Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Fährverbindungen (Autofähre) nach Kreta

  1. #1
    Registriert seit
    16.August.2009
    Ort
    86415, Mering
    Alter
    38
    Beiträge
    89

    Standard Fährverbindungen (Autofähre) nach Kreta

    Hallo liebe Leute,

    ich überlege gerade, ob ich dieses Jahr mit der Autofähre nach Kreta fahre und dabei stellen sich für mich gerade verschiedene Fragen:

    * Welche Fährverbindungen gibt es denn von Griechenland (Festland) nach Kreta?
    * Gibt es Fährverbindungen von Italien / Sizilien aus nach Kreta?
    * Gibt es Fährverbindungen von Slowenien / Kroatien / Albanien nach Kreta?

    Gruß
    Simon

  2. #2
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    In Osthessen, in Frangokastello und überall, wo es interessant ist
    Alter
    63
    Beiträge
    2.860

    Standard

    Hallo simon,

    Frage 2 und 3 kann man direkt verneinen, gibt es nicht.
    Es gibt lediglich Fährverbindungen vom gr. Festland nach Kreta, und zwar

    tägliche Fährverbindungen von Athen / Piräus nach Chania und Heraklion, in der Regel 4 bis 5 Schiffe täglich, in der Ferienzeit auch noch 2 mehr.
    Sie fahren i.d.R. alle am Abend gegen 21 Uhr ab und sind bis etwa gegen 5.30 Uhr oder 6.00 Uhr am Morgen am Ziel.
    Unterwegs sind ANEK-Lines (zusammen mit Blue Star Ferries), Minoan Lines und Superfast ferries.

    Eine weitere Fährverbindung gibt es von Githion (Pelopones) nach Kissamos (Westkreta).
    Diese Verbindung (LANE Lines) existiert meines Wissens allerdings nur in der Saison und geht nur 1 x die Woche.

    Eine gute Übersicht über alle Fährverbindungen von / nach Gr und auch innerhalb gibt es unter: http://www.ferries.gr

    Gute Reise hermann
    Ist noch λ ? Ja, aber das φ ist noch ρ !

    Alle Infos über Frangokastello:http://www.Frangokastello-und-Meehr.de
    Unser aktueller Reiseblog:http://www.HerrMANaufReisen.wordpress.com

  3. #3
    Registriert seit
    13.January.2006
    Beiträge
    235

    Standard

    zu 1. Ab Piräus nach Heraklion/Chania und ab Peloponnes nach Kissamos
    zu 2 und 3. nein
    Ist ganz leicht zu googelen (Superfast/Anek, Minoan Lines)

    ups, Hermann war schneller :-)

  4. #4
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    3.428

    Standard

    Zitat Zitat von hermann Beitrag anzeigen
    Eine weitere Fährverbindung gibt es von Githion (Pelopones) nach Kissamos (Westkreta).
    Diese Verbindung (LANE Lines) existiert meines Wissens allerdings nur in der Saison und geht nur 1 x die Woche.
    LANE gibt es schon lange nicht mehr.
    Die Linie wird jetzt von der "Ionis" bedient, und zwar durchaus ganzjährig, von der jährlichen Werftzeit abgesehen.
    https://visitkythera.com/de/ionis-ferry/

  5. #5
    Registriert seit
    13.November.2016
    Beiträge
    165

    Standard

    Ja, die wöchentliche Verbindung Githion - Kissamos existiert theoretisch ganzjährig, praktisch aber nicht wirklich ;-)
    Man sollte sich also nicht darauf verlassen, sondern vorsichtshalber bei einer Agentur nachfragen, z.B. bei Rozakis in Githion.

  6. #6
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    3.428

    Standard

    Die Unzuverlässigkeit ist aber nicht saisonabhängig. Die "Ionis" ist nun mal ein alter Kahn, das ist bekannt ... Take it or leave it.

    Steht ja auch bei visitkythera: "ATTENTION!!! We kindly request that you contact the travel agencies to ensure the accurate departure time of the Ionis ferry before your journey. Timetable is subject to change without prior notice."

  7. #7
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    In Osthessen, in Frangokastello und überall, wo es interessant ist
    Alter
    63
    Beiträge
    2.860

    Standard

    Sorry, das wusste ich nicht, daß LANE nicht mehr existiert.
    Ich hatte nur vor einiger Zeit im Hafen von Kissamos gesehen, daß die Vitzensos Kornaros, die die Route wohl bedient, noch unter dem Label LANE Lines fährt und auch auf der Seite von www.ferries.gr wird sie noch aufgeführt.

    Nun, die Aktualisierung von HP´s ist so ein Thema.

    Schönen Abend hermann
    Ist noch λ ? Ja, aber das φ ist noch ρ !

    Alle Infos über Frangokastello:http://www.Frangokastello-und-Meehr.de
    Unser aktueller Reiseblog:http://www.HerrMANaufReisen.wordpress.com

  8. #8
    Registriert seit
    13.November.2016
    Beiträge
    165

    Standard

    Im Herbst 2018 konnte man erst mittwochs erfahren, ob nachmittags die Fähre von Githion nach Kissamos tatsächlich fuhr. Auf dieser Grundlage kann man natürlich keine Reise planen ;-)

    Also, wenn man unbedingt nach Kreta will, bleibt eigentlich nur Piräus als Abfahrts- bzw. Ankunftshafen.

    Ich erinnere mich wehmütig an die Zeiten, als man noch mit der "Espresso Egito" von Venedig über Dubrovnik, Piraeus, Heraklion nach Alexandria und zurück fahren konnte.
    Lang, lang ists her :-(
    Und MINOAN hat mal für eine oder zwei Saisons eine direkte Verbindung von Italien nach Kreta angeboten. Aber die hat sich wohl nicht gelohnt.

  9. #9
    Registriert seit
    13.January.2006
    Beiträge
    235

    Standard

    Oder in den 80ern mit Marlines mit der Dame M ab Ancona nach Heraklion in - glaube mich zu erinnern - rund 60 Stunden.

    Ein bißchen wie früher ist noch die Abfahrt ab Bari nach Patras mit der Superfast, nicht zu luxuriös, aber trotzdem gut.

    Schön gemütlich mit der "LKW-Fähre" von Italien aufs gr. Festland schippern, täglich, freundlich, zuverlässig, pünktlich, günstig, vor allem mit Frühbucherrabatt und in der Nebensaison,
    Mittagsankunft in Patras.

    Und dann ohne Stress weiter nach Piräus, Abfahrt jeden Abend rüber auf die Insel.

    Beide Überfahrten in der Nebensaison (meist) auch ohne Reservierung möglich.

    Mein Tip.

  10. #10
    Registriert seit
    13.November.2016
    Beiträge
    165

    Standard

    Ja, mit SUPERFAST ab/bis Bari ist durchaus eine Alternative.
    Ich bin 2018 zweimal auf der Strecke Bari-Igou-Bari unterwegs gewesen. Jeweils nur mit Deckticket. Geschlafen wurde auf einem Sofa an der Rezeption bzw. im Restaurant. CoB wäre auch möglich gewesen.

    Wegen der kurzen Überfahrt ist diese Strecke besonders beliebt bei Leuten mit Haustieren und solchen, die unter Seekrankheit leiden.

    Im Vergleich dazu ist die Fahrt ab/bis Brindisi teurer, obwohl kürzer. Und die eingesetzten Schiffe sind unter aller ***. Ich kann mich an eine Überfahrt erinnern, da funktionierten auf dem ganzen Schiff nur zwei Toiletten !!

  11. #11
    Registriert seit
    17.February.2015
    Ort
    Rousa Limni Crete Brunssum NL
    Beiträge
    535

    Standard

    Die ferry Ionis schwischen Piraeus über Kythira nach Kissamos und Githion auf der Peloponnesos ist auch wieder im dienst.
    Old truckers also die, but they are hard to crack

  12. #12
    Registriert seit
    16.August.2009
    Ort
    86415, Mering
    Alter
    38
    Beiträge
    89

    Standard

    Vielen Dank für all die Informationen zu diesem Thema. Wenn ihr weiter Informationen zum Thema "mit der Autofähre nach Kreta" habt, freue ich mich darüber.

    Gruß
    Simon

  13. #13
    Registriert seit
    16.August.2009
    Ort
    86415, Mering
    Alter
    38
    Beiträge
    89

    Standard

    Welcher Weg ist der beste Weg um mit dem Auto nach Athen zu kommen (München - Athen) und welche Strecke ist für einen Tag realistisch machbar?

    Gruß
    Simon

  14. #14
    Registriert seit
    4.February.2012
    Beiträge
    347

    Standard

    Realistisch für einen Tag gibt`s nicht. München Athen sind Minimum 2050 km.
    Vor 8 Jahren bin ich mal von Regensburg nach Athen über Albanien die 2250 km in 26 Stunden als Alleinfahrer gefahren, ohne Schlaf und mit ganz wenigen Kaffeepausen. War aber absoluter Blödsinn im Nachhinein betrachtet.
    Grillzeugs trägt sich leichter als Bedenken

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •