Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 44

Thema: Fährverbindungen (Autofähre) nach Kreta

  1. #1
    Registriert seit
    16.August.2009
    Ort
    86415, Mering
    Alter
    39
    Beiträge
    92

    Standard Fährverbindungen (Autofähre) nach Kreta

    Hallo liebe Leute,

    ich überlege gerade, ob ich dieses Jahr mit der Autofähre nach Kreta fahre und dabei stellen sich für mich gerade verschiedene Fragen:

    * Welche Fährverbindungen gibt es denn von Griechenland (Festland) nach Kreta?
    * Gibt es Fährverbindungen von Italien / Sizilien aus nach Kreta?
    * Gibt es Fährverbindungen von Slowenien / Kroatien / Albanien nach Kreta?

    Gruß
    Simon

  2. #2
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    In Osthessen, in Frangokastello und überall, wo es interessant ist
    Alter
    64
    Beiträge
    2.899

    Standard

    Hallo simon,

    Frage 2 und 3 kann man direkt verneinen, gibt es nicht.
    Es gibt lediglich Fährverbindungen vom gr. Festland nach Kreta, und zwar

    tägliche Fährverbindungen von Athen / Piräus nach Chania und Heraklion, in der Regel 4 bis 5 Schiffe täglich, in der Ferienzeit auch noch 2 mehr.
    Sie fahren i.d.R. alle am Abend gegen 21 Uhr ab und sind bis etwa gegen 5.30 Uhr oder 6.00 Uhr am Morgen am Ziel.
    Unterwegs sind ANEK-Lines (zusammen mit Blue Star Ferries), Minoan Lines und Superfast ferries.

    Eine weitere Fährverbindung gibt es von Githion (Pelopones) nach Kissamos (Westkreta).
    Diese Verbindung (LANE Lines) existiert meines Wissens allerdings nur in der Saison und geht nur 1 x die Woche.

    Eine gute Übersicht über alle Fährverbindungen von / nach Gr und auch innerhalb gibt es unter: http://www.ferries.gr

    Gute Reise hermann
    Ist noch λ ? Ja, aber das φ ist noch ρ !

    Alle Infos über Frangokastello:http://www.Frangokastello-und-Meehr.de
    Unser aktueller Reiseblog:http://www.HerrMANaufReisen.wordpress.com

  3. #3
    Registriert seit
    13.January.2006
    Beiträge
    235

    Standard

    zu 1. Ab Piräus nach Heraklion/Chania und ab Peloponnes nach Kissamos
    zu 2 und 3. nein
    Ist ganz leicht zu googelen (Superfast/Anek, Minoan Lines)

    ups, Hermann war schneller :-)

  4. #4
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    3.751

    Standard

    Zitat Zitat von hermann Beitrag anzeigen
    Eine weitere Fährverbindung gibt es von Githion (Pelopones) nach Kissamos (Westkreta).
    Diese Verbindung (LANE Lines) existiert meines Wissens allerdings nur in der Saison und geht nur 1 x die Woche.
    LANE gibt es schon lange nicht mehr.
    Die Linie wird jetzt von der "Ionis" bedient, und zwar durchaus ganzjährig, von der jährlichen Werftzeit abgesehen.
    https://visitkythera.com/de/ionis-ferry/

  5. #5
    Registriert seit
    13.November.2016
    Beiträge
    201

    Standard

    Ja, die wöchentliche Verbindung Githion - Kissamos existiert theoretisch ganzjährig, praktisch aber nicht wirklich ;-)
    Man sollte sich also nicht darauf verlassen, sondern vorsichtshalber bei einer Agentur nachfragen, z.B. bei Rozakis in Githion.

  6. #6
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    3.751

    Standard

    Die Unzuverlässigkeit ist aber nicht saisonabhängig. Die "Ionis" ist nun mal ein alter Kahn, das ist bekannt ... Take it or leave it.

    Steht ja auch bei visitkythera: "ATTENTION!!! We kindly request that you contact the travel agencies to ensure the accurate departure time of the Ionis ferry before your journey. Timetable is subject to change without prior notice."

  7. #7
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    In Osthessen, in Frangokastello und überall, wo es interessant ist
    Alter
    64
    Beiträge
    2.899

    Standard

    Sorry, das wusste ich nicht, daß LANE nicht mehr existiert.
    Ich hatte nur vor einiger Zeit im Hafen von Kissamos gesehen, daß die Vitzensos Kornaros, die die Route wohl bedient, noch unter dem Label LANE Lines fährt und auch auf der Seite von www.ferries.gr wird sie noch aufgeführt.

    Nun, die Aktualisierung von HP´s ist so ein Thema.

    Schönen Abend hermann
    Ist noch λ ? Ja, aber das φ ist noch ρ !

    Alle Infos über Frangokastello:http://www.Frangokastello-und-Meehr.de
    Unser aktueller Reiseblog:http://www.HerrMANaufReisen.wordpress.com

  8. #8
    Registriert seit
    13.November.2016
    Beiträge
    201

    Standard

    Im Herbst 2018 konnte man erst mittwochs erfahren, ob nachmittags die Fähre von Githion nach Kissamos tatsächlich fuhr. Auf dieser Grundlage kann man natürlich keine Reise planen ;-)

    Also, wenn man unbedingt nach Kreta will, bleibt eigentlich nur Piräus als Abfahrts- bzw. Ankunftshafen.

    Ich erinnere mich wehmütig an die Zeiten, als man noch mit der "Espresso Egito" von Venedig über Dubrovnik, Piraeus, Heraklion nach Alexandria und zurück fahren konnte.
    Lang, lang ists her :-(
    Und MINOAN hat mal für eine oder zwei Saisons eine direkte Verbindung von Italien nach Kreta angeboten. Aber die hat sich wohl nicht gelohnt.

  9. #9
    Registriert seit
    13.January.2006
    Beiträge
    235

    Standard

    Oder in den 80ern mit Marlines mit der Dame M ab Ancona nach Heraklion in - glaube mich zu erinnern - rund 60 Stunden.

    Ein bißchen wie früher ist noch die Abfahrt ab Bari nach Patras mit der Superfast, nicht zu luxuriös, aber trotzdem gut.

    Schön gemütlich mit der "LKW-Fähre" von Italien aufs gr. Festland schippern, täglich, freundlich, zuverlässig, pünktlich, günstig, vor allem mit Frühbucherrabatt und in der Nebensaison,
    Mittagsankunft in Patras.

    Und dann ohne Stress weiter nach Piräus, Abfahrt jeden Abend rüber auf die Insel.

    Beide Überfahrten in der Nebensaison (meist) auch ohne Reservierung möglich.

    Mein Tip.

  10. #10
    Registriert seit
    13.November.2016
    Beiträge
    201

    Standard

    Ja, mit SUPERFAST ab/bis Bari ist durchaus eine Alternative.
    Ich bin 2018 zweimal auf der Strecke Bari-Igou-Bari unterwegs gewesen. Jeweils nur mit Deckticket. Geschlafen wurde auf einem Sofa an der Rezeption bzw. im Restaurant. CoB wäre auch möglich gewesen.

    Wegen der kurzen Überfahrt ist diese Strecke besonders beliebt bei Leuten mit Haustieren und solchen, die unter Seekrankheit leiden.

    Im Vergleich dazu ist die Fahrt ab/bis Brindisi teurer, obwohl kürzer. Und die eingesetzten Schiffe sind unter aller ***. Ich kann mich an eine Überfahrt erinnern, da funktionierten auf dem ganzen Schiff nur zwei Toiletten !!

  11. #11
    Registriert seit
    17.February.2015
    Ort
    Brunssum.NL Agios Nikolaos
    Beiträge
    584

    Standard

    Die ferry Ionis schwischen Piraeus über Kythira nach Kissamos und Githion auf der Peloponnesos ist auch wieder im dienst.
    Almost all old truckers survive cancer, but some still struggling with it.

  12. #12
    Registriert seit
    16.August.2009
    Ort
    86415, Mering
    Alter
    39
    Beiträge
    92

    Standard

    Vielen Dank für all die Informationen zu diesem Thema. Wenn ihr weiter Informationen zum Thema "mit der Autofähre nach Kreta" habt, freue ich mich darüber.

    Gruß
    Simon

  13. #13
    Registriert seit
    16.August.2009
    Ort
    86415, Mering
    Alter
    39
    Beiträge
    92

    Standard

    Welcher Weg ist der beste Weg um mit dem Auto nach Athen zu kommen (München - Athen) und welche Strecke ist für einen Tag realistisch machbar?

    Gruß
    Simon

  14. #14
    Registriert seit
    4.February.2012
    Beiträge
    354

    Standard

    Realistisch für einen Tag gibt`s nicht. München Athen sind Minimum 2050 km.
    Vor 8 Jahren bin ich mal von Regensburg nach Athen über Albanien die 2250 km in 26 Stunden als Alleinfahrer gefahren, ohne Schlaf und mit ganz wenigen Kaffeepausen. War aber absoluter Blödsinn im Nachhinein betrachtet.
    Grillzeugs trägt sich leichter als Bedenken

  15. #15
    Registriert seit
    17.February.2015
    Ort
    Brunssum.NL Agios Nikolaos
    Beiträge
    584

    Standard

    Zitat Zitat von racheengel1980 Beitrag anzeigen
    Welcher Weg ist der beste Weg um mit dem Auto nach Athen zu kommen (München - Athen) und welche Strecke ist für einen Tag realistisch machbar?

    Gruß
    Simon
    Jemand der diese strecke, oder überhaubt versucht solche abstände in einen tag zu fahren, gehört in ein anstalt für gehirnschäden.
    Almost all old truckers survive cancer, but some still struggling with it.

  16. #16
    Registriert seit
    13.November.2016
    Beiträge
    201

    Standard

    Ich verstehe den Fragesteller racheengel 1980 nicht so, dass er die gesamte Strecke München - Athen an EINEM Tag fahren will.
    Vielmehr fragt er, wie WEIT er an einem Tag kommt.

    Der schnellste Landweg ist sicher der Autoput. Ich würde am ersten Tag München - Zagreb fahren mit Übernachtung im Motel oder auf dem Campingplatz an der Autobahn. Am zweiten Tag bis in die Gegend Skopije mit einer weiteren Übernachtung, und am dritten Tag nach Athen.

    Aber landschaftlich schöner ist natürlich die Strecke an der östlichen Adria entland und durch Albanien. Dafür brauche ich etwa 1 Woche, denn ich bin nicht auf der Flucht ;-)

  17. #17
    Registriert seit
    4.February.2012
    Beiträge
    354

    Standard

    So kann man`s natürlich auch interpretieren. Von den 8 mal über Albanien, welche ich bis jetzt gefahren bin, war das mit den 26 Stunden das einzige mal. Ansonsten jetzt mindestens 3 Tage gemütlich, da Albanien allein schon eine eigene Reise wert ist. Inzwischen verbleibe ich schon mindestens eine Woche in AL und MN auf der Heimfahrt.
    Grillzeugs trägt sich leichter als Bedenken

  18. #18
    Registriert seit
    10.August.2012
    Ort
    wieder in NRW
    Beiträge
    1.894

    Standard

    Wir sind auch nicht auf der Flucht und bevorzugen den mehrtägigen Anreiseweg: Die erste Nacht in Bayern, die zweite in Kroatien, die dritte in Mazedonien, immer in schönen Hotels und morgens ausgeruht weiterfahren. Und dann haben wir immer noch Zeit uns das Festland von Griechenland anzusehen bevor es auf die Fähre geht.

    Auch wenn man nicht so viel Zeit hat, ist dieses "Durchrasen" bis Athen gefährlich für einen selbst und für andere auch - aber das weiß man ja eigentlich.

    Und man sollte die tolle Landschaft erleben, bis es dann in Piräus heißt:

    - Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCN5415.jpg 
Hits:	40 
Größe:	390,4 KB 
ID:	95145 - ab nach Kreta.
    vg krassi

  19. #19
    Registriert seit
    29.December.2018
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    137

    Standard Fährverbindungen (Autofähre) nach Kreta


    Wir haben auch nur eine begrenzte Reisezeit. Deshalb auf Anraten eines erfahrenen Kenners Kretas diese Fähren auf der Homepage von Minoan gebucht.




    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  20. #20
    Registriert seit
    13.November.2016
    Beiträge
    201

    Standard

    Zitat Zitat von kretamobil Beitrag anzeigen
    da Albanien allein schon eine eigene Reise wert ist..
    Ja, unbedingt !
    Aber sie sollten so langsam was gegen ihr Müllproblem tun und gegen den hemmungslosen Bauboom. Besonders an der Küste !

  21. #21
    Registriert seit
    10.August.2012
    Ort
    wieder in NRW
    Beiträge
    1.894

    Standard

    Und was machst du mit dem Müll, Schneemann, wenn du durch Albanien fährst? Der kommt doch auch nur in einen Mülleimer - im besten Falle.

    Jeder ist der Verursacher von Müll, egal wo.
    vg krassi

  22. #22
    Registriert seit
    13.November.2016
    Beiträge
    201

    Standard

    Natürlich kommt MEIN Müll in einen Mülleimer. Dann ist es Sache des Campingplatzes oder des Hotels oder der Gemeinde, ihn zu entsorgen und nicht an den Strand oder in den nächsten Bach zu kippen, so wie es derzeit noch geschieht in Albanien.
    Oder nimmst Du DEINEN Müll mit nach Hause? Schwierig bei einer mehrmonatigen Tour, oder ?!

  23. #23
    Registriert seit
    4.February.2012
    Beiträge
    354

    Standard

    O mei, krassi !
    Ich hab in meinem Camper eine eingebaute Müllverbrennungsanlage nach EU Richtlinien.
    Grillzeugs trägt sich leichter als Bedenken

  24. #24
    Registriert seit
    10.August.2012
    Ort
    wieder in NRW
    Beiträge
    1.894

    Standard

    Eine Lösung wäre schön für das Müllproblem, aber die haben wir alle nicht. Jeder stopft seinen Müll in eine Mülleimer und hofft, er wird wiederverwertet.

    Aber das ist nicht so und leider auch OT.
    vg krassi

  25. #25
    Registriert seit
    27.May.2005
    Beiträge
    537

    Standard

    Zitat Zitat von kretamobil Beitrag anzeigen
    Realistisch für einen Tag gibt`s nicht. München Athen sind Minimum 2050 km.
    Vor 8 Jahren bin ich mal von Regensburg nach Athen über Albanien die 2250 km in 26 Stunden als Alleinfahrer gefahren, ohne Schlaf und mit ganz wenigen Kaffeepausen. War aber absoluter Blödsinn im Nachhinein betrachtet.
    Absolut unmöglich 2250 km zu fahren in 26 Stunden, noch dazu über Albanien und mit Kaffeepausen.
    Das ergäbe eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 86,5 km/h incl. Tankstops, Mautstops, Grenzübergänge und Kaffeepausen und das als Alleinfahrer.
    Kannst du bitte mal deine genaue Reiseroute über Albanien schildern? In welchem Jahr?

    Gruß sinteknos.


    ΤΟΥ ΣΥΝΤΕΚΝΟΥ ΜΑΣ Ο ΣΚΥΛΟΣ, ΣΥΝΤΕΚΝΟΣ ΕΙΝΑΙ ΚΑΙ `ΚΕΙΝΟΣ

  26. #26
    Registriert seit
    4.February.2012
    Beiträge
    354

    Standard

    Autobahn bis Ploce in ca 9 Std, 650 km bis Igoumenitsa Nachtfahrt in 12 std, Rest 5 Std
    Hatte Termin in Athen
    Grillzeugs trägt sich leichter als Bedenken

  27. #27
    Registriert seit
    13.November.2016
    Beiträge
    201

    Standard

    Zitat Zitat von krassi Beitrag anzeigen
    Eine Lösung wäre schön für das Müllproblem, aber die haben wir alle nicht. Jeder stopft seinen Müll in eine Mülleimer und hofft, er wird wiederverwertet.
    .
    Die Weiterverwertung sieht in GR so ähnlich aus wie bei uns, nämlich "thermische Behandlung", also Verbrennung.
    Bei uns in der Verbrennungsanlage, in GR in der nächsten Schlucht.

  28. #28
    Registriert seit
    26.September.2010
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    32

    Standard

    Bin von Wien weggefahren, bis nach Athen, sind ca. 1700km, Abfahrt Freitag 8 Uhr morgens, Ankunft nächsten Tag 8 Uhr 30 in Piraeus und noch die 9 Uhr Fähre erreicht,
    würd ich nicht mehr machen, da sehr anstrengend,
    über Ungarn, Serbien, Mazedonien,
    war wenig Verkehr und keine Wartezeiten an Grenzen oder Mautstellen,
    Gr franz

  29. #29
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    63
    Beiträge
    3.955

    Standard

    Zurück zum Thema.
    Hallo ihr beiden, -die eleganteste und stressfreieste Lösung ist:
    Mit einem fahrbaren Untersatz (Auto) ist immer noch München - Ancona am einfachsten und am schnellsten. In Ancona auf eine Fähre (nach Griechenland - eine Übernachtung auf derFähre ) nach Patras. Dann 1,5 Stunden Autofahren nach Athen /der Hafen heißt Piräus, und dann übersetze n ach Chania oder Irakleion. Fertig. Zwei Reisetage gehen flöten pro Anfahrt /Rückfahrt, aber es lohnt allemal, da du einmal etwas anderes siehst, statt nur "Fliegen". Wir machen das jedes Jahr, inzwischen kennen wir uns perfekt aus und helfen euch gern' bei der Buchung.

    Unten die Reiseroute: ca 8-9 Std nach Ancona, eine üÜbernachtung auf der Fähre nach Patras (Griechenland), dann ca 1,2 Stunde nFahrt nach Athen /Hafen-Piräus und eine Nacht Übersetzen nach Chania oder Iraklion. Das sind dann 2 Übernachtungen.
    Sieh' dir die Karte an: Googel gibt die Verbindung nicht bis Kreta an, da die Fähre Ancona - Patras nicht berücksichtigt wird. Aber ich habe dir die Karte zur Ansicht selbst erzeugt, siehe unten.
    LG, Angelika und Tom
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	_C.jpg 
Hits:	97 
Größe:	137,0 KB 
ID:	95146  

  30. #30
    Registriert seit
    16.August.2009
    Ort
    86415, Mering
    Alter
    39
    Beiträge
    92

    Standard

    Hallo und vielen Dank euch allen erst einmal für eure Antworten !

    Natürlich war meine Absicht nicht an einem Tag von München mit dem Auto nach Athen "durchzurauschen". Ich wollte wirklich nur wissen, wie weit man "realistisch" gesehen an einem Tag kommt. Ob wir jetzt tatsächlich schon dieses Jahr Anfang September mit dem Auto fahren oder erst nächstes Jahr im Juni ist aber noch nicht ganz klar.

    Wenn wir mit dem Auto fahren würden, dann würden wir uns ja gerne auch noch etwas auf dem Festland ansehen wollen (Lefkada; Euböa; Meteoraklöster; Thessaloniki; Olymp; Delphi; und und und und und ). Ja, ich weiß, wir werden wohl doch etwas länger brauchen als gewöhnlich. Was wäre denn die geschickteste Reisezeit für so etwas? Zur Auswahl stehen September und Juni.... .

    Gruß
    Simon

  31. #31
    Registriert seit
    13.November.2016
    Beiträge
    201

    Standard

    Zitat Zitat von racheengel1980 Beitrag anzeigen
    . Was wäre denn die geschickteste Reisezeit für so etwas? Zur Auswahl stehen September und Juni.... .

    MIR ist der Juni schon zu heiss und der September noch zu heiss ;-)

    Aber wenn ich mich zwischen Juni und September entscheiden MÜSSTE, würde ich den Juni wählen in der Hoffnung, dass das Land dann noch nicht ausgetrocknet und halb verbrannt ist. Meine bevorzugten Reisezeiten für GR sind April, Mai und Oktober, November.

  32. #32
    Registriert seit
    27.May.2005
    Beiträge
    537

    Standard

    Zitat Zitat von kretamobil Beitrag anzeigen
    Autobahn bis Ploce in ca 9 Std, 650 km bis Igoumenitsa Nachtfahrt in 12 std, Rest 5 Std
    Hatte Termin in Athen
    Warum bist du denn nicht früher abgefahren? Vielleicht noch mit Wohnmobil?

    Unglaublich, verhaltensauffällig und verantwortungslos.


    ΤΟΥ ΣΥΝΤΕΚΝΟΥ ΜΑΣ Ο ΣΚΥΛΟΣ, ΣΥΝΤΕΚΝΟΣ ΕΙΝΑΙ ΚΑΙ `ΚΕΙΝΟΣ

  33. #33
    Registriert seit
    4.February.2012
    Beiträge
    354

    Standard

    Wird schon seine Gründe gehabt haben, aber Privates geht Dich nichts an. Im Übrigen war`s ein Pickup falls es Dich beruhigt.
    Und erklär mal bitte "verhaltensauffällig" ?
    Grillzeugs trägt sich leichter als Bedenken

  34. #34
    Registriert seit
    19.March.2011
    Ort
    Lisberg und Koutsounári
    Alter
    61
    Beiträge
    165

    Standard

    Hi,
    ich habe ja auch schon mit der Planung für nächstes Jahr mit dem Pkw nach Kreta zu fahren begonnen.
    Sicher ist bisher das das erste Teilstück von Bamberg bis Acs bei Györ in Ungarn sein wird.
    Dort habe ich Bekannte und kann auf dem Sofa schlafen. Auch heimwärts werde ich da übernachten.

    Vorläufige Planung ist Mitte Mai zu starten, Rückfahrt ca. 3 Wochen später.
    Auch mit welchem Fahrzeug ich fahre muß ich noch überlegen.
    Habe einen 99'er FORD Fiesta 50PS mit nur 55.000km drauf und nichts dran was geklaut werden oder kaputt gehen kann.
    Mein OPEL Vectra C Caravan hat etwas über 125PS und Automatik. Allerdings schon seine Macken und 245.000km runter.

    Ich tendiere für den Fiesta weil Zeit eh keine Rolle spielen wird. Zudem darf man und möchte ich eh nicht schnell fahren.
    Fähre Piräus/Heraklion möchte ich auf keinen Fall im Voraus buchen.
    Das wäre schon wieder Stress den ich schon im Voraus vermeiden kann.
    ΣΞ==--Gruß
    DIMO

    Hier schlägt mein Herz: http://www.dimo2000.de/koutsounari.jpg
    Hier lebt mein Körper: http://www.bnv-bamberg.de/webcam3/public/nord.jpg

  35. #35
    Registriert seit
    27.May.2005
    Beiträge
    537

    Standard

    Zitat Zitat von kretamobil Beitrag anzeigen
    Wird schon seine Gründe gehabt haben, aber Privates geht Dich nichts an. Im Übrigen war`s ein Pickup falls es Dich beruhigt.
    Und erklär mal bitte "verhaltensauffällig" ?
    Ich habe dich doch gar nicht nach privaten Gründen gefragt und warum sollte mich ein Pickup beruhigen.
    Es ging doch um dein verantwortungsloses 26-stündiges Durchrasen von 2250 km von Regensburg nach Athen ohne Ruhepause, worauf du scheinbar auch noch stolz bist.
    Unter "verhaltensauffällig" schau doch bitte im Duden oder bei Google nach, ich dachte du wärst der deutschen Sprache mächtig.

    Gruß sinteknos.


    ΤΟΥ ΣΥΝΤΕΚΝΟΥ ΜΑΣ Ο ΣΚΥΛΟΣ, ΣΥΝΤΕΚΝΟΣ ΕΙΝΑΙ ΚΑΙ `ΚΕΙΝΟΣ

  36. #36
    Registriert seit
    4.February.2012
    Beiträge
    354

    Standard

    Zum letzten mal zum Abschluss meinerseits:
    Naja, ein Wohnmobil hätte Dich ja anscheinend beuhnruhigt. Dachte Dir hilft dann der Pickup.
    Von "Rasen" kann da wohl keine Rede sein, kannst`s Dir ja nochmal ausrechnen.
    Und jetzt lass mich mit Deiner Moralapostelei in Ruhe, schönen Tag noch
    Grillzeugs trägt sich leichter als Bedenken

  37. #37
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    2.385

    Standard

    Das kann doch jeder selbst am besten einschätzen, ob er/sie die Strecke in einem Stück fährt oder nicht.
    Mein Kollege fährt die Strecke Bern-Pristina jährlich mehrmals in einem Rutsch. Es macht ihm nichts aus sagt er , für mich wäre das jetzt nix.
    Η Κρήτη βρίσκεται στην καρδιά μου

  38. #38
    Registriert seit
    24.July.2012
    Beiträge
    725

    Standard

    Ich nehme mal an, kretamobil wird als erfahrener Autofahrer wissen was er sich zutrauen kann.
    Liebe Grüße
    Pezl

  39. #39
    Registriert seit
    26.April.2014
    Ort
    Rethymno
    Beiträge
    527

    Standard

    Zitat Zitat von kiki Beitrag anzeigen
    Das kann doch jeder selbst am besten einschätzen, ob er/sie die Strecke in einem Stück fährt oder nicht.
    Mein Kollege fährt die Strecke Bern-Pristina jährlich mehrmals in einem Rutsch. Es macht ihm nichts aus sagt er , für mich wäre das jetzt nix.
    Das kann doch jeder selbst am besten einschätzen, ob er/sie mit 1,8 Promille fährt oder nicht.
    Mein Kollege fährt die Strecke Rethymno-Armeni monatlich mehrmals mit 1,8 Promille. Es macht ihm nichts aus, sagt er, für mich wäre das jetzt nix.

  40. #40
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    2.385

    Standard

    Dionysos , Deinem Vergleich zufolge müsste es eine gesetzlich vorgeschriebene Kilometergrenze pro Tag für den Autofahrer geben ?
    Η Κρήτη βρίσκεται στην καρδιά μου

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •