Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Samaria Schlucht noch geschlossen

  1. #1
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    2.941

    Standard Samaria Schlucht noch geschlossen

    "Ohne ein Gesundheitsmanagementprotokoll kann die Schlucht nicht für Besucher geöffnet werden.

    Unglaublich und doch wahr. Aufgrund der Korona wurden für alle öffentlichen Versammlungsorte Gesundheitsprotokolle festgelegt.

    Von Transportmitteln, Geschäften, Unternehmen, Dienstleistungen, Museen, archäologischen Stätten, Parks, Stränden bis hin zu Spielplätzen. Aber sie vergaßen den einzigen organisierten Nationalpark des Landes, der nicht nur weltberühmt ist, sondern auch den einzigen, der Einnahmen zahlt.
    Der Grund ist natürlich die berühmte Schlucht von Samaria, die nach Informationen von Flashnews.gr keine Besucher empfangen kann, wenn nicht die Gesundheitsbedingungen ihres Managements festgelegt sind. Von der Anzahl der Personen, die gleichzeitig eintreten können, den Entfernungen, die sie einhalten müssen, den Orten, die sie in Ruhe in den Toiletten desinfizieren müssen, bis hin zur Abfahrt mit dem Boot von Agia Roumeli.
    Es sollte beachtet werden, dass die Samaria-Schlucht auch von einer Gruppe von Touristen mit Führern besucht wird, obwohl es möglicherweise noch keine ausländischen Besucher gibt, aber die Zeitpläne festgelegt wurden. Neben Touristen aus dem Ausland gibt es auch Griechen, die die Schlucht besuchen wollen.

    Das Problem ist besonders ernst, da die Schlucht von Samaria zusammen mit dem Palast von Knossos aufgrund ihrer natürlichen Schönheiten und ihrer alten Geschichte und Kultur die beiden Hauptförderungspunkte Kretas und des Auslandes sind.
    Es sei darauf hingewiesen, dass am 11. Juni eine Erklärung der Dezentralen Verwaltung von Kreta veröffentlicht wurde, in der es darum ging, "eine kurze Ausschreibung zu diesem Thema durchzuführen: SAUBERKEIT - SAMMLUNG UND ENTSORGUNG VON OFFENLEGUNGEN in den Anhängen für den Zeitraum von der Unterzeichnung und Veröffentlichung des Vertrags bis zum 31.10.2020. "Der Wettbewerb findet am Dienstag, den 23.06.2020, um 11.00 Uhr in den Büros der Finanzabteilung von Ikaros und Spanaki Heraklion statt. in Anwesenheit des zuständigen Ausschusses für die Bewertung der Ergebnisse dieser Ausschreibung.

    Die Angebote werden bis zum Tag der Ausschreibung und um 10.00 Uhr bei der Finanzabteilung von Ikarou und Stergiou Spanaki 2A, Postleitzahl 71307, Heraklion-Kreta, eingereicht.

    Siehe die gesamte Entscheidung des Koordinators der Dezentralen Verwaltung von Kreta." (Übersetzung mit Google - Translator)

    https://flashnews.gr/post/428416/far...mexri-newteras
    Η Κρήτη βρίσκεται στην καρδιά μου

  2. #2
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    2.941

    Standard

    Am 26.6. soll die Samaria-Schlucht voraussichtlich geöffnet werden .

    http://www.haniotika-nea.gr/stis-26-...ymoy-samarias/
    Η Κρήτη βρίσκεται στην καρδιά μου

  3. #3
    Dionysios Gast

    Standard

    Heute die offizielle Bekanntmachung: Die Samaria Schlucht wird ab Samstag (27.6.) 7:00 wieder geöffnet sein.

    Quelle: https://www.apdkritis.gov.gr/el/ανακοίνωση-23-06-2020

  4. #4
    Registriert seit
    5.March.2008
    Beiträge
    1.567

    Standard

    Eigentlich sehr schade, dieses Naturgebiet soll alleine gelassen werden. Das heisst, meiner Einsicht nach, daß nicht die per Bus angeführte Massen zugelassen werden sollten, sondern nur die Wanderer, die Sucher. Habe hier am Forum mal meine Samaria-Geschichte geschrieben, ich glaube das würde meine Meinung dazu unterschreiben (Archiv, eine was längere Geschichte), die Schlucht hat seine Geheimnisse die nicht organisiert entdeckt werden:

    https://www.kretaforum.info/showthre...7102#post97102

    Na ja, zwei Monate weniger Massenzulauf müsste der Schlucht eigentlich was Gutes getan haben.

    LG nimmi

  5. #5
    Registriert seit
    28.February.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    71
    Beiträge
    5.066

    Standard

    Ich hatte diesen thread ja damals auch schon gelesen und fand das so schööön....
    Aber jetzt kommt das alles wieder hoch. Und vor allem die vielen Kommentare von alten Bekannten, die schon lange nichts mehr von sich hier lesen lassen, einige leben ja auch nicht mehr.....
    Danke für die Erinnerung!
    Gruß Michael

    Zum Arbeiten zu alt, zum Sterben zu jung...
    aber für Kreta topfit!



    Αν σε κλωτσήσει ένας γάιδαρος, δεν έχει νόημα να τον κλωτσήσεις κι εσύ.

  6. #6
    Avatar von Inke
    Inke ist offline πάρτε με πάρτε με στην Κρήτη
    Registriert seit
    28.March.2008
    Ort
    Im schönen Rheinhessen
    Beiträge
    1.533

    Standard

    Mir gehts wie Michael. Ich habe alle Beiträge nochmal gelesen und bin in Erinnerungen versunken.

    In dieser Zeit helfen solche Berichte auch die Sehnsucht etwas zu stillen. Habe danach noch verschiedene andere alte Reiseberichte gelesen. Immer ein kleiner Ausflug in die Vergangenheit
    Inke


    Lasst uns immer in den großen Traum des Lebens
    kleine bunte Träume weben

  7. #7
    Registriert seit
    5.March.2008
    Beiträge
    1.567

    Standard

    @mino
    Ein paar Jahr war ich nicht am Forum, habe einiges verpasst. Wer ist/sind dann gestorben? Klaus E erinnere ich mich natürlich.
    Denke gerade daran, wie ich, alle Forumsetiquetten ignorierend, mich ins Form geschmissen habe. Klaus war der erste glaube ich, der mir eine Chance gab.

    @Inke
    Dann hast du schon viel gelesen :-)

    Sja, ok, der Samaria Schlucht geht am Samstag wieder auf, danke Dionysios für den Info. Diesem Jahr wird es wohl ruhiger sein dort, vielleicht besuche ich der Schlucht dann ein zweites Mal. Wie das erste Mal wird's natürlich nicht sein, ich muss damals ein fetten Shot 'Felix Fortunatis' (sehe Harry Potter) bekommen haben.

  8. #8
    Registriert seit
    28.February.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    71
    Beiträge
    5.066

    Standard

    Wir waren im Mai 2004 in der Samaria mit dem Auto von Pale nach Omalos, morgens um 7 runter, wollten dann nachmittags mit der Fähre zurück nach Pale und am nächsten Tag mit Freunden das Auto wieder abholen.
    Leider gab es keine Fähre wegen zu viel Wind...
    Dann sind wir nachmittags wieder hoch, waren die letzten in der Schlucht, hat keinen interessiert und abend gegen 8 wieder am Eingang. Auch in Begleitung einiger Krikris...
    Ich hätte mir Helme gewünscht, die haben einiges losgetreten. Und dann wieder mit dem Auto zurück nach Pale. Dort noch ein paar Raki. Ziemlich müde, aber am nächsten Tag wieder alles okay.

    Ja, wer ist nicht mehr unter uns, z.B. Klaus, Guennie, Bettina, Nero, Marion (Askifou), Marianne (die mit dem Hund)....und noch andere...
    Aber das ist hier OT. Es ist sowieso nicht mehr so wie damals.
    Geändert von mino (25.June.2020 um 11:11 Uhr)
    Gruß Michael

    Zum Arbeiten zu alt, zum Sterben zu jung...
    aber für Kreta topfit!



    Αν σε κλωτσήσει ένας γάιδαρος, δεν έχει νόημα να τον κλωτσήσεις κι εσύ.

  9. #9
    Avatar von Inke
    Inke ist offline πάρτε με πάρτε με στην Κρήτη
    Registriert seit
    28.March.2008
    Ort
    Im schönen Rheinhessen
    Beiträge
    1.533

    Standard

    Zitat Zitat von nimmi Beitrag anzeigen
    @Inke
    Dann hast du schon viel gelesen :-)
    OK, ich ergänze: " Alle Beiträge aus diesem Thread und andere Reiseberichte"
    Inke


    Lasst uns immer in den großen Traum des Lebens
    kleine bunte Träume weben

  10. #10
    Registriert seit
    5.March.2008
    Beiträge
    1.567

    Standard

    Ach, das sind schon viel Verstorbenen, leider...

    Zitat Zitat von mino Beitrag anzeigen
    Ich hätte mir Helme gewünscht, die haben einiges losgetreten.
    Was meinst du da? Bauarbeiten oder so?
    Aber freue mich daß euch Krikri's begleitet haben. Und daß ihr damals nach 16:00 in der Schlucht sein dürften, vieleicht auch nur wegen dem Fähreproblem.

    LG nimmi

  11. #11
    Registriert seit
    18.January.2015
    Ort
    Main-Spessart
    Beiträge
    132

    Standard

    Keine Bauarbeiten! Den Helm nur deshalb, weil die Kri-kri's Steine lostreten, die durchaus auf Deinem Kopf landen können.

  12. #12
    Registriert seit
    28.February.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    71
    Beiträge
    5.066

    Standard

    Ja, wegen der Krikri wären abends (!) Helme nicht unangebracht...
    Die Schlucht schloss damals um 17 Uhr, aber es hat niemanden interessiert. War ja keiner mehr da. Wir brauchten auch kein Ticket mehr für den Rückweg, der Pförtner unten hat uns so durchgelassen.
    Oben musten wir unter der Absperrung durchkriechen...
    Aber wir haben alle gesehen, die an diesem Tag in der Schlucht waren...
    Gruß Michael

    Zum Arbeiten zu alt, zum Sterben zu jung...
    aber für Kreta topfit!



    Αν σε κλωτσήσει ένας γάιδαρος, δεν έχει νόημα να τον κλωτσήσεις κι εσύ.

  13. #13
    Registriert seit
    11.July.2020
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    7

    Standard

    Klar ist es in der Natur immer noch etwas anderes mit den Hygienemaßnahmen, aber in Deutschland funktioniert es ja auch relativ gut. Hier wurden Schluchten oder andere enge Wege, bei denen die Einhaltung des Mindestabstandes bei Gegenverkehr ist ja ziemlich schnell einfach zu Eibahnstraßen ernannt und alles war gut. Auch wenn sich natürlich nicht alle unbedingt daran halten.

  14. #14
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    64
    Beiträge
    4.541

    Standard

    Vielleicht kann einmal wieder jemand über seine Erfahrungen in der Samariaschlucht berichten; wir werden oft gefragt, ob bei der Begehung mit einem Mund- Nasenschutz laufen.
    LG, Angelika und Tom

  15. #15
    Registriert seit
    10.November.2014
    Beiträge
    183

    Standard

    Zitat Zitat von Tom Beitrag anzeigen
    wir werden oft gefragt, ob bei der Begehung mit einem Mund- Nasenschutz laufen.
    Wozu soll das gut sein, Tom? Das ist doch völliger Unsinn!

  16. #16
    Registriert seit
    5.April.2014
    Beiträge
    85

    Standard

    ...weil es aktuell so vorgeschrieben ist.

  17. #17
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    4.844

    Standard

    Offenbar will sich keine öffentliche Stelle konkret dazu äußern ...

    Die Anbieter der diversen Tagestouren verweisen darauf, dass im Bus Maskenpflicht herrscht. Außerdem gilt sie auch auf der Fähre, was die Tourveranstalter aber nicht erwähnen (fällt ja auch nicht unter ihre Leistung).
    Könnte sein, dass die Veranstalter sich mit Info zur Schlucht auch lieber zurückhalten, da evtl. geschäftsschädigend. Und wenn die Leute erst am oben in Omalos stehen, dann werden sie auch wandern, ob mit oder ohne Maske. Hoffen die Veranstalter.

    Es gilt übrigens im Bezirk Chania auch, dass Gruppen maximal 9 Personen umfassen dürfen. Was bei organisierten Touren dann auch nicht unbedingt kostendeckend ist.



    Und für echte Fans der Samaria:
    https://fineartamerica.com/shop/face...arozza+samaria
    (Was man nicht alles so findet wenn man was ganz anders sucht).

  18. #18
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    2.941

    Standard

    Die Samaria Schlucht soll bis 31.10.20 geöffnet bleiben , natürlich abhängig vom Wetter.

    https://flashnews.gr/post/440389/par...rymoy-samarias
    Η Κρήτη βρίσκεται στην καρδιά μου

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •