Seite 6 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 240 von 268

Thema: Deutsche Besatzung auf Kreta

  1. #201
    Registriert seit
    3.December.2006
    Ort
    Südhessen /Rhein Main Gebiet
    Alter
    64
    Beiträge
    489

    Standard

    Wir haben am Freitag einen Besuch auf dem Suda Bay War Cementery gemacht.
    Abgesehen von dem Schwert im Kreuz, eine angemessene Gedenkstätte.
    Junge Griechen vom CWGC (Commonwealth War Graves Commission) haben uns Infomaterial überreicht.
    Vermutlich wurde mein Englisch-Griechisch durchschaut, aber vielleicht gerade deswegen akzeptiert.

    Ich mag mir nicht vorstellen, was wäre, wenn die Geschichte anders ausgegangen wäre.
    Warum so viele junge Leben für eine krude Ideologie krepieren mussten.
    Sehr nachdenklich in unser Quartier gefahren....Ach ja, vor dem Besuch auf dem Suda Bay War Cementery waren wir noch bei den Venizelos Gräbern oberhalb Chania, ein schöner Platz für noch mehr Nachdenklichkeiten.
    Geändert von Werner (22.May.2016 um 00:06 Uhr) Grund: Zeitkorrektur
    Das Salz des Reisens sind die glücklichen Zufälle.

  2. #202
    Registriert seit
    5.September.2013
    Ort
    Hamburg & Drapanos-Halbinsel (Apokorónas)
    Beiträge
    2.746

    Standard

    Im Center of Mediterranean Architecture in Chania findet seit dem 16.5. - 5.6. die sehenswetre Foto-Ausstellung "75 years since the battle of Crete" statt. Die Fotos sind von K. Koutoulakis und werden da erste mal der Öffentlichkeit gezeigt.

    Es gibt auch ein kleines Begleitheft auf griechisch & englisch zu der Ausstellung.

    Öffnungszeiten sind von Montag - Samstag 10-14 Uhr und 19-22 Uhr.

    vg, kv

  3. #203
    Registriert seit
    5.September.2013
    Ort
    Hamburg & Drapanos-Halbinsel (Apokorónas)
    Beiträge
    2.746

    Standard

    Proteste gegen die Beteiligung von Deutschen Nazis und Kriegsverherrlichern bei der Feier auf dem deutschen Soldatenfriedhof Maleme brachten die Offiziellen dazu, den Friedhof durch einen Seiteneingang zu verlassen und hielten die Gebirgsjäger von der Feier fern.

    http://agonaskritis.gr/%CF%84%CF%83%...1%CE%BD%CF%84/

    noch ein kurzer Artikel mit Fotos von den antifaschistischen Gegenprotesten in Maleme:

    Χανιά : Ενημέρωση από αντισυγκέντρωση στο γερμανικό νεκροταφείο του Μάλεμε 22/5

    http://candiaalternativa.info/2016/0...9%CF%83%CE%B7/

    vg, kv
    Geändert von kokkinos vrachos (23.May.2016 um 20:38 Uhr)

  4. #204
    Registriert seit
    16.May.2016
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    4

    Standard

    [QUOTE=kokkinos vrachos;296242]Proteste gegen die Beteiligung von Deutschen Nazis und Kriegsverherrlichern bei der Feier auf dem deutschen Soldatenfriedhof Maleme brachten die Offiziellen dazu, den Friedhof durch einen Seiteneingang zu verlassen und hielten die Gebirgsjäger von der Feier fern.

    http://agonaskritis.gr/%CF%84%CF%83%...1%CE%BD%CF%84/

    noch ein kurzer Artikel mit Fotos von den antifaschistischen Gegenprotesten in Maleme:QUOTE]

    Hallo Kokkinos Vrachos,
    Gibt es irgendwo mehr Infos über diesen Vorgang.
    Ich habe dergleichen noch nie gehört und bin alarmiert.
    Gruß
    Uli

  5. #205
    Registriert seit
    5.September.2013
    Ort
    Hamburg & Drapanos-Halbinsel (Apokorónas)
    Beiträge
    2.746

    Standard

    Hallo Kokkinos Vrachos,
    Gibt es irgendwo mehr Infos über diesen Vorgang.
    Ich habe dergleichen noch nie gehört und bin alarmiert.
    Gruß
    Uli[/QUOTE]

    Διαδηλωτές εκδίωξαν μέλη του NPD από εκδήλωση στα Χανιά
    http://www.haniotika-nea.gr/diadilot...si-sta-chania/

    LG nach Kalyves, kv

  6. #206
    Registriert seit
    4.February.2012
    Beiträge
    354

    Standard

    Bitte um Übersetzung!
    Grillzeugs trägt sich leichter als Bedenken

  7. #207
    Registriert seit
    26.December.2009
    Beiträge
    72

    Standard

    Wir sind momentan an der Süd-Küste in Frangokastello und ich kenne die Eroberung Kretas nur aus Geschichtsbücher..

    Wenn ich so die Topografie erlebe- / erfahre:
    frage ich mich ernsthaft, was denn "Hitler & Co" überhaupt mit der physischen Eroberung der Insel Kreta bezweckt haben?

    Die paar Engländer und die paar Flugplätze, die dieses doch sehr gebirgige und wirtschaftlich unbedeutende, naturmässig aber sehr "unwirtliche" Land zulässt, wären doch auch mit Flugangriffen zu stören /niederhalten gewesen.

    Auch die Besetzung andere kleinerer und kleinster Inseln vor der Türkei ist für mich strategisch von äussert fraglichem "Nutzen"
    (siehe den ROMAN "Gun's of Navirone")

  8. #208
    Registriert seit
    27.February.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    70
    Beiträge
    2.018

    Standard

    Vielleicht mal über die Reichweite der damaligen Flugzeuge nachdenken...
    Und über die Nachschubrouten nach Nordafrika. Z. B....
    Gruß Michael

    Zum Arbeiten zu alt, zum Sterben zu jung...
    aber für Kreta topfit!



    Αν σε κλωτσήσει ένας γάιδαρος, δεν έχει νόημα να τον κλωτσήσεις κι εσύ.

  9. #209
    Registriert seit
    27.February.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    70
    Beiträge
    2.018

    Standard

    Eine Übersetzung fände ich auch gut, sind doch nur ein paar Zeilen..
    Gruß Michael

    Zum Arbeiten zu alt, zum Sterben zu jung...
    aber für Kreta topfit!



    Αν σε κλωτσήσει ένας γάιδαρος, δεν έχει νόημα να τον κλωτσήσεις κι εσύ.

  10. #210
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    1.423

    Standard

    Zitat Zitat von volki Beitrag anzeigen
    ,,, frage ich mich ernsthaft, was denn "Hitler & Co" überhaupt mit der physischen Eroberung der Insel Kreta bezweckt haben?
    Die paar Engländer und die paar Flugplätze, die dieses doch sehr gebirgige und wirtschaftlich unbedeutende, naturmässig aber sehr "unwirtliche" Land zulässt, wären doch auch mit Flugangriffen zu stören /niederhalten gewesen.
    Auch die Besetzung andere kleinerer und kleinster Inseln vor der Türkei ist für mich strategisch von äussert fraglichem "Nutzen"
    (siehe den ROMAN "Gun's of Navirone")

    Hier findet man auch etwas über die damaligen Strategien:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Luftla...lacht_um_Kreta
    .
    Gruß,
    Wolfgang


    Fotos von Kreta

  11. #211
    Registriert seit
    5.September.2013
    Ort
    Hamburg & Drapanos-Halbinsel (Apokorónas)
    Beiträge
    2.746

    Standard

    Zitat Zitat von mino Beitrag anzeigen
    Vielleicht mal über die Reichweite der damaligen Flugzeuge nachdenken...
    Und über die Nachschubrouten nach Nordafrika. Z. B....
    ja Kreta diente als Versorgung-und Nachschub-Basis für den "Afrikafeldzug".

    vg, kv

  12. #212
    Registriert seit
    4.February.2012
    Beiträge
    354

    Standard

    Was ist jetzt mit einer Übersetzung?
    Grillzeugs trägt sich leichter als Bedenken

  13. #213
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    3.793

    Standard

    Dass man bei fremdsprachige Links in einem kleinen Text erläutert worum es geht, ist forenüblich. Zu Recht gehen Forumser davon aus, dass der verlinkte Artikel vom Verlinkenden gelesen und verstanden wurde - sonst dürfte er ihn ja nicht empfehlen.

  14. #214
    Registriert seit
    10.March.2007
    Beiträge
    955

    Standard

    Drei Brüder, gefallen 1941
    Die Nachkommen des Marschalls Blücher sprangen als Fallschirmjäger über der griechischen Insel Kreta ab. Sie starben innerhalb weniger Stunden
    http://www.welt.de/print/die_welt/ve...llen-1941.html

  15. #215
    Registriert seit
    5.September.2013
    Ort
    Hamburg & Drapanos-Halbinsel (Apokorónas)
    Beiträge
    2.746

    Standard

    Gepflegte Ignoranz

    Gedenken In Bad Reichenhall wird bis heute an Wehrmachtsoldaten erinnert, die in Griechenland Dörfer niedergebrannt haben. Doch es gibt auch Protest

    Mit seinen fast 93 Jahren ist Nikolaos Marinakis von Kreta ins oberbayerische Bad Reichenhall gekommen. In den Ort, aus dem diejenigen stammen, die seine Heimat zerstörten, als er ein junger Mann war. Gegen die er Widerstand leistete.......


    https://www.freitag.de/autoren/der-f...legte-ignoranz

    vg, kv

  16. #216
    zippy Gast

    Standard

    Es gibt mittlerweile ein gutes buch (auf Englisch) zu diesen Thema

    "Heroes in death - The Von Blücher brothers in the Fallschirmjäger Crete 1941" von Adrian Nisbett.

    Die drei sind alle in der nähe vom Flugplatz Heraklion gefallen, Hans Joachim und Wolfgang liegen am Soldaten Friedhof, Maleme. Wir haben Bilder vom Feldgrab von Leberecht aber nachher war seine Grab nicht mehr zu finden, er liegt vermutlich noch auf dem Schlachtfeld.

    P.S. Sorry für mein Grammatik Fehler, wohne zwar in Deutschland bin aber Engländer, ich bin Hobby Historiker und die schlacht von Kreta ist eine meine haupt Interessen, war schon mehrmals vor ort in Maleme, Tavronitis, Suda, Rethymnon usw.

  17. #217
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    3.793

    Standard

    Es ist traurig um jedes Menschenleben, das so völlig sinnlos für eine fürchterliche Ideologie beendet wurde. Und sicher sind da viele tragische Schicksale dabei.

    Die nachträgliche Heroisierung Einzelner oder einer Familie, in diesem Fall besagter Brüder (vermutlich v.a. weil sie vom Marschall von Blücher abstammen), erzeugt in mir allerdings Übelheit.

  18. #218
    zippy Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Kithira Beitrag anzeigen

    Die nachträgliche Heroisierung Einzelner oder einer Familie, in diesem Fall besagter Brüder (vermutlich v.a. weil sie vom Marschall von Blücher abstammen), erzeugt in mir allerdings Übelheit.
    Trotz des Titels ist das nicht der Fall, es ist einfach ein sehr gutes Buch der eine sehr Interessante Geschichte erzählt,

    und für alle die eine Interesse an Unternehmen Merkur haben sehr zu empfehlen ist.

  19. #219
    Registriert seit
    26.April.2014
    Ort
    Rethymno
    Beiträge
    535

    Standard

    Es ist ja nicht nur der Titel. Man schaue sich nur mal, und sei es auf Amazon, das Cover an.

    Frage (es ist aber wirklich eine, weil ich in dem Fall um Gottes willen nichts unterstellen will!): Ist dieser Adrian Nisbett der Adrian (John) Nisbett:

    http://www.smh.com.au/nsw/royal-comm...02-13tdfb.html

  20. #220
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    3.793

    Standard

    Ja, das Cover hab ich auch gesehen.
    Auf die Lektüre des Buches werde ich doch lieber verzichten, und lese lieber weiter Mazower.

    PS. In der Biografie gibt es anscheinend Übereinstimmungen: http://www.schifferbooks.com/heroes-...1941-5524.html

  21. #221
    zippy Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Dionysios Beitrag anzeigen
    Es ist ja nicht nur der Titel. Man schaue sich nur mal, und sei es auf Amazon, das Cover an.

    Frage (es ist aber wirklich eine, weil ich in dem Fall um Gottes willen nichts unterstellen will!): Ist dieser Adrian Nisbett der Adrian (John) Nisbett:

    http://www.smh.com.au/nsw/royal-comm...02-13tdfb.html
    A - Ganz normales cover imo, ein Buch über drei Leute die am cover zu sehen sind.

    B - Adrian John Nisbett kante ich nicht, ich sehe aber das er ein kinderschänder aus Australien ist. Also nein, diese Adrian Nisbett ist ein Reise und Militär Geschichte Autor aus Sud Africa.

  22. #222
    zippy Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Werner Beitrag anzeigen
    Wir haben am Freitag einen Besuch auf dem Suda Bay War Cementery gemacht.
    Abgesehen von dem Schwert im Kreuz, eine angemessene Gedenkstätte.
    Junge Griechen vom CWGC (Commonwealth War Graves Commission) haben uns Infomaterial überreicht.
    Vermutlich wurde mein Englisch-Griechisch durchschaut, aber vielleicht gerade deswegen akzeptiert.
    Ich war vor zwei Jahren auf beiden Kriegsgräber Friedhofen, British & Commonwealth in Suda und Deutsche in Maleme. Beide sehr bewegende orte, erst recht in Maleme der direkt auf dem Schlachtfeld von Hill 107 liegt.

  23. #223
    zippy Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Kithira Beitrag anzeigen
    Auf die Lektüre des Buches werde ich doch lieber verzichten, und lese lieber weiter Mazower.

    [/url]
    Kein problem, Jedem das Seine. Wäre doch langweilig wenn wir alle das gleiche hobby/Interesse hatten.

  24. #224
    Registriert seit
    26.April.2014
    Ort
    Rethymno
    Beiträge
    535

    Standard

    Zitat Zitat von zippy Beitrag anzeigen
    Adrian John Nisbett kante ich nicht, ich sehe aber das er ein kinderschänder aus Australien ist. Also nein, diese Adrian Nisbett ist ein Reise und Militär Geschichte Autor aus Sud Africa.
    - Da die von mir verlinkte Quelle, also der Sydney Morning Herald, schreibt, dass Adrian Nisbett inzwischen in Südafrika lebt, gehe ich davon aus, dass es sich hier um ein und dieselbe Person handelt. Die Aussage zum Cover lasse ich unkommentiert.

  25. #225
    zippy Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Dionysios Beitrag anzeigen
    - Da die von mir verlinkte Quelle, also der Sydney Morning Herald, schreibt, dass Adrian Nisbett inzwischen in Südafrika lebt, gehe ich davon aus, dass es sich hier um ein und dieselbe Person handelt. Die Aussage zum Cover lasse ich unkommentiert.
    Scheint doch so zu sein, wusste ich gar nichts von der Fall, selbstverständlich furchtbar. Trotzdem ein sehr Interessantes Buch, mit oder ohne cover.

  26. #226
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    3.793

    Standard

    Gerade zufällig gefunden: ein Artikel in der ZEIT von Eberhard Rondholz, erschienen am 20. November 1987:

    Die Erde über den Gräbern bewegte sich noch
    http://www.zeit.de/1987/48/die-erde-...omplettansicht

  27. #227
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    2.442

    Standard

    Danke fürs Einstellen, auch wenn mir die Tränen kommen während des Lesens
    Η Κρήτη βρίσκεται στην καρδιά μου

  28. #228
    Registriert seit
    5.September.2013
    Ort
    Hamburg & Drapanos-Halbinsel (Apokorónas)
    Beiträge
    2.746

    Standard

    Zitat Zitat von Kithira Beitrag anzeigen
    Gerade zufällig gefunden: ein Artikel in der ZEIT von Eberhard Rondholz, erschienen am 20. November 1987:

    Die Erde über den Gräbern bewegte sich noch
    Der Berliner Historiker und Publizist Eberhard Rondholz hat auch in dem Buch Andartis - Monument für den Frieden von Karina Raeck ein Kapitel geschrieben.

    Dort geht er auf das Unternehmen Merkur ein. Die nachträgliche Verklärung der Schlacht, die Heldenverehrung, Legenden über die Eroberung Kretas....

    Der "Sieg der Kühnsten" war in Wirklichkeit durchaus kein militärisches Ruhmesblatt und noch dazu strategisch sinnlos. Sinn hätte das verlustreiche Unternehmen nur gemacht, wenn es gelungen wäre, die britische Luft-und Seehoheit im Mittelmeer zu brechen und eine bessere Ausgangsbase für den Afrika-Feldzug zu gewinnen. Aber weil Malta und Zypern in britischer Hand blieben, brachte die teuer erkaufte Eroberung Kretas der NS-Wehrmacht in Wirklickeit wenig.

    Auch der Wert der "Seefestung Kreta" als Nachschubbrücke für den Afrika-Feldzug blieb gering, weil der Landweg über den Balkan ständig überlastet und die Schiffsverbindung Piräus - Kreta britischen Luftangriffen ausgesetzt war.


    vg, kv

  29. #229
    Registriert seit
    5.September.2013
    Ort
    Hamburg & Drapanos-Halbinsel (Apokorónas)
    Beiträge
    2.746

    Standard

    Zitat Zitat von kokkinos vrachos Beitrag anzeigen
    Im Center of Mediterranean Architecture in Chania findet seit dem 16.5. - 5.6. die sehenswetre Foto-Ausstellung "75 years since the battle of Crete" statt. Die Fotos sind von K. Koutoulakis und werden da erste mal der Öffentlichkeit gezeigt.

    Es gibt auch ein kleines Begleitheft auf griechisch & englisch zu der Ausstellung.

    Öffnungszeiten sind von Montag - Samstag 10-14 Uhr und 19-22 Uhr.

    vg, kv
    vom 27. Oktober bis 16. Dezember 2016 ist die Aussstellung in in der MedienGalerie der Gewerkschaft ver.di in Berlin zu sehen.

    Im Rahmen der Ausstellung wird es eine Reihe von Veranstaltungen geben. Geplant ist auch die Teilnahme von Zeitzeugen aus Kreta. In einer Begleitbroschüre wollen wir ausführlicher über die angesprochenen Themen informieren.

    http://www.mediengalerie.org/vorschau.html

    https://griechenlandsoli.com/2016/08...ens/#more-7126

    vg, kv

  30. #230
    Registriert seit
    5.September.2013
    Ort
    Hamburg & Drapanos-Halbinsel (Apokorónas)
    Beiträge
    2.746

    Standard

    Am 22.September 2016 verhüllten Antifaschisten aus Chania und Berlin das Nazi-Denkmal bei Floria / Kantanos und legten Blumen am Denkmal gegenüber nieder, das die Opfer der Invasion auf Kreta und den griechischen Widerstand ehrt.

    Candia News über die Aktion: http://www.candianews.gr/2016/09/23/...o-fotografies/

    Sehr ausführlich berichtete die Zeitung Agonaskritis: http://agonaskritis.gr/%CE%B1%CE%B4%...-%CE%B3%CE%B5/

    Hintergründe zum Nazi-Denkmal in Floria:
    http://www.kreta-wiki.de/wiki/Floria
    http://www.gedenkorte-europa.eu/de_de/floria.html

    vg, kv

  31. #231
    Registriert seit
    5.September.2013
    Ort
    Hamburg & Drapanos-Halbinsel (Apokorónas)
    Beiträge
    2.746

    Standard

    Zitat Zitat von kokkinos vrachos Beitrag anzeigen
    vom 27. Oktober bis 16. Dezember 2016 ist die Aussstellung in in der MedienGalerie der Gewerkschaft ver.di in Berlin zu sehen.

    Im Rahmen der Ausstellung wird es eine Reihe von Veranstaltungen geben. Geplant ist auch die Teilnahme von Zeitzeugen aus Kreta. In einer Begleitbroschüre wollen wir ausführlicher über die angesprochenen Themen informieren.

    http://www.mediengalerie.org/vorschau.html

    https://griechenlandsoli.com/2016/08...ens/#more-7126

    vg, kv

    Zeit des Schreckens - Kriegsverbrechen der Wehrmacht auf Kreta


    Vor 75 Jahren überfiel die deutsche Wehrmacht die griechische Insel
    Kreta und errichtete dort ein 3 1/2-jähriges Terrorregime. Wir wollen
    mit der Ausstellung an eines dieser dunklen Kapitel der deutschen
    Geschichte erinnern.

    Zugleich verneigen wir uns vor der Freiheitsliebe und dem
    Widerstandsgeist der kretischen Bevölkerung, die nie aufhörte, den
    deutschen Besatzern das Leben schwer zu machen.

    Neben einer thematischen Einführung anlässlich der Vernissage am
    27.10.2016 werden im Rahmen der Ausstellung zwei Veranstaltungen
    stattfinden.

    Am 18.11.2016 zeigen wir den Dokumentarfilm "Andartis", der
    den Bau eines Denkmals für den kretischen Widerstand auf der
    Nida-Hochebene auf Kreta zum Inhalt hat. Die Künstlerin wird anwesend
    sein.

    Am 9.12.2016 wollen wir im Rahmen einer Informationsveranstaltung
    die Traditionspflege deutscher Gebirgsjägereinheiten beleuchten, die
    auch heute noch, ob in Mittenwald, Bad Reichenhall oder Maleme und
    Floria/Kreta ihr Unwesen treiben.

    Öffnungszeiten:
    montags und freitags 14 - 16 Uhr
    dienstags 17 - 19 Uhr
    donnerstags 14 - 19 Uhr
    samstags 12 - 17 Uhr
    MedienGalerie
    Dudenstr. 10, 10965 Berlin

    https://www.facebook.com/events/1039407369491294/

  32. #232
    Registriert seit
    5.September.2013
    Ort
    Hamburg & Drapanos-Halbinsel (Apokorónas)
    Beiträge
    2.746

    Standard

    Über die Berliner-Austellung Zeit des Schreckens - Kriegsverbrechen der Wehrmacht auf Kreta (am 27.10. war die Vernissage) hat gestern die kretische Tageszeitung Agonaskriti berichtet: http://agonaskritis.gr/%CE%B5%CE%BA%...1%CF%87%CF%84/

    Die Ausstellung ist bis zum 16. Dezember 2016 zu sehen.

    vg, kv

  33. #233
    Registriert seit
    13.November.2016
    Beiträge
    202

    Standard

    An einem Mahnmal an der kretischen Südküste befindet sich die folgende Inschrift:

    VORBEIGEHENDER. ACHTUNG
    HIER UNTEN BEFINDEN
    SICH LEICHEN
    DIE NIE BETROGEN HABEN
    DIE NIE GELOGEN HABEN
    DIE TYRANNEN NIE
    GEACHTET HABEN

    VORBEIGEHENDER ACHTUNG
    MIT REINEN GEDANKEN
    DENKE ÜBER SIE
    UND WENN DU DIESES SCHÖNE LICHT GENIEßT
    UND OHNE ANGST
    HIER L AUFEN KANNST
    UND WENN DU GELIEBT
    WIRST UND SELBER LIEBST
    UND ALLES GUTE DAS DU
    IM LEBEN HAST
    HABEN DIR DIESE LEICHEN
    GESCHENKT.
    V. ROTAS


    Ich denke, jeder kann den Sinn nachvollziehen.
    Trotzdem glaube ich nicht, dass man dem Verfasser mit DIESER Übersetzung gerecht wird.
    Die englische und französiche Übersetzung kann ich nicht beurteilen

  34. #234
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    3.793

    Standard

    Das Mahnmal mit dem Gedicht von Vasilis Rotas steht bei Amiras und gilt den Opfern des Massakers von Viannos:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Viannos

  35. #235
    Registriert seit
    5.September.2013
    Ort
    Hamburg & Drapanos-Halbinsel (Apokorónas)
    Beiträge
    2.746

    Standard

    EINGEBRANNT Frauen und ihr alltäglicher Widerstand während der deutschen Besatzung auf Kreta 1941-1945



    vg, kv

  36. #236
    Registriert seit
    10.March.2007
    Beiträge
    955

    Standard

    Sehr interessant, vielen Dank, KV!
    Und wie erfreulich, dass beim Crowdfunding offenbar bereits genug zusammengekommen ist, um diese Dokumentation zu realisieren.

  37. #237
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    3.793

    Standard

    Das Geld ist sicher besser angelegt als zum Erhalt eines Ehrenmals der deutschen Fallschirmjäger bei Chania, für das ein Verein im Spessart aktuell Geld sammelt. Bin da neulich in einem Artikel drüber gestolpert, mag das aber hier nicht verlinken.

  38. #238
    Registriert seit
    7.March.2016
    Ort
    21335 Lüneburg
    Beiträge
    188

    Standard

    Zitat Zitat von kokkinos vrachos Beitrag anzeigen
    EINGEBRANNT Frauen und ihr alltäglicher Widerstand während der deutschen Besatzung auf Kreta 1941-1945



    vg, kv
    Kann ich gut für meine Kursfahrt verwenden.Vielen Dank
    Ferdinand

  39. #239
    Registriert seit
    5.September.2013
    Ort
    Hamburg & Drapanos-Halbinsel (Apokorónas)
    Beiträge
    2.746

    Standard

    Kalimera, die Austellung Zeit des Schreckens - Kriegsverbrechen der Wehrmacht auf Kreta ist vom om 22. Mai bis zum 8. Juni in Kiel im Im Emma Sorgenfrei Foyer des Gewerkschaftshauses in der Legienstr. 22 zu sehen.

    Im Rahmen der Ausstellung wird am 7.6. der Film „Andartis – Partisan des Friedens“ gezeigt. Am 15. Juni gibt es eine Lesung mit dem Mediziner und Historiker Karl Heinz Roth. er wird sein neues Buch Reparationsschuld - Hypotheken der deutschen Besatzungsherrschaft in Griechenland und Europa vorstellen. ( http://metropol-verlag.de/produkt/ka...rationsschuld/ )

    http://www.griechenlandsolikiel.de/

    vg, kv

  40. #240
    Registriert seit
    3.January.2010
    Ort
    auf der schönen ,, Alb ,,
    Alter
    68
    Beiträge
    3.533

    Standard

    Ich denke, es sind jetzt schon über 70 Jahre ins Land gegangen, kann man nicht mal die Deutsche ,, Kriegsgeschichte ,, ruhen lassen.
    Es ist doch schon alles aufs kleinste Detail durch hohe Gerichte usw. in der Öffentlichkeit bekannt geworden und wird auch bis jetzt noch durch ,, Schuld-Beträge ,, beglichen!
    Das ist jedem klar, dass ,, Krieg ,, immer eine schlimme Angelegenheit ist, aber schaut mal, sogar bis heute noch im 20.Jahrhundert gibt es immer noch Kriege, Menschen werden unschuldig zusammen gebommt, ganze Städe, Dörfer, ich finde das nicht gut. Nur weil so gierige Machthaber den Hals nicht voll kriegen. In Afrika interessiert keinen, was da ist, Leute verhungern, werden erniedrigt bis aufs letzte, das interessiert keinen.
    Ich bin auf jedenfalls nicht so sensationsgeil wie manche Menschen, wo noch nie einen Krieg mit gemacht haben, sich über andere zu brüsten und auszulassen, wo keine Ahnung haben. Meint ihr eigentlich, dass es den Soldaten mit 18 Jahren wo damals den Befehl bekamen, auf Kreta abzusprechen Spaß gemacht hat, mit Sicherheit nicht ok. Kenne Augenzeugen, wo abspringen mussten ja und deren Geschichte, ist nicht so, wie ihr es euch ausdenkt.
    Es sollte auch mal Schluss damit sein! Meine eigene Meinung.

    LG Hanni
    " Kretas " Geheimnis ist tief.
    Wer seinen Fuß auf diese Insel setzt, spürt eine seltsame Kraft in die Adern dringen und die Seelen weiten.
    Nikos Kazantakis

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •