Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Aradena Brücke : erhebliche Holzschäden , Reparatur nötig

  1. #1
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    2.828

    Standard Aradena Brücke : erhebliche Holzschäden , Reparatur nötig

    An der Aradena-Brücke in Sfakia, Chania, wird ein Sicherheitsproblem angesprochen, da die Schäden am Holz der Brücke bemerkt wurden und erheblich sind.


    Die Aradena Brücke, deren Bau 1985 begann und 1986 abgeschlossen wurde. Sie ist 138 m hoch und die höchste in Griechenland und die zweite in Europa, die Tausende von Autos, Lastwagen und Fußgängern bedient.Die Wahrheit ist, dass aufgrund der ständigen Nutzung der Brücke durch Autos und Lastwagen die Beschädigung des Holzes eine häufige Situation ist, weshalb die Subregion Chania fast jedes Jahr Änderungen vornehmen muss.
    Dieser Prozess kann jedoch nicht fortgesetzt werden, da, wie die Generaldirektorin des Technischen Dienstes der Region Kreta, Frau Eleni Doxaki, feststellte, "das Projekt einem Auftragnehmer zugewiesen wurde. Wir suchen nach Holz von besserer Qualität aus dem Ausland." die eine bessere Reaktion haben und mit dem geeigneten Material imprägniert werden, um mehr Zeit aufgrund von Beanspruchung und Verschleiß zu widerstehen ".

    In jedem Fall gibt es, wie von der Regionalregierung von Chania festgestellt, derzeit kein Sicherheitsproblem, aber der Holzwechsel muss sofort erfolgen. Wie Frau Doxaki bemerkt, "wird dies voraussichtlich bis Ende des Sommers geschehen."

    Die entsprechenden Verfahren mit der Übermittlung der Dokumente an die Region wurden vom Bürgermeister von Sfakia, Manousos Chiotakis, frühzeitig festgelegt, wie er in Flashnews feststellte. Er betonte auch, dass es keine Frage der Sicherheit auf der Brücke gibt.https://flashnews.gr/post/430783/gef...ws-allagh-fwto
    (Übersetzung Google-Translator)

    Interessantes Zeitdokument : Einweihung der Brücke 28.12.1986
    Η Κρήτη βρίσκεται στην καρδιά μου

  2. #2
    Registriert seit
    10.August.2012
    Ort
    wieder in NRW
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Mir wirds besser, kiki, ich habe doch so eine Höhenangst und das jedes mal auf dieser Brücke - egal ob mit Auto oder zu Fuß. Und dann immer das Geräusch von den lockeren Bohlen, zum Grausen. . . .

    Wir sind im Frühjahr mehrfach drüber gefahren. Jetzt, nachdem ich das gelesen habe, würde ich es aber bestimmt lassen!

    Auch das Video ist interessant, am Ende gibts immer was zu essen!

    - Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN1832.jpg
Hits:	121
Größe:	692,5 KB
ID:	97360 -
    vg krassi

  3. #3
    Registriert seit
    13.November.2016
    Beiträge
    278

    Standard

    Wenn Fußgänger auf der Brücke sind, sollte man nicht drüber fahren, denn die bebt erheblich und die Bretter klappern furchterregend. Ich habe mal einen Tag und eine Nacht mit dem Bulli auf dem Parkplatz vor der Brücke gestanden. Ob es eine Gewichtsbegrenzung gibt, weiss ich jetzt nicht.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Aradena 1.jpg
Hits:	103
Größe:	568,8 KB
ID:	97361

  4. #4
    Registriert seit
    22.October.2018
    Beiträge
    4

    Standard

    Natürlich gibt es keine Gewichtsbegrenzung und wenn es eine gibt, wird sich nicht dran gehalten. Es ist immerhin mit der abgelegenste Teil der Sfakia. Ich war neulich in der Gegend und bei manchen Bohlen traut man sich nicht mal als Fußgänger drauf zu treten. Die Fahrzeuge - es fuhren auch Lastwagen drüber - machten bei der Überfahrt über jene Bohlen einen Satz nach unten.
    Kalo taxidi.

  5. #5
    Registriert seit
    28.February.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    71
    Beiträge
    5.046

    Standard

    Oh, Mann..man kann ja auch unten durch, das Auto stehen lassen und den Maultierpfad runter und drüben wieder hoch, das ist gut für die Kondition...
    Wir sind noch immer drüber und leben noch!
    Gruß Michael

    Zum Arbeiten zu alt, zum Sterben zu jung...
    aber für Kreta topfit!



    Αν σε κλωτσήσει ένας γάιδαρος, δεν έχει νόημα να τον κλωτσήσεις κι εσύ.

  6. #6
    Registriert seit
    16.February.2014
    Ort
    Seetal
    Beiträge
    167

    Standard

    Zitat Zitat von mino Beitrag anzeigen
    Oh, Mann..man kann ja auch unten durch, das Auto stehen lassen und den Maultierpfad runter und drüben wieder hoch, das ist gut für die Kondition...
    Wir sind noch immer drüber und leben noch!
    Genau, wir auch, schon unzählige Male und wir leben auch noch.
    Ich finde diese Brücke faszinierend! Wenn du unten in der Schlucht bist und du hörst dieses "ratatatatam" das find ich toll

  7. #7
    Registriert seit
    31.January.2019
    Beiträge
    14

    Standard

    Zitat Zitat von kiki Beitrag anzeigen
    An der Aradena-Brücke in Sfakia, Chania, wird ein Sicherheitsproblem angesprochen, da die Schäden am Holz der Brücke bemerkt wurden und erheblich sind.


    Die Aradena Brücke, deren Bau 1985 begann und 1986 abgeschlossen wurde. Sie ist 138 m hoch und die höchste in Griechenland und die zweite in Europa, die Tausende von Autos, Lastwagen und Fußgängern bedient.Die Wahrheit ist, dass aufgrund der ständigen Nutzung der Brücke durch Autos und Lastwagen die Beschädigung des Holzes eine häufige Situation ist, weshalb die Subregion Chania fast jedes Jahr Änderungen vornehmen muss.
    Dieser Prozess kann jedoch nicht fortgesetzt werden, da, wie die Generaldirektorin des Technischen Dienstes der Region Kreta, Frau Eleni Doxaki, feststellte, "das Projekt einem Auftragnehmer zugewiesen wurde. Wir suchen nach Holz von besserer Qualität aus dem Ausland." die eine bessere Reaktion haben und mit dem geeigneten Material imprägniert werden, um mehr Zeit aufgrund von Beanspruchung und Verschleiß zu widerstehen ".

    In jedem Fall gibt es, wie von der Regionalregierung von Chania festgestellt, derzeit kein Sicherheitsproblem, aber der Holzwechsel muss sofort erfolgen. Wie Frau Doxaki bemerkt, "wird dies voraussichtlich bis Ende des Sommers geschehen."

    Die entsprechenden Verfahren mit der Übermittlung der Dokumente an die Region wurden vom Bürgermeister von Sfakia, Manousos Chiotakis, frühzeitig festgelegt, wie er in Flashnews feststellte. Er betonte auch, dass es keine Frage der Sicherheit auf der Brücke gibt.https://flashnews.gr/post/430783/gef...ws-allagh-fwto
    (Übersetzung Google-Translator)

    Interessantes Zeitdokument : Einweihung der Brücke 28.12.1986
    Super Video! Vielen Dank Kiki!
    Ich bin Anfang der 90er durch die Aradenaschlucht und über die Brücke. Beste Erinnerungen... Wird vielleicht mal wieder Zeit
    Καλό καλοκαίρι
    Geli

  8. #8
    Registriert seit
    21.May.2006
    Beiträge
    1.312

    Standard

    ~ ulla

  9. #9
    Registriert seit
    26.February.2019
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo Zusammen,
    mal ne Frage an die Insider:
    In den Berichten über den Spender der Brücke steht zu lesen, dass es sich um einen Geschäftmann aus Amerika handelt, dessen Familie aus Agios Ioannis stammt, mit dem Nachnamen VARDINOGIANNIS.
    Diese Familie aus Agios Ioannis bzw. Episkopi wurde und sind doch eine der wohlhabensten und einflussreichsten Clans der griechischen Gesellschaft (Eigentümer Anek Lines, Motor Oil Hellas, Vegas Oil usw.)
    Kann es sein, dass der Spender der Brücke ebenfalls zu dieser Familie gehört?
    Vielen Dank für die Aufklärung.
    Taleme

  10. #10
    Registriert seit
    20.January.2007
    Ort
    Rendsburg
    Alter
    67
    Beiträge
    3.891

    Standard

    https://radio-kreta.de/die-aradena-schlucht/

    Vielleicht hilft weiter, scheint ein anderer zu sein. Sein Haus steht in Ag. Ioannis...
    Gruß Marion

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •