Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Großbaustelle in Myrthios

  1. #1
    Registriert seit
    12.July.2011
    Ort
    Myrthios
    Alter
    64
    Beiträge
    7

    Standard Großbaustelle in Myrthios

    Seit nunmehr fast vier Wochen haben wir in Myrthios unter massiven Bautätigkeiten zu leiden. Der Hügel rechts der Strasse Richtung Kotsifou-Schlucht, zwischen der Taverne Panorama und Schule wurde zur Hälfte abgetragen. Hier sollen für den erhofften Touristenansturm, Parkplätze entstehen. Uralte Olivenbäume wurden einfach aus dem Erdreich gerissen. Die Natur wurde für den Profit einiger Weniger, unwiederbringlich, zerstört. Im letzten Katastrophenwinter haben die Bäume einiges an Niederschlägen aufnehmen können. Nun wird alles zubetoniert, versiegelt und die Erosion schreitet voran. Es ist einfach eine Schande zu sehen, wie Gier mal wieder Hirn frisst .

    LG Yannis

  2. #2
    Registriert seit
    22.July.2012
    Beiträge
    489

    Standard

    Hallo Yannis

    Gibt es einen besonderen Grund für den
    erhofften Touristenansturm
    ?

  3. #3
    Registriert seit
    11.August.2014
    Beiträge
    365

    Standard

    Es ist natuerlich einfach zu sagen dss einem die Natur leid tut und man zukünftig überschwenmmungsprobleme haben wird, denn das stimmt.
    Der Grund für die Baumassnahme ist allerdings ,dass Von Ma bis Oktober dermassen viele Touris Ihre Autos doppelt parken, dass oftmals Busse und Laster nicht jehr durchkommen.
    Von der Tatsache,dass Anwohner fast 1 km von dahiem entfernt parken müssen möchte ich erst garnicht anfangen!
    Man hätte dies auch günstiger lösen können.
    Shuttlebusse die alle 2 std plakia lefkojia,mariou mirthio selia plakia fahren würden das Parkproblem gelöst haben!
    und dazu alle Parkflaechen in Myrthios zu Anwohnerparkplaetzen aendern!

    Was nun Warspite angeht, man möge es nicht glaubn,da es dieses Jahr auf der Insel weniger Touris zu haben scheinst, dies scheint aber für myrthios und Sellia nicht zu gelten... vorallem ab 19 Uhr ist es total überfüllt..so garnicht mein Ding!

  4. #4
    Registriert seit
    2.June.2008
    Ort
    Sellia und kurzzeitig Berlin
    Alter
    64
    Beiträge
    71

    Standard

    Denn sie wissen nicht, was sie tun!
    Es wird doch, so weit es geht, hier alles platt gemacht für den Tourismus, aber leider läuft das immer wieder nach dem gleichen Strickmuster ab:
    eine ursprüngliche Landschaft und Ruhe - der Geheimtipp! Aber der spricht sich schnell rum, besonders jetzt über Facebook und Konsorten. Es kommen immer mehr Touristen und die Einheimischen wittern den dicken Profit. Irgendwann, wenn dann die schöne, ursprüngliche Landschaft zubetoniert ist, die Tavernen, Rent Rooms und Hotels überfüllt sind, kommen nur noch die, denen es sowieso egal ist, wo am Strand sie braten (gibt's ja im Sommer auch jetzt schon). Auch die Kreter werden es irgendwann merken - die Insel (das Land) kann keinen weiteren Tourismus mehr verkraften.

    https://www.kriti24.gr/synagermos-se...yt-stin-kriti/

    Der Vorschlag von Kriti33 klingt doch (abgesehen von den Rechtschreibfehlern) sehr plausibel, aber einen Shuttle-Bus wird es wohl nicht geben, denn dann müßen ja die Autovermietungen hungern.
    Es ist einfach nur schade, daß erst alles Schöne kaputt gehen muß, bevor die Einsicht kommt.

  5. #5
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    63
    Beiträge
    3.949

    Standard

    Hallo chris54,
    meine Prognose für die Insel Kreta ist: Weder die kretische Infrastruktur, noch die traditionelle Lebensweise der Kreter wird sich zu keiner Zeit ändern, da die Bevölkerung auf Kreta ihre eigenen Vorstellungen von einer vernünftigen Lebensweise in ihrem Land hat.
    Eine Erweiterung wie ein zusätzlicher Parkplatz in einem Ort wie Myrthios, ist eine überlegte, zusätzliche Maßnahme zu Gunsten der örtlichen Infrastruktur! So mancher Inselort benötigt irgendwann einen zusätzlichen Parkplatz; Genervte Anwohner sind die Regel.
    LG, Tom

  6. #6
    Registriert seit
    5.March.2016
    Beiträge
    391

    Standard

    Komisch. Ich fand es in der Woche Ende Juni, in der ich in Myrthios geurlaubt habe, gar nicht so voll. Von Parken in zweiter Reihe habe ich in den 5 Tagen jedenfalls nichts bemerkt. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es mehr Touristen werden, die den Geschäften mehr Umsatz bescheren. Die Tavernen, zumindest das Panorama und vor allem Dyonisos, sind eh immer gut gefüllt gewesen. Und wenn Carols mir erzählt, dass sie dieses Jahr weniger Umsatz gemacht hat als im Vorjahr und von komischen Touristen berichtet, die sich schlecht benehmen und nur in ihren Laden einstürmen, um schnell ein paar Fotos zu machen, dann halte ich einen neuen Parkplatz für kein Mittel der Wahl.

    Mir fällt es schwer manche Infrastrukturprojekte auf Kreta nachzuvollziehen, aber das war schon immer so.

  7. #7
    Registriert seit
    12.July.2013
    Beiträge
    1.612

    Standard

    Tipptopp, Ende Juni war es auch noch etwas anders und garantiert wird es im nächsten Jahr nochmal problematischer werden.

    Ich verstehe Euch alle; möchte deshalb nur anmerken, dass ich es für unverhältnismäßig halte, für die paar zusätzlichen Parkplätze, die dort geschaffen werden können, einen solchen Eingriff in die geologische Struktur vorzunehmen. Die Erfahrungen mit dem letzten Winterwetter waren wohl noch nicht genug.


    Tom; natürlich steht es uns nicht zu, die Kreter zu erziehen, aber man darf sich ja schon Gedanken machen.

    Kriti 33: die Idee mit einem Bus-Shuttle ist im Prinzip gut, aber glaubst Du, dass die Touristen, die sowieso schon ein Auto gemietet haben, diesen Service nutzen würden?
    Da bin ich skeptisch.
    Für die Autovermieter dürfte es ziemlich egal sein; man mietet sich ein Auto doch nicht nur, um in die Dörfer zu kommen. Man tut es, oder man tut es nicht.
    Alternative Idee: die Gastro-Betriebe könnten einen gemeinsamen Hol- und Bringdienst installieren, eine Art gesponsertes Sammeltaxi

  8. #8
    Registriert seit
    10.August.2019
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo, weiß jemand wie der Stand der Bautätigkeiten ist? Ich werde ab Ende September für 2 1/2 Wochen in Myrthios wohnen und müsste nach der Beschreibung von Yannis wohl jedesmal die Baustelle passieren, außerdem auch ziemlich in der Nähe wohnen. Ich war auch schön öfter dort, kann mir nicht vorstellen, dass man durch diese Maßnahme viel Parkraum schaffen kann, bestimmt nicht für die manchmal 60 - 70 Fahrzeuge, die entlang der Straße stehen. Gruß, Ralf.

  9. #9
    Registriert seit
    12.July.2011
    Ort
    Myrthios
    Alter
    64
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo Ralf, die Bauarbeiten ruhen seit mittlerweile einer Woche und es ist alles, wie so oft, nur halbfertig. Den Grund für den Stillstand kenne ich leider nicht.

    LG Yannis

  10. #10
    Registriert seit
    11.August.2014
    Beiträge
    365

    Standard

    Zitat Zitat von Yannis Beitrag anzeigen
    Hallo Ralf, die Bauarbeiten ruhen seit mittlerweile einer Woche und es ist alles, wie so oft, nur halbfertig. Den Grund für den Stillstand kenne ich leider nicht.

    LG Yannis
    Yannis, Du bist Grieche und kennst denGrnd nicht warum niemand um die Zeit Maria Hmmerlfahrt (15.8.) arbeitet??
    I;n gamz Griechenland steht vom 10 bis 20 Augst alles still!
    Übrigends die perfekte Zeit um Athen zu besuchen. Die Stadt ist wie leergefegt...en Traum!

  11. #11
    Registriert seit
    10.August.2019
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallol Yannis, danke für die Info. Dann besteht ja etwas Hoffnung das bis Ende September wieder Ruhe einkehrt. Würde mich freuen wenn du mich/(bzw. uns, das Forum) dazu auf dem Laufenden hältst. LG Ralf.

  12. #12
    Registriert seit
    12.July.2011
    Ort
    Myrthios
    Alter
    64
    Beiträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Kriti33 Beitrag anzeigen
    Yannis, Du bist Grieche und kennst denGrnd nicht warum niemand um die Zeit Maria Hmmerlfahrt (15.8.) arbeitet??
    I;n gamz Griechenland steht vom 10 bis 20 Augst alles still!
    Übrigends die perfekte Zeit um Athen zu besuchen. Die Stadt ist wie leergefegt...en Traum!
    Ich bin kein Grieche ! Im Übrigen geht die Verschandelung der Natur seit heute weiter.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •