Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Ausflugstipps für den Osten Kretas

  1. #1
    Registriert seit
    28.April.2019
    Beiträge
    4

    Standard Ausflugstipps für den Osten Kretas

    Hallo zusammen,

    wir haben letztes Jahr den Westen Kretas mit dem Mietwagen unsicher gemacht und fliegen dieses Jahr für 14 Tage in den Nordosten.
    Die klassischen Sehenswürdigkeiten aus dem Westen und auch Knossos kennen wir bereits.
    Habt ihr gute Tipps für den Osten Kretas (Sehenswürdigkeiten, Städte, Badebuchten/Strände, Anbieter & Abfahrtsorte für Bootsausflüge), die wir im Juni mit dem Mietwagen erkunden können?

    Vielen Dank vorab für eure Rückmeldungen und liebe Grüße
    mariposa28

  2. #2
    Registriert seit
    17.March.2016
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    371

    Standard

    Hallo mariposa28,

    um auch für den Osten mal die Klassiker zu nennen:

    Agios Nicolaos, Elounda, von dort mit dem Boot nach Spinalonga.

    Palast von Malia, Sitia, Kloster Toplou, Vai, Kato Zakros

    Agia Galini, Gournia, Phaistos, Agia Deka, Matala. Ierapetra, von dort nach Chrissi Island

    Lassithi Hochebene

    Strände sind nicht so unser Ding, aber Kommos Beach, der meist leere Strand zwischen Kalamaki und Agia Galini, zwischen Ierapetra und Makrigialos.........

    Viel Spaß jedenfalls, ihr kommt dann wohl an, wenn wir gehen

  3. #3
    Registriert seit
    24.July.2012
    Beiträge
    715

    Standard

    Agia Galini, Matala, ... im Nordosten?
    Liebe Grüße
    Pezl

  4. #4
    Registriert seit
    17.March.2016
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    371

    Standard

    Wir fahren von dort aus auch runter in den Süden. Manchmal ist dort das Wetter besser

  5. #5
    Registriert seit
    4.February.2011
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    92

    Standard

    Uns hat der kleine Ort Palekastro sehr gut gefallen

    LG dorad

  6. #6
    Registriert seit
    10.August.2012
    Ort
    wieder in NRW
    Beiträge
    1.871

    Standard

    An Stränden kann ich im Nordosten die beim Örtchen Istron empfehlen (mehrere) und den Tholos-Strand, 3km von Kavousi. Sehr schön sind auch die Itanos-Strände ganz im Nordosten - Vai wird sicher zu voll sein. Das Strandörtchen Kato Zakros an der Ostküste ist sicherlich einen Ausflug wert. Es gibt eine minoische große Ausgrabung eines Palastes, die immer noch nicht fertiggestellt ist, das Tal der Toten - eine imposante Schlucht - sowie einige gute Tavernen am hübschen Strand und alles fußläufig zu erreichen.

    Viel Freude im Urlaub!
    vg krassi

  7. #7
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    2.310

    Standard

    Kato Zakros und Palekastro kann ich auch sehr empfehlen , auch das kleine Dörfchen Agatia bei Palekastro. Ruhig und beschaulich da, tolle Tavernen und von da ein schöner Spaziergang zu den Stränden Chiona und Kouremenos am Tafelbeg Kastri oder eine kleine Wanderung zum Petsofas .
    Η Κρήτη βρίσκεται στην καρδιά μου

  8. #8
    Registriert seit
    11.April.2017
    Ort
    Südbaden - Pitsidia ;-)
    Beiträge
    25

    Standard

    Zählen Matala und Komos noch zum Osten?

    Der Strand von Istro hat uns beim ersten Mal auch sehr gut gefallen. Von oben gibt es eine tolle Aussicht auf die Bucht. Allerdings ist es mir inzwischen schon zu touristisch mit Bananaboot usw. . Dazu kommt bei ungünstigem Wind wird dort der ganze Plastikmüll von Agios Nikolaos angeschwämmt.

    Falls es euch ganz in den Osten verschlägt.. In Xerokampos die kleine Bucht Παραλία Άργιλος unterhalb der Kirche. Traumhafte Farben und wir hatten das Glück dass wir dort fast alleine waren.

    Wenn ihr ein bisschen wandern wollt könnt ihr dort auch die Wanderung durch das Tal der Toten nach Kato Zakros machen. Unten am Meer gemütlich etwas essen und trinken und mit dem Bus zurück.

  9. #9
    Registriert seit
    28.April.2019
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo in die Runde!

    Wow, erst einmal lieben Dank für die tollen Tipps von euch (mit so vielen Kommentaren innerhalb kürzester Zeit hatte ich gar nicht gerechnet )!

    Kato Zakros, Palekastro, Elounda, Spinalonga, Ierapetra und Chrissi Island habe ich auch schon ins Auge gefasst. Und die weiteren Empfehlungen sind notiert!

    Wie sieht es denn mit der Zeus-Höhle aus? Vermutlich zu überlaufen, oder? Ich habe alternativ noch die Milatos- oder Skotino-Höhle gefunden. Habt ihr dazu Erfahrungen?

    Und noch eine Frage zu Santorini. Mein Traum war es ja schon immer, mit dem Boot dorthin zu schippern... Bisher haben mich Reisedauer und Preis aber immer abgeschreckt. Was sagt ihr: Lohnt es sich für einen Tag? Mit welchem Anbieter kommt man relativ zügig dorthin und mit welchem Preis müssen wir in etwa rechnen?

    Vielen Dank vorab für eure Rückmeldungen und noch einen schönen Sonntag für euch!

  10. #10
    Registriert seit
    25.May.2006
    Ort
    Hessisch Ghana
    Beiträge
    2.238

    Standard

    Ich bin bis jetzt 6x in, aus oder durch die Caldera gefahren. Jedesmal mit einer normalen Fähre draussen auf dem Deck sitzend. Ich finde das immer wieder geil.
    Wenn du einen Tagesausflug machst, sitzt du in einer Schnellfähre mit Flugzeugsesseln und siehst durch die verspritzten Scheiben kaum etwas.
    Für die Calderawanderung von Fira nach Oia oder umgekehrt bei untergehender Sonne hast du auch keine Zeit.
    Ich würde einen Tagesausflug kassen.
    MfG Günt(ohne h)er εν οιδα οτι ουδεν οιδα (Σωκράτης )
    Meine Reise-Impressionen

  11. #11
    Registriert seit
    4.June.2018
    Beiträge
    15

    Standard

    Zitat Zitat von mariposa28 Beitrag anzeigen
    Wie sieht es denn mit der Zeus-Höhle aus? Vermutlich zu überlaufen, oder? Ich habe alternativ noch die Milatos- oder Skotino-Höhle gefunden. Habt ihr dazu Erfahrungen?
    Die Milatos-Höhle hat mir damals gut gefallen, fand ich auch (neu)geschichtlich interessant. Psychro und Skotino sind zwar groß, aber mMn nicht wirklich hübsch. Dann lieber die Sfentoni-Höhle, wenn euch das nicht schon wieder zu weit "westlich" ist.

    Nordosten ist natürlich prädestiniert für eine Wanderung durch die Richtis-Schlucht (bei Exo Mouliana). Relativ einfach, am Bach entlang bis zum Meer, mit Erfrischungsmöglichkeit unter einem Wasserfall. Anschließend in das benachbarte Örtchen Mochlos fahren und den Tag in einer der guten Cafes/Tavernen ausklingen lassen.

    Meine Lieblingswanderung im (mittleren) Süd-Osten ist die Sarakina-Schlucht. Dort ist allerdings etwas Körpereinsatz und Klettergeschick gefragt, zumindest sofern man sie komplett durchlaufen möchte.
    In der dortigen Gegend kann ich auch noch einen Abstecher in den Wald von Selakano empfehlen, für einen kleinen Spaziergang.

  12. #12
    Registriert seit
    28.April.2019
    Beiträge
    4

    Standard

    Zitat Zitat von Gwg_49 Beitrag anzeigen
    Ich bin bis jetzt 6x in, aus oder durch die Caldera gefahren. Jedesmal mit einer normalen Fähre draussen auf dem Deck sitzend. Ich finde das immer wieder geil.
    Wenn du einen Tagesausflug machst, sitzt du in einer Schnellfähre mit Flugzeugsesseln und siehst durch die verspritzten Scheiben kaum etwas.
    Für die Calderawanderung von Fira nach Oia oder umgekehrt bei untergehender Sonne hast du auch keine Zeit.
    Ich würde einen Tagesausflug kassen.
    Danke für deine Rückmeldung. Dann lasse ich mir das tatsächlich lieber noch einmal durch den Kopf gehen...

  13. #13
    Registriert seit
    28.April.2019
    Beiträge
    4

    Standard

    Zitat Zitat von DRB Beitrag anzeigen
    Die Milatos-Höhle hat mir damals gut gefallen, fand ich auch (neu)geschichtlich interessant. Psychro und Skotino sind zwar groß, aber mMn nicht wirklich hübsch. Dann lieber die Sfentoni-Höhle, wenn euch das nicht schon wieder zu weit "westlich" ist.

    Nordosten ist natürlich prädestiniert für eine Wanderung durch die Richtis-Schlucht (bei Exo Mouliana). Relativ einfach, am Bach entlang bis zum Meer, mit Erfrischungsmöglichkeit unter einem Wasserfall. Anschließend in das benachbarte Örtchen Mochlos fahren und den Tag in einer der guten Cafes/Tavernen ausklingen lassen.

    Meine Lieblingswanderung im (mittleren) Süd-Osten ist die Sarakina-Schlucht. Dort ist allerdings etwas Körpereinsatz und Klettergeschick gefragt, zumindest sofern man sie komplett durchlaufen möchte.
    In der dortigen Gegend kann ich auch noch einen Abstecher in den Wald von Selakano empfehlen, für einen kleinen Spaziergang.
    Vielen Dank für deine Rückmeldung zu den Höhlen und die Empfehlung der beiden Schluchten - die werden wir definitiv besuchen! :-)

  14. #14
    Registriert seit
    17.February.2015
    Ort
    Brunssum.NL Agios Nikolaos
    Beiträge
    565

    Standard

    Zitat Zitat von DRB Beitrag anzeigen
    Die Milatos-Höhle hat mir damals gut gefallen, fand ich auch (neu)geschichtlich interessant. Psychro und Skotino sind zwar groß, aber mMn nicht wirklich hübsch. Dann lieber die Sfentoni-Höhle, wenn euch das nicht schon wieder zu weit "westlich" ist.

    Nordosten ist natürlich prädestiniert für eine Wanderung durch die Richtis-Schlucht (bei Exo Mouliana). Relativ einfach, am Bach entlang bis zum Meer, mit Erfrischungsmöglichkeit unter einem Wasserfall. Anschließend in das benachbarte Örtchen Mochlos fahren und den Tag in einer der guten Cafes/Tavernen ausklingen lassen.

    Meine Lieblingswanderung im (mittleren) Süd-Osten ist die Sarakina-Schlucht. Dort ist allerdings etwas Körpereinsatz und Klettergeschick gefragt, zumindest sofern man sie komplett durchlaufen möchte.
    In der dortigen Gegend kann ich auch noch einen Abstecher in den Wald von Selakano empfehlen, für einen kleinen Spaziergang.
    Die Sarakina schlucht ist momentan schwierig für anfänger, das wasser steht ziemlich hoch.
    Grüsse Arthür
    Old truckers also survive cancer, they are really hard to crack.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •