Ergebnis 1 bis 33 von 33

Thema: eventuell vergifteter KAter

  1. #1
    Registriert seit
    18.February.2012
    Beiträge
    599

    Standard eventuell vergifteter KAter

    Wir waren eben GAssi und haben Stasi unseren KAter an der Strasse liegen sehen. Beweise haben wir nicht, es sieht aber so aus als waere er vergiftet worden. Er lag da und sah bis auf ein rausgequollenes Auge so aus als wuerde er schlafen und ich denke im FAll dass er angefahren worden waere haette das anders ausgesehen. Habe schon plattgefahrene KAtzen gesehen. Krank sein konnte er nicht, denn erstens war er noch jung ( 2 JAhre und etwas) zweitens hat er sich normal verhalten also gefressen, rumgesprungen, auf Tour gegangen und so weiter und drittens waren wir Ende JAnuar noch mit ihm beim Tierarzt, da hiess es er ist fit und hat nur Wuermer gegen die gab es aber Tabletten die wir ihm auch gegeben haben ( nicht dass jemand denkt wir hatten die nur daheim liegen). Ist vielleicht schon was bekannt dass in der Gegend um den Kournassee ein Drecksack rumrennt der Giftkoeder auslegt? Wenn nein sage ich allen aus unserer Gegend passt auf eure Miezen auf!

  2. #2
    Registriert seit
    17.February.2015
    Ort
    Rousa Limni Crete Brunssum NL
    Beiträge
    465

    Standard

    In dieser jahreszeit sind immer ein par kranke leute unterwegs die mit gift rumstreuen, mein hund ist jezt mit auslaufen zolange an der leine, bis jetz haben die 6 katzen nog nichts davon gegessen, wenn ich das schwein erwische komt er in die hölle.

    Old truckers also die, but they are hard to crack

  3. #3
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    In Osthessen, in Frangokastello und überall, wo es interessant ist
    Alter
    63
    Beiträge
    2.828

    Standard

    Hallo,

    das tut mir aber leid für Euren Kater und Euch.

    Obwohl ich mir darüber im Klaren bin, daß es jede Menge kranke Köpfe überall auf der Welt gibt, die Giftköder auslegen, um Hunde und Katzen zu töten, möchte ich trotzdem einstreuen, daß es speziell hier auf Kreta recht oft vorkommt, daß Giftköder gegen Ratten rund um die Häuser ausgelegt werden, öfters auch mal in Form von präparierten Fleischabfällen. Die werden dann manchmal "versehentlich" von Hunden oder Katzen gefressen und bringen sie um.

    Gerade im Frühjahr passiert es, daß diese Köder dann eben nicht mehr nur auf den Grundstücken um die Häuser liegen, sondern eigentlich überall.
    Die starken Regenfälle im Winter lassen überall kleine Bächlein entstehen, die solche Köder oft hunderte Meter weit fortschwemmen, um dann irgendwo eben nicht mehr zielgerichtet gefressen zu werden. Speziell an den Stränden, wo die meisten Trockenbäche münden, kann so was rumliegen, die kleinen Sturzbäche im Winter tragen die Köder meilenweit weg.

    Wie gesagt, eine Theorie, die halt eben auch nicht sein muß.

    Schönes Wochenende, trotzdem, irgendwie ... hermann
    Ist noch λ ? Ja, aber das φ ist noch ρ !

    Alle Infos über Frangokastello:http://www.Frangokastello-und-Meehr.de
    Unser aktueller Reiseblog:http://www.HerrMANaufReisen.wordpress.com

  4. #4
    Registriert seit
    1.August.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    51

    Standard

    ich vermute eher einen Unfall mit einem Fahrzeug. Die Katze lag am Straßenrand und das herausstehende Auge spricht eher für ein stumpfes Trauma. Aber wie auch immer, schade um das Tier.

  5. #5
    Registriert seit
    17.February.2015
    Ort
    Rousa Limni Crete Brunssum NL
    Beiträge
    465

    Standard

    Die katzen sorgen dafür das alle ungeziefer aufgeräumt wird, da braucht man kein gif hinzulegen, dass had zich wieder jemand mit gehirnschaden ausgedacht.
    Old truckers also die, but they are hard to crack

  6. #6
    Registriert seit
    10.March.2007
    Beiträge
    908

    Standard

    Danke, Hermann.

    Genau daran dachte ich auch.

    Falls die Todesursache Gift war, waren vermutlich Ratten und Mäuse das Ziel, keine Katzen und Hunde.

    Die Ratten / Mäuse übertragen auf Kreta u. a. Leptospirose, die leider in den letzten Jahren zu mehreren Todesfällen (bei Menschen) geführt hat.

  7. #7
    Registriert seit
    17.February.2015
    Ort
    Rousa Limni Crete Brunssum NL
    Beiträge
    465

    Standard

    Das gift wird versteckt in fleisch oder käse so das keine heimatlose katzen und hunde bettlen an die tischen bei die hotels und appartments. Das hat nichts mit ratten und mäusen zutun. Hier komt jedes jahr um diese zeit ein hundefuhrer mit ein hund der trainiert ist um das gif aufzuspüren, aber oft zu spät, viele hauskatzen die auch überal rumlaufen sind dan schon qualvoll gestorben.
    Grz Arthür
    Old truckers also die, but they are hard to crack

  8. #8
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    In Osthessen, in Frangokastello und überall, wo es interessant ist
    Alter
    63
    Beiträge
    2.828

    Standard

    Hallo Arthuros,

    das kann durchaus sein, ich mag das nicht bestreiten.
    So ist es halt in jeder Gegend ein wenig anders, hier bei uns sind die Tavernaris eher froh, wenn ein paar Katzen herumstreunen und das Ungeziefer "kurz" halten.
    Allerdings weiß ich auch von schießwütigen, hirnlosen Halbstarken, die im Winter schon mal auf Katzenjagd gehen.
    Nachdem es allerdings vor zwei oder drei Jahren mal eine Razzia der Polizei wegen der Anzeige eines Tierfreundes gegeben hat, die ordentlich Staub aufgewirbelt hat, habe ich Ähnliches bisher hier nicht mehr gehört.
    Zudem treffen wir jedes Jahr viele der letztjährigen Katzen wieder, das ist doch immer wieder schön, daß es sie noch gibt, - und sie sehen meist gar nicht schlecht aus.

    Alles wird gut.

    Schönen Gruß hermann
    Ist noch λ ? Ja, aber das φ ist noch ρ !

    Alle Infos über Frangokastello:http://www.Frangokastello-und-Meehr.de
    Unser aktueller Reiseblog:http://www.HerrMANaufReisen.wordpress.com

  9. #9
    Registriert seit
    11.August.2014
    Beiträge
    304

    Standard

    Hier in Plakias werden die Katzen sehr gemocht.
    Von Gift hab ich noch nie was gehört gehabt!
    Es gibt ca. 8 Anlaufstellen an welchen die Streuner über die kalten Tage fast täglich mit Futter und Wasser versorgt werden.( im Sommer weniger Futter, da Tavernen und Touris Ihr Eigenes tun)
    Dasmacht hier ene Tierschutzorganisation bestehend aus Griechen und Ausländern. Eine Dame bezieht ein monatliches Festgehalt um das zumeist gespendete Futter zu verteilen!
    Ausserdem gibts ja noch Leute wie mich. Ich gehe dann nochmal etwas gössere Fahrtrouten an im Winter um auch Regionen zu versorgen an welchen die Kätzxhen nicht soviel Glück haben. Die samemeln sich dann wie die Motten um das Licht sobald sie mein Auto hören;)
    So kann ich mir auch problemlos deren Gesundheitszustand anschauen. Ich praktiziere zwar nicht, aber sollte was sein, geb ich die Diagnosen an Kollegen weiter;)
    Alle happy.
    P.S: gesunde/ runde Katzen sollte man übrigends nicht zufüttern. Normalerweise reicht der Nager und Vogelbestand aus!

    P.S2: es gibt sicherlch noch Gegenden, an welchen Tierschutz ein Fremdwort ist! Dort kann man mit öffentlichem Druck sehr viel anrichten.Eine anzeige bei der Polizei wird evntuell belächelt, dem muss aber nachgegangen werden! Ausserdem muss die Bevölkerung dort sensibilisiert werden! Fast Alle haben zudem irgendeine Verbindung zum Tourismus. Wenn denen klar wird wie Ausländer nd Tierschutz verknüpft sind ,gehen sie den Weg schon aus egoistischen Motiven mit, wenn keine altrousitischen vorhanden!

  10. #10
    Registriert seit
    18.February.2012
    Beiträge
    599

    Standard

    Zitat Zitat von Arthuros Beitrag anzeigen
    In dieser jahreszeit sind immer ein par kranke leute unterwegs die mit gift rumstreuen, mein hund ist jezt mit auslaufen zolange an der leine, bis jetz haben die 6 katzen nog nichts davon gegessen, wenn ich das schwein erwische komt er in die hölle.

    Recht hast du! Wer auch immer das veranstaltet hat ob mit Gift, per winterlicher KAtzenjagd oder nur weil man beim Autofahren nicht aufgepasst hat ich hoffe er wird bestraft. Entweder von den Gerichten wenn man ihn erwischt oder daurch dass ihm auch was Schlimmes passiert. Wenn es eine vergiftet MAus war die er gefressen hat also ein weggeschwemmter Giftkoeder fuer Maeuse und RAtten bzw. ein Opfer davon ist es doof gelaufen, da kann dann ja keiner was dazu. Erfahren werden wir es wohl nicht, denn er ist nicht untersucht worden.Beweisen kann ich also nichts. Traurig ist auch, dass er nur zwei JAhre leben durfte. Es gibt zwar Erinnerungsfotos usw. und auch noch zwei andere KAtzen aber eben keinen Stasi mehr...

  11. #11
    Registriert seit
    18.February.2012
    Beiträge
    599

    Standard

    Zitat Zitat von Bongo Fury Beitrag anzeigen
    ich vermute eher einen Unfall mit einem Fahrzeug. Die Katze lag am Straßenrand und das herausstehende Auge spricht eher für ein stumpfes Trauma. Aber wie auch immer, schade um das Tier.
    das stimmt. Schade um unseren @Katzerich@ woran auch immer er jetzt wirklich einging. Heute habe ich auf jeden Fall mal die letzten Fotos von ihm gemacht. Er sieht nicht mehr wirklich gut aus was ja auch klar ist... mich stoert es irgendwie dass er seit Freitag da an der selben Stelle liegt. Ich war mir eigentlich sicher dass er weggeschafft wird. Da wohnen ja auch Leute und ein totes Tier duerfte ja stinken und es duerfte ja eventuell auch @ krabblen@. Ich koennte den irgendwie nicht entsorgen. Erstens war es unsere Miez, zweitens duerfte er mittlerweile stinken und sich nicht mehr gut anfueheln.. um ihn im GArten begraben zu koennen muesste ich ihn erst mal von der Fundstelle mit heim nehmen und irgendwie ist das nichts fuer mich...

  12. #12
    Registriert seit
    18.February.2012
    Beiträge
    599

    Standard

    Zitat Zitat von hermann Beitrag anzeigen
    Hallo Arthuros,

    das kann durchaus sein, ich mag das nicht bestreiten.
    So ist es halt in jeder Gegend ein wenig anders, hier bei uns sind die Tavernaris eher froh, wenn ein paar Katzen herumstreunen und das Ungeziefer "kurz" halten.
    Allerdings weiß ich auch von schießwütigen, hirnlosen Halbstarken, die im Winter schon mal auf Katzenjagd gehen.
    Nachdem es allerdings vor zwei oder drei Jahren mal eine Razzia der Polizei wegen der Anzeige eines Tierfreundes gegeben hat, die ordentlich Staub aufgewirbelt hat, habe ich Ähnliches bisher hier nicht mehr gehört.
    Zudem treffen wir jedes Jahr viele der letztjährigen Katzen wieder, das ist doch immer wieder schön, daß es sie noch gibt, - und sie sehen meist gar nicht schlecht aus.

    Alles wird gut.

    Schönen Gruß hermann
    Ich hatte bis jetzt hier auch noch nichts von vergiftetn Katzen gehoert, zwar ab und zu ueberfahrene gesehen aber das ist ja was anderes, aber es sah halt so aus, dass man auf die Idee kommen musste. Obwohl es natuerlich auch moeglich ist dass er ueberfahren wurde, wir wissen es nicht. Was ich weiss ist ich musste erst mal nah ran um zu kapieren was los ist. Von weitem dachte ich er schlaeft da und und kommt wenn er mitkriegt dass wir kommen auf uns und die Hunde zu zum zaertlichen Begruessungsmiau... na ja war dann wohl nicht... Die Hunden werden auf jeden FAll jetzt nur noch mit MAulkorb und Leine GAssi gefuehrt und bei den anderen KAtzen muessen wir einfach hoffen, dass sie laenger leben duerfen wie 2 JAhre und nicht vergiftet, ueberfahren oder erschossen werden, weil HAlbstarke nichts Gescheites zutreiben haben.

  13. #13
    Registriert seit
    18.February.2012
    Beiträge
    599

    Standard

    Zitat Zitat von Kriti33 Beitrag anzeigen
    Hier in Plakias werden die Katzen sehr gemocht.
    Von Gift hab ich noch nie was gehört gehabt!
    Es gibt ca. 8 Anlaufstellen an welchen die Streuner über die kalten Tage fast täglich mit Futter und Wasser versorgt werden.( im Sommer weniger Futter, da Tavernen und Touris Ihr Eigenes tun)
    Dasmacht hier ene Tierschutzorganisation bestehend aus Griechen und Ausländern. Eine Dame bezieht ein monatliches Festgehalt um das zumeist gespendete Futter zu verteilen!
    Ausserdem gibts ja noch Leute wie mich. Ich gehe dann nochmal etwas gössere Fahrtrouten an im Winter um auch Regionen zu versorgen an welchen die Kätzxhen nicht soviel Glück haben. Die samemeln sich dann wie die Motten um das Licht sobald sie mein Auto hören;)
    So kann ich mir auch problemlos deren Gesundheitszustand anschauen. Ich praktiziere zwar nicht, aber sollte was sein, geb ich die Diagnosen an Kollegen weiter;)
    Alle happy.
    P.S: gesunde/ runde Katzen sollte man übrigends nicht zufüttern. Normalerweise reicht der Nager und Vogelbestand aus!

    P.S2: es gibt sicherlch noch Gegenden, an welchen Tierschutz ein Fremdwort ist! Dort kann man mit öffentlichem Druck sehr viel anrichten.Eine anzeige bei der Polizei wird evntuell belächelt, dem muss aber nachgegangen werden! Ausserdem muss die Bevölkerung dort sensibilisiert werden! Fast Alle haben zudem irgendeine Verbindung zum Tourismus. Wenn denen klar wird wie Ausländer nd Tierschutz verknüpft sind ,gehen sie den Weg schon aus egoistischen Motiven mit, wenn keine altrousitischen vorhanden!
    Bei uns gibt es eigentlich auch langlebige KAtzen also welche die man ueber JAhre sieht. Es gibt auch Leute die die KAtzen fuettern und TAvernenbesitzer die es gut finden wenn KAtzen da sind, andere vertreiben sie, lassen sie aber auch unverletzt-habe jedenfalls noch nie was anderes gesehen. Aber Bekloppte gibt es ja ueberall . Wenn es Gift war war das denke ich ein geisteskranker Tierhasser. Hoffe er wird erwischt. Hoffe ich aber genauso wenn es ein fahrlaessiger Autofahrer oder ein gelangweilter KAtzenjaeger war.

  14. #14
    Registriert seit
    7.May.2017
    Ort
    Moguntiacum
    Beiträge
    43

    Standard

    Hallo,
    Sehr traurig.
    Aber habe ich das richtig verstanden? Die Katze liegt immer noch tot an der „Fundstelle“? Und es stört Dich? Und Du erwartest ernsthaft das jemand Anderes das tut? Wieso holst Du sie nicht da weg?

  15. #15
    Registriert seit
    10.December.2015
    Beiträge
    11

    Standard

    Zitat Zitat von Arthuros Beitrag anzeigen
    Die katzen sorgen dafür das alle ungeziefer aufgeräumt wird, da braucht man kein gif hinzulegen, dass had zich wieder jemand mit gehirnschaden ausgedacht.
    Was denn für ein Ungeziefer? Vögel, Reptilien, Kleinsäuger usw? Was für ein Stuss. Giftköder auslegen ist Tierquälerei und gehört somit verboten und bestraft ja, aber Kreta hat eine enorme Katzenplage die, neben anderen Faktoren, maßgeblich dafür verantwortlich ist, dass Kretas Fauna nahezu tot ist. Ich finde es schrecklich was man von Kretas Tierwelt noch sieht, weit und breit nichts als Katzen und Köter, ansonsten jede Menge Ungeziefer, klar das hat ja keine natürlichen Feinde mehr. Halbwegs in Schach gehalten werden die Mücken-, Heuschrecken- und Grillenmassen wohl nur durch den extensiven Einsatz von Insektiziden. Selbst jeder monokulturelle Wirtschaftswald in Mitteleuropa bietet inzwischen mehr Artenreichtum als Kreta, da wird Tierschutz benötigt denn es ist ein ganzes Ökosystem kollabiert.
    Klar der Mensch ist schuld dass sich Katzen und Hunde so verbreiten, aber die passen nun mal nicht ins dortige Ökosystem und gehören somit daraus entfernt!

  16. #16
    Avatar von Inke
    Inke ist offline πάρτε με πάρτε με στην Κρήτη
    Registriert seit
    28.March.2008
    Ort
    Im schönen Rheinhessen
    Beiträge
    1.387

    Standard

    Zitat Zitat von kreta2010 Beitrag anzeigen
    das stimmt. Schade um unseren @Katzerich@ woran auch immer er jetzt wirklich einging. Heute habe ich auf jeden Fall mal die letzten Fotos von ihm gemacht. Er sieht nicht mehr wirklich gut aus was ja auch klar ist... mich stoert es irgendwie dass er seit Freitag da an der selben Stelle liegt. Ich war mir eigentlich sicher dass er weggeschafft wird. Da wohnen ja auch Leute und ein totes Tier duerfte ja stinken und es duerfte ja eventuell auch @ krabblen@. Ich koennte den irgendwie nicht entsorgen. Erstens war es unsere Miez, zweitens duerfte er mittlerweile stinken und sich nicht mehr gut anfueheln.. um ihn im GArten begraben zu koennen muesste ich ihn erst mal von der Fundstelle mit heim nehmen und irgendwie ist das nichts fuer mich...
    Wenn man die Verantwortung für ein Tier übernommen hat, gehört es auch dazu, sich zu kümmern, wenn es tot am Straßenrand liegt. Niemand macht das gern, aber zuzusehen, wie er langsam verwest und hoffen, dass sich schon jemand anders drum kümmert ist ein Unding!!!

    Unverständliche Grüße

    Inke
    Inke


    Lasst uns immer in den großen Traum des Lebens
    kleine bunte Träume weben

  17. #17
    Registriert seit
    18.February.2012
    Beiträge
    599

    Standard

    Zitat Zitat von Inke Beitrag anzeigen
    Wenn man die Verantwortung für ein Tier übernommen hat, gehört es auch dazu, sich zu kümmern, wenn es tot am Straßenrand liegt. Niemand macht das gern, aber zuzusehen, wie er langsam verwest und hoffen, dass sich schon jemand anders drum kümmert ist ein Unding!!!

    Unverständliche Grüße

    Inke
    Sehe es ein. Werden ihn heute abend beim GAssi gehen wegschaffen. HAbe wohl gehofft das macht ein anderer, aber ich muss wohl

  18. #18
    Registriert seit
    18.February.2012
    Beiträge
    599

    Standard

    Zitat Zitat von Silvi79 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Sehr traurig.
    Aber habe ich das richtig verstanden? Die Katze liegt immer noch tot an der „Fundstelle“? Und es stört Dich? Und Du erwartest ernsthaft das jemand Anderes das tut? Wieso holst Du sie nicht da weg?
    Sehe es ein. Werden ihn heute abend beim GAssi gehen wegschaffen. HAbe wohl gehofft das macht ein anderer, aber ich muss wohl. HAbe mal eine ueberfahrene KAtze gesehen die weggeschafft wurde dachte wohl deswegen das wuerde gemacht. Und gehofft habe ich es auch

  19. #19
    Registriert seit
    7.May.2017
    Ort
    Moguntiacum
    Beiträge
    43

    Standard

    Vlt. gibt es ja jemanden in Deinem Bekanntenkreis, der dir dabei hilft? Ich weiß aus eigener Erfahrung, das es schwer ist das eigene tote Tier einzupacken, aber das Katerchen hat es doch verdient, an einem besseren Ort zu liegen, und nicht am Straßenrand zu verrotten....
    LG

  20. #20
    Registriert seit
    11.August.2014
    Beiträge
    304

    Standard

    Ich kann nur den Kopf schütteln!
    Weitere Kommentare berkneife ich mir sonst werd ich richtig böse...
    Xxxxxxxxbummmmmxxxxxxxxxx

  21. #21
    Registriert seit
    24.July.2012
    Beiträge
    678

    Standard

    Ich könnte das tote Tier auch nicht wegschaffen. Vielleicht kannst du jemanden bitten das für dich zu erledigen.
    Liebe Grüße
    Pezl

  22. #22
    Registriert seit
    11.August.2014
    Beiträge
    304

    Standard

    Hä?
    Also ihr könntet ein Familienmitglied nicht vom Strassenrand schaffen , wegen „besonderer emotionaler Bindung, aber es ist für Euch ok das Tier unwürdig vergammeln zu lassen und von Krähen aufgepickt zu werden??
    Ich kann nicht glauben was ch hier lese

  23. #23
    Registriert seit
    24.July.2012
    Beiträge
    678

    Standard

    Das habe ich nicht gesagt. Ich könnte auch ein fremdes totes Tier nicht angreifen, aber jemanden bitten dies zu erledigen.
    Liebe Grüße
    Pezl

  24. #24
    Registriert seit
    17.February.2015
    Ort
    Rousa Limni Crete Brunssum NL
    Beiträge
    465

    Standard

    Nach 5 tage liegt er immer noch da, wenn das so weitergeht ist die arme katze verrottet am strassenrand, so ein ende verdient kein tier ab es nun ein haustier oder wildes tier ist, schämt euch.
    Old truckers also die, but they are hard to crack

  25. #25
    Registriert seit
    10.August.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.599

    Standard

    Am Besten Handschuhe anziehen, eine Schaufel und einen Karton mitnehmen, Katze hinein und dann im Garten beerdigen, fertig. Ist doch nicht so schwer.

    vg krassi

  26. #26
    Registriert seit
    7.May.2017
    Ort
    Moguntiacum
    Beiträge
    43

    Standard

    Zitat Zitat von Arthuros Beitrag anzeigen
    Nach 5 tage liegt er immer noch da, wenn das so weitergeht ist die arme katze verrottet am strassenrand, so ein ende verdient kein tier ab es nun ein haustier oder wildes tier ist, schämt euch.
    Genauso sehe ich das auch. Wenn man es noch nicht mal hinbekommt, sich um ein totes Tier zu kümmern, wie geht man erst mit einem schwer kranken oder verstorbenen Angehörigen (Mensch) um? „Kann“ man das dann auch nicht? Aber man kann nochmal hingehen, um ein Foto vom toten Kater zu machen?! Geht’s noch?
    Je mehr ich darüber nachdenke, umso wütender werde ich.....
    Aber ich halte jetzt besser meine Finger still, bevor ich mich völlig im Ton vergreife. Ärgere mich, das ich gestern noch so freundlich war.
    Aber vlt. wurde er ja endlich gestern Abend mitgenommen....

  27. #27
    Registriert seit
    24.July.2012
    Beiträge
    678

    Standard

    Ja, freundlich sein ist wirklich ärgerlich
    Liebe Grüße
    Pezl

  28. #28
    Registriert seit
    24.July.2012
    Beiträge
    678

    Standard

    Wer beseitigt eigentlich die fremden toten Tiere am Straßenrand? Auch diese haben es sich verdient.
    Liebe Grüße
    Pezl

  29. #29
    Registriert seit
    27.February.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    69
    Beiträge
    1.965

    Standard

    Zitat Zitat von Kaettwiesel Beitrag anzeigen
    ...aber Kreta hat eine enorme Katzenplage die, neben anderen Faktoren, maßgeblich dafür verantwortlich ist, dass Kretas Fauna nahezu tot ist. Ich finde es schrecklich was man von Kretas Tierwelt noch sieht, weit und breit nichts als Katzen ..... aber die passen nun mal nicht ins dortige Ökosystem und gehören somit daraus entfernt!
    Katzen gibt es auf Kreta schon wesentlich länger als Touristen....ich frag mich wer wohl mehr Schaden anrichtet...
    Gruß Michael

    Zum Arbeiten zu alt, zum Sterben zu jung...
    aber für Kreta topfit!



    Αν σε κλωτσήσει ένας γάιδαρος, δεν έχει νόημα να τον κλωτσήσεις κι εσύ.

  30. #30
    Registriert seit
    27.February.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    69
    Beiträge
    1.965

    Standard

    Zitat Zitat von Pezl Beitrag anzeigen
    Wer beseitigt eigentlich die fremden toten Tiere am Straßenrand? Auch diese haben es sich verdient.
    Wäre das nicht eine neue Geschäftsidee für auswanderungswillige Touris?
    Tote Katzen verwerten....Trophäen für Autofahrer z.B.....
    Gruß Michael

    Zum Arbeiten zu alt, zum Sterben zu jung...
    aber für Kreta topfit!



    Αν σε κλωτσήσει ένας γάιδαρος, δεν έχει νόημα να τον κλωτσήσεις κι εσύ.

  31. #31
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    2.117

    Standard

    Zitat Zitat von mino Beitrag anzeigen
    Wäre das nicht eine neue Geschäftsidee für auswanderungswillige Touris?
    Tote Katzen verwerten....Trophäen für Autofahrer z.B.....
    Kann bitte jemand diesen Thread schliessen ?
    Η Κρήτη βρίσκεται στην καρδιά μου

  32. #32
    Registriert seit
    27.February.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    69
    Beiträge
    1.965

    Standard

    Genau das wollte ich bezwecken!
    Gruß Michael

    Zum Arbeiten zu alt, zum Sterben zu jung...
    aber für Kreta topfit!



    Αν σε κλωτσήσει ένας γάιδαρος, δεν έχει νόημα να τον κλωτσήσεις κι εσύ.

  33. #33
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    62
    Beiträge
    3.508

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •