Ergebnis 1 bis 34 von 34

Thema: Das Ende der Rakikultur?

  1. #1
    Registriert seit
    31.May.2014
    Beiträge
    93

  2. #2
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    63
    Beiträge
    4.026

    Standard

    Nun, "üppig soll die Steuererhöhung für die Rakiherstellung ausfallen"... Meines Wissens haben die Schnapsbrennereien bisher kaum Steuern gezahlt.
    LG, Tom

  3. #3
    Registriert seit
    31.May.2014
    Beiträge
    93

    Standard

    Tom, du lebst glaube ich lange genug auf der Insel um zu wissen, dass es hier nicht um die Steuerzahlung der Brennereien geht!

  4. #4
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    3.788

    Standard

    Vielleicht erhellt ihr mal die Forumser, die des Griechischen weniger mächtig sind, und erklärt, um was es geht.

  5. #5
    Registriert seit
    18.April.2018
    Ort
    CRETE
    Beiträge
    57

    Standard

    Vielleicht kann man hier etwas herauslesen, wieso, warum, weshalb

    https://radio-kreta.de/die-neue-wahn...050e-auf-raki/
    Viele Grüsse aus Crete
    BENNO

  6. #6
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    63
    Beiträge
    4.026

    Standard

    Zitat Zitat von kretamann Beitrag anzeigen
    Tom, du lebst glaube ich lange genug auf der Insel um zu wissen, dass es hier nicht um die Steuerzahlung der Brennereien geht!
    Das stimmt, kretamann. Wir sind bereits 33 Jahre auf der Insel Kreta.
    Was die Angelegenheit betrifft: Jedes Kafenion oder Taverne bezieht seinen Rakí von seinem altbewärten Rakíproduzenten, welcher seit Jahzehnten nur 69 Cent für die jeweilige Tagesproduktion versteuert; nach drei Tagen hat er allen Rakí produziert! Macht in etwa € 2,- an Steurabgabe. Es geht hier ausschließlich um die Tagesproduktion einer Brennerei. Die EU möchte das mit ihrem Beschluss gewaltig korrigieren!
    Meine Meinung: Es wird sich in Griechenland nichts ändern, da es fast keine Kontrollen gibt; der Grund: Der allgemeine Personalmangel bei den Behörden.
    LG, Tom

  7. #7
    Registriert seit
    25.May.2006
    Ort
    Hessisch Ghana
    Beiträge
    2.336

    Standard

    Es geht um 6€ pro Liter statt 0,69€ pro Liter(ανα λιτρο). Wobei Alkoholsteuern sich normalerweise an der Menge des reinen Alkohols orientieren.
    MfG Günt(ohne h)er εν οιδα οτι ουδεν οιδα (Σωκράτης )
    Meine Reise-Impressionen

  8. #8
    Registriert seit
    3.March.2011
    Ort
    franken/-kastello
    Beiträge
    61

    Standard

    Danke Benno für den Hinweis. Der Bericht ist vom Februar 2017! Wird das Thema unter ND wieder. neu hochgeholt ? VG niko

  9. #9
    Registriert seit
    13.August.2006
    Ort
    Nähe Hannover
    Beiträge
    324

    Standard

    Denke es wird sich nichts ändern, das Thema kommt in regelmäßigen Abständen wieder hoch. Der Raki der in den Lokalen gereicht wird, und den man auch im kleinen Supermarkt in neutralen Plastikflaschen kaufen kann kommt ja nicht aus industrieller Produktion sondern von "Privat" - diesen Bereich zu kontrollieren und dadurch Steuern zu erheben scheint mir unmöglich zu sein. Yammas

  10. #10
    Registriert seit
    31.May.2014
    Beiträge
    93

    Standard

    Hallo Hartmut, was heißt denn von privat? Dieder raki wird in kleinen Brennereien hergestellt. Unser "Dorfbrennmeister" muß zum Amt fahren und sich eine 24Std Brennlizens kaufen. Dafür zahlt er 220 Euro und bekommt Marken, welcher er in einem Buch einkleben muß und dokumentieren muß, für wen,wann,wie lange er gebrannt hat. Das Amt meldet ans Finanzamt die "geschätzte" Menge und dafür wird die Alkoholsteuer fällig. Ich bringe also meine Meische zum brennen, bezahle für einen Brand (Kazani) 30 Euro. Ein brand ergibt ca 30-35 Liter Raki.Dem Brenner bleiben von den 30 Euro nach Abzug aller Unkosten ca 15 Euro. Jetzt soll laut Beschluß des Eugh die 24 Stundenlizens auf ca 6600 Euro angehoben werden. Was ich dann für meinen privaten Brand bezahlen muß, weiß ich jetzt nicht. Meiner Meinung nach wird es dann die Karaffe Raki nach dem Essen in einer Taverne nicht mehr kostenlos geben. Der kleine Supermarkt kann den Liter auch nicht mehr für 3 oder 4 Euro verkaufen. Gemunkelt wird von ca 15 Euro der Liter. Also das Ende der Rakikultur!!! In diesem Sinne Yammas

  11. #11
    Registriert seit
    31.May.2014
    Beiträge
    93

    Standard

    sorry, soll heißen-dieser Raki-

  12. #12
    Registriert seit
    17.February.2015
    Ort
    Brunssum.NL Agios Nikolaos
    Beiträge
    584

    Standard

    Papier ist geduldig, und controllen gibts fast gar nicht, der dorfbrennmeister brennt so wie alle auf Kreta kilo weise schwarz.
    Almost all old truckers survive cancer, but some still struggling with it.

  13. #13
    Registriert seit
    18.April.2018
    Ort
    CRETE
    Beiträge
    57

    Standard

    Man sollte beim RAKI Kauf auch beachten,
    ob die Privat-Brennerei tatsächlich beim
    Brennvorgang differenziert zwischen dem Ergebnis
    Methanol und Ethanol, oder alles zusammen mixt.
    Methanol ab 68 Grad
    Ethanol ab 78 Grad

    Dies dürfte das grösste Problem beim billig RAKI sein.
    Viele Grüsse aus Crete
    BENNO

  14. #14
    Registriert seit
    17.March.2016
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    418

    Standard

    Benno, kann man das schmecken, ob Ethanol oder Methanol verwendet wurde?

    Wir bekommen unseren Raki immer von sehr vertrauenswürdigen Freunden geschenkt, aber im Mai habe ich an einem Straßenstand Raki probiert, der so dermaßen arg in der Kehle gebrannt hat, dass ich ihn am liebsten wieder ausgespuckt hätte

    Und als ganz Dumme gefragt : was ist das Richtige zum Brennen?

  15. #15
    Registriert seit
    18.April.2018
    Ort
    CRETE
    Beiträge
    57

    Standard

    Danke für Deinen Hinweis.
    Hoffe, dass ich es richtig erkläre, lasse mich aber auch
    von den RAKI Spezialisten gerne berichtigen wenn ich falsch liege.

    Ob der RAKI scharf oder mild ist beim trinken liegt vorwiegend
    auch daran ob dieser erst frisch gebrannt wurde, oder bereits
    ein paar Jahre alt ist. Natürlich auch am Alkoholgehalt, also an
    den Prozenten die er hat.

    Nun zum Brennvorgang:
    Methanol kommt aus der Destille bereits ab 68 Grad.
    Dies ist im normalen Sprachgebrauch der sogenannte VORLAUF.
    Dieser hat ca. 80 - 90 Prozent, ist nicht zum trinken zu empfehlen,
    auch nicht verdünnt mit Wasser. Man hat diesen Vorlauf früher
    z.B. zum einreiben bei Schmerzen o.ä. verwendet.
    Würde man diesen trinken -verdünnt oder auch nicht-
    wäre dies extrem gesundheitsschädlich, also Vergiftungs-
    erscheinungen, Blindheit usw. - Dies ist kein Witz.-

    Das heisst, dieser VORLAUF muss beim Brennvorgang
    getrennt werden.
    Erst ab 78,3 Grad kommt der eigentliche Alkohol, also Ethanol
    aus der Destille, natürlich mit etwas weniger Prozenten.
    Dies wäre dann das trinkbare Ergebnis.
    (Muss natürlich dann auch noch etwas verdünnt werden auf 30 - 40 Prozent).

    Das Problem ist nun, wer weiss denn bei einem Einkauf bei einem
    Privat-Brenner ob nicht das komplette Brennergebnis in einen Topf
    geworfen wird. Dies ist die eigentliche wichtige Frage - insbesondere für
    die Gesundheitsbewussten.
    Fazit:
    Denn mit Methanol oder einem Mix damit, ist kein Spass zu machen.
    Viele Grüsse aus Crete
    BENNO

  16. #16
    Registriert seit
    17.March.2016
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    418

    Standard

    Vielen Dank Benno für die super Erklärung und ein schönes, heißes Wochenende

  17. #17
    Registriert seit
    18.April.2018
    Ort
    CRETE
    Beiträge
    57

    Standard

    Hallo Reisezottel,

    Natur pur ist doch -ein viertele FELLBACHER LÄMMLER-
    oder was denkst DU.
    Viele Grüsse aus Crete
    BENNO

  18. #18
    Registriert seit
    18.April.2018
    Ort
    CRETE
    Beiträge
    57

    Standard

    Hier noch was zum lesen und nachdenken.

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute...-rica-100.html
    Viele Grüsse aus Crete
    BENNO

  19. #19
    Registriert seit
    17.March.2016
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    418

    Standard

    Beim Lämmler bin ich dabei, es darf auch ein Gips sein Wir wohnen mit Blick auf Weinberge!

  20. #20
    Registriert seit
    18.April.2018
    Ort
    CRETE
    Beiträge
    57

    Standard

    Hallo Reisezottel,
    Sehr gute Idee.
    Schlage vor, erst mal einen LÄMMLER und dann ein GIPS.
    Danach entscheiden wir uns für eine Flasche von diesem oder von jenem.
    Wäre das in Ordnung?
    Viele Grüsse aus Crete
    BENNO

  21. #21
    Registriert seit
    17.March.2016
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    418

    Standard

    Na dann: Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DEEBA90D-0E43-4284-96AE-ADBA34D64EF6.jpg 
Hits:	59 
Größe:	255,2 KB 
ID:	95774

    Der Gips ist kühl gestellt, dass Grillfleisch vorbereitet - kannst vorbei kommen ��

    Schönes Wochenende an alle, auf Kreta oder im Schwäbischem

  22. #22
    Registriert seit
    18.April.2018
    Ort
    CRETE
    Beiträge
    57

    Standard

    EXAKT,
    Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.
    So ist es, so soll es sein, (oder mit einem Wort AMEN)
    Also PROST miteinander!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Odr: stosad halt amol mitanander a!
    Viele Grüsse aus Crete
    BENNO

  23. #23
    Registriert seit
    31.May.2014
    Beiträge
    93

    Standard

    Ich hätte mir für dieses Thema etwas mehr Ernsthaftigkeit gewünscht. Aber das Niveau im Forum sinkt mit dem Niveau einiger ( nicht aller!) User hier. Ich hoffe das dieses Urteil nicht umgesetzt, bzw so lange wie möglich verzögert wird. Gerne höre ich mir dann das Gejammere hier an. In diesem Sinne εις υγειαν !

  24. #24
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    63
    Beiträge
    4.026

    Standard

    Noch können wir ja zu der "Ernsthaftigkeit" des Themas zurückkehren! Was jeder beim RAKI Kauf beachten sollte: In den Supermärkten einfach zugreifen, so lange der Preis stimmt! Wer immer zu einem Raki in einer Taverne eingeladen wird: Genießt ihn; es wird Tradition bleiben, da steuerlich weiterhin Hintertüren geöffnet bleiben.
    LG, Tom

  25. #25
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    3.788

    Standard

    Halllo Kretamann,
    da du dich über das Niveau des Forums beschwerst: Hier einen Thread zu eröffnen, der nur einen Link zu einem längeren und durchaus komplexen griechischen Artikel enthält, ist nicht in Ordnung.
    Mindestens hätte es sich gehört, den Kontext zu erklären als das nur im Titel anzudeuten. Das hätte auch einen Mehrwert fürs Forum bedeutet. Aber vielleicht etwas Arbeit für dich?

  26. #26
    Registriert seit
    31.May.2014
    Beiträge
    93

    Standard

    Tja, ich habe hier auf Kreta andere Arbeit als "Meine Insel" Usern Griechisch zu lernen. Werde aber das nächste Mal (falls es dazu kommt) deine Anregung beachten.

  27. #27
    Registriert seit
    27.February.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    70
    Beiträge
    2.018

    Standard

    Warum beleidigst du uns Urlauber?
    Kreta ist auch meine Insel, nicht weil sie mir gehört, sondern weil sie mein erklärtes Erholungsziel ist, so wie man auch sagt "das ist meine Welt"...
    Ich mag die Luft, die Wärme, die Berge, die Schluchten ..manchmal auch die Strände und denke, indem ich in Pensionen wohne, in Tavernen esse und bei Tante Sophia einkaufe, auch etwas für die Infrastruktur zu tun.
    Was ist daran, um beleidigt zu werden?
    Und was die Sprachkenntnisse betrifft, scheint die dt. Sprache auch nicht unbedingt die deine zu sein, denn in deinem Posting muss es nicht "lernen" sondern "lehren" heissen.
    Gruß Michael

    Zum Arbeiten zu alt, zum Sterben zu jung...
    aber für Kreta topfit!



    Αν σε κλωτσήσει ένας γάιδαρος, δεν έχει νόημα να τον κλωτσήσεις κι εσύ.

  28. #28
    Registriert seit
    30.July.2011
    Beiträge
    650

    Standard

    Da in Kretamanns Link kein Bezug zum Urteil des EugH enthalten ist, hole ich es hier nach:


    http://curia.europa.eu/juris/documen...=1&cid=1823992

    LG Meerauge

  29. #29
    Registriert seit
    18.April.2018
    Ort
    CRETE
    Beiträge
    57

    Standard

    Oh je, entschuldigt bitte vielmals.
    Ich dachte zuvor, dass es hier um die Raki Produktion geht.
    Das war leider ein Irrtum von mir.
    Heute weiss ich, dass es ja nur um die Gesetzeslage hier geht.
    Entschuldigt daher bitte meinen Beitrag hier vom 19.7.2019 vielmals.
    Viele Grüsse aus Crete
    BENNO

  30. #30
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    63
    Beiträge
    4.026

    Standard

    Nö, du hast alles richtig gemacht. Offensichtlich hast du manchen oder mehrere Kommentare auf dich bezogen.
    LG, Tom

  31. #31
    Registriert seit
    17.March.2016
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    418

    Standard

    Und ich weiss jetzt wie Raki hergestellt wird

    Viele Grüße vom Reisezottel, zur Zeit im Badischen - sehr guter Spätburgunder

  32. #32
    Registriert seit
    18.April.2018
    Ort
    CRETE
    Beiträge
    57

    Standard

    Ja, Reisezottel,
    schönen Urlaub im schönen und sonnigen Badischen Weinanbaugebiet
    Vielleicht darf es ein
    Waldulmer, Affentaler, Hex vom Dasenstein, Sasbachwaldener
    oder auch ein anderer guter Spätburgunder sein.
    Auf jeden Fall geniessen, und sehr zum Wohle.
    Viele Grüsse aus Crete
    BENNO

  33. #33
    Registriert seit
    31.May.2014
    Beiträge
    93

    Standard

    danke Meerauge

  34. #34
    Registriert seit
    31.May.2014
    Beiträge
    93

    Standard

    Laut neakriti, strebt die neue Regierung und das Ministerium für ländliche Entwicklung und Ernährung, eine Aussetzung der Entscheidung des EugH an. Sowie weitere Verhandlungen.
    https://www.neakriti.gr/article/krit...ogo-eisagogon/

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •