Seite 6 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6
Ergebnis 201 bis 215 von 215

Thema: Franks Reisebericht 2018

  1. #201
    Registriert seit
    25.May.2006
    Ort
    Hessisch Ghana
    Beiträge
    2.330

    Standard

    Itanos?
    MfG Günt(ohne h)er εν οιδα οτι ουδεν οιδα (Σωκράτης )
    Meine Reise-Impressionen

  2. #202
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    2.415

    Standard

    Ich tippe auch auf Ithanos.
    Η Κρήτη βρίσκεται στην καρδιά μου

  3. #203
    Registriert seit
    10.August.2012
    Ort
    wieder in NRW
    Beiträge
    1.902

    Standard

    Ja, Frank, man kommt aber ziemlich weit . . . !
    vg krassi

  4. #204
    Registriert seit
    8.August.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    888

    Standard

    Ithanos ist es auch nicht.
    Ich gebe Euch noch einen Tipp. Wir sind von einem Dorf durch eine Schlucht gelaufen und dann an einer Bucht ausgekommen.
    "Bedenken tragen sich leichter als Verantwortung..."

    Gruß Frank

  5. #205
    Registriert seit
    27.February.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    70
    Beiträge
    2.016

    Standard

    Kato Zakros...
    Gruß Michael

    Zum Arbeiten zu alt, zum Sterben zu jung...
    aber für Kreta topfit!



    Αν σε κλωτσήσει ένας γάιδαρος, δεν έχει νόημα να τον κλωτσήσεις κι εσύ.

  6. #206
    Registriert seit
    8.August.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    888

    Standard

    Zitat Zitat von mino Beitrag anzeigen
    Kato Zakros...
    Ja, das liegt nahe, war es aber auch nicht.
    "Bedenken tragen sich leichter als Verantwortung..."

    Gruß Frank

  7. #207
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    2.415

    Standard

    Seid ihr durch die Chochlakies Schlucht zum Karoumes Beach gelaufen?
    Η Κρήτη βρίσκεται στην καρδιά μου

  8. #208
    Registriert seit
    8.August.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    888

    Standard

    Zitat Zitat von kiki Beitrag anzeigen
    Seid ihr durch die Chochlakies Schlucht zum Karoumes Beach gelaufen?
    Ja, genau!
    "Bedenken tragen sich leichter als Verantwortung..."

    Gruß Frank

  9. #209
    Registriert seit
    8.August.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    888

    Standard Wanderung durch die Chochlakiesschlucht

    2017 sind wir schon einmal durch die Schlucht gelaufen. Eigentlich hatte ich diesmal eine Variante über eine Nebenschlicht geplant. Da Claudia aber nun die Probleme bekommen hatte, wollte ich das nicht riskieren und wir gingen auf der uns bekannten, recht einfachen Strecke. Nach dem Frühstück fuhren wir zum gleichnamigen Dorf und parkten unseren Wagen an der hinter dem Dorf liegenden Friedhofskapelle.

    Das kleine Café gibt es übrigens noch immer im Dorf. Man fährt auf dem Weg zur Kapelle daran vorbei. Am Parkplatz ziehen wir unsere Wanderschuhe an. Da schon Autos hier parkten, waren wohl schon einige vor uns in die Schlucht gelaufen. Auf einem Wirtschaftsweg durch die Felder ging es relativ einfach. Links und rechts erheben sich bereits Berge, die im weiteren Verlauf enger zusammenrücken und später den Rahmen der eigentlichen Schlucht liefern. Nach wenigen 100m geht es auf einem Trampelpfad weiter am Rand eines Olivenhains, bevor wir schließlich ein Metalltor erreichen. Hier steigen wir dann auch ins nun trockene Bachbett.

    Es geht über die teilweise glatt geschliffenen Steine im Bachbett. Die imposanten Schluchtwände rücken näher, der Bach macht einen Linksknick. Die Steine im Bachbett werden größer, manchmal umgehen wir steilere Stellen. Insgesamt alles kein Problem.

    Im späteren Verlauf weitet sich die Schlicht nach einem Rechtsknick. Ab hier kann man dann sowohl im Bachbett laufen, als auch oberhalb rechts, später auch links. Letztlich kommt man zwangsläufig an den Strand „Karoumes Beach“. Wir laufen auf einige Tamarisken in der Mitte der Bucht zu. Ein E4-Zeichen an einem der Bäume, weist auf den bekannten Wanderweg hin. Wir durchschreiten ein Feld von Stechbinsen und erreichen den wunderschönen Sandstrand. Vier Badegäste auf der rechten Strandseite waren zu sehen. Wir gingen diesmal ganz nach links. Dort fließt gewöhnlich auch das Wasser des Bachs ins Meer. Inzwischen ist aber alles ausgetrocknet. Lediglich einige Meter landeinwärts gibt es noch eine Wasserstelle. Dahinter befindet sich noch ein Lagerplatz – vermutlich von den hiesigen Bauern errichtet.

    Jetzt aber auch raus aus den Wandersachen und rein ins Wasser. Etwas frisch aber eher vom starken Wind heute. Was soll‘s. Ich hatte mir extra eine kleine Taucherbrille eingepackt und diese gleich mal ausprobiert. Viele kleine neugierige Fische schwammen um mich herum. Hübsch anzusehen. Nach etwa eine Stunde machten wir uns auf den Rückweg. Wir benötigten für den Hinweg etwa 1 Std. 15Min. Für den Rückweg etwas weniger. Insgesamt noch immer eine abwechslungsreiche kleine Schlucht, die keine extremen Anforderungen stellt und mit einem tollen Bad an der Ostküste belohnt.

    Abends probierten wir unsere Haustaverne. Man sitzt wirklich sehr schön. Das Essen ist aber eher einfach. Man merkt, dass die Saison so langsam zu Ende geht.

    Die letzten Tage waren für uns nur noch für den Müßiggang reserviert. Eine Tavernenempfehlung habe ich noch. Taverne Elena an der Hauptstraße mit Tradition in dritter Generation. Sehr stilvolles Ambiente. Sehr leckeres Essen.

    Ich hoffe, Ihr hattet wieder etwas Abwechslung hier im Forum und konntet Erinnerungen auffrischen, Vorfreude generieren oder einfach nur in Gedanken mitfühlen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_2533 (Copy).jpg 
Hits:	168 
Größe:	499,7 KB 
ID:	95130   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_2534 (Copy).jpg 
Hits:	170 
Größe:	635,3 KB 
ID:	95131   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_2538 (Copy).jpg 
Hits:	157 
Größe:	550,6 KB 
ID:	95132   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_2543 (Copy).jpg 
Hits:	157 
Größe:	539,4 KB 
ID:	95133  
    "Bedenken tragen sich leichter als Verantwortung..."

    Gruß Frank

  10. #210
    Registriert seit
    27.February.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    70
    Beiträge
    2.016

    Standard

    War ein sehr schöner Bericht.
    Obwohl wir schon sehr oft im Südosten waren, hast du auch mir noch neues vermittelt.
    Gruß Michael

    Zum Arbeiten zu alt, zum Sterben zu jung...
    aber für Kreta topfit!



    Αν σε κλωτσήσει ένας γάιδαρος, δεν έχει νόημα να τον κλωτσήσεις κι εσύ.

  11. #211
    Registriert seit
    6.October.2010
    Beiträge
    67

    Standard

    Ihr seid durch die Chochlakiesschlucht zur Karoumes-Bucht gegangen.
    Gruß
    Carola

  12. #212
    Registriert seit
    13.August.2006
    Ort
    Nähe Hannover
    Beiträge
    324

    Standard

    Das Bier wird in der Brauerei Richtung Spili, rechte Seite gebraut und abgefüllt. Der deutsche Brauer heißt Bernd und ist mit einer Griechin verheiratet.

  13. #213
    Registriert seit
    10.August.2012
    Ort
    wieder in NRW
    Beiträge
    1.902

    Standard

    Als kleines "Dankeschön" für den Reisebericht, Frank, da habt ihr auch schon Urlaub gemacht im "Captains House".

    - Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCN1584.jpg 
Hits:	131 
Größe:	577,7 KB 
ID:	95141 -
    vg krassi

  14. #214
    Registriert seit
    4.April.2017
    Beiträge
    52

    Standard

    Auch von mir ein Dankeschön für deinen Bericht!

    Für mich ist es immer lesenswert, weil immer Anregungen drin stecken für Gegenden und Touren, die mir noch unbekannt sind.
    Ich wünsch euch auch für dieses Jahr viele schöne Tage auf Kreta und freu mich auf den nächsten Bericht!

  15. #215
    Registriert seit
    8.August.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    888

    Standard

    Zitat Zitat von krassi Beitrag anzeigen
    Als kleines "Dankeschön" für den Reisebericht, Frank, da habt ihr auch schon Urlaub gemacht im "Captains House".

    - Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCN1584.jpg 
Hits:	131 
Größe:	577,7 KB 
ID:	95141 -
    Da wäre ich jetzt auch gerne wieder....

    Zitat Zitat von der Johannes Beitrag anzeigen
    Auch von mir ein Dankeschön für deinen Bericht!

    Für mich ist es immer lesenswert, weil immer Anregungen drin stecken für Gegenden und Touren, die mir noch unbekannt sind.
    Ich wünsch euch auch für dieses Jahr viele schöne Tage auf Kreta und freu mich auf den nächsten Bericht!
    Freut mich. Viel Spaß beim Entdecken!
    "Bedenken tragen sich leichter als Verantwortung..."

    Gruß Frank

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •