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Den halben Sonntag-NM gegoogelt und auch nicht viel Neues gefunden:


    http://www.wesleyan.edu/eol/3/magrini/3life.htm
    und
    signell@umbc.edu signell@umbc.edu
    und
    http://www.gokalymnos.com/en-gokalym...pouna%zoen.htm
    und
    I.Tsampouna - Kea:
    ......As I said before the tsambouna takes some getting used to but after a nice meal and some wine something clicks and many western ears suddenly 'get it'. I know that for days after the festival I had tsambouna playing continuously in my head. In a lot of ways it reminds me of the Master Musicians of Joujouka, the centuries old Moroccan group that was discovered by Brian Jones in the late sixties. This group had healing properties attributed to their ancient music and it is said that people who were complete lunatics calmed down when they were exposed to the music. This is not to suggest that the tsambouna music of Kea will heal you if you are crazy. But ancient music has a way of affecting us spiritually and psychologically if we allow it.

    II. Tsambouna - Karpathos
    The tsambouna1 resembles a bagpipe with single reeds, consisting of two parallel cylindrical tubes (made out of carefully selected cane) inserted into a single block of wood through a horn-shaped opening. The bag is made out of kid2 which after a certain process well known to the players of tsambouna, is turned inside-out and made waterproof and leakproof. This process involves the use of chemicals as well as natural materials, such as honey, milk, and oil. This type of bagpipe is morphologically similar to the instrument found in Crete and others seen in the Balkans and the Middle East. However, the way in which the notes are produced is more unusual and, in fact, unique to the Dodecanese tsambouna.
    As such, it cannot be classified among either bagpipes with a fixed drone nor those which are solely melodic. In fact, the right pipe completes the hexatonic scale and can, at the same time, find itself in unison with the second degree of the scale, thus covering both melodic and accompaniment functions. The tsampouna’s tuning system possesses qualities which are completely particular, of which the most obvious is the tonal "ambiguity" of the third degree (in relation to the lowest note of the scale). .......
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	tsamp.olim..jpg 
Hits:	311 
Größe:	56,4 KB 
ID:	2683  

  32. #112
    Marga Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Noch etwas zur Tsampouna aus Kalymnos, leider nur auf Englisch:

    >>>....in the summer festivals, when the sponge-divers, who charm the girls, are away, the shepherds are the bosses.
    A typical example is the following dialogue ( which is sung accompanied by the "tsampouna" between a shepherd and a girl and his effort to attract her, although she prefers sponge-divers:

    Christ, I hope I could see a young shepherd
    With a scarf around his neck
    and with a shepherd's crook.

    What shall I do with the shepherd?
    Shall I graze and whistle?
    I will marry a spong-diver
    and say to him good morning. <<<

    wenn i des jetzt auf griechisch hätt...
    lg
    marga
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	tsamp.kalymn..jpg 
Hits:	296 
Größe:	27,9 KB 
ID:	2684  

  33. #113
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    41
    Beiträge
    818

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    So, mal wieder:
    Ich war gestern abend beim Gaida-Spieler Vassili in S-Stammheim und habe eine Schallplatte mit zwei Askomantoura-Stücken mitbekommen zum Digitalisieren (Marga?). Mindestens eines davon ist neu - leider stehen auf der Platte nicht die Spieler. Ich werde aber auch mal versuchen, über EMI Greece nachzuhaken.

    Weiter gibt es eine CD mit Büchlein: ΣΑΜΠΟΥΝΕΣ ΜΥΚΟΝΙΑΤΙΚΕΣ Da sind viele Fotos vom Dudelsack von Mykonos drin und natürlich die CD mit wunderschöner Musik. Ich werde versuchen, dieselbe bei www.lyra.gr (alles nur griechisch) zu bestellen - den Preis weiß ich noch nicht. --> Hat noch jemand Interesse oder möchte noch jemand etwas anderes da bestellen? (@deja: Da gibt es eine CD "ΜΟΥΣΙΚΗ ΚΑΙ ΤΡΑΓΟΥΔΙΑ ΑΠΟ ΧΩΡΕΣ ΠΟΥ ΖΟΥΝ ΟΙ ΤΣΙΓΓΑΝΟΙ" <--

    Weiterhin kommt sein Neffe, der Gaida und Askomantoura spielt, Ende des Monats nach Stuttgart. Mit dem werde ich mich treffen.

    Vassili fliegt morgen nach GR und hat auch etwa Freizeit. Er wird versuchen, Askomantoura-Sachen (Aufnahmen) aufzutreiben)..... Vielleicht hat er mehr Glück als wir bisher und auch bessere Kontakte ?!?

    Außerdem habe ich gestern abend eine CD mit sehr schöner Dudelsack-Musik aus ganz SO-Europa mitbekommen (kein Neid :ANGEL: )

    So weit erst einmal.
    Simon

  34. #114
    Marga Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Simon - wie könnte frau da auch neidisch sein...... da tut sich doch was....
    Vasilli hat auch den Vorteil, dass er griechisch spricht.
    Ich will morgen mal zur Kreisbildstelle wegen DAT-Gerät und mit dem digitalisieren von den LPs - da lassen wir dann alle LPs und Kasetten zusammen kommen ....... und warten bis ich wieder von Kreta zurück bin, falls ich diesen Monat überhaupt noch hinkomme - und falls ich Aufnahmen machen kann................

    Ja, dies Mykonos-CD mit Büchlein könntest Du mir gleich mitbestellen.
    Danke!!!
    Ich suche dann inzwischen nach Liedern in denen die Tsampiouna, Gaida, Askomantoura, Toulum besungen werden. Suchauftrag ist schon weg.

    ... bis bald!! ... spätestens am 1.4. muss ich ja wieder da sein.... wegen des Tsampouna-Spielers,
    M:smiley5:

  35. #115
    Marga Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    erste Antwort kam schon Heute aus Kalymnos:

    >>>>Christe mou ki as improvalle
    ena voskaouraki
    me to mantili sto lemo
    ke me t' aginaraki.
    Inta ton kamo to voskona vosko
    na sfirizom' ego tha paro sfouggara
    na ton kalimerizo.<<<<<

    Das solte ich viell. besser in die Übersetzungs-Lektorats-ecke stellen.

  36. #116
    Marga Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    @simon ...:smiley5: falls Du mals ins net-Cafe kommst: Liebe Grüße aus dem kalten Schwabenländle......
    Vorgestern kam ein Päckchen aus Athen/ Laograf. Institut: über 50 Seiten Askomantoura + Tsampouna ... mit Noten!!!

    Grüße an Dich und die andern Unten.
    Marga

  37. #117
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    41
    Beiträge
    818

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    @Marga: Ich bin nur kurz hier an der Uni im Internet. Hier ist alles OK. Das Wetter ist gut. In Sachen A. war ich unterwegs, u. a. gestern bei Petrakomanolis, dem es leider gerade nicht ganz so gut geht. Ansonsten auch bei Stefanakis in Zaros, bei Kostas in Gergeri, Rombogiannakis habe ich spielen gehoert. Jetzt hat es sich dann aber erst mal, morgen geht es nach Sfakia und ich komme erst kurz vor dem Abflug zurueck nach Iraklion.

    Viele Gruesse an alle im Forum,
    Simon

  38. #118
    Marga Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    Simon,:smiley5: , heisst das, Du warst beim Konzert von Jorgos und Jannis Xyluris?? ...oder bei Ross D. ?
    Dir noch eine ganz schöne Zeit im Süden!

    Marga

  39. #119
    Cia Gast

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    @ Simon

    Habe getsren mit meinem Cousin Kosta telefoniert! Er hat erzählt, dass du vor ein paar Tagen da warst! Leider hatte er gestern viel zu tun und wir konnten nicht lange über euer Treffen sprechen! Wie war es denn? Konntest du ein paar Tipps von ihm bekommen? Konnte er dir etwas helfen? Wie war es in Gergeri? Hab meine Familie schon ein paar Jahre nicht gesehen, da ich nicht auf Kreta war!

    Liebe Grüße
    Aspasia

  40. #120
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    41
    Beiträge
    818

    Standard AW: Musik gesucht - Askomantoura / Mantoura

    So, ein neuer Versuch. Irgendwie habe ich es bisher nicht geschafft, alles zu Ende zu schreiben.
    In Sachen Askomantoura:
    - Ich war bei Petrakomanolis in Kato Kera (hinter dem Kloster). Er lebt mit seiner Frau in einem alten Häuschen ohne Strom und Wasser, nur mit einer Gasflasche. Als ich da war, war er morgens im Krankenhaus wegen seiner Hand, die sehr geschwollen war. Mit dem Bus natürlich - ziemlich bemerkenswert, da ich ihn so um die 90 schätze! Er ist ein ganz netter Mann. Er hat versucht, auf seiner kleinen Askomantoura (Marga, Du kennst das Foto) zu spielen, was ich zu vehindern versucht habe, wegen seiner geschwollenen Hand. Die große Askomantoura hat ja leider ein Loch im Sack - ich habe aber Aspasia's Cousin Kostas (s. u.) eine Wegbeschreibung gegeben. Vielleicht kann er ihm helfen. Petrakomanolis hat mir versprochen, dass er das nächste Mal, wenn ich vorbeikomme (im Oktober) zu spielen. Ich hoffe wirklich, dass ich das erleben darf!
    - In Gergeri gibt es den zweiten Askomantoura-Bauer (neben Stefanakis); den Namen habe ich jetzt gerade leider auch nicht im Kopf. Er steht auf dem Programm für Oktober, denn dieses Mal hat es nicht gereicht. Er baut von der Verzierung her etwas einfachere Handstücke, alles in allem aber sehr schön. Er spielt aber wohl selbst nicht.
    - In Chania und in Iraklion gibt es zwei jüngere Spieler, die angefangen haben zu spielen. Die Namen sind bei irgendeinem meiner Besuche gefallen. Der Plan ist wohl, dass am 18. Juni alle gemeinsam in Chania ein Askomantoura-Festival machen. Ich habe gesagt, sie sollen - wenn das denn wirklich zustande kommt - gefälligst Aufnahmen machen.
    - In Zaros war ich bei Stefanakis, der sich gefreut hat, mich mal wieder zu sehen. Ich hatte Glück, er war gerade aus D zurück (er war wohl bei einer Musikmesse). Nebenbei: Ich habe ein Sfyrohabiolo (eine Flöte) bei ihm ergattert. Er hat mir gezeigt, wie ich den Askos anfeuchten muss, damit er besser dicht ist. Und es ist jetzt auch klar, warum der Sack kein Ventil hat: Das Mundstück (ist übrigens ein Hähnchenknochen, so wie ich es verstanden habe) wir mit der Zunge verschlossen, damit die Luft nicht wieder hierdurch entweichen kann. Das ist die alte Technik, die wohl nur noch bei ihm im Bau zum Einsatz kommt. Seine Aski, das ist interessant, bekommt er aus Iraklion von einem alten Mann, den er nur beim Namen kennt (Raptakis), von dem er aber sonst nichts weiß, außer dass er in Kaminia wohnt und ab und an mal mit Aski in Zaros auftaucht. Prinzipiell möchte Stefanakis aber leider keine Askomantoura mehr bauen oder reparieren, es sei denn es kommen junge Leute, die das Instrument spielen wollen. "Ältere" Leute weißt er ab bzw. schickt sie zu Giannis Rombogiannakis nach Iraklion, mit der Begründung, er sei so langsam dafür zu alt.
    Aufnahmen hat Stefanakis eigentlich keine. Das Verhältnis zu Aerakis ist wohl nicht so ganz ungetrübt, so dass er wohl für Aufnahmen für die CD nicht zur Verfügung steht. Er möchte jedoch bis spätestens im nächsten Jahr eine eigene CD mit Aufnahmen von verschiedenen Instrumenten, die er spielt, machen.
    - Giannis Rombogiannakis habe ich spielen hören in einem Cafe in Iraklion - die Musik fing nach Mitternacht an, und die Askomantoura hat er zwei Mal im zweiten Teil so zwischen 3 und 4 gespielt! Ich habe mich dann noch mit ihm unterhalten. Er baut selbst Askomantouras. Aufnahmen von sich hat er wohl keine, aber das dürfte kein Problem sein. Außerdem steht er natürlich für Fragen, Tips, etc. zur Verfügung.
    - Bei Aspasias Cousin Kostas Mouzourakis in Gergeri war ich auch. Er hat auch gespielt - sehr schön übrigens. Aufnahmen von ihm zu machen, so habe ich verstanden, wäre möglich. Ich hatte ein nettes Gespräch mit ihm. Und er hat mir eine neue Mantoura gebaut (also die kleine Flöte aus Bambusrohr), mit der man erst einmal alle Musik übt, bevor man sie dann auf der Askomantoura übt. Außerdem habe ich ihm natürlich hinsichtlich der Technik zugeschaut.
    Das Problem ist, sagt er, dass wenn sie beim Singen zusammmensitzen, die Askomantoura nicht wirklich gewünscht wird, vor allem dann nicht, wenn Lyra gespielt wird, weil die Spieler Angst haben, dass in den von der Askomantoura die Show gestohlen wird (so möchte ich es einmal ausdrücken).
    Mit Kostas werde ich auf jeden Fall die Musik austauschen, die wir bisher gesammelt haben.
    Und (Neid!), er besitzt nicht nur viele Askomantouras, auch eine vom Baxes (Farangoulitakis) ist darunter!
    - CDs habe ich ein paar gekauft, allerdings nicht mit Askomantoura sondern er mit Tsambouna und Gaida. Mit A. habe ich nichts gefunden. Allerdings habe ich Tipps bekommen von Lina von der "Patris" (Zeitung), wo noch Stücke zu finden sind. Das poste ich dann mal noch nachfolgend, vielleicht hat ja jemand etwas. Und von Stefanakis habe ich auch noch zwei Tips hinsichtlich Kassetten bekommen. Auch das später.
    Apropos Patris: Bastian hat mir geholfen, den Kontakt zu Lina von der Patris herzustellen (ganz herzlichen Dank!!!). Lina ist an einem Artikel interessiert. Am besten wäre es natürlich, wenn wir ihn schon auf Griechisch liefern können - das werden wir schon hinbekommen, oder? Ich stelle mir vor, dass er die Geschichte, wie wir zur Askomantoura kamen, umfasst - und natürlich einen Aufruf, Bilder, Anekdoten und Aufnahmen zu liefern, was auch immer es gibt. Das sollten wir sehr bald angehen (@Marga - aber wer übersetzt?).
    - So, was habe ich nicht geschafft? Papadakis habe ich vergessen anzurufen, muss ich zu meiner Schande gestehen. Wird dann halt von hier nachgeholt.

    Dies also ein erster Lagebericht. Über die CDs dann mehr.
    Danke Marga auch für die guten Nachrichten.

    Viele Grüße, Simon

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •