Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 268

Thema: Deutsche Besatzung auf Kreta

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    deja Gast

    Standard Deutsche Besatzung auf Kreta

    Ich fang mal hier an, zu Wolfgangs Frage - Dt. Kriegsverbrechen auf Kreta - die Angaben aus 'The Cretan Resistance 1941 - 1945' Hg. N.A.Kokonas einzugeben. Dann können wir ja sehen, wie zuverlässig und komplett diese Angaben sind und haben schon mal einen Rahmen.
    Ich übersetze es so, wie es da steht aus dem Englischen, brauche wahrscheinlich bei einigen militärischen Abkürzungen Hilfe.
    Die Angaben entstammen - so beschreibt es das Buch - aus einem internen Dokument des Britischen Geheimdienstes. Ich denke, man müsste das durch andere Quellen bestätigen lassen. Und was z.B. bei Nr. 7 steht, finde ich ja unglaublich, hab wirklich überlegt, ob ich das so reinsetzen soll.

    1. 1. - 10.Juni 1941
    Zerstörung von KANDANOS, Selino und teilweise Zerstörung von KAKOPETRO und FLORIA, Selino.
    180 Mann erschossen.
    Vergeltungsmaßnahme für Aktionen der Zivilbevölkerung während der deutschen Invasion.
    Verantwortlich: General Student.

    2. 1. August 1941
    Zerstörung von SKINES, Kydonia, und Exekution von 147 Personen aus SKINES, PHOURNES, ALIKIANOU.
    Vergeltungsmaßnahme wie oben.
    Verantwortlich: General Student
    Insgesamt wurden nach deutschen Angaben 700 Personen als Freischärler erschossen.

    3. 1. - 8. September 1941
    Razzia auf der OMALOS-Ebene
    39 griechische Zivilisten und 6 britische Personen erschossen wegen versuchten Widerstands.
    Ausgeführt von einem Alpenjäger Regiment

    (1 - 3 aus einem italienischen Bericht, basierend auf deutschen Quellen datiert vom 18.Dezember 1942....)

    4. Juni 1942
    Exekution von 9 Mann in MOIRES und von 5 Mann in PLORA, Kainouriou
    Vergeltungsmaßnahme für die Exekution eines griechischen Verräters in jedem der Dörfer.

    5. 14.Jui 1942
    Exekution von 50 Geiseln in HERAKLION, darunter der ex-Govenor General von Kreta, der ehemalige Bürgermeister von Herklion und andere Prominente.
    Vergeltungsmaßnahme wegen Sabotage-Anschlag durch S.B.S. auf die Flughäfen Heraklion und Kastelli Pediados.
    Verantwortlich: General der Flieger Andrae Lt.Col Bassange, Abwehr Offizier und Capt. Litzenberger, Kreiskommandant Heraklion.

    6. Juni - Dezember 1942
    gewaltsame Plünderungen in der Region MALEVISI und MONOPHATSI. Folterung vieler gefangengenommener Personen (Herausziehen von Zähnen und Fingernägeln, Druck auf die Schläfen, Bastonade, Schnitte an Rücken mit Rasiermessern)
    Verantwortlich: SdP(Z) Schubert

    7. Juli 1943
    Exekution von 50 Geiseln in HERAKLION
    Vergeltungsmaßnahme wegen Sabotageakt durch S.B.S. auf den Flughafen Kastelli Pediados und petrol dump in Peza.
    Stafmildernde Umstände: der Kreiskommandant wählte Kriminelle und Juden zur Exekution aus und machte die vorgesehene Anzahl nicht voll. (sic!)

    8. 15.August 1943
    VORRIZIA, Kainouriou in Brand gesetzt
    Grund: Hilfe des Dorfes für die Guerillagruppe von Petrakogeorgis.
    Verantwortlich: Major General Heinrich Müller

    9. 20. - 21.August 1943
    31 Mann von AVDELA und AGIOS MAMAS, Mylopotamos, von Deutschen erschossen.
    Sieben von ihnen waren Hirten, die ihre Herden in der verbotenen Zone des Psiloritis hatten weiden lassen, sie wurden ohne Warnung erschossen und am folgenden Tag wurden die Verbliebenen, die mit einem Priester kamen, um ihre Kameraden zu beerdigen, erschossen.
    Verantwortliche Einheit: 22 Pi Bn (det damals stationiert in Garazo, Mylopotamos.

    10. ohne Datum
    Verbrennen von KATO SYMI, ANO SYMI, PEFKOS, GDOKHIA, MOURNIES, RIZA, MYRTHOS in der Viannos- und Ierapetra-Region
    Einrichtung einer verbotenen Zone zwischen den Lasithi-Bergen und der Südküste und Zerstörung aller Häuser, Hütten und shelters in dieser Zone. Ermordet wurden etwa 1.000. Viele individuelle Grausamkeiten, wie Aufschlitzen schwangerer Frauen und Erstechen von Babys mit dem Bajonett.
    Vergeltungsmaßnahme für eine Guerilla-Aktion der Bandouvas-Gruppe in Kato Symi, als eine deutsche Kompanie, die dort Verhaftungen vornahm, überfallen und vernichtet wurde.
    Verantwortlich: Generalmajor Müller, Einheit 65 Infanterie Regiment.

    11. 1. - 7.Oktober 1943
    Verbrennen von KOUSTOGERAKO, MONI, LEIVADA, Selino mit ca. 50 Toten
    Grund: Hilfe der Dörfer für BLO und die Partisanen.
    Verantwortlich: Fliegergeneral Brauer

    12. 6. - 10.Oktober 1943
    Zerstörung von KALLIKRATI, Sfakia und teilweise Verbrennung von RODAKINO und KALI SYKIA, Ag. Vasilios.
    Ca. 50 Tote. In KALI SYKIA wurden Frauen in die brennenden Häuser geworfen und lebendig verbrannt.
    Als Folge des Aufeinanderstoßens der Bandouvas-Gruppe, unterstützt von den Anwohnern, und einer deutschen Patrouille in der Nähe von Kali Sykia.
    Ausgeführt von Jagdkommando Schubert, Griechische Einheit unter Sdf (Z) Schubert (Verhör von Baltzakis und Katzalakis, Mitglieder dieser Einheit. Appx. 'A' to 3rd Report by LtCol Dunbabin 27.Januar 44)

    13. ohne Datum
    Terror-Razzia durch Jagdkommando Schubert, Töten von ca. 30 Man in KRITSA, Mirabello, TZERMIADO, Lasithi, MIAMOU, Kainouriou. Und Plünderung persönlicher Feinde durch Mitglieder des Jagdkommandos.

    14. 1. - 4.Mai 1944
    (I) Verbrennen von KAMARES und MARGARIKARI, Pyrgiotissa und LOKHRIA, Amari.
    Grund: Hilfe, die Petrakogeorgis gegeben wurde. Anlass: Entführung von General Kreipe.
    (II) Verbrennen von SAKHTOURIA, Ag. Vasilios
    Männliche Einwohner wurden inhaftiert und 15 von ihnen nacheinander exekutiert.
    Grund: Landung von Waffen in der Nähe von Sakhtouria
    Verantwortlich: General Brauer
    Zerstörung dieser Dörfer ausgeführt durch [I]22 Pi Bn dets, vom 65. Infanterieregiment. Die Dorfbewohner stimmten darin überein, daß die Infanterie (bis auf die Offiziere) nicht mit dem Herz bei der Sache war, aber die Pioniere schon.

    15. 15. - 30.August 1944
    (I) Verbrennen von ANOGEIA, Mylopotamos, Ca. 50 Mann getötet. Teilweise Zerstörung von DAMASTA, Malevisi, ca. 30 Mann getötet. 19 Mann (von insgesamt 21) getötet in KAMARIOTES, Mylopotamos.
    Grund: Sabotage in Damasta durch Capt. Moss und Aktivitäten von Partisanen aus Anogeia
    (II) Exekution von 35 Mann (von insgesamt 942) in SARKHOS, Malevisi.
    Grund: ein Verräter war dort exekutiert worden.
    (III) Verbrennen von SOKARA, Monophatsi, 30 Mann getötet.
    Grund: ELAS-Aktivitäten in der Nachbarschaft
    (IV) Exekution von 74 Personen in GERGERI, NIVRYTOS, SKOURVOULA, MAGARIKARI, KAMARES,GREGORIA. Zerstörung der Hütten in der Region MAGARIKARI, KAMARES, VORIZIA, die schon zerstört war und Plünderung der Ernten.
    Vergeltungsmaßnahme für Aktivitäten der Petrakogeorgis-Gruppe.
    (V) Verbrennen von ANO MEROS, DHRYFIES, VRYSES, KARDAKI, GOURGOUTHOI, GERAKARI, Amari, und KRYA VRYSI, Ag. Vasilios. Ca. 200 Tote.
    Grund, der von den Deutschen angegeben wurde: General Kreipe hatte diese Dörfer passiert.
    Das 822. Infanterie Bn nahm teil.
    (VI) Teilweise Zerstörung von KOUNENI, LIMNI, FLORIA, KAKOPETRO, KISSAMO und PALAIA ROUMATA, Kydonia.
    Grund: ELAS-Aktivitäten in der Region
    (VII) Exekution von 65 Mann (von insgesamt 72) in MALATHYRA, Kossamos
    Kein ersichtlicher Grund.
    Diese und andere kleinere Operationen wurden ausgeführt auf Befehl von Generalmajor Müller, um den bevorstehenden Rückzug der Deutschen zu decken und sicherzustellen, daß dieser nicht behelligt würde, und um seine Truppen in terroristische Akte zu verwickeln, um so Defätismus zu begegnen. Insgesamt wurden fast 1.000 Personen getötet. Zusätzlich zur Exekution von Geiseln wurden viele alte Frauen, die nicht aus ihren Dörfern fliehen konnten und so Zeuginnen der Grausamkeiten wurden, erschossen.

    16. 12. - 14.November 1944
    Verbrennen von PANAGIA, AGIOS GEORGIOS, ALETROUVARI, LOULOS, KATOCHORI, KHORAPHIANA, AKHLADES und Teile von KAMPOI, Kydonia.
    Plünderung von Häusern und Vertreibung der Einwohner. Alte Männer und Frauen wurden lebendig verbrannt in AG. GEORGIOS, PANAGIA und ALETROUVARI.
    Anläßlich von Operationen gegen ELAS in dieser Region.
    Verantwortlich: Generalmajor BENTHAK.

    17. März 1945
    Vertreibung von Einwohnern von NEON CHORION und ARMENOI, Apokoronas und Plünderung der Häuser.
    Grund: zwei Deutsche wurden in der Nachbarschaft tot aufgefunden.
    Verwantwortlich: Generalmajor Benthak.

    Zu den deutschen Offizieren, die bereits namentlich genannt wurden, sollten die folgenden hinzugefügt werden:
    S.D.F. Hartmann (dessen richtiger Name Roberto Ruggero sein soll, geboren in Thessaloniki) Abwehroffizier, Heraklion und Cheforganisator der Gegenspionage. Verantwortlich für viele Verhaftungen und Exekutionen.
    Ibrahim (Tselo), Albaner, Nachname unbekannt (Mörder des albanischen Ministers Hassan Pristina in Thessaloniki 1934); Agent, der die RETHYMNON- und APOKORONAS-Gegend terrorisierte nach dem Schubert Modell Oktober - Dezember 1943.

    Jeder Offizier der Abwehr und Offizier oder Angehöriger der G.F.P. kann als Kriegsverbrecher betrachtet werden bis zum Beweis des Gegenteils.
    Geändert von deja (28.March.2007 um 02:15 Uhr)

  2. #2
    deja Gast

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Ist jetzt erstmal fertig.
    Ich auch.

    Kursiv sind die Abkürzungen, die ich nicht kenne.

    Es wäre gut, mal auf einer Karte die Orte zu markieren.

    Und dann andere Ereignisse zu ergänzen - Chora Sfakion z.. wird nicht genannt. Und die Verschleppung der kretischen Juden auch nicht.

  3. #3
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    1.426

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Annette,

    Du bist ja bewundernswert fleißig!
    Das ist nun eine sehr gute Grundlage
    :respekt: :respekt:
    .
    .
    Gruß,
    Wolfgang


    Fotos von Kreta

  4. #4
    Registriert seit
    27.May.2005
    Ort
    450m ueber dem Meer
    Alter
    65
    Beiträge
    504

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    bei meiner Sektion ueber WW2 in http://www.in-crete.co.uk - Kultur und Geschichte - Militaer - 2. Weltkrieg findet man ausserdem eine Chronik der Ereignisse, stark gekuerzt, weil ich einfach nicht die Zeit habe... aber es hilft vielleicht weiter
    Tom - in-crete/
    Nicht alles im Emmental ist Kaese...
    es hat auch Loecher

  5. #5
    Marga Gast

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Deja, DANKE!!!


    Marga

  6. #6
    Marga Gast

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Im Juni 1944 wurden aus dem Bezirk Chania 314 Juden deportiert (ich habe eine genaue Namens-Liste der deportierten Jüdischen Männer, Frauen und Kinder ). - Quelle Jüdische Gemeinde Chania-Etz Hayyim Synagoge- Nicholas Stavroulakis.
    Die meisten davon ertranken schon kurz nachdem das Schiff Richtung Saloniki abgelegt hatte. Viele wurden in Nordgriechenland umgebracht, auf den ionischen Inseln,wie viele in Auschwitz umgekommen sind, müsste ich nachlesen....finde aber das Buch dazu im Moment nicht..... ich spreche jetzt nur von der jüdischen Gemeinde Chania......

  7. #7
    deja Gast

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Ich hab, damit man damit arbeiten kann, von den oben beschriebenen Ereignissen die Daten und Ortsnamen aufgelistet und einmal chronologisch und einmal alphabetisch sortiert. Die Datei ist zu groß, um sie hier hochzuladen, deshalb hab ich sie bei mir verlinkt. Kriegsverbrechen Kreta.doc

  8. #8
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    1.426

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Kennt jemand dieses Buch und kann sagen, wie brauchbar und zuverlässig der Inhalt ist?:
    Ulrich Kadelbach: Schatten ohne Mann Sedones 5, Mähringen 2002 ISBN 3-9806168-5-1 124 Seiten 12,80 EUR
    http://www.kreta-buch.de/sedones5.html
    .
    Gruß,
    Wolfgang


    Fotos von Kreta

  9. #9
    erakikos Gast

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Hallo Wolfgang,

    als Einstieg in das Thema ist das Buch meiner Meinung nach brauchbar. Es gibt einen guten Überblick über die Geschehnisse und ist wohl auch sorgfältig recherchiert. Allerdings ist es mit ca. 120 Seiten ein relativ schmales Bändchen so dass viele Aspekte unerwähnt bleiben oder nur kurz gestreift werden.

    Wesentlich ausführlicher ist

    Marlen von Xylander, Die deutsche Besatzungsherrschaft auf Kreta 1941-1945 (= Einzelschriften zur Militärgeschichte, Bd. 32), Freiburg 1989

    Soweit ich weiß ist dieses Buch aber nur noch antiquarisch erhältlich.

    Gruß Heinz

  10. #10
    Nissomanin Gast

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Wolfgang, den "Mann ohne Schatten" und den Xylander gibt es in der Württembergischen Landesbibliothek, soll ich ihn dir ausleihen? Muss da demnächst eh hin...

  11. #11
    Registriert seit
    17.February.2007
    Ort
    Kreta,Mirtos,Mournies,Mithi
    Alter
    64
    Beiträge
    387

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    hallo,
    ich bin ja eher ein pazifist und als solcher habe für solcherlei aufarbeitungen nix übrig. aber um der geschichte willen,muss ich scheinbar noch viel über die insel lernen. was mich sehr verwundert, ist die regelmäßigkeit mit der dieselbe geschichte immer anders erzählt wird.die site von in-crete gefällt mir sehr gut,aber wie zuverlässig ist das geschriebene.was überhaupt nicht in das bild passt, sind berichte,wonach ausgerechnet kreter in den südlichen bergen nichts mit widerstand am hut gehabt haben sollen, dass sie (die einheimischen) deswegen uns deutschen gegenüber sehr aufgeschlossen sind.
    dort oben im "toten dorf" und noch weiter oben sollen die leute geschichten erzählen ,wonach des nachts "mörder" aus anderen landesteilen gekommen seien und dtsche. soldaten im schlaf umgebracht haben.
    naja,(was man so aufgeschlossen nennt,halt so wie ein bayer gegenüber einem preußen)zumindest ist man mir persönlich nie mit irgendwelchen vorbehalten entgegengetreten. wenn ich mir alles so durchlese, dann tut man früher oder später einem anderen unrecht.von der story der deportierten habe ich schon mind. 3 versionen gelesen. eine ,wonach die deportierten von dtsch.umgebracht wurden,eine wonach die engländer das schiff torpediert haben und nun die version von in-crete.
    für mich als unwissenden alles zusammengenommen seehr fraglich.
    versteht mich nicht falsch, aber je mehr ungereimtheiten umso zwielichtiger.
    das tollste ist ja ,dass man sich seitens unserer regierungen zu keinerlei reparationen veranlasst sieht. da denk ich doch wieder schwarz/weiß !
    hat man belegbar ? dann gefälligst genauso entschädigen ! hat man nicht ?dann wird eben nicht entschädigt ! ist sicher nicht ganz astrein die "denke", aber viel mehr ist bei mir nicht drin.nicht ,weil ich zu dumm wäre,vielmehr fürchte ich, mich in diesem hin+her zu verlieren.

    vg
    georgios ?joergl

  12. #12
    Registriert seit
    27.May.2005
    Ort
    450m ueber dem Meer
    Alter
    65
    Beiträge
    504

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Zitat Zitat von Vigles Beitrag anzeigen
    ...die site von in-crete gefällt mir sehr gut,aber wie zuverlässig ist das geschriebene.was überhaupt nicht in das bild passt, sind berichte,wonach ausgerechnet kreter in den südlichen bergen nichts mit widerstand am hut gehabt haben sollen... story der deportierten habe ich schon mind. 3 versionen gelesen. eine ,wonach die deportierten von dtsch.umgebracht wurden,eine wonach die engländer das schiff torpediert haben und nun die version von in-crete.
    So ist es nun einmal in Kreta, drei Leute, vier Meinungen... Ich erhebe auch nicht den Anspruch auf Vollstaendigkeit oder Richtigkeit, sondern berufe mich auch nur auf diverse Quellen, aus Buechern und Erzaehlungen, aber ich habe auch seit vielen Jahren Kontakte zu Kriegsveteranen, von den Achsenmaechten und den Alliierten. Meine Ausfuehrungen auf der Site sind auch eher als Denkanstoss gedacht, denn besonders in Griechenland wird jedes Jahr die Geschichte des 20. Jahrhunderts neu geschrieben (so erlebt in den Schulbuechern).
    Tom - in-crete/
    Nicht alles im Emmental ist Kaese...
    es hat auch Loecher

  13. #13
    Marga Gast

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    @...Ulla, auch den Link konnte ich endlich (bei meiner Tochter auf dem PC) öffnen. .....re Vasilli...... einfach ergreifend.....

    passend dazu: ich hatte (schön länger) versucht, das folgendes Lied von Nikiforos Aerakis zu übersetzen:

    Ω Παναγιά μου Ανογειανή

    Eines Sonntagmorgens, zur Zeit der Lithurgie
    kamen die Deutschen nach Anogia und wollten Partisanen
    für sich gewinnen.

    Partisanen, die mit ihnen gemeinsame Sache machten,
    konnten sie nirgends finden,
    sie fanden nur Alte, Frauen und Kinder vor, und nahmen sie ein, besetzen das Dorf.

    Oh, Blumen blüht nicht, Vöglein zwitschert und singt nicht.
    Anogia wird von den Deutschen bis auf die Grundmauern abgebrannt.
    Ihr sollt darum trauern, , ihr sollt darüber betrübt sein.

    Zugvögel kamen aus der Wüste und der Einsamkeit um den Sommer dort zu
    Verbringen. Aber sie fanden in Anogia keine einzige Mauer und Wand vor,
    um ihre Nester darin zu bauen.

    Oh, Panagia mou, Anogiani, wo warst Du zu jener Stunde
    Als sie Feuer gelegt haben in unserem geliebten, berühmten Anogia.

  14. #14
    Registriert seit
    27.May.2005
    Ort
    450m ueber dem Meer
    Alter
    65
    Beiträge
    504

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    nachdem das ZDF gestern abend Corelli's Mandoline gezeigt hat, wird das wohl alles aufgefrischt, so'n bisschen. Mein Vater war wegen Feindsenderhoerens zu KZ verurteilt, wurde dann als Luftwaffenangehoeriger strafversetzt und in Weissrussland verfolgt und dann in Nordwestenpolen gefangen genommen.
    Auf Kreta sieht man die Deutschen immer wieder als professionelle und tapfere Soldaten, die leider einem korrupten und wahnwitzigem Regime gehorcht haben.
    Poetisch kann man das als Spaetgeborener kaum verarbeiten, man muss mit den Frauen und Kindern weinen. Man muss lernen, dass Krieg Scheisse ist. Man muss lernen, dass uns der enzelne nichts nachhaelt, ausser er ist Fundamentalist, man muss lernen, dass Krieg etwas ist, was entweder der einzelne gegen einen anderen einzelnen fuehrt (entsprechend die weibliche Form), oder aber der eine Staat, dessen Traeger wir sind, gegen den anderen Staat. Krieg ist die Fortsetzung der Diplomatie mit anderen Mitteln (wer hat das gesagt?).
    Tom - in-crete/
    Nicht alles im Emmental ist Kaese...
    es hat auch Loecher

  15. #15
    Registriert seit
    30.January.2007
    Ort
    Lkr. Erding
    Alter
    65
    Beiträge
    33

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Freiherr von Clausewitz!
    Welcome to Matala George !

  16. #16
    Registriert seit
    25.May.2005
    Beiträge
    643

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    deja: sehr verdienstvolle, unterstützenswerte Arbeit!
    Das Thema wird möglicherweise nur für wenige
    interessant sein, ist aber mE trotzdem lohnenswert,
    mehr dazu zusammen zu tragen.

    Im letzten Jahr habe ich den Exekutionsort und zugleich
    die Begräbnisstätte bei Damasta besucht. Es gibt dort
    einen eigenen kleinen „Friedhof“ mit Kapelle. Die
    Gräber sind namentlich gekennzeichnet mit Altersangabe
    der jungen Männer. (sh. Foto)

    Von der Strasse aus, östlich des Dorfes Damasta gibt es
    ein kleines Hinweisschild (Foto).

    Das September-Foto in meinem Online-Kalender 2007
    (sh. HP) zeigt die beeindruckende Felskulisse ganz in
    unmittelbarer Nähe zu diesem Gräberfeld.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Gräberfeld bei Damasta.jpg 
Hits:	601 
Größe:	36,6 KB 
ID:	6480   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Damasta-outside_Exek-pl_300x225.jpg 
Hits:	590 
Größe:	15,8 KB 
ID:	6481  
    Gruß Joe

  17. #17
    Marx Gast

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Hallo zusammen,

    nachdem ich den ganzen Thread gelesen habe, noch mal eine grundsätzliche Frage, weil ich den Ursprung des Projektes nicht mitbekommen habe: was genau plant Ihr da und womit könnte man Euch helfen?

  18. #18
    deja Gast

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Offen gesagt, Marx, so recht klar ist mir das auch noch nicht. Wolfgang hatte die Idee geäußert, in dem anderen Thread, Photos und Infos auf seinen Seiten zusammenzustellen. Dafür hab ich dann erstmal die Aufstellung oben eingestellt. Und ich hab so eine vage Idee, daraus ein Wiki zu machen, also ein Projekt, an dem mehrere mitarbeiten können, mit einer Software wie bei der Wikipedia. Ob und wie das geht, wollte ich mir Ende April mal von Mario erklären lassen.
    So ein paar Gedanken darüber hab ich mir schonmal gemacht, will ich demnächst mal als Vorschlag zu Papier bez. ins Forum bringen. Was jetzt aber niemand davon abhalten soll, der vielleicht schon selber was starten will.

    Ulla und Marga - danke für die Lieder. Und Joe für Damasta. Und Tom: die Infos auf Deiner Seite find ich schon sehr hilfreich, hab ich erst im Zusammenhang mit disem Thread entdeckt.

  19. #19
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    1.426

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Zitat Zitat von Marx Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    nachdem ich den ganzen Thread gelesen habe, noch mal eine grundsätzliche Frage, weil ich den Ursprung des Projektes nicht mitbekommen habe: was genau plant Ihr da und womit könnte man Euch helfen?
    Ich möchte bei meinen Hpage-Seiten eine haben, die Fotos von Kriegs-Mahnmalen zeigt.
    Dazu möchte ich eine Liste der deutschen WW2-Repressalien stellen.
    Sie soll knapp und übersichtlich sein, sie soll die Orte, die Anzahl der Opfer und die "Begründungen" nennen, sowie einige wichtige Links und Literaturhinweise.

    Es eilt mir nicht damit, aber bis zum Sommer sollte das stehen.


    Einige Forumsmitglieder fanden die Idee attraktiv und stiegen gleich kräftig ein, besonders Deja.
    So könnte das nun auch etwas Größeres werden, wenn jemand das erweitern möchte.

    Die Fakten und Zahlen müßten, soweit möglich, ergänzt, diskutiert, verglichen, verifiziert werden, denn sie sind in den Quellen teilweise unterschiedlich dargestellt.
    Für einige Ereignisse gibt es auch noch keine brauchbaren Quellen.
    Zur Zeit sind wir noch im Stadium der Materialsammlung.


    Alle sind eingeladen, konstruktiv mitzumachen.
    .
    Gruß,
    Wolfgang


    Fotos von Kreta

  20. #20
    Frank Gast

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Zitat Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
    So könnte das nun auch etwas Größeres werden, wenn jemand das erweitern möchte.
    Hallo Wolfgang,
    dabei fällt mir ein, dass ich noch einen völlig ungenutzen URL habe. Der Name ist Kreta-Geschichte.de. Würde ich gern zur Verfügung stellen Momentan sind dort 200MB Webspace frei.
    Frank

  21. #21
    renagigi Gast

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Im Mai 2002 waren meine Schwester und ich zufällig anwesend,
    als auf der Promenade in Kastelli Kissamos ein Mahnmal (weißer Stein) enthüllt wurde.
    Leider habe ich kein digitales Foto.
    Ich versuche trotz meiner unzulänglichen Griechischkenntnisse mal zu erklären, was draufsteht:
    8 Namen,
    ΕΠΕΖΑΝ ΓΙΑ ΤΗΝ ΠΑΤΡΙΔΑ
    gestorben für das Vaterland
    20. ΜΑΙΟΥ 1944
    2o. Mai 1944
    ΤΡΑΥΜΑΤΙΕΖ
    Verwundete
    5 Namen
    Aber ich habe keine Ahnung, was an dem 20.5.1944 in Kastelli Kissamos passiert ist?

  22. #22
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    1.426

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Ich freue mich sehr über die große Resonanz !

    Das scheint hier die richtige Plattform zu sein, gutes Material zusammenzutragen.

    Etliche einschlägige Quellen sind schon genannt worden.
    Manche werden sich nun auch interessiert in (für sie) Neues vertiefen;
    ich auch.


    Im Mai möchte ich meine entsprechende Bildersammlung auf Kreta erweitern.
    Dann werde ich sie hier vorstellen.

    Die hier von Mitgliedern angebotenen Bilder werden sehr nützliche Ergänzungen sein. Ich werde dann um Benutzungserlaubnis und um größere Formate (zur Bearbeitung) bitten.
    Quellenverweis und Bildeinprägung des Namens sind selbstverständlich.
    Die Fotos könnten in diesem Forum schon mal gezeigt werden.

    Space auf einem Server brauche ich nicht (Danke, Frank!).
    Aber vielleicht will jemand was Größeres aus den Thema machen?


    Links hin und her können und werden das Thema sehr erweitern (zu Wikipedia, Textveröffentlichungen, zu "in-crete" etc.)

    Wir müssen aber aufpassen, daß wir keine Autorenrechte verletzen (z.B. bei Bildern und längeren wörtlichen Textpassagen)


    Wohlan ...
    .
    Gruß,
    Wolfgang


    Fotos von Kreta

  23. #23
    Registriert seit
    3.December.2006
    Ort
    Südhessen /Rhein Main Gebiet
    Alter
    64
    Beiträge
    489

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Hallo Leute,
    mal meine Anerkennung aussprechen für das Engagement,
    was Ihr hier einbringt.
    Als positives Feedback an alle hier: Der Thread hat mich einiges
    bewußter erleben lassen.
    Da mir das Thema schon von Festlandgriechenland (und auch andere Länder),
    am Herzen liegt, war das hier eine gute Quelle um auch für Kreta etwas tiefer einzusteigen.

    Das Büchlein "Schatten ohne Mann" habe ich mir vor Ort besorgt.
    Zwar zuckt man beim Preis erstmal zurück, aber dann hatte ich Euren
    "Unterstützt die kleinen Verlage" Dialog erinnert und was solls.
    Ich fand es intensiv, die Gegenüberstellung von persönlichen Erlebnissen des Autors und dann den Schwenk zur juristischen Ebene und Dokumenten.
    Da lief es mir schon kalt den Buckel herunter.
    Es hat ja auch ziemlich vom Zeitpunkt her gepaßt, im Bezug auf 1941.

    Kann Euch nur bestärken und wenn es mir möglich ist hier auch zu unterstützen.
    Fazit: Weiterzumachen bitte. Es wird gelesen.

    @Wolfgang:
    Mahnmahl habe ich bildermäßig auch was, aber habe hier letzt just das Teil hier schon als Bild gesehen. Bin aber noch beim sortieren und aufarbeiten. (Gefunden, Dana hatt es hier eingestellt.)

    Idee: Auf das Google-overlay die betreffenden Orte, Mahnmale und Stätten mit speziellem Zeichen und kurzer Historie setzen.
    Ich habe jetzt nicht nachgeschaut ob das schon drauf ist.

    Gruß, Werner
    Das Salz des Reisens sind die glücklichen Zufälle.

  24. #24
    plakias-thomas Gast

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    weiter empfohlene Bücher hier werde ich bestimmt lesen, viele hab ich schon, und die Preise bei dem Buch über Kreipe sind mit über 10 € auch stolz, aber selten habe ich Texte so verschlungen, aber bei allem, in der damaligen Zeit hätte ich als KDV`ler entweder die Seite wechseln müssen oder :ani:

    Da bleibt nur noch danke für meine schönen Tage auf Kreta und den Frieden....:)

  25. #25
    empty Gast

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Zitat Zitat von Werner Beitrag anzeigen
    Idee: Auf das Google-overlay die betreffenden Orte, Mahnmale und Stätten mit speziellem Zeichen und kurzer Historie setzen.
    Ich habe jetzt nicht nachgeschaut ob das schon drauf ist.
    Nein, bisher nicht.

    Aber Deine Anregung nehmen wir natürlich gerne auf und erweitern in Kürze das Overlay...

    ciao, Mario

  26. #26
    Dana Gast

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Lieber Wolfgang,
    das ist eine gute Idee, auch wenn ich persönlich gar nix für Kriegs-Mahnmale übrig habe. Ich bin zu friedfertig veranlagt, als dass ich sie suchen würde.
    Aber zu Dejas Liste habe ich eine Ergänzung und für Dich evtl. ein paar weitere Fotos, wenn ich sie herausgesucht bzw. auf Uploadgröße verkleinert habe (gönn mir etwa 1 Woche).

    Wir sind regelmäßig in der Nähe von Ano Viannos, wo das "Massaker von Kato Symi" stattfand. In Eberhard Fohrers Buch "Kreta" ist dem ein Artikel von einer Dreiviertel-Seite gewidmet. Kurz ein Auszug:

    "... Vom 12. - 14. September 1943 erschossen deutsche Wehrmachtssoldaten zur Vergeltung für einen Partinsanenüberfall, bei dem zwölf Deutsche getötet worden waren, 440 Einwohner aus Ano Vianos und den umliegenden Ortschaften und zerstörten die drei Dörfer Pefkos, Kato und Epano Symi vollig. ..."

    Regelmäßig jedes Jahr in diesen Septembertagen findet an dem Denkmal eine Gedenkveranstaltung statt. Wir haben einmal Sitzreihen aufgebaut und mehrere Busse anfahren sehen.

    Wenn Du das Buch nicht hast, kann ich Dir auch den Text mit den Bildern zukommen lassen. Was denkst Du dazu?

    Herzliche Grüße
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	kreta1.jpg 
Hits:	609 
Größe:	112,9 KB 
ID:	6565  

  27. #27
    Registriert seit
    5.September.2013
    Ort
    Hamburg & Drapanos-Halbinsel (Apokorónas)
    Beiträge
    2.746

    Standard

    Zitat Zitat von Dana Beitrag anzeigen

    Wir sind regelmäßig in der Nähe von Ano Viannos, wo das "Massaker von Kato Symi" stattfand. In Eberhard Fohrers Buch "Kreta" ist dem ein Artikel von einer Dreiviertel-Seite gewidmet. Kurz ein Auszug:
    "... Vom 12. - 14. September 1943 erschossen deutsche Wehrmachtssoldaten zur Vergeltung für einen Partinsanenüberfall, bei dem zwölf Deutsche getötet worden waren, 440 Einwohner aus Ano Vianos und den umliegenden Ortschaften und zerstörten die drei Dörfer Pefkos, Kato und Epano Symi vollig. ..."
    Regelmäßig jedes Jahr in diesen Septembertagen findet an dem Denkmal eine Gedenkveranstaltung statt.
    Herzliche Grüße
    Gestern wurde in Ano Viannos, Südkreta, feierlich ein Museum für die Opfer der deutschen Besatzungszeit eingeweiht.

    Ανοίγει τις Πύλες του το Μουσείο Ολοκαυτώματος Βιάννου

    http://www.cretalive.gr/m/view/anoig...wmatos-biannou

    Nach dem Tod von etwa zwölf Soldaten der deutschen Wehrmacht durch Partisanen bei Kato Symi wurden am 14. September 1943 auf Befehl von Friedrich-Wilhelm Müller, damals Kommandeur der 22. Infanterie-Division in Griechenland, mindestens 358 Männer, Frauen und Kinder des Ortes hingerichtet und der Ortsteil Ano Viannos sowie mehrere umliegende Dörfer niedergebrannt - das „Massaker von Viannos“. Daran erinnert ein Mahnmal mit Kapelle, Gedenktafeln und Museum an der Hauptstraße zwischen Ano Viannos und Amiras (Αμιράς Ηρακλείου). Der Vorfall wird beispielsweise im Angelsächsischen und in Griechenland auch als „Holocaust von Viannos“ (Ολοκαύτωμα της Βιάννου) bezeichnet.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Viannos

    vg, kv

  28. #28
    Registriert seit
    10.March.2007
    Beiträge
    955

    Standard

    Am 20. Mai 1941 griff die deutsche Wehrmacht (u.a. "Gebirgsjäger" aus Bad Reichenhall) die griechische Insel Kreta an, hielt sie bis zum 9. Mai 1945 besetzt und beging dort zahlreiche Kriegsverbrechen. Über 3500 Zivilist_innen wurden als Partisan_innen und deren Unterstützer_innen hingerichtet und über 30 Dörfer komplett zerstörte. Zum 75. Jahrestag der deutschen Invasion auf Kreta wollen wir in Bad Reichenhall - einem Ort, an dem bis heute dieser faschistische Angriffskrieg mit all seinen Verbrechen glorifiziert wird - Opfern eine Stimme gegeben. Am Sa, 14. Mai werden wir in Bad Reichenhall ein Hearing unter dem Motto "Die Verbrechen der Gebirgsjäger* auf Kreta" mit einem Zeitzeugen, einem Vertreter eines griechischen Opferverbandes, Historiker*innen und einem Rechtsanwalt organisieren.
    http://www.syriza-monachou.de/?page_id=2705&mc_id=45

  29. #29
    Dana Gast

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Lieber Wolfgang,

    mit dem Scannen hat es schon geklappt. Text folgt.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Kato Symi Denkmal - deutsche Platte.jpg 
Hits:	343 
Größe:	44,3 KB 
ID:	6582   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Kato Symi Denkmal.jpg 
Hits:	315 
Größe:	49,4 KB 
ID:	6583  

  30. #30
    Registriert seit
    21.May.2006
    Beiträge
    1.317

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Diese Tafel mit dem Wehrmachtsbefehl haben sicherlich viele bei einem Besuch in Anoghia gelesen ..
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	k-IMG_1632.JPG 
Hits:	640 
Größe:	22,7 KB 
ID:	6604  

  31. #31
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Wien / Berlin
    Alter
    62
    Beiträge
    7.065

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    http://www.explorecrete.com/history/...struction.html

    Explore Crete hat in der neuen Ausgabe einen Artikel, der zu diesem Thema hier passt.
    LG Reinhilde

    Wenn du nicht kämpfst, dich nicht bemühst, hast du nicht das Recht zu hoffen.

  32. #32
    Marga Gast

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Literaturtip:
    Eine Anthologie zum Leben und Schicksal der greichischen Juden hat jetzt Niki Eideneier im Romiosini-Verlag unter dem Titel
    " Die Sonnenblumen der Juden "
    Die Juden in der neugriechischen Literatur.
    herausgebracht.
    Zu Wort kommen Griechen und griechische Juden, Familienmitglieder ebenso wie Nachbarn und Freunde, betroffene und auch unbeteiligte Autoren.

    Romiosini Verlag, 24,80 €, ISBN - 978-3-929889-77-2

  33. #33
    Rena Gast

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Ich möchte bei meinen Hpage-Seiten eine haben, die Fotos von Kriegs-Mahnmalen zeigt.
    Wolfgang, bist Du auch noch an Fotos interessiert. Ich hätte da zwei, eínmal das in moderner Form gestaltete Mahnmal in Melambes und ein etwas monumentales, realistisch dargestelltes im Amari-Becken. Interessant an dem Mahnmal im Amari-Becken ist, dass es nicht nur der Toten der Weltkriege gewidmet ist, sondern als letzter Toter steht auf der Liste der Namen ein wohl ehemaliger Dorfbewohner, der in die USA ausgewandert ist und im Vietnamkrieg ums Leben gekommen ist.
    Bei Interesse schicke ich Dir die Fotos gerne zu.

    Rena

  34. #34
    Registriert seit
    27.May.2005
    Ort
    450m ueber dem Meer
    Alter
    65
    Beiträge
    504

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    zu Wolfgang re Mahnmale usw: Leider bin ich im Moment noch mitten drin, meine WW2 Seiten auf den neuen Server zu laden, aber das sollte bis Ende April gelaufen sein. Da gibt es ausser den bereits erwaehnten Informationen und Daten auch Bilder aus Kreta, deutsche, griechische, alliierte.
    Nebenbei fand ich auch hifreich die etwas dubios erscheinende, aber nicht neo-nazi-verbraemte Site www.feldgrau.com (in den USA) zu sein, wo ich bereits einige nuetzliche Kontakte und Daten gefunden habe.
    Desweiteren arbeite ich ja seit ueber 7 Jahren an Sites fuer Veteranenverbaende aus UK und US, und ueber Propaganda im WW2. Auch diese werden ueber kurz oder lang wieder hchgeladen sein.
    Tom - in-crete/
    Nicht alles im Emmental ist Kaese...
    es hat auch Loecher

  35. #35
    Kreta-Klaus Gast

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Ich habe da nur ein Foto von dem Mahnmal aus/bei Archanes, aber das haben ja wohl schon viele fotografiert.
    Gruß Klaus

  36. #36
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Wien / Berlin
    Alter
    62
    Beiträge
    7.065

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Auch wenn ich zu diesem Thema hier persönlich nichts beitragen werde, weil ich mich als regional Außenstehende eigentlich nicht einmischen möchte/darf, sollte ich Euch doch einmal sagen, dass ich es grundsätzlich gut, sehr interessant und schon auch mutig finde, in diesem Rahmen hier diese Thematik aufzugreifen
    LG Reinhilde

    Wenn du nicht kämpfst, dich nicht bemühst, hast du nicht das Recht zu hoffen.

  37. #37
    Registriert seit
    25.May.2005
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.041

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Zitat Zitat von Kreta-Klaus Beitrag anzeigen
    Ich habe da nur ein Foto von dem Mahnmal aus/bei Archanes. Gruß Klaus
    Vielleicht paßt ja diese alte AK zu diesem Thema?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	001 Arxanes Monument.JPG 
Hits:	617 
Größe:	20,5 KB 
ID:	6566  
    Grüße Insel

  38. #38
    Marga Gast

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Hallo Insel....danke für die Postkarten-Abbildung. Wo Du das nur immer findest?:Knuddel:
    Sehen wir uns in 3 Wochen????


    LG
    Marga

  39. #39
    Registriert seit
    27.May.2005
    Ort
    450m ueber dem Meer
    Alter
    65
    Beiträge
    504

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    abgesehen von den denkwuerdigen Gedenktafel, die da abgebildet sind, ist das eigentliche Mahnmal m.E. besonders beeindruckend, und fuer diejenigen, die sich damit beschaeftigen moechten/koennen, steht daneben noch eine Bronzetafel mit einem Schnelldurchgang durch die kretische Geschichte, vom Stier, der die Europa entfuehrt bis zu den Fallschirmjaegern (alles also einige tausend Jahre, etwas abstrahiert, aber mindestens ebenso beeindruckend)
    Tom - in-crete/
    Nicht alles im Emmental ist Kaese...
    es hat auch Loecher

  40. #40
    Registriert seit
    27.May.2005
    Ort
    Berlin, Plakias und Fränkische Schweiz
    Alter
    53
    Beiträge
    688

    Standard AW: Deutsche Besatzung auf Kreta

    Darf ich Euch zu dem Thema auch noch den sehr erschütternden Dokumentarfilm Ein Lied für Argyris empfehlen, der gerade in den Kinos angelaufen ist.

    Es geht in dem Film um die Verbrechen der Wehrmacht in dem Dorf Distomo (zwischen Athen und Delphi):
    http://www.fontanafilm.ch/DOKFILME/argyris/index.html

    Kallia hat dazu auch schon irgendwo ein sererates Topic angefangen.
    Ich habe den Film hier in Berlin vergangene Woche in Beisein des Regisseurs Stephan Haupt und Argyris selbst sehen können. Wir hatten danach noch eine sehr anregende - aber auch deprimierende Diskussion.

    Für die Berliner: Er läuft derzeit im fsk am Oranienplatz

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •