Seite 44 von 46 ErsteErste ... 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 LetzteLetzte
Ergebnis 1.721 bis 1.760 von 1835

Thema: Corona in Griechenland

  1. #1721
    Registriert seit
    28.May.2020
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    112

    Standard

    Zitat Zitat von chris54 Beitrag anzeigen
    Diese ganzen Verordnungen nutzen recht wenig, wenn sich so gut wie niemand daran hält. Griechen, sowie in- und ausländische Touristen. Es wird einfach zu wenig kontrolliert und in Plakias wohl überhaupt nicht, denn das schadet ja dem Tourismus. Erschwerend kommt auch noch die Grundeinstellung des Kreters gegenüber den Vorgaben der Regierung dazu - man ignoriert sie einfach. Dann kommt irgendwann der große Knall und dann wird gejammert.
    Der große Knall wird kommen, nicht nur auf Kreta, er wird in ganz Europa zu hören sein. Es muss wohl so sein.
    Geändert von Kithira (28.July.2020 um 21:56 Uhr) Grund: Bild aus Zitat entfernt - bitte nur Notwendiges zitieren!

  2. #1722
    Registriert seit
    7.March.2016
    Ort
    21335 Lüneburg
    Beiträge
    257

    Standard

    Zitat Zitat von chris54 Beitrag anzeigen
    Diese ganzen Verordnungen nutzen recht wenig, wenn sich so gut wie niemand daran hält. Griechen, sowie in- und ausländische Touristen. Es wird einfach zu wenig kontrolliert und in Plakias wohl überhaupt nicht, denn das schadet ja dem Tourismus. Erschwerend kommt auch noch die Grundeinstellung des Kreters gegenüber den Vorgaben der Regierung dazu - man ignoriert sie einfach. Dann kommt irgendwann der große Knall und dann wird gejammert.

    Bildquelle: Ilias Makris, Kathimerini, https://www.kathimerini.gr/1085216/s...a-makrh-300620
    Hallo chris54,das hat alles nichts mit Griechenland zu tun, es geht mit um einen Vergleichn.
    Ih wohne seit über 25 Jahren zentral in einer der touristischsten
    hochburgen Deutschalnds. Es sind hier sehr viele Gäste unterwegs, während ich diesen Text schreibe,höre ich die x- te Nachtwanderung vor meienm Schlafzimmer.
    Kommen wir zur Sache:
    "Erschwerend kommt auch noch die Grundeinstellung des Kreters gegenüber den Vorgaben der Regierung dazu - man ignoriert sie einfach."


    In der Lüneburger Landeszeititung war heute ganz ganz ganz deutlicht zu vernehmenn ,
    1) dass 90 % der Gastrobetriebe in Lüneburg jede Art der Regeln nicht einhält - ich wusste garnicht, das es hier so viele Kretaner(innen) hier gibt, freut mich.
    2) gibt es neben sehr gefährlichen Lungenkrankheiten mit möglichen tötlichem Ausgang auch noch andere zerstörerischen Implikationen, z.B: wirtschaflicher Art? Ich glaube, dass dies ein Thema ist, in Klein - Mittel und Großbetrieben ´,siehe die Entlassungswelle bei Daimler oder die Schhließungen von Einzelhandelsbetrieiben.
    3) Denen, die ein kleines Geschhäft auf Kreta haben, denen geht es doch nicht anders als jenen in Deutschland. Man muss über den Winter kommen,

    VlG Ferdinand
    Geändert von Kithira (29.July.2020 um 07:44 Uhr) Grund: Doppeltes Zitat entfernt, Bildzitat entfernt

  3. #1723
    Registriert seit
    5.March.2008
    Beiträge
    1.555

    Standard

    Einige Tage vorher habe ich mal berichtet daß immer weniger getestet wird in GR, aber heute sehe ich doch eine deutliche Korrektion. Daß Test-Meldungen und Resultaten aus den Wochenenden verspätet an EODY gemeldet werden, haben wir in Holland auch gesehen, warum soll das in Griechenland anders sein. Es wird schon was weniger getestet, aber nicht so schlimm wie ich vorher dagestellt habe.

    Siehe den unteren Grafik:
    https://eody.gov.gr/wp-content/uploa...t-20200728.pdf

  4. #1724
    Registriert seit
    5.March.2008
    Beiträge
    1.555

    Standard

    Zitat Zitat von tipptopp Beitrag anzeigen
    "oh, hier muss man Mundschutz tragen", und drin waren sie. Ohne Mundschutz natürlich.
    Mundschutz vergessen, aber Gehirn das nicht existiert kann man nicht versehentlich zu Hause gelassen haben.

  5. #1725
    Registriert seit
    10.March.2007
    Beiträge
    999

    Standard

    Zitat Zitat von chris54 Beitrag anzeigen
    Erschwerend kommt auch noch die Grundeinstellung des Kreters gegenüber den Vorgaben der Regierung dazu - man ignoriert sie einfach. Dann kommt irgendwann der große Knall und dann wird gejammert.
    Die Vorgaben der Regierung wurden (bis auf kleine Ausnahmen, die es immer gibt) von den Kretern eingehalten.
    Man könnte von selbst darauf kommen, dass so eine Verallgemeinerung vollkommen aus der Luft gegriffen und unangebracht ist, blickt man einmal auf die bisherigen Infektionsraten ...
    Und (im Gegensatz zu Deutschland) gibt es auf Kreta auch kaum Genörgel über derartige Vorgaben, die nachvollziehbar sind, weil sie dem Schutz der Gemeinschaft dienen.

    Die Schutzmaskenpflicht wurde nicht besonders gut seitens der Regierung kommuniziert.
    Mal hieß es Schutzmasken seien obligatorisch, dann hieß es nur obligatorisch in öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Arzt, in Supermärkten etc. jedoch freiwillig.

    Ab heute gibt es eine klare Ansage zum Thema Schutzmaskenpflicht.
    Ich bin mir sicher, dass die nächsten Tage einige Bußgeldbescheide ausgestellt werden und die Presse sicher darüber berichten wird, bis es auch der Letzte versteht.

    Hier sind Masken seit längerem Pflicht:

    In allen öffentlichen Verkehrsmitteln
    Taxen
    Supermärkten
    Krankenhäusern
    Gesundheitszentren und Diagnosezentren
    Aufzügen
    Schiffen
    Flugzeugen
    für Mitarbeiter in Restaurants, Cafés und Bars

    Ab heute kommt verpflichtend hinzu in:

    Geschäften, die Waren und Dienstleistungen aller Art anbieten
    Öffentlichen Versorgungsunternehmen
    Banken
    Arztpraxen
    Gemeindegebäuden
    Lebensmitteleinzelhändlern (Bäckereien, Metzger, Gemüsehändler usw.)
    Friseursalons
    Schönheitssalons

  6. #1726
    Registriert seit
    2.June.2008
    Ort
    Sellia und kurzzeitig Berlin
    Alter
    65
    Beiträge
    95

    Standard

    Die Vorgaben der Regierung wurden (bis auf kleine Ausnahmen, die es immer gibt) von den Kretern eingehalten.
    Man könnte von selbst darauf kommen, dass so eine Verallgemeinerung vollkommen aus der Luft gegriffen und unangebracht ist, blickt man einmal auf die bisherigen Infektionsraten ...
    Und (im Gegensatz zu Deutschland) gibt es auf Kreta auch kaum Genörgel über derartige Vorgaben, die nachvollziehbar sind, weil sie dem Schutz der Gemeinschaft dienen.

    Die Schutzmaskenpflicht wurde nicht besonders gut seitens der Regierung kommuniziert.
    Mal hieß es Schutzmasken seien obligatorisch, dann hieß es nur obligatorisch in öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Arzt, in Supermärkten etc. jedoch freiwillig.
    Hallo Ulli,

    in welcher Gegend von Kreta wohnst Du? Da hast Du in Deiner Gegend wohl andere Erfahrungen gemacht. Ich kann nur über den Großraum Rethymnon berichten, denn ich bewege mich momentan nicht weiter außer Haus.

    LG
    Chris

  7. #1727
    Registriert seit
    8.May.2006
    Beiträge
    331

    Standard

    Zur Info, da die Mods dafür keine Veranlassung haben, sei gesagt , dass diverse Beiträge under dem neuen Namen "Dionysios Vorwurf" ins Cafe Kriti verschoben wurden !

  8. #1728
    Registriert seit
    19.March.2011
    Ort
    Lisberg und Koutsounári
    Alter
    62
    Beiträge
    297

    Standard

    Ich war gestern in Ierápetra bei totel verschiedenen Geschäften Einkaufen.
    Zu 95% wurden Masken sowohl vom Peronal als auch von der Kundschaft getragen.
    Auch die Personenanzahl in den Geschäften wurde weitgehendst reguliert.

    Einzige Ausnahme:
    Als ich mein Auto zur Inspektion in die Werkstatt brachte trug da niemend einen NMS, jedoch wurden demonstrativ locker 2 Meter Abstand eingehalten.
    Interessant wenn einer auf einen anderen zugeht und der gleich einen Schritt zurück macht.

    Ich fühle mich hier unten im Südosten von Kreta relativ sicher.
    Heute wird mir mein Auto her gebracht sobald es fertig ist.
    Bin gespannt wie das dann mit der Bezahlung abläuft - bei 2m Abstand.
    ΣΞ==--Gruß
    DIMO

    Hier schlägt mein Herz: http://www.dimo2000.de/koutsounari.jpg
    Hier lebt mein Körper: https://www.wetter.com/hd-live-webca...5162d06027256/

  9. #1729
    Registriert seit
    28.February.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    71
    Beiträge
    5.046

    Standard

    Unser Bauer, der regelmäßig einmal die Woche unser Wohngebiet beliefert, stellt eine Schachtel auf eine Kiste, dort legst du dein Geld rein, der Bauer nimmt es, legt das Wechselgeld rein und du nimmst es raus...voila!
    Ähnlich sollte es doch auch auf Krete gehen.
    Gruß Michael

    Zum Arbeiten zu alt, zum Sterben zu jung...
    aber für Kreta topfit!



    Αν σε κλωτσήσει ένας γάιδαρος, δεν έχει νόημα να τον κλωτσήσεις κι εσύ.

  10. #1730
    Registriert seit
    11.May.2017
    Beiträge
    87

    Standard

    Wir sind seit Montag auf Kreta, erst likos bay, jetzt mirthios.gestern waren wir in Heraklion. Unser Eindruck: die Regeln werden sowohl von den Touristen als auch von den einheimischen nur dort befolgt, wir Kontrollen wahrscheinlich sind, also auf den Dörfern eher nicht.

  11. #1731
    Registriert seit
    5.March.2016
    Beiträge
    574

    Standard

    Zitat Zitat von schalke Beitrag anzeigen
    Wir sind seit Montag auf Kreta, erst likos bay, jetzt mirthios.gestern waren wir in Heraklion. Unser Eindruck: die Regeln werden sowohl von den Touristen als auch von den einheimischen nur dort befolgt, wir Kontrollen wahrscheinlich sind, also auf den Dörfern eher nicht.
    Montag war ich auch am Lykos. Seid ihr mit dem Auto (rot) runtergefahren?

    Am Flughafen gestern war es ziemlich voll in der Wartehalle. Einige Spezialisten saßen auch dort ohne Maske und wurden auch von den Angestellten dort ignoriert.

    Die Abfertigung selber war zügig. Bin mit Easyjet geflogen. Speedy Boarding ist aktuell ausgesetzt, da zunächst die mittleren Reihen zum Boarding aufgerufen werden. Das war auf dem Hinflug aber auch schon.

    Ansonsten kann ich das aber bestätigen. Je wahrscheinlicher eine Kontrolle auf Kreta erscheint, desto häufiger wird die Maske getragen und auch Hygiene eingehalten (Tisch intensiv säubern in der Taverne).

  12. #1732
    Registriert seit
    11.April.2017
    Ort
    Südbaden - Pitsidia ;-)
    Beiträge
    80

    Standard

    Zitat Zitat von tipptopp Beitrag anzeigen

    Die Abfertigung selber war zügig. Bin mit Easyjet geflogen. Speedy Boarding ist aktuell ausgesetzt, da zunächst die mittleren Reihen zum Boarding aufgerufen werden. Das war auf dem Hinflug aber auch schon.
    Die mittlere Reihen zuerst? Bei Aegean im Juni wurden noch die Fensterplätze zuerst besetzt. Machte aus meiner Sicht auch Sinn weil man dann nicht mehr alle aufstehen musste, wenn derjenige der den Fensterplatz hat, später einsteigt.

    Mal schauen was Tuifly morgen macht ;-)

  13. #1733
    Registriert seit
    5.March.2016
    Beiträge
    574

    Standard

    Ja. Easyjet. Ging erstaunlich gut. Und macht mE auch Sinn, da so keine Leute den Gang versperren können (Eingang vorne und hinten).

  14. #1734
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    4.670

    Standard

    Die Transportbeschränkungen im ÖPNV - max. 65% der normalen Kapazität - hat jetzt zu absurden Situationen geführt. Passagiere und Fahrer von Bus- und Bahnlinien mussten Strafen bezahlen, wenn die Busse/Bahnen voller als die erlaubten 65% waren. Jeder Passagier über den erlaubten 65% und die Fahrer müssen jeweils 150 Euro bezahlen.

    Bloss wie soll man z.B. zur Arbeit kommen wenn die Busse, Trams oder Metros schon zur Kapazitätsgrenze gefüllt sind? Und wie soll man als Passagier feststellen, dass dem so ist? Und was dann machen? Nicht mehr weiterfahren?

    Willkommen in Griechenland.

  15. #1735
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    1.267

    Standard

    Zitat Zitat von Kithira Beitrag anzeigen
    Jeder Passagier über den erlaubten 65% und die Fahrer müssen jeweils 150 Euro bezahlen
    Und wie stellt man fest, welche Passagiere die letzten, überzähligen sind, die bestraft werden müssen?
    Ganz einfach: Sie müssen sich freiwillig melden.

    Merke: Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg.
    .
    Gruß,
    Wolfgang


    Fotos von Kreta

  16. #1736
    Registriert seit
    28.May.2020
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    112

    Standard

    Zitat Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
    Und wie stellt man fest, welche Passagiere die letzten, überzähligen sind, die bestraft werden müssen?
    Ganz einfach: Sie müssen sich freiwillig melden.

    Merke: Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg.
    Wir sind auf Kreta schon mehrfach mit dem öffentlichen Bus unterwegs gewesen. Bei uns war es so, dass an jeder Haltestelle der Busfahrer oder ein extra Kassierer ausstieg und die Fahrscheine der Einsteigenden kontrollierte oder verkaufte. Es wurden nur soviel Personen mitgenommen, die auch einen Sitzplatz hatten. So könnte man gut kontrollieren, wieviel Fahrgäste einsteigen dürfen.

  17. #1737
    Registriert seit
    24.July.2012
    Beiträge
    791

    Standard

    Naja, bei den Linienbussen in den Städten dürfte das nicht so einfach sein.
    Liebe Grüße
    Pezl

  18. #1738
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    4.670

    Standard

    Neue Zahlen - leider ein Rekord von 65 neuen Fällen. Die Gesamtzahl erreicht 4.401 Fälle. Keine weiteren Todesfälle.

    17 der Fälle an den Landesgrenzen.
    17 Fälle von Reisenden, die sich im Land nach Symptomen testen liessen, 16 davon waren von der Besatzung eines Tankers, der vor Piräus lag.
    11 Fälle in Attika, 7 in Thessaloniki, 3 in Kavala, 3 auf Korfu, 2 in Achaia, 2 in Xanthi, 3 weitere verteilt.

    Es drohen evtl. neue Einschränkungen.

    Am Flughafen Athen kann man sich jetzt für 70 Euro testen lassen, das Ergebnis gibt es in 6 Stunden.

  19. #1739
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    4.670

    Standard

    Schon wieder ein Rekord: 78 neue Fälle in den letzten 24 Stunden. Und drei Todesfälle (jetzt 206).

    Nach einer Hochzeitsfeier in Thessaloniki letztes Wochenende sind insgesamt 12 Menschen infiziert, einschliesslich Bräutigam. Er musste als erstes schon am Dienstag ins Krankenhaus eingeliefert werden, weitere Festgäste folgten die Tage darauf.

    Ab morgen ist die Frequenz im ÖPNV erhöht um volle Busse und Züge zu vermeiden.

    Noch nichts Neues was Panigiria und lokale Feste betrifft (ab 1. August theoretisch wieder erlaubt, aber vieles wurde eh schon absagt).

  20. #1740
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    4.670

    Standard

    Neue bzw. verschärfte oder verlängerte Regeln:

    bis 30. August: Maskenpflicht in allen geschlossenen Räumen, auch Gottesdiensten. Ausnahme in Essräumen und ggf. bei medizinischen Problemen.
    Wenn es eng wird, sollen auch draußen Masken getragen werden. Die Abstandsregeln gelten auch weiterhin.

    Besuche in Alten- und Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern sind nicht erlaubt (bzw. nur bei Bedarf für Begleitperson)

    bis 9. August: in Bars, Clubs nur Kunden auf Sitzplätzen erlaubt.

    bis 15. August maximal 100 Personen bei Hochzeiten, Taufen, Beerdigungen.

    Lokale Feste und Panigiria bleiben bis Ende August verboten.

    Die Abstandsregeln für die Strände gelten weiterhin bis 31. August.

    Bis 15. August werden die Reisebeschränkungen verlängert:
    - keine Flüge von/nach der Türkei, Albanien, Nordmazedonien
    - obligatorischer Negativtest bei der Einreise mit dem Flugzeug aus Bulgarien, Rumänien und den Vereinigten Arabischen Emiraten
    - obligatorischer Negativtest bei der Einreise in Promachonas

    Die Schutzmaßnahmen für private Boote und Ausflugsboote/Kreuzfahrtschiffe werden bis zum 31. August verlängert.

  21. #1741
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    4.670

    Standard

    Gemäß einen neuen Notam sind außereuropäische Flüge - mit den bereits bekannten Ausnahmen - bis 14. August untersagt.

    In Kavala gab es in einer Großschlachterei 24 positive Fälle. 120 Arbeiter wurden getestet, weitere Testergebnisse stehen noch aus,

    Von der Hochzeitsgesellschaft in Thessaloniki sind inzwischen 21 (gemäß anderen Quellen 24) Personen positiv getestet worden. Auch hier stehen noch Testergebnisse aus.

    In Kavala waren beim Open-Air-Konzert von Sokratis Malamas gestern mehr als 1000 Besucher anwesend, Mindestabstände wurden missachtet, Masken wurden kaum getragen. Der Veranstalter wurde vorübergehend festgenommen.

    Auch auf Kreta fanden zahlreichen Kontrollen - auch im Verkehr - zwecks Einhaltung der neuen Regeln statt.

  22. #1742
    Registriert seit
    25.May.2006
    Ort
    Hessisch Ghana
    Beiträge
    2.682

    Standard

    Neuer Rekord : 110 neue Infektionen in den letzten 24 Stunden. Keine Toten in dieser Zeit.
    Höhere Fallzahlen gab es nach meinen Aufzeichnungen nur am 1.April und am 21. April.
    MfG Günt(ohne h)er
    εν οιδα οτι ουδεν οιδα (Σωκράτης )

    Meine Reise-Impressionen
    gibt es nicht mehr

  23. #1743
    galmoe Gast

    Standard

    Ohne zu wissen wie viele Tests am 1.April und wie viele Tests heute gemacht werden ist es schwer zu beurteilen.
    Gibt es da Zahlen?

  24. #1744
    Registriert seit
    28.May.2020
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    112

    Standard

    Zitat Zitat von Gwg_49 Beitrag anzeigen
    Neuer Rekord : 110 neue Infektionen in den letzten 24 Stunden. Keine Toten in dieser Zeit.
    Höhere Fallzahlen gab es nach meinen Aufzeichnungen nur am 1.April und am 21. April.
    Die Infektionszahlen passen ins weltweite Geschehen.

  25. #1745
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    4.670

    Standard

    Zitat Zitat von galmoe Beitrag anzeigen
    Ohne zu wissen wie viele Tests am 1.April und wie viele Tests heute gemacht werden ist es schwer zu beurteilen.
    Gibt es da Zahlen?
    9.638 in den letzten 24 Stunden.

    Stand 4. April 22.437 Tests insgesamt.

  26. #1746
    galmoe Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Kithira Beitrag anzeigen
    9.638 in den letzten 24 Stunden.

    Stand 4. April 22.437 Tests insgesamt.
    Ok. Dann waren es wohl wesentlich weniger in 24 Stunden als heute.

  27. #1747
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    64
    Beiträge
    4.438

    Standard

    Die täglich zugereisten Fälle in Griechenland, wie heute 9 positiv Getestete, haben auf Grund behördlicher Maßnahmen fast keinen Einfluss auf die Dynamik der Verbreitung des Virus, da die wenigen, bei Einreise in Griechenand positiv getesteten intensiv überwacht werden. Wenn ein Einreisender positiv getestet wird, wird er isoliert.
    Die griechische Regierumg hat bereits wiederholt angekündigt, daß sie im Notfall als erstes die Schließung der Grenzübergänge zu Albanien, Bulgarien... bewirkt wird.
    LG, Tom

  28. #1748
    galmoe Gast

    Standard

    Und wer überwacht die nichtgetesten Positive? Niemand!

  29. #1749
    Registriert seit
    14.June.2007
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    1.263

    Standard

    Zitat Zitat von galmoe Beitrag anzeigen
    Und wer überwacht die nichtgetesten Positive? Niemand!
    Griechenland testet ziemlich wenig - ich dachte eigentlich immer weniger. ca. 1000 Tests waren es vor 2 Tagen mal. Allerdings ist die Grafik (die unterste) nicht so leicht zu interpretieren. Im März April waren es ca. 2500, und selbst damals hinkten sie im Vergleich zu anderen Ländern Europas ziemlich hinterher.

    Laut 1.8. Report waren es aber wieder fast 5000 Tests, was einem erneuten Aufwärtstrend entsprechen würde. Wenn ich aber die Grafik vom 30.7. mit der vom 1.8. vergleiche, so scheinen mir die Kurven irgendwie nicht gleich Ende Juli. Woran kann das liegen? Oder seht ihr das anders?


    30.7. https://eody.gov.gr/wp-content/uploa...t-20200730.pdf

    31.7. fehlt ?

    1.8. https://eody.gov.gr/wp-content/uploa...t-20200801.pdf
    Geändert von Elvetakis (1.August.2020 um 23:35 Uhr)

  30. #1750
    Registriert seit
    14.June.2007
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    1.263

    Standard

    Zitat Zitat von Kriti33 Beitrag anzeigen
    Weiter oben steht doch dass es gestern knapp 10.000 waren und m April 22.000...also weit entfernt von deinen erwähnten 1000 ! Ich würde es sehr begússen wenn hier Niemand mit fiktiven Zahlen jongliert, welche er meint irgendwann ,irgendwo aufgeschnappt zu haben!! Desweiteren steht GR im EU -Schnitt was Testungen angeht!
    ( selbstverständlich halte auch ICH die Anzahl der Tests für nicht ausreichend!! )
    Nun mal halblang! Wo steht das mit den 10000? Die Grafik ist, wie erwähnt, ein wenig ungenau bzw. schwer zu lesen, aber das waren gestern allenfalls 7500-8000 - ich habe den BEricht für den 31.7. unterdessen gefunden: https://eody.gov.gr/wp-content/uploa...y-report-2.pdf

    Alles in allem sind es die Tage aber immer unter 5000 (bei 10,7 Mio. Einwohnern plus Touristen), und auf dem Bericht von 30.7. ist der Balkan für die Tests auf fast 1000 unten! https://eody.gov.gr/wp-content/uploa...t-20200730.pdf
    Allerdings ist dieser negativ Rekord auf der Grafik vom 31.7. und 1.8. nicht mehr zu sehen. Vielleicht also auch der etwas ungenauen Grafik geschuldet. Überhaupt schaut die Kurve auf den drei Grafiken für mich gegen Ende Juli jeweils etwas anders aus. Ich frage mich warum.

    Deine 20000 im April hast du dann woher? Ich mein, wir wollen ja nicht mit fiktiven ZAhlen jonglieren, nicht? Vielleicht schaust Du dann selbst meine Links weiter oben mal an, bevor Du hier Welle machst. 1000-2000 waren es damals, und die Testmoral wurde bereits damals kritisiert.
    Griechenland ist und war sicher nicht im europäischen Durchschnitt, was die Tests betrifft. Jedenfalls nicht, wenn du mit Ländern wie Deutschland, Schweiz oder Oesterreich vergleichst.
    Geändert von Elvetakis (1.August.2020 um 23:50 Uhr)

  31. #1751
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    64
    Beiträge
    4.438

    Standard

    Das ist richtig, Elvetakis!
    Aber es gibt keinen angesteckten Urlauber seit dem 1.Juli, soweit ich informiert bin?!
    LG, Tom

  32. #1752
    Registriert seit
    11.August.2014
    Beiträge
    392

    Standard

    Du kannst nicht einerseits von europaeischen Schnitt sprechen und dann Laender anfuehren ,die viel testen! GR liegt im EU Schnitt .und das waehrend der gesamten Pandemie! Versteh mich nicht falsch! Ich halte es auch fuer notwendig mehr zu testen!
    Im April waren es allerdings nter 2.000 tests taeglich... daher sind die diagnostizierten Infektionen von gestern bei 5fach höherer Testung entsprechend weniger gravieren!

  33. #1753
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    4.670

    Standard

    30.7. https://eody.gov.gr/covid-gr-daily-report-20200730/ -> 519.887 Tests gesamt

    31.7. https://eody.gov.gr/wp-content/uploa...y-report-2.pdf -> 529.855 Tests
    Differenz: 9.968 Test

    1.8. https://eody.gov.gr/covid-gr-daily-report-20200801 -> 539.493 Tests
    Differenz: 9.638 Tests

  34. #1754
    galmoe Gast

    Standard

    Und ich hab's richtig verstanden?
    Am 04.04. waren es 22.437 seit Beginn jeglicher Testung?
    Ab wann wurde getestet?

  35. #1755
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    4.670

    Standard

    3. April - 22.437 Labortests insgesamt.
    https://eody.gov.gr/enimerosi-diapis...igiti-sotir-6/

    Keine Ahnung wann begonnen wurde - blätter halt mal zurück im Thread.

  36. #1756
    Registriert seit
    14.June.2007
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    1.263

    Standard

    Zitat Zitat von Kithira Beitrag anzeigen
    30.7. https://eody.gov.gr/covid-gr-daily-report-20200730/ -> 519.887 Tests gesamt

    31.7. https://eody.gov.gr/wp-content/uploa...y-report-2.pdf -> 529.855 Tests
    Differenz: 9.968 Test

    1.8. https://eody.gov.gr/covid-gr-daily-report-20200801 -> 539.493 Tests
    Differenz: 9.638 Tests
    ok, macht Sinn. Hab ich noch nie so betrachtet. Aber kannst Du mir dann sagen, wie ich die Grafik zu interpretieren habe? Was zeigt die an? Positive und negative Tests, klar... aber warum die Differenz mit Deiner Berechnung? Wo liegt der (oder mein?) Fehler?

    Danke

  37. #1757
    galmoe Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Kithira Beitrag anzeigen
    3. April - 22.437 Labortests insgesamt.
    https://eody.gov.gr/enimerosi-diapis...igiti-sotir-6/

    Keine Ahnung wann begonnen wurde - blätter halt mal zurück im Thread.
    Muss schon vor Beginn des Threads (10.03.)
    gewesen sein. Aber egal. Es wurde damals um etwa Faktor 10 weniger getestet als in den letzten Tagen. Deshalb ist ein Vergleich der Fallzahlen von damals und heute auch nicht aussagefähig.
    Das gilt nicht nur für GR.
    Ich gucke mir die Fallzahlen in D deswegen schon lange nicht mehr an.
    Mich interessieren nur die Toten. Die einzig einigermaßen vernünftige Meßgröße.
    Auch im Ländervergleich.

  38. #1758
    Registriert seit
    5.March.2008
    Beiträge
    1.555

    Standard

    Mir scheint es, mit den alarmierenden Zahlen aus dem restlichen Europa (und GR), daß Griechenland die Testrate inszwischen erhöht. Ich habe schon erwähnt, daß die publizierten Testzahlen im Wochenende fast sicher noch nicht komplett sind, und erst am Montag bzw. Dienstag komplettiert werden. An übrigen Tage, kann man den kompletten Zahl eines Tages erst am nächsten (mit event. kleine Erweiterung am zweitnächsten Tag) erwarten. Deswegen ist der heutigen/letzten Zahl (im Grafik) auch immer viel niedriger als an vorherigen Tage, weil die Zahlen schon um 15:00 publiziert werden.

  39. #1759
    Registriert seit
    5.March.2008
    Beiträge
    1.555

    Standard

    Zitat Zitat von galmoe Beitrag anzeigen
    Mich interessieren nur die Toten.
    Mhhh. Ich würde lieber auf Krankenhausaufnahmen schauen. Und warum? Heute kam in Holland (im Fernsehnachrichten) ein Statement von einem Virologe, daß COVID-19 nicht mehr als Luftweg/Lungenvirus klassifiziert werden sollte. Wenn es jemandem gut erwischt, werden ungefähr alle Organe (inklusive Gehirn) unumkehrbar getroffen. Teilweise Gedächtnisverlust ist nur ein der (semi?)permanente Effekte - und das weiß ich von einem Bekannte.

    Es scheint mir daß das Universitätskrankenhaus von Nimwegen gerade weltweites Hauptzentrum von Corona-Kenntnis wird, oder geworden ist. Die letzte 2 Monate is sehr viel aus dieser Ecke weltbekannt gemacht worden.
    Habe noch keinen Link gefunden zum obrigen Statement, noch zu frisch vielleicht.

  40. #1760
    galmoe Gast

    Standard

    Zitat Zitat von nimmi Beitrag anzeigen
    Mhhh. Ich würde lieber auf Krankenhausaufnahmen schauen.
    Ich weiß was Du meinst.
    Aber nicht jeder der durch das Virus längerfristige Organschädigungen bekommt, kommt auch gleich ins Krankenhaus.
    An der Anzahl der Toten (bezogen auf 1 Mio Einwohnern) kann man am Besten erkennen wie gut oder schlecht es ein Land macht.
    Schweden: schlecht
    Griechenland: gut (bisher).
    Und wo es wenig Tote gibt, da wird es auch weniger geben mit anderen Problemen.
    Die Epidemiologen müssen natürlich auf alle Zahlen gucken. Die Toten laufen der aktuellen Entwicklung 4 Wochen hinterher.
    Fallzahlen als Einzelinfo sind dazu aber alleine nicht geeignet.
    Wer übrigens glaubt, dass sich in GR noch keine Touristen seit dem 01.07. untereinander angesteckt haben, der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann.
    In D steckt zur Zeit ein Infizierter einen Uninfizierten an ( R ca. 1).
    Werden die Deutschen plötzlich alle immun nur weil sie in GR sind? Nö!
    Und am Flughafen werden höchstens 20-30% der Positiven erkannt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •