Ergebnis 1 bis 21 von 21

Thema: Korsika mit dem Camper

  1. #1
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.310

    Standard Korsika mit dem Camper

    Morgens um 8 Uhr ging es los ab Basel , Mittags konnten wir schon Pizza essen am Lago in Cannobio , gemütlich weiter an der Westküste über Stresa mit seinen pompösen Hotels mit Blick auf die Isola Bella und dann ging es blitzschnell durch die Poebene vorbei an Reisfeldern nach Savona. Geschlafen haben wir auf einem grossen Parkplatz nahe beim Hafen und so konnten wir gleich in der Frühe am nächsten Tag Tickets für die Überfahrt nach Bastia ergattern. Die Fahrt nach Bastia dauert ungefähr 6 Stunden . Angekommen auf der Insel gings gleich über kurvige schmale Strassen im Zickzack nach St. Florent an der Nordwestküste - uff das war für mich als Beifahrerin , die etwas Probleme mit Kurven in luftiger Höhe hat, schon mal der Härtetest Ich hab mich aber schnell wieder erholt auf dem schönen Campingplatz unter Eukalyptusbäumen direkt am Meer .
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	046.jpg 
Hits:	57 
Größe:	284,7 KB 
ID:	89132   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	047.jpg 
Hits:	57 
Größe:	409,7 KB 
ID:	89133   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	048.jpg 
Hits:	58 
Größe:	597,8 KB 
ID:	89134   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	052.jpg 
Hits:	67 
Größe:	356,9 KB 
ID:	89135   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	053.jpg 
Hits:	62 
Größe:	448,4 KB 
ID:	89136   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	061.jpg 
Hits:	61 
Größe:	308,2 KB 
ID:	89137   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	064.jpg 
Hits:	62 
Größe:	813,9 KB 
ID:	89138   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	065.jpg 
Hits:	63 
Größe:	704,3 KB 
ID:	89139   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	066.jpg 
Hits:	63 
Größe:	308,2 KB 
ID:	89140   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	062.jpg 
Hits:	64 
Größe:	277,3 KB 
ID:	89141  


    Today is life, tomorrow never comes

  2. #2
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.310

    Standard

    Von St. Florent zieht sich ein Küstenwanderweg bis zu den Désert Agriates http://www.korsika.fr/a868/articles/...ne-ile-rousse/
    / , den ich ein Stück gewandert bin. Foto Nr. 10 zeigt ein "Flying Boat" .
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	071.jpg 
Hits:	55 
Größe:	642,9 KB 
ID:	89142   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	072.jpg 
Hits:	55 
Größe:	717,4 KB 
ID:	89143   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	073.jpg 
Hits:	53 
Größe:	597,9 KB 
ID:	89144   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	074.jpg 
Hits:	53 
Größe:	567,8 KB 
ID:	89145   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	075.jpg 
Hits:	53 
Größe:	697,0 KB 
ID:	89146   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	076.jpg 
Hits:	52 
Größe:	845,2 KB 
ID:	89147   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	077.jpg 
Hits:	53 
Größe:	654,4 KB 
ID:	89148   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	078.jpg 
Hits:	52 
Größe:	608,2 KB 
ID:	89149   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	079.jpg 
Hits:	52 
Größe:	644,6 KB 
ID:	89150   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	080.jpg 
Hits:	63 
Größe:	384,3 KB 
ID:	89151  


    Today is life, tomorrow never comes

  3. #3
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.310

    Standard

    Nach 3 Tagen sind wir weiter gefahren und an der Westküste bis nach Algajola gekommen: vorbei an der Steinwüste Agriates ( Kurven im Zickzackmuster an schwindelerregenden Abrgründen vorbei ..urks.. , dafür mit unglaublichen Ausblicken ) und Ile - Rousse mit seinen vorgelagerten Inselchen. Wieder ein schöner Campingplatz , direkt am Strand mit goldgelben Sand und smaragdgrünen /türkisblauen Meer , einfach toll. Hier sind wir dann fast eine Woche geblieben, man kann viele Ausflüge und Wanderungen ins Hinterland der Balagne machen , das Städtchen Algajola ist hübsch zum Bummeln. Gleich am 2. Abend hatten wir das Glück , in der Kirche ein Konzert der Gruppe Meridianu mit den für Korsika typischen "Voix Polyphonies" zu erleben . Eine Musik ,die tief aus dem Herzen kommt .Ab ca. 4`20 Gesang .

    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	088.jpg 
Hits:	45 
Größe:	518,2 KB 
ID:	89152   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	089.jpg 
Hits:	46 
Größe:	607,0 KB 
ID:	89153   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	092.jpg 
Hits:	48 
Größe:	384,8 KB 
ID:	89154   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	093.jpg 
Hits:	48 
Größe:	414,6 KB 
ID:	89155   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	094.jpg 
Hits:	65 
Größe:	769,9 KB 
ID:	89156   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	096.jpg 
Hits:	50 
Größe:	406,5 KB 
ID:	89157   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	102.jpg 
Hits:	53 
Größe:	388,6 KB 
ID:	89158   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	126.jpg 
Hits:	56 
Größe:	377,7 KB 
ID:	89159   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	125.jpg 
Hits:	53 
Größe:	326,5 KB 
ID:	89160   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	104.jpg 
Hits:	58 
Größe:	522,0 KB 
ID:	89161   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	105.jpg 
Hits:	53 
Größe:	595,3 KB 
ID:	89162  


    Today is life, tomorrow never comes

  4. #4
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    In Osthessen, in Frangokastello und überall, wo es interessant ist
    Alter
    61
    Beiträge
    2.735

    Standard

    Schöööön.
    Müssen wir auch noch machen.

    Schönen Sonntag hermann
    Ist noch λ ? Ja, aber das φ ist noch ρ !

    Alle Infos über Frangokastello:http://www.Frangokastello-und-Meehr.de
    Unser aktueller Reiseblog:http://www.HerrMANaufReisen.wordpress.com

  5. #5
    Avatar von Inke
    Inke ist offline πάρτε με πάρτε με στην Κρήτη
    Registriert seit
    28.March.2008
    Ort
    Im schönen Rheinhessen
    Beiträge
    1.233

    Standard

    Hallo Kiki,

    ja auch Korsika ist eine schöne Insel. Haben wir auch noch auf dem Zettel sie mal mit dem Womo zu bereisen.
    Schöne Fotos!
    Inke


    Lasst uns immer in den großen Traum des Lebens
    kleine bunte Träume weben

  6. #6
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.310

    Standard

    Hallo Hermann und Inke,

    macht das , Korsika ist toll ! Die Landschaft ist abwechslungsreich mit einer Bergkette , die sich von Nord nach Süd durchzieht. Die Westküste ist abwechslungsreicher und schwieriger zu erreichen wie die Ostküste. Ideal zum Campen , es gibt viele schöne naturbelassene , weitläufige und idyllische Campingplätze.

    In der Umgebung von Algajola, vor allem im Hinterland ( Balagne) kann man gut wandern . Gleich von unserem Standplatz aus führte ein Küstenpfad durch eine interessante Pflanzenwelt mit tollen Ausblicken. Am nächsten Tag habe ich eine Wanderung hoch nach Pigna , einem ca. 400 m hoch gelegenen Künstlerdorf, gemacht.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	130.jpg 
Hits:	40 
Größe:	713,5 KB 
ID:	89180   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	132.jpg 
Hits:	40 
Größe:	822,1 KB 
ID:	89181   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	134.jpg 
Hits:	44 
Größe:	502,0 KB 
ID:	89182   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	137.jpg 
Hits:	41 
Größe:	723,1 KB 
ID:	89183   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	138.jpg 
Hits:	43 
Größe:	500,5 KB 
ID:	89184   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	145.jpg 
Hits:	39 
Größe:	332,1 KB 
ID:	89185   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	147.jpg 
Hits:	39 
Größe:	614,6 KB 
ID:	89186   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	148.jpg 
Hits:	40 
Größe:	497,0 KB 
ID:	89187   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	149.jpg 
Hits:	38 
Größe:	544,7 KB 
ID:	89188   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	151.jpg 
Hits:	38 
Größe:	482,4 KB 
ID:	89189   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	152.jpg 
Hits:	38 
Größe:	465,2 KB 
ID:	89190   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	153.jpg 
Hits:	39 
Größe:	532,1 KB 
ID:	89191   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	156.jpg 
Hits:	36 
Größe:	390,5 KB 
ID:	89192   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	158.jpg 
Hits:	36 
Größe:	581,5 KB 
ID:	89193   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	161.jpg 
Hits:	35 
Größe:	755,5 KB 
ID:	89194  


    Today is life, tomorrow never comes

  7. #7
    Registriert seit
    12.July.2013
    Beiträge
    1.331

    Standard

    sehr zu empfehlen für Wanderfreunde: der hochalpine Europa-Wanderweg GR20, aber bitten nicht vor Juni.
    Ich habe es im Mai probiert und bin kläglich gescheitert mit meiner Sommer-Wander- und Bergausrüstung. Große Schnee-/Eisfelder waren zu überqueren, was ohne entsprechendes Gerät sogar für meinen im Hochgebirge erfahrenen Partner, auch Trick-Skifahrer, damals mehr als nur eine kleine Herausforderung war. Normalerweise geht man den Weg von Nord nach Süd und es werden mindestens 10 Tage empfohlen. Abbrechen geht eigentlich nicht; bei mir ging es, weil wir uns vorgenommen hatten, "gegen den Strich" von Süd nach Nord zu gehen; da gab es einen "Notausgang" nach dem zweiten Tag. Nach der ersten Übernachtung im Biwak (die Hütten sind im Mai noch geschlossen) war mir klar, dass ich nicht entsprechend ausgestattet war. Es war eiskalt und ich kann mich nicht erinnern, jemals eine kältere Nacht verbracht zu haben. Proviant muss man mitnehmen, wenn die Hütten nicht bewirtschaftet sind. Am Weg gibt es keine Gelegenheit, Nahrungsmittel zu kaufen bzw. einzukehren.

    Wer nicht scheitert, wird von der Bergwelt Korsikas begeistert sein und mit spektakulären Blicken auf das Mittelmeer belohnt.

    Man kann Korsika und Kreta nicht vergleichen. Beide Inseln sind besonders.

  8. #8
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.310

    Standard

    Hallo Chicarena,

    was hast Du gemacht , nachdem deine Wanderung im Mai kläglich gescheitert ist, also wo hast du deine Restferien verbracht?


    Today is life, tomorrow never comes

  9. #9
    Registriert seit
    12.July.2013
    Beiträge
    1.331

    Standard

    Hallo Kiki,
    nach der abgebrochenen Wanderung habe ich einige Tage in einem schönen Resort mit Bungalows im Südosten Korsikas verbracht und eine mehrtägige Rundfahrt durch das Inselinnere und zu diversen Städten gemacht und habe unterwegs in kleinen Hotels übernachtet. Auch eine schöne Art, Land und Leute kennenzulernen.

  10. #10
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.310

    Standard

    Hier noch ein Link zum Wanderweg GR 20, ein schwieriger und anspruchsvoller Wanderweg http://www.korsika.com/gr20-wanderwe...0-auf-korsika/

    Noch ein Wanderbericht http://www.spiegel.de/reise/europa/k...-a-682495.html

    Auf Korsika gibt es eine Schmalspurbahn , die eine führt von Ajaccio an der Südwestküste quer über den Gebirgskamm über Corte bis nach Bastia und die andere pendelt zwischen Calvi und Ile Rousse http://www.korsika.com/korsische-eis...benteuerreise/
    Bei uns in Algajola war gleich die Haltestelle . so sind wir einen Morgen nach Calvi getuckert und haben uns die Stadt mit der beeindruckenden Zitadelle angeschaut.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	165.jpg 
Hits:	62 
Größe:	387,1 KB 
ID:	89196   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	166.jpg 
Hits:	60 
Größe:	371,0 KB 
ID:	89197   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	168.jpg 
Hits:	61 
Größe:	651,7 KB 
ID:	89198   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	169.jpg 
Hits:	67 
Größe:	609,9 KB 
ID:	89199   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	171.jpg 
Hits:	61 
Größe:	620,4 KB 
ID:	89200   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	172.jpg 
Hits:	58 
Größe:	521,8 KB 
ID:	89201  
    Geändert von kiki (12.June.2017 um 12:44 Uhr)


    Today is life, tomorrow never comes

  11. #11
    Registriert seit
    22.January.2017
    Beiträge
    58

    Standard

    Hallo Kiki,

    schön Dein Bericht über Korsika. Da waren wir auch noch nicht. Tolle Bilder. Der Camper sieht mega aus, irgendwie oldstyle. Was ist denn das für ein Modell? Eine Freundin hat eine alte Karmann Gypsy und war auch schon damit auf Korsika und sehr begeistert.
    Ich finde vor allem die Strände toll, mehr Bilder bitte!
    Liebe Grüße, Siena

  12. #12
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.310

    Standard

    Hallo Siena,
    der Camper ist ein Peugeot J5, Jahrgang 1988 , also fast ein Oldtimer :).
    Die Strände auf Korsika sind wirklich toll , es kommen noch Fotos.

    Am nächsten Tag sind wir mit der grossen Linie bis nach Corte gefahren und haben dort eine längere Wanderung ins Restonicatal gemacht . Dort gabs eine längere Rast an einer der vielen Badestellen , dann wieder zurück in die Stadt und hoch auf die Zitadelle ....schwitz... Es war sehr warm und wir waren froh, als wir wieder zurück nach Algajola ans Meer kamen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	177.jpg 
Hits:	36 
Größe:	324,8 KB 
ID:	89212   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	178.jpg 
Hits:	34 
Größe:	447,1 KB 
ID:	89213   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	179.jpg 
Hits:	34 
Größe:	313,0 KB 
ID:	89214   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	180.jpg 
Hits:	37 
Größe:	503,7 KB 
ID:	89215   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	181.jpg 
Hits:	37 
Größe:	410,6 KB 
ID:	89216   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	182.jpg 
Hits:	37 
Größe:	517,0 KB 
ID:	89217   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	183.jpg 
Hits:	36 
Größe:	461,9 KB 
ID:	89218   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	185.jpg 
Hits:	34 
Größe:	686,8 KB 
ID:	89219   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	191.jpg 
Hits:	33 
Größe:	683,9 KB 
ID:	89220   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	193.jpg 
Hits:	35 
Größe:	589,9 KB 
ID:	89221   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	195.jpg 
Hits:	34 
Größe:	723,0 KB 
ID:	89222   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	196.jpg 
Hits:	33 
Größe:	736,3 KB 
ID:	89223   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_6757.jpg 
Hits:	66 
Größe:	637,1 KB 
ID:	89224   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_6749.jpg 
Hits:	37 
Größe:	622,0 KB 
ID:	89225   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_6751.jpg 
Hits:	36 
Größe:	421,4 KB 
ID:	89226   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	202.jpg 
Hits:	37 
Größe:	348,8 KB 
ID:	89227   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	204.jpg 
Hits:	38 
Größe:	201,6 KB 
ID:	89228   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	205.jpg 
Hits:	38 
Größe:	140,0 KB 
ID:	89229  


    Today is life, tomorrow never comes

  13. #13
    Registriert seit
    12.July.2013
    Beiträge
    1.331

    Standard

    Corte liebe ich auch sehr. Es gibt sogar eine Uni dort. Aber von hier aus zum Baden an den Strand? nicht gerade um die Ecke.
    Weitere meiner Lieblingsplätze oder -orte: Die Calanche mit ihren roten Felsfomationen, Sartène, die korsischste aller Städte, Bonifacio, auch Calvi und Porto Vecchio.

    Anders als auf Kreta, wo man als Tourist gut klar kommen kann ohne griechisch zu sprechen, ist es m.E. auf Korsika weniger einfach, ohne Französisch klar zu kommen.
    Die korsische Küche ist italienisch UND französisch, raffinierter als die griechisch/kretische, allerdingst auch teurer.

    Gerne würde ich jetzt einen gut gekühlten "Cap Corse" (vergleichbar etwa mit Martini) trinken.

    Ich glaub ich muss aufpassen, dass ich jetzt nicht als Netzbeschmutzer von der Insel Kreta vertrieben werde.
    Mildernde Umstände vielleicht dafür, dass es auch auf Kreta Plätze gibt, die ich schöner finde, z.B. die Häfen von Chania oder Heraklion. Und natürlich die "alten Steine" aus der Antike.
    Auf Korsika ist da nicht so viel, außer vielleicht die prähistorischen Steine von Filitrosa.

  14. #14
    Registriert seit
    12.July.2013
    Beiträge
    1.331

    Standard

    noch ein Tipp für Korsika-Entdecker:
    rauf auf den Monte Cinto, ich glaube 3100 m hoch. Bitte unbedingt sehr früh am Morgen losgehen, gegen Nachmittag gibt es meistens Gewitter, das kann dort gefährlich werden.
    Der höchste Berg Korsikas liegt nicht am GR20, das ermöglicht eine Tagestour, die aber auch kein Spaziergang ist.

  15. #15
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.310

    Standard

    Hallo Rena, danke für Deine Tipps, beim nächsten Mal dann :) Der Monte Cinto ist nicht ganz so hoch , aber immerhin 2700 m.

    Nach einer Woche gings dann auf der Nationalstrasse quer über die Insel auf die Ostseite. Viele Leute hatten uns abgeraten , da es dort zu eintönig, touristisch , nicht schön etc. sei. Wir sind erstmal bis Solenzara gekommen und haben dort wieder einen schönen Campingplatz gefunden. Man konnte direkt am Strand stehen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	210.jpg 
Hits:	29 
Größe:	327,6 KB 
ID:	89230   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	211.jpg 
Hits:	29 
Größe:	296,4 KB 
ID:	89231   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	212.jpg 
Hits:	30 
Größe:	395,4 KB 
ID:	89232   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	213.jpg 
Hits:	29 
Größe:	592,2 KB 
ID:	89233   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	215.jpg 
Hits:	30 
Größe:	661,1 KB 
ID:	89234   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	217.jpg 
Hits:	29 
Größe:	536,1 KB 
ID:	89235   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	218.jpg 
Hits:	30 
Größe:	772,7 KB 
ID:	89236   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	219.jpg 
Hits:	29 
Größe:	384,2 KB 
ID:	89237   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	220.jpg 
Hits:	30 
Größe:	521,5 KB 
ID:	89238   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	221.jpg 
Hits:	30 
Größe:	671,7 KB 
ID:	89239   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	223.jpg 
Hits:	32 
Größe:	877,3 KB 
ID:	89240  


    Today is life, tomorrow never comes

  16. #16
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.310

    Standard

    In Solenzara waren wir 3 Tage , bevor wir uns langsam auf den Rückweg gemacht haben. Noch ein Stück gen Süden bis Fautea und dann wieder nach Norden aufs Cap Corse, wo wir eine Nacht verbracht haben, bevor es wieder auf die Fähre ging. Von Savona nach Stresa, wo wir nachts auf Grund strömenden Regens und Gewitter auf einem Parkplatz am Lago Maggiore übernachtet haben, noch ein Tag in Cannobio - irgendwie wollten wir noch gar nicht nach Hause.... doch dann waren wir eindeutig auf dem Weg nach Basel .
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	223.jpg 
Hits:	44 
Größe:	877,3 KB 
ID:	89246   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	224.jpg 
Hits:	44 
Größe:	893,6 KB 
ID:	89247   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	232.jpg 
Hits:	43 
Größe:	447,5 KB 
ID:	89248   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	236.jpg 
Hits:	44 
Größe:	401,3 KB 
ID:	89249   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	237.jpg 
Hits:	44 
Größe:	411,4 KB 
ID:	89250   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	238.jpg 
Hits:	47 
Größe:	383,3 KB 
ID:	89251   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	239.jpg 
Hits:	45 
Größe:	316,6 KB 
ID:	89252   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	240.jpg 
Hits:	48 
Größe:	277,7 KB 
ID:	89253   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	244.jpg 
Hits:	45 
Größe:	256,6 KB 
ID:	89254   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	249.jpg 
Hits:	44 
Größe:	341,7 KB 
ID:	89255  


    Today is life, tomorrow never comes

  17. #17
    Registriert seit
    12.July.2013
    Beiträge
    1.331

    Standard

    Hallo Kiki,

    wie lange seid ihr insgesamt auf Korsika unterwegs gewesen?

    Führte eure Rundreise auch zur sogenannten "Tahiti-Plage", Nähe Porto Vecchio? Ich erinnere mich allerdings, dass man vor ca. 30 Jahren nur zu Fuß oder auf dem Wasser dorthin kommen konnte.
    Schlecht für Camper, aber sonst sehr gut so, sorry. Könnte sich allerdings inzwischen geändert haben.
    Damals hat sich der Fußweg durch die Macchia mehr als gelohnt: windgeschützt, feinster weißer Sand, ganz flach abfallend (man kann im Sand, von sanften Wellen überspült liegen), türkisfarbenes Wasser, eine richtige Traumbucht, ein Paradies.
    Absolute Ruhe dort (damals), vielleicht ankerte gelegentlich mal eine kleine Segelyacht oder ein Katamaran etwas weiter draußen. Die "Besatzung" (meistens nur 2 Personen) kam nicht per motorbetriebenem Dingi (das wäre sowas wie ein Sakrileg gewesen), sondern schwimmend. Größere Schiffe verirrten sich dorthin zum Glück nicht. Der Name Tahiti-Strand kommt nicht von ungefähr...So ein knalliges Türkis findet man auf Kreta zwar auch, selten jedoch so unberührt und wenn doch, dann eher in von Felsen umgebenen kleineren Buchten, die sowohl von Insulanern als auch von tourisitschen Wiederholungstätern längst erobert wurden.

    "die Ostseite. Viele Leute hatten uns abgeraten , da es dort zu eintönig, touristisch , nicht schön etc"
    so ein Quatsch, man muss nur wissen wo genau. Aber Leute, die alles zu wissen glauben und doch wenig wissen, gibt es ja für jede Region
    Porto Vecchio im Südosten ist ein sehr hübsches Örtchen, sehr italienisch wie ich finde, gute kleinere Restaurants und Cafes.... und die Tahiti-Plage ist dort in der Nähe, auch an der Ostseite der Insel, die Napoleon angeblich von weitem an seinem Duft erkannt haben soll. Kann ich gut nachvollziehen....

  18. #18
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.310

    Standard

    Nur 2 Wochen.

    "Tahiti-Plage" hört sich sehr gut an , wird für das nächste Mal vorgemerkt . Danke für den Tipp.


    Today is life, tomorrow never comes

  19. #19
    Registriert seit
    4.February.2012
    Beiträge
    290

    Standard

    Sehr schöner Bericht mit tollen Fotos!
    Ich war vor ca. 30 Jahren auch mal auf Korsika, allerdings nur auf der "Durchreise" nach Sardinien entlang der Ostküste. Denke die Westküste ist wesentlich schöner. Übrigens, erinnert sich Jemand an den 4-Teiler "Die Schatzinsel" von 1966? Kam nach Weihnachten und wurde öfters wiederholt. Der Film wurde auf Korsika an der Westküste gedreht. Schon damals war ich als kleiner Junge von dieser einmaligen Landschaft fasziniert. Ich sollte tatsächlich mal dorthin fahren. Denke aber, Korsika ist sehr teuer.
    Was habt Ihr eigentlich für die Fähre mit eurem Wohnmobil bezahlt wenn man fragen darf?
    Gruss Babis
    Grillzeugs trägt sich leichter als Bedenken

  20. #20
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    1.310

    Standard

    Hallo Babis,
    es freut mich , wenn Dir bzw. Euch der Bericht gefallen hat.
    Den 4-Teiler "Die Schatzinsel" von 1966 kenne ich nicht, da muss ich doch gleich mal suchen, ob man den irgendwo schauen kann .
    Wir haben die Fährentickets erst vor Ort gekauft, damit wir flexibel sind. Auf der Hinfahrt Savona-Bastia für 2 Personen und Camper 5-6m L, 2,80m H = 130 Euro.
    Rückticket am Pfingstsonntag = 200 Euro . Wir hätten es vielleicht 20 oder 30 Euro günstiger haben können, aber die zeitliche Unabhängigkeit war uns wichtiger.

    Ja, Korsika ist teuer . Essen gehen wie auf Kreta ist nicht :( Die Lebensmittel in den Geschäften waren oft teurer wie in Deutschland. Da wir ja mit dem Camper
    unterwegs waren und meistens selber gekocht haben, war das kein Problem. Die Campingplatzpreise lagen bei 20 - 30 Euro/Nacht für 2 Personen inkl. Camper.

    Wie hat es Dir denn auf Sardinien gefallen?

    Gruss Sabine
    Geändert von kiki (19.June.2017 um 12:32 Uhr)


    Today is life, tomorrow never comes

  21. #21
    Registriert seit
    4.February.2012
    Beiträge
    290

    Standard

    Hi Kiki
    In Sardinien waren wir nur im Nordteil da unsere Kinder noch sehr klein waren. Hat uns aber sehr gut gefallen.
    Die Fährpreise scheinen dann ähnlich wie die griechischen zu sein.
    LG Babis
    Grillzeugs trägt sich leichter als Bedenken

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •