Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Stadtgeschichte

  1. #1
    Registriert seit
    18.February.2012
    Beiträge
    660

    Standard Stadtgeschichte

    Hoffe dieser Titel ist aussagekraeftiger wie der letzte. Ok, mit @ wieder mal eine Frage @ kann man wirklich nicht viel anfangen...
    Um was es geht ist das. Beim Gassi gehen mit den Hunden auf einer neuen Strecke, diesmal durch Mouri ist uns aufgefallen, dass es da viele alte MAuerreste gibt und Teile, die aussehen wie die Ruine von einer Festungsanlage. Dass es ueber so eine @ Grosstadt@ wie Mouri kein Extra-Museum gibt ist mir schon klar, vermute auch in Google ist da nichts zu finden, mich wuerde aber trotzdem interessieren ob es da mal eine Festung gegeben hat, was Mouri frueher mal war und ueberhaupt die Stadtgeschichte. Gibt es da Moeglichkeiten so was rauszukriegen?

  2. #2
    Registriert seit
    2.May.2019
    Beiträge
    11

    Standard

    Welches Mouri meinst Du? Nach dem Aufstand von 1866 wurden auf Kreta sehr viele Festungen gebaut, siehe dazu zum Beispiel hier; ein spannendes Thema. Viele sind auch bei historic.place eingetragen.

    Gruß
    Gerd

  3. #3
    Registriert seit
    2.May.2019
    Beiträge
    11

    Standard

    Und gib doch bitte mal die Koordinaten von dem Objekt an oder einen Google-Maps-Link auf den Punkt. Es ist immer spannend, neue Festungen zu finden.

  4. #4
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    63
    Beiträge
    3.985

    Standard

    Unsere "ferneren Nachbarn" "kreta2010" haben keinen ständigen I-net Zugang, sprich sie sind nur sporadisch online. Mourí liegt auf einer Anhöhe am See Kournas. Ich kenne erwähnten Mauereste, sie sind durchaus beindruckend, zu ihrer Bedeutung kann ich allerdings nichts sagen. Eher unbekannte ehemalige Festungen wie das "Kastell Koules bei Koxare" haben eher einen ehrwürdigen Charakter.
    LG, Tom

  5. #5
    Registriert seit
    2.May.2019
    Beiträge
    11

    Standard

    Hallo Tom,

    das klingt jetzt so, als meint Ihr Feldmauern, die manche Leute "Zyklopenmauern" nennen. Ich habe noch keinen historischen Beitrag gesehen, der sich mit einer so banalen Frage wie dem Bau der Feldmauern beschäftigt hätte.
    Einige sind doppelt, so dass dazwischen ein Pfad (Kalderimi) führt, auf dem man Schafe treiben kann, ohne dass sie gleich über die schmackhaften Felder der Nachbarn herfallen. Einige sind Schutz nach außen (eher vor Schafen als Piraten), aber einige könnten auch nur Eigentumsgrenzen zwischen den Feldern markieren. Meine private Meinung ist, dass alle diese Steinbauten (Feldmauern, -terassen, Kalderimi) ursprünglich aus der Römerzeit stammen und seither gepflegt oder verbessert wurden, oder auch nicht. Übrigens ist die Kunst des Trockensteinbaus gerade bei der UNESCO als immaterielles Weltkulturerbe angemeldet worden: http://ayla.culture.gr/eggrafi-tis-t...s-unesco-2018/. In den Unterlagen bleiben die Antragsteller etwas vage bei der Frage der Entstehung.

    Gruß
    Gerd

  6. #6
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    63
    Beiträge
    3.985

    Standard

    Hallo Gerd,
    nein. Es handelt sich um Gebäudereste, welche von einst sehr großen Gebäuden zeugen, in etwa diesen Stils:
    LG, Tom
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	v.jpg 
Hits:	106 
Größe:	125,7 KB 
ID:	95850  

  7. #7
    Registriert seit
    2.May.2019
    Beiträge
    11

    Standard

    Hallo Tom,

    oh, das klingt sehr spannend. Um so interessanter wäre die genaue Position. Ich bin hoffentlich in zwei Wochen in der Gegend. Hauptsächlich um den Weg von Krapi nach Kourna zu suchen, aber vielleicht bleibt ja Zeit für einen Abstecher oder zumindest einen Blick durch den Feldstecher.

    Gruß, Gerd

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •