Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 47

Thema: Haie in Georgioupolis

  1. #1
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    66
    Beiträge
    5.366

    Standard Haie in Georgioupolis

    Drei Haie im Hafen von Georgioupolis, noch bis 12:00h zu besichtigen. Jeder fast drei Meter lang, 200kg schwer.
    LG, Tom
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN8184.jpg
Hits:	4791
Größe:	308,7 KB
ID:	86807  

  2. #2
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    66
    Beiträge
    5.366

  3. #3
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    In Osthessen, in Frangokastello und überall, wo es interessant ist
    Alter
    67
    Beiträge
    2.874

    Standard

    Hallo Tom,

    wo hat man die gefangen ?

    Schönen Gruß hermann
    Ist noch λ ? Ja, aber das φ ist noch ρ !

    Alle Infos über Frangokastello:http://www.Frangokastello-und-Meehr.de
    Unser aktueller Reiseblog:http://www.HerrMANaufReisen.wordpress.com

  4. #4
    Registriert seit
    11.July.2005
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    5.305

    Standard

    Zitat Zitat von hermann Beitrag anzeigen
    Hallo Tom,

    wo hat man die gefangen ?

    Schönen Gruß hermann
    Bestimmt vor GEO. Gut daß wir immer an der Südküste schwimmen gehen. ;-)

    Grüße Gegge
    Dieses Haus ist mein und doch nicht mein.
    Der vor mir war dachte auch es wäre sein;
    er zog aus und ich zog ein.
    Nach dem Tod, wird es wieder so sein.


    www.schwaebische-post.de/

  5. #5
    Registriert seit
    5.April.2014
    Beiträge
    127

    Standard

    Zu spät. Schon zerlegt :-(

    Gesendet von meinem SM-P605 mit Tapatalk

  6. #6
    Registriert seit
    3.December.2006
    Ort
    Südhessen /Rhein Main Gebiet
    Alter
    67
    Beiträge
    472

    Standard

    Lässt sich dass als Anzeichen für die Erholung der Fischbestände bei Kreta deuten?
    Wo solche ansehlichen Exemplare gefangen werden, müssten ja auch ausreichend Beutefische vorhanden sein.
    Ich denke da auch an die Bilder der Delphine von Bettina an der Südküste.
    Das Salz des Reisens sind die glücklichen Zufälle.

  7. #7
    Registriert seit
    3.January.2010
    Ort
    auf der schönen ,, Alb ,,
    Alter
    71
    Beiträge
    3.610

    Standard

    Ja in Geo! Haben schon Mitte Mai so einen Riesen gefangen, hab gesehen an der Promenade an einem Kran dran! Dann ist es schon der dritte innerhalb von 4 Wochen!

    LG Hanni
    " Kretas " Geheimnis ist tief.
    Wer seinen Fuß auf diese Insel setzt, spürt eine seltsame Kraft in die Adern dringen und die Seelen weiten.
    Nikos Kazantakis

  8. #8
    Registriert seit
    27.May.2005
    Beiträge
    561

    Standard

    Zitat Zitat von Hanni Beitrag anzeigen
    Ja in Geo! Haben schon Mitte Mai so einen Riesen gefangen, hab gesehen an der Promenade an einem Kran dran! Dann ist es schon der dritte innerhalb von 4 Wochen!

    LG Hanni
    3+1=4

  9. #9
    Registriert seit
    6.September.2012
    Ort
    Zu Hause - im südlichsten Süden von Bayern
    Alter
    44
    Beiträge
    135

    Standard

    Warum fängt man eigentlich Haie?

  10. #10
    XXLNormi Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Werner Beitrag anzeigen
    Lässt sich dass als Anzeichen für die Erholung der Fischbestände bei Kreta deuten?
    Wo solche ansehlichen Exemplare gefangen werden, müssten ja auch ausreichend Beutefische vorhanden sein.
    Ich denke da auch an die Bilder der Delphine von Bettina an der Südküste.
    Nein, es gibt jetzt mehr Touris und Einheimische im Wasser.

    Zitat Zitat von Nemesis Beitrag anzeigen
    Warum fängt man eigentlich Haie?
    Warum kettet man Hunde an, setzt sie aus oder bringt sie um - obwohl nicht erlaubt ?

  11. #11
    Registriert seit
    5.March.2016
    Beiträge
    828

    Standard

    Manche essen Haie. Haie essen manchen (eher selten).


    Viele Grüße :)

  12. #12
    Registriert seit
    31.July.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    415

    Standard

    Hmm, als Hundefreund müsste ich Dir eigentlich zustimmen, aber Hai ( nicht aufregen liebe Vegetarier) kann man halt auch essen, Hund ist in den meisten Teilen der Welt zum Glück kein Thema.

    und was Haie in diese Gewässer treibt dürfte für die Meisten hier im Reich der Spekulation angesiedelt sein. Ansonsten wenn sich einer Mit Haien, Meeresströmungen, Nahrungsangebot etc auskennt, kann er uns gern zum Licht führen .
    (Mir ist nur bekannt, dass Haie auch gern Schiffsrouten folgen, da hier ab und an auch mal Speisereste für sie abfallen und das leichter ist, als selber zu jagen.)
    Man sollte mal den Fischer fragen, was er so im Magen der Haie so gefunden hat, da sollen ja auch manchmal recht merkwürdige Dinge liegen

    Grüße
    Gerd

  13. #13
    gorax Gast

    Standard

    solche kapitalen burschen dürften doch ne ecke weiter draussen gefangen wurden sein.
    auch könnte ich mir vorstellen, dass es eher als eine art attracktion sein soll um schaulustige anzuziehen. sehr zum leid der haie..
    lg
    arne

  14. #14
    Registriert seit
    5.April.2014
    Beiträge
    127

    Standard

    Hallo Arne,
    ein paar Konjunktive zu viel, oder?

    Gesendet von meinem SM-P605 mit Tapatalk

  15. #15
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    66
    Beiträge
    5.366

    Standard

    Zitat Zitat von gorax Beitrag anzeigen
    solche kapitalen burschen dürften doch ne ecke weiter draussen gefangen wurden sein...
    Sie wurden ca 25km vor der Küste gefangen. Mit 'Atraktion' hatte es nichts zu tun.
    LG, om

  16. #16
    gorax Gast

    Standard

    schrej, die schenke ich dir, kannst du also berhalten tun, danke für deinen äußerst wertvollen beitrag !

  17. #17
    gorax Gast

    Standard

    Tom, habe in AG schon gesehen, wie sie vor einer Taverne auf Strandliegen Schwertfische "zur Schau gestellt" haben. Darum finde ich meinen Gedanken nicht so abwegig. Wenn die Fische, egal welche, eine längere Weile so in der Hitze liegen, wage ich zu bezweifeln, ob die noch zum Verzehr sind...
    OK, ich meine natürlich auch nicht diese "Spezialitäten Gammelfleisch Hai", aber die gibts ja eher in Nordeuropa...
    Aber wie auch immer, habe heute mal etwas nachgelesen. Mit einer Rate von 0,46 Fällen/Anno im Mittelmeer ist statistisch mit Haiangriffen zu rechnen.
    Der weiße Hai ist durchaus verbreitet im Mittelmeer. Und wenn wir dann die Entfernung zur Küste berücksichtigen, können wohl alle ganz beruhigt ins Wasser gehen am Strand ,-)
    lg
    Arne

  18. #18
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    66
    Beiträge
    5.366

    Standard

    Zitat Zitat von gorax Beitrag anzeigen
    Tom, ... Wenn die Fische, egal welche, eine längere Weile so in der Hitze liegen, wage ich zu bezweifeln, ob die noch zum Verzehr sind...
    ... lg Arne
    Die drei wurden binnen einer Stunde zerteilt und ausgeliefert! Das sind schon Profis, die Fischer hier vor Ort.
    LG, Tom

  19. #19
    Carcharias Gast

    Standard

    Sorry Leute wenn ich hier so reinplatze...
    Ich lese hier ja schon seit Jahren mit aber wenn ich solche Bilder sehe geht mir einfach der Schlips auf !

    Man siehts rel. schlecht aber aufgrund der (nur) einen weit hinten liegenden Rückenflosse, dem weit nach hinten reichenden Maulspalte, dem Gebiss und den grün leuchtenden Augen, würde ich sagen das sind Stumpfnasen-Sechskiemenhaie. Bzw. Bluntnose Sixgill Shark (Hexanchus Griseus).

    Stumpfnasen-Sechskiemenhaie gehören zu den ältesten und primitivsten Haiarten der Welt. Die Weibchen können zwar bis 5m gross werden (Männchen bis ca. 3m) aber es sind Langsamschwimmer die es vorwiegend auf kleinere Knochen- und Knorpelfische, Seeigel, Krebstiere, Tintenfischen und Ass abgesehen haben und sich nicht die Mühe machen würden, etwas anzugreifen das fast so gross ist wie sie selber. Für den Menschen sind sie also ungefährlich. Zumindst sind bisher keine Angriffe auf Menschen bekannt.

    Wenn ihr also am Schwimmen seid und euch ein 6-Kiemer begegnet, stellt auch senkrecht hin, sieht zu dass ihr den Puls unten behält, nicht wild rum paddelt und geniesst einfach den Moment. Sowas sieht man leider wirklich nur sehr, sehr selten.

    Soche Tiere raus zu ziehen sollte unter Strafe gestellt werden!

    Gruss
    Lex
    (Der Samstag wieder nach Kreta fliegt)

  20. #20
    Registriert seit
    2.December.2011
    Beiträge
    458

    Standard

    Zitat Zitat von Carcharias Beitrag anzeigen
    Wenn ihr also am Schwimmen seid und euch ein 6-Kiemer begegnet, stellt auch senkrecht hin, sieht zu dass ihr den Puls unten behält, nicht wild rum paddelt und geniesst einfach den Moment.
    ...auch sorry, aber ich glaube dann esse ich die doch lieber
    LG, Fischkopf

  21. #21
    Registriert seit
    6.September.2012
    Ort
    Zu Hause - im südlichsten Süden von Bayern
    Alter
    44
    Beiträge
    135

    Standard

    Hm...aber über abgeknallte Bären wird sich aufgeregt...ganz zu schweigen vom Walfang...

    Und die Hundepopulation mit der Haipopulation ist auch nicht so recht vergleichbar...

    Madrid-Barcelona-Lissabon ... Hauptsache Italien


  22. #22
    Registriert seit
    5.August.2008
    Ort
    Frankfurti, Hessen
    Beiträge
    69

    Standard

    Finde das auch absolut grässlich!
    Früher habe ich ja sehr gerne ab und an Schwertfischfilet gegessen, inzwischen ein absolutes No-go.
    Ich kaufe auch kein Katzenfutter mit Thunfisch, geht ja mal gar nicht!

    Und nein, ich bin kein radikaler Tierschützer oder Vegetarier. Das im Mittelmeer bald nix mehr schwimmt, weiss wohl jeder.

    LG

  23. #23
    Carcharias Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Fischkopf Beitrag anzeigen
    ...auch sorry, aber ich glaube dann esse ich die doch lieber
    Nun ja....

    Ich würde die direkte Begegnung vorziehen. Die ist weit weniger Gefährlich als der Verzehr.

    Methylquecksilber, also das organische, im Ökosystem in geringer Konzentration vorkommende Quecksilber, wird von den Lebewesen bis zu einem gewissen Grenzwert vertragen. Abgebaut wird es hingegen nicht. Was aufgenommen wurde ist und bleibt im Körper. Für viele Lebewesen nicht weiter tragisch aber da der Hai am oberen Ende der Nahrungskette liegt, konzentriert sich das Methylquecksilber in Haien auf unerträgliche Mengen auf.

    Das Perfide an Methylquecksilber ist, dass es vom Menschen zu 100% aufgenommen wird. Methylquecksilber ist sogar in der Lage die Blut-Hirn-Schranke zu überwinden und gelangt somit auch ins Hirn. Ebenso überwrindet es die Diaplazentare Schranke, also den natürlichen "Blut-Filter" zwischen dem Kreislauf der Mutter un dem des Embrios. In diesem Stadium kann Methylquecksilber massive Schäden am Nervensystem, Hirn und anderen lebenswichtigen Organen anrichten. Nicht mal das anorganische Quecksilber würde das schaffen.

    Vielleicht vorher mal "Methylquecksilber in Haien" googeln.

    Gibt diverse Studien darüber.

    Mahlzeit
    Lex

  24. #24
    Registriert seit
    31.July.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    415

    Standard

    Ach so ist das,
    wahrscheinlich wird Quecksilber (organisch) also aus Haien gewonnen, da die Konzentration in Ihnen so hoch ist.
    Oder wählen die Haie im Endstadium ihrer Quecksilbervergiftung den Freitod am Angelhaken, um ihrer Qual ein Ende zu bereiten?

    Entschuldigung, wenn ich es gerade etwas ins lächerliche gerückt habe, auch wenn die Info von Lex ja durchaus interessant ist.

    Aber wie viel Hai müsste man und wie oft essen, damit die angedeutete Gefährdung real wird? Das ist mir immer etwas zu plakativ, die Gefahr oder Schädlichkeit von einem "Lebens-/Genussmittel" oder einer Situation (Verkehr, Sport etc) aufzuzeigen, aber keinen Erfahrungswert gegenüber zu stellen. Das geht für mich immer etwas in die Richtung "Panikmache", siehe Pferdefleischlasagne, Analogkäse, Coca Cola etc.

    Ich habe bisher 1x Hai probiert (nicht auf Kreta), war nicht mein Ding, aber ich glaube auch nicht, dass die kretischen Fischer sich auf Hai spezialisiert haben, da der restliche Fang sonst recht übersichtlich wäre.
    Das es sich bei den abgebildeten Haien um eine scheinbar seltene Gattung handelt ist sehr schade, aber da hier nicht wöchentlich Haifangfotos eingestellt werden, bleibt die Hoffnung, dass es auch eine Ausnahme bleibt.

    Danke an Tom für seine neutrale Berichterstattung

    Grüße Gerd

  25. #25
    Registriert seit
    5.March.2016
    Beiträge
    828

    Standard

    Ne. Mir schmeckt Hai auch nicht. Und umgekehrt wird das hoffentlich auch so sein ;)


    Viele Grüße :)

  26. #26
    kretamobil Gast

    Standard

    Danke Lex!
    Zwei Beiträge welche sich wohltuend von vielen anderen hier geposteten abheben. Weiter so!

  27. #27
    Carcharias Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Honigbaer Beitrag anzeigen
    Ach so ist das,
    Aber wie viel Hai müsste man und wie oft essen, damit die angedeutete Gefährdung real wird? Das ist mir immer etwas zu plakativ, die Gefahr oder Schädlichkeit von einem "Lebens-/Genussmittel" oder einer Situation (Verkehr, Sport etc) aufzuzeigen, aber keinen Erfahrungswert gegenüber zu stellen. Das geht für mich immer etwas in die Richtung "Panikmache", siehe Pferdefleischlasagne, Analogkäse, Coca Cola etc.
    Hi Honigbaer

    Betreffend Pferdefleisch in Lasagne weiss ich auch nicht was die Leute haben. Ich wäre jetzt stinkesauer geworden wenn man darin Tofu oder Quorn gefunden hätte. Aber Pferd ?! Alles Gut !

    Spass bei seite...

    Bei MeHg siehts etwas anders aus.
    Anders als bei Chemtrails oder dem Mondlandungs-bla-bla gibts dazu verlässliche Studien mit Messwerten aus zertifizierten Laboratorioen und denen traue ich noch etwas mehr als den Aluhutträgern.

    Wieviel du davon essen kannst/sollst/willst musst du selber entscheiden aber so als Rechnungsgrundlage mal so viel:

    In einer von Sharkproject aufgebenen Studie wurden 1400 Mikrogramm MeHg pro kg Hai-Steak nachgewiesen.
    Auf ein durchschnittliches 300g Hai-Steak sind das rund 420 µg MeHg. Das entspricht etwa dem 60-fachen was durchschnittlicher Mensch halbwegs unbeschadet täglich zu sich nehmen könnte.

    Der Gefahrenwert liegt gemäss dem vom Toxikologengremium der EPA (Environmental Protection Agency) festgelegten internationalen Standard, bei 0,1 µg/kg Körpergewicht und Tag. Demnach dürfte ein 70 kg schwerer Mensch rund 5g Haisteak, 12g Schillerlocken (ist übrigens Hai) oder 8g Seeaal (ist übrigens auch Hai) pro Tag verzehren. Alles was mehr ist kann gravierende Schäden hervorrufen.

    Das gefährliche an MeHg ist aber nicht die Menge allein. Gifte gibts ja viele aber nur sehr, sehr wenige schaffen es als "trojanisches Pferd" die in vorigem Post geschilderten Barrieren zu durchdringen und damit quasi direkten Zugang aufs zentrale Nervensystem zu erlangen. Und das macht MeHg einfach super fies !

    An den beiden Tieren wird der Planet nicht zu Grunde gehen aber es sind nicht 2 Haie, sondern NOCH 2 Haie MEHR.
    Wenn man sich mal der Funktion der Haie im Meer bewusst wird, man mal kurz drüber nachdenkt was passieren würde, wenn man den Hai als letzes Glied in der marinen Nahrungskette einfach oben weg nehmen würde, und man gegenüber stellt, dass der Mensch seit Jahrzehnten rund 100 Millionen (die angegebenen Zahlen gehen von 70 Mio bis 200 Mio) Haie pro Jahr tötet.... Na ja.. wie lange soll das noch gut gehen ?

    Gruss
    Lex

  28. #28
    Registriert seit
    11.July.2005
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    5.305

    Standard

    Dieses Haus ist mein und doch nicht mein.
    Der vor mir war dachte auch es wäre sein;
    er zog aus und ich zog ein.
    Nach dem Tod, wird es wieder so sein.


    www.schwaebische-post.de/

  29. #29
    Registriert seit
    31.July.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    415

    Standard

    Hi Lex,,
    vielen Dank für diese fundierte Antwort. Mir scheint Du kennst dich damit aus ( leider keinen Hutziehenden Smiley gefunden)
    Nun kann ich meine geschmackliche Abneigung gegen Hai auch noch mit zumindest bedenklichen Zahlen begründen, auch die von Dir erwähnten Produkte des Dornhai (Schillerlocke und Seeaal) finden in meinem Warenkorb kein zu Hause.
    Was Deine Zahl an jährlich getöteten Haien angeht, hmm da hoffe ich dann, dass sich vielleicht die Zahl der "Entnehmer" durch die Giftigkeit auch irgendwann reduziert. Denn diese Potenzmittelheinis gehen mir schon lang auf den Senkel.
    Schönes WE
    Gerd

  30. #30
    gorax Gast

    Standard

    interessant vor allem, was da so alles unter "netten" namen, als haifleisch verkauft wird.
    was ich gerade in deutschlang so gar nicht glauben mag, wenn grenzwerte so vielfach überschritten werden und es doch verkauft werden darf ?
    an sonsten gebe ich auf statistiken nur ein halbes auge, kommt ja immer darauf an wer die gemacht hat ^^
    fakt ist aber, dass haie ihren platz im meer haben und der durchaus berechtigt ist. und mal so gesehen, wenns menschen erwischt, trifft es doch die richtigen ,-)
    lg
    arne

  31. #31
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    66
    Beiträge
    5.366

    Standard

    Zitat Zitat von gorax Beitrag anzeigen
    ...fakt ist aber, dass haie ihren platz im meer haben...
    Genau, gorax. Und für mich als Laie bedanke auch ich mich für die fundamentalen Infomationen von Lex (Carcharias). Sehr wesentlich erscheint mir vor allem, dass eben manche Haiarten, wie der Stumpfnasen-Sechskiemenhai, sich im Meer von etlichen "Nahrungskettenresten" ernährt, also einfach gesagt ein Nutztier, welches für ein Gleichgewicht in den Meeren Sorge trägt. Auch ich habe wieder einmal etwas dazu gelernt. Ich werde das Thema einmal die Tage mit den Fischern vor Ort zur Sprache bringen!
    Ich werde dann berichen.
    LG, Tom

  32. #32
    gorax Gast

    Standard

    super tom, bin gespannt, wie es aus fischerei-sicht erzählt wird :-)

  33. #33
    Registriert seit
    11.August.2014
    Beiträge
    418

    Standard

    Haie werden in griechischen Gewässern ( zumindest von gr.Fischern) NIcHt gezielt gejagt/gefischt!
    Wenn dann mal welche an den Langleinen gefangen werden,dann werden diese nicht für die Touris zur Schau gestellt, sondern weil der Fischer/angler stolz ist solch grosse Fische gefangen zu haben. Diese werden auch unverzüglich weiterverkauft und zu einer speziellen Suppe oder frittiert mt knobisauce gereicht!
    Mögen tun wir den Haigeschmack nicht besonders ( der Hai dankt), aber ich fnde es gut ,dass die Tiere nicht direkt wieder ins Wasser geworfen werden, wie dies bei den Trwalern und deren Beifang geschieht!( respektlos die Tiere halbtot über Bord zu werfen)

    Was die Quecksilberanreicherung angeht, so ist dies klar wissenschaftlich belegt! Allerdings kenne ich ( bis auf einpaar asiatische Regionen) kein Land in welchem der Hai in solchen Mengen verzehrt wird, dass dies gefährlich für den Menschen werden dürfte!
    ( viel gefährlicher ist hier der Verzehr von Thun und Schwertfisch!!! Da sollte man de Finger von lassen---- ich gebe zu, dass ich ab und zu auch noch Thunfischcarpaccio esse; habe aber den Verzehr um 95% reduziert in den letzten Jahren)

  34. #34
    Registriert seit
    18.February.2012
    Beiträge
    721

    Standard

    Ich kenne mich nicht aus, finde es aber ein dolles Ding dass es hier Haie gibt! Wie ich die Ueberschrift gelesen habe dachte ich erst das waere eine Veraeppelung und mit "Hai" waeren die kleinen Fische gemeint die man ab und zu mal in Strandnaehe sieht, diese Miniteile, die von der Farbbe her so aehnlich wie der Sand sind, aber siehe da das ist nicht gemeint es gibt richtige Haie. Habe es jetzt nicht alles gelesen aber Angst haben dass ein Hai mir beim Schwimmen begegenet muss ich dnicht oder?

  35. #35
    gorax Gast

    Standard

    wenn du kilometerweit vor der Küste schwimmst evtl schon ,-)
    sonst kannst du eigentlich davon ausgehen, dass die nicht ins flache wasser kommen.
    mit flach würde ich mal weniger 10m tiefe sagen...
    lg
    arne

  36. #36
    Registriert seit
    11.July.2005
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    5.305

    Standard

    Zitat Zitat von gorax Beitrag anzeigen
    wenn du kilometerweit vor der Küste schwimmst evtl schon ,-)
    sonst kannst du eigentlich davon ausgehen, dass die nicht ins flache wasser kommen.
    mit flach würde ich mal weniger 10m tiefe sagen...
    lg
    arne
    Arne da lacht sich aber der Hai in die Flosse ��
    Dieses Haus ist mein und doch nicht mein.
    Der vor mir war dachte auch es wäre sein;
    er zog aus und ich zog ein.
    Nach dem Tod, wird es wieder so sein.


    www.schwaebische-post.de/

  37. #37
    Registriert seit
    3.December.2006
    Ort
    Südhessen /Rhein Main Gebiet
    Alter
    67
    Beiträge
    472

    Standard

    Das Salz des Reisens sind die glücklichen Zufälle.

  38. #38
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    66
    Beiträge
    5.366

    Standard

    Zitat Zitat von gorax Beitrag anzeigen
    wenn du kilometerweit vor der Küste schwimmst evtl schon ,-)
    sonst kannst du eigentlich davon ausgehen, dass die nicht ins flache wasser kommen.
    mit flach würde ich mal weniger 10m tiefe sagen...
    lg
    arne
    Wie gesagt ernährt sich der Stumpfnasen-Sechskiemenhai ausschliesslich von leicht zu fangenen Meerestieren. An die Küsten wagt er sich nicht.
    LG, Tom

  39. #39
    Elmo Gast

    Standard

    Wie bescheuert ist das denn bitte? Die Leute finde es Toll dass es Haie gibt und freuen sich tote Haie anzuschauen…
    Der Mensch ist schon das hässlichste Tier!
    Sorry, aber das kann ich nicht verstehen.

    http://www.sharksavers.org/de/inform...-in-the-ocean/

  40. #40
    gorax Gast

    Standard

    tja elmo, musst du mal sehen wie sich die japaner freuen, wenn sie wieder einen wal harpuniert haben, nur weil sie denken ihr piephahn wird dadurch dicker, wenn sie das fleisch essen etc...
    aber wie im thema ja geschrieben wurde, wird der fisch, in dem fall der hai, ja auch "verarbeitet".
    wir haben letzte woche im cretan aquarium auch ein paar haie und weiteres meeresgetier gesehen. wirklich toll gemacht. wer mal einen ausflug dahin macht, preiswert und sehenswert ! da kann man einige der fische sehen, die man so beim schnorcheln findet.
    lg
    arne

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •