Seite 46 von 46 ErsteErste ... 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46
Ergebnis 1.801 bis 1.822 von 1822

Thema: Corona in Griechenland

  1. #1801
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    6.098

    Standard

    Ok, das müsste dir dann aber ein paar Euro wert sein.
    Guck mal da: https://doctornearyou.gr/de/covid-te...test-rethymno/
    Kostet 47 Euro oder 60 Euro.

  2. #1802
    Registriert seit
    19.July.2022
    Beiträge
    5

    Standard

    Ich werde meine Krankenkasse wegen Kostenübernahme kontaktieren.

  3. #1803
    Registriert seit
    6.February.2022
    Beiträge
    33

    Standard

    Wo bist Du denn in Kreta? Eine Apotheke wird ja in der Nähe sein. Falls die keinen PCR- Test anbietet, wird sie Dir eine nennen können, wo das möglich ist. Müsstest halt in Vorleistung gehen und in D mit der KK abrechnen. Wenn Du im Wohnheim arbeitest, bist Du schließlich um Deine Pflichterfüllung bemüht….

  4. #1804
    Registriert seit
    29.May.2018
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    127

    Standard

    Zitat Zitat von Alexandra Beitrag anzeigen
    Wenn Du im Wohnheim arbeitest, bist Du schließlich um Deine Pflichterfüllung bemüht….
    Genau, aber bitte nicht auf Kosten des griechischen Gesundheitssystems. Die sind eh schon viel zu nett bei Leistungen für Touristen.

  5. #1805
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    66
    Beiträge
    5.366

    Standard

    In jeder Arztpraxis oder einer Laborinstitut (weit verbreitet, selbst in manhen Dörfern) liegen die PCR-Kosten bei €45,-
    Wo auf Kreta befindest du dich?
    LG, Tom

  6. #1806
    Registriert seit
    10.November.2014
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von Julian Beitrag anzeigen
    Deshalb ist die ganze Testerei und Inzidenzen nur noch Blödsinn.
    Absolut richtig zusammengefasst!

  7. #1807
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    6.098

    Standard

    Es geht Stocha doch nur darum, die Kosten (von 47 Euro) nicht selbst tragen zu müssen.
    Finde ich unsympathisch (genauso wie die "Einbahnstraße" hier im Forum). Ich bin dann raus mit Hilfe.

  8. #1808
    Registriert seit
    24.July.2012
    Beiträge
    923

    Standard

    Ja die Gier ist ein Hund:(
    Liebe Grüße
    Pezl

  9. #1809
    Registriert seit
    19.March.2011
    Ort
    Lisberg und Koutsounári
    Alter
    64
    Beiträge
    602

    Standard

    Im April war ich im Ierápetra-Hospital und wurde positiv getestet.
    Einen PCR-Test bekam ich auch nicht nachdem ich sagte das ich ihn gerne selbst bezahlen möchte.
    5 Tage Quarantäne, am 6. Tag durch Arzt oder Apotheke freitesten.
    Andere Möglichkeit hatte ich nicht.

    Wie gesagt: Das war im APRIL 2022
    ΣΞ==--Gruß
    DIMO

    Hier schlägt mein Herz: https://www.dimo58.de/koutsounari.jpg
    Hier lebt mein Körper: https://www.wetter.com/hd-live-webca...5162d06027256/

  10. #1810
    Registriert seit
    3.August.2022
    Beiträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Stocha Beitrag anzeigen
    Ich bräuchte ihn, da er für mich in Deutschland ziemlich nützlich ist. Arbeite in einem Wohnheim und bin nur zweifach geimpft, von daher vorteilhaft wegen genesenenstatus.
    Zitat Zitat von Kithira Beitrag anzeigen
    Es geht Stocha doch nur darum, die Kosten (von 47 Euro) nicht selbst tragen zu müssen.
    Finde ich unsympathisch (genauso wie die "Einbahnstraße" hier im Forum). Ich bin dann raus mit Hilfe.
    Erst einmal hallo und Servus miteinander, seit langem lese ich schon im Forum mit, habe mich aber erst neu registrieren lassen. Anlass war der obige Beitrag des/ der User:in @Stocha und dann dann die Antwort von @Kithira.
    Mir ist es wichtig die Antwort zu ergänzen und vielleicht für einige hier einzuordnen:
    Die 47 € Erstattung zu erhalten sind vielleicht ganz nett, viel interessanter ist es, dass der erkrankte Mitarbeiter:in seinen PCR Test und die Bescheinigung eines Arztes über die Covid Erkrankung mit dem dementsprechenden Zeitraum seinem Arbeitgeber vorlegen kann und der dann den Urlaub in Krank "umtauschen darf", so dass der Urlaubsanspruch für die bescheinigten Tage wieder besteht. Da ist halt ein deutscher Arzt sinnvoll, damit das Lohnbüro oder der Chef das gleich lesen kann.

    Die Betroffenen können dann meist mit den griechischen Einschränkungen und der Selbstverantwortung und etwas IBU ganz gut leben. Man sieht es ja an den Zahlen.

    Viele Grüße
    Wolfgang

  11. #1811
    Registriert seit
    5.March.2016
    Beiträge
    828

    Standard

    Ahoi, es ging doch um den Genesenenstatus. Nicht um eine Krankschreibung, oder habe ich das falsch verstanden?

    PS: :Gendern ist gut, wenn man auch die Artikel mitgendert.

  12. #1812
    Registriert seit
    3.August.2022
    Beiträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von tipptopp Beitrag anzeigen
    Ahoi, es ging doch um den Genesenenstatus. Nicht um eine Krankschreibung, oder habe ich das falsch verstanden?

    PS: :Gendern ist gut, wenn man auch die Artikel mitgendert.
    Ja, das war die Ausgangsfrage, was dann zum Thema Kostenersatz von 47 Euro mutiert. Aber dann sicher für den Arbeitgeber gebraucht wird!

    Das Genesen gilt ja dann als Impfung und man kann erst in einem halben Jahr "aufgefrischt" werden.

  13. #1813
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    6.098

    Standard

    Bevor ihr das nun weiter vertieft: Darf ich daran erinnern, dass das Thema dieses Threads "Corona in Griechenland" ist.

  14. #1814
    Registriert seit
    5.March.2016
    Beiträge
    828

    Standard

    Stimmt. Es ist nicht leicht, den roten Faden fest im Auge zu behalten.

    Es sind ja schon rund 2 Jahre Corona in Griechenland um, das erste war total spannend. PLF, Maske, Tests bei Ein/Ausreise. Jetzt denke ich, das Thema ist eigentlich tot. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich noch groß was ändert. Ich meine besondere Maßnahmen o.ä., mehr als vielleicht noch eine Maskenpflicht innen - ab Herbst - kommt doch da nicht mehr. Oder seid ihr anderer Meinung? Wenn ich so auf die Freizügigkeit jetzt gucke, Freiheit in geschlossenen Räumen, Diskos o.ä., ist es doch ein inzwischen akzeptiertes Risiko, sich anzustecken. Wohl dem, der eine gewisse Immunisierung hat, bei allen anderen ...

  15. #1815
    Registriert seit
    26.August.2019
    Beiträge
    25

    Standard

    Zitat Zitat von tipptopp Beitrag anzeigen
    Maskenpflicht innen
    Nun ist aber gut mit Gendern!
    SCNR
    Gruß
    Wolf

  16. #1816
    Registriert seit
    5.March.2016
    Beiträge
    828

    Standard

    :) Das bringt mich jetzt in Bedrängnis. Lt. Duden: das oder der Virus (Neutrum oder maskulin). Ich hoffe, dass das/der Virus nicht seine weibliche Seite entdeckt. Die Virus(s)in :D

    Leider kein griechischer Wortstamm, lateinisch halt aber.

  17. #1817
    Registriert seit
    13.June.2018
    Beiträge
    392

    Standard

    Genau, lateinisch. Und da ist "virus" Neutrum!
    Also d a s Virus.
    DADA

  18. #1818
    Registriert seit
    16.June.2022
    Beiträge
    33

    Standard Corona im Urlaub

    Hallo zusammen,

    meine Tochter hatte heute Kontakt zu einer Freundin, die abends positiv getestet wurde 😕 Jetzt fliegen wir am Mittwoch ja für 2 Wochen nach Kreta und versuchen, alle Eventualitäten durchzugehen.

    Wenn bis Dienstag jemand positiv wird, ist die Sache klar

    Aber was, wenn dort jemand positiv testet? Ich weiß, dass es in Griechenland zumindest für Touristen recht locker ist, zum Beispiel keine Quarantänepflicht. Aber wie geht man dann vor?

    Im Hotel Bescheid geben?
    Darf man positiv zum Essen? Oder bekommt man das Essen dann aufs Zimmer?
    Laut TUI bekommt man über TUI protect eine Quarantäneunterkunft. Weiß jemand, was das konkret heißt? Wir würden uns dann schon gerne voneinander isolieren, aber zumindest im zweiten Hotel ginge das nicht (Viererzimmer).
    Gilt für den Rückflug (TUIfly) das gleiche wie in Deutschland, also nach 5 Tagen Quarantäne beendet und (ohne Test) ins Flugzeug?

    Ich hoffe ja sehr, dass nichts passiert ist (sie waren fast nur draußen), aber wer weiß...

    Danke euch!

  19. #1819
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    6.098

    Standard

    Ich glaube, als Tourist darf man in GR auch im Infektionsfall inzwischen fast alles. Im Zweifelsfall mit FFP2-Maske außer beim Essen und Trinken.
    Und ob die im Hotel es wirklich wissen wollen, wenn ihr positiv seid, jetzt zum Gipfel der Hochsaison? Ich würde mich/die Gruppe so gut wie möglich separieren, es aber eher für mich behalten.

    Was TUI und die Rückreise betrifft, so würde ich dort anfragen.

  20. #1820
    Registriert seit
    9.May.2011
    Beiträge
    616

    Standard

    Hallo Azalee,

    leider ist hier wie da mittlerweile überall Narrenfreiheit. Das heißt es liegt wirklich an der Person wie sie damit umgeht und wie sie sich im Falle einer Infektion verhält. Verantwortungsbewusst oder Augen zu und durch. Regeln sind dazu da, dass sie nicht eingehalten werden. Testen um in einen Flieger zu kommen Fehlanzeige. Mein Mann ist am 8.8. zurück nach Deutschland geflogen und hat seit gestern eine Warnung auf der app vom 08.08.. man kann davon ausgehen, dass egal in welche Richtung mindestens einer im Flugzeug positiv ist. Ich würde behaupten wissentlich oder unwissentlich sind es eher mehr.

    Also Eigenschutz, dann Fremdschutz und Urlaub machen so gut es geht. Allerdings wäre ich jetzt gerne überall, ausser in einem Hotel mit vielen Menschen, wo jeder macht was er will....

    Vg Suska

  21. #1821
    Registriert seit
    16.June.2022
    Beiträge
    33

    Standard

    Danke euch. Wir sind insgesamt sehr vorsichtig und verantwortungsbewusst bei diesem Thema. Zum Beispiel haben wir nur Frühstück gebucht und auch nur Hotels, die eine große offene Frühstücksterrasse haben. Ein Speisesaal käme nicht in Frage. Abends werden wir entweder (draußen) essengehen oder uns etwas aufs Zimmer holen. In der ersten Woche auch kochen (Appartment).

    Wir wollen es nicht bekommen, auch im Urlaub nicht. Also wäre es beispielsweise schon eine Überlegung, ob einem TUI ein zweites Zimmer für die Quarantäne zur Verfügung stellt. Aber im Kleingedruckten steht "im Falle einer behördlichen Anordnung", und das ist ja mit den aktuellen Vorschriften nicht der Fall, also die Anordnung einer Quarantäne...

    Okay, also man ist nicht verpflichtet, eine Infektion irgendwo anzuzeigen, richtig? Habe dazu nichts gefunden. Wegen des Rückflugs frage ich noch mal nach. Für die Flüge haben wir übrigens extra die guten Aura 3m FFP2 Masken gekauft, die nicht abgezogen werden.

    Ich hoffe jetzt erst mal, dass gestern nichts passiert ist. Immerhin haben sie nur draußen gespielt.

  22. #1822
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    66
    Beiträge
    5.366

    Standard GR-Maßnahmen Covid - Herbst 2022

    Der Coronavirus ist in Griechenland, wie europaweit, auf dem Rückzug, wie auch vom griechischen Gesundheitsministerium angekündigt...

    "Dies stimmt uns optimistisch, so dass wir nicht zu obligatorischen oder Eindämmungs- und Isolationsmaßnahmen zurückkehren werden. Bestimmte Maßnahmen, die laut Minister Pleuris gelten werden können, sind:

    Die Verwendung von Masken in öffentlichen Verkehrsmitteln
    Die Verwendung von Masken in Krankenhäusern.

    Er erklärte jedoch, dass die Bereitschaft bestehe, weitere milde Maßnahmen wieder einzuführen. „Wir sind bereit, Maßnahmen zu ergreifen, wenn es eine andere Dynamik gibt. Wir erwarten neue Wellen im Herbst.
    Wir haben (zwar) das Gefühl, dass wir keine Maßnahmen ergreifen müssen oder Maßnahmen milder Natur notwendig sein werden... Die Entscheidung wird aber in jedem Fall in Absprache mit dem Bildungsministerium und dem Sachverständigenausschuss getroffen..."

    apokoronaslife.gr

    LG, Tom

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •