Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 41

Thema: Erdbeben auf der Insel

  1. #1
    Registriert seit
    9.May.2020
    Ort
    Region Makry Gialos
    Beiträge
    87

    Standard Erdbeben auf der Insel

    Leichtes Erdbeben um 7:11 nördlich von Sitia. Für uns in Agios Nikolaos im Hotel deutlich zu spüren. Wir betrachten es als tektonischen Willkommens-Gruß

  2. #2
    Registriert seit
    2.June.2008
    Ort
    Sellia und kurzzeitig Berlin
    Alter
    67
    Beiträge
    164

  3. #3
    Registriert seit
    25.May.2006
    Ort
    Hochtaunus Greis
    Beiträge
    3.215

    Standard

    Um Kreta gab es binnen 3/4 Stunden insgesamt 8 Beben zwischen 2,5 und 4,1 Richter.
    Das stärkste war nordöstlich von Sitia.
    https://www.emsc-csem.org/Earthquake....php?id=910529
    MfG Günt(ohne h)er
    εν οιδα οτι ουδεν οιδα (Σωκράτης )

  4. #4
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    65
    Beiträge
    5.029

    Standard Erdbeben auf der Insel

    Gerade gab es vor einer Stunde hier ein Erdbeben 3,7 R. https://www.newsbeast.gr/greece/arth...-stin-kriti-17
    Leichtes Wackeln, Epizentrum wohl um Askifou, Chora Sfakion, Sougia.
    LG, Tom
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Erdb.jpg
Hits:	155
Größe:	94,3 KB
ID:	98160  

  5. #5
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    In Osthessen, in Frangokastello und überall, wo es interessant ist
    Alter
    66
    Beiträge
    2.863

    Standard

    Oh ja, es war das erste mal, daß ich ein Erdbeben erlebt habe, obwohl hier immer wieder welche sind, habe ich nie etwas gespürt.
    Gestern abend jedoch anders:
    Wir waren bei Freunden zum Essen eingeladen, als plötzlich der Boden leicht schwankte, die Kugeln und Sterne am Weihnachtsbaum begannen zu tanzen und die Oberflächen der Getränke in Gläsern und Flaschen begannen sich zu bewegen.

    Heike machte schon kurz vorher darauf aufmerksam, sie hatte ein tiefes Grumeln und Donnern gehört, bevor die anderen Phänomene begannen.

    Das Beben war nur wenige km von Frangokastello entfernt, oben, etwas nördlich von Asfendou, in den Bergen, also etwa Luftlinie so 8 bis 10 km und war auch nicht besonders tief, nach Angaben etwa 3 km,

    Von Schäden ist mir bisher nichts bekannt geworden.

    Schönen Beschluß und Gutes 2021
    Hermann
    Ist noch λ ? Ja, aber das φ ist noch ρ !

    Alle Infos über Frangokastello:http://www.Frangokastello-und-Meehr.de
    Unser aktueller Reiseblog:http://www.HerrMANaufReisen.wordpress.com

  6. #6
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    65
    Beiträge
    5.029

    Standard

    Leichte Erdbeben sind in Griechenland, vor allem wenn es sich um Seebeben handelt, an anderen Orten in der Umgebung meist kaum spürbar. Das Seebeben heute am Morgen mit 4,6 Richter https://www.apokoronaslife.gr/?p=80186 hat wohl hier auf Kreta kaum jemand bemerkt. Zu jeglichen Schäden kam es auch nicht.
    LG, Tom

  7. #7
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    65
    Beiträge
    5.029

    Standard

    Eben gespürt. Wohl im Osten recht stark.
    LG, Tom


  8. #8
    Registriert seit
    9.May.2011
    Beiträge
    481

    Standard

    Gerade hat die Erde gebebt. Unser Haus hat ganz schön gewackelt. Deutlich spürbar im Bett. Hoffentlich bleibt es bei einem leichten Beben ohne Schäden.

    vg Suska

  9. #9
    Registriert seit
    28.February.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    72
    Beiträge
    5.236

    Standard

    Eben war in Pitsidia ein neues Beben zu spüren, war wohl um die Stärke 5 südlich von Iraklion
    Gruß Michael

    Zum Arbeiten zu alt, zum Sterben zu jung...
    aber für Kreta topfit!



    Αν σε κλωτσήσει ένας γάιδαρος, δεν έχει νόημα να τον κλωτσήσεις κι εσύ.

  10. #10
    Registriert seit
    12.August.2008
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    128

    Standard

    Es war spürbar hier in Keratokampos. Das ganze Steinhaus hat gezittert. Epizentrum Archalochori, 5.9 - kurze Zeit später nochmals schwaches Beben....

    LG
    Jedesmal, wenn ich von Kreta weggehe, weint mein Herz.... bis ich wieder auf Kreta ankomme!

  11. #11
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    A 4904 Atzbach
    Beiträge
    463

    Standard

    Hallo aus Kountoura! Wir haben gar nix mitgekriegt.

  12. #12
    Registriert seit
    25.May.2006
    Ort
    Hochtaunus Greis
    Beiträge
    3.215

    Standard

    In Frangokastello hat sich Bett und Lampe leicht bewegt.
    https://www.volcanodiscovery.com/ear...e6-Greece.html
    War mit 5,8 doch ganz heftig.
    Geändert von Gwg_49 (27.September.2021 um 09:41 Uhr)
    MfG Günt(ohne h)er
    εν οιδα οτι ουδεν οιδα (Σωκράτης )

  13. #13
    Registriert seit
    25.December.2018
    Ort
    Limburg
    Beiträge
    30

    Standard

    Hier in Pigi hat der Tisch gewickelt. Aber nichts passiert.

  14. #14
    Registriert seit
    28.June.2019
    Beiträge
    26

    Standard

    In Ierapetra hat es ordentlich gewackelt, Sachen vielen um oder sogar herunter und es war ein lautes Grollen zu hören. Einige Menschen verliesen panisch ihre Häuser, es gab noch den ganzen Vormittag mehr oder weniger starke Nachbeben.

  15. #15
    Registriert seit
    1.February.2011
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    155

    Standard

    Bestätige Gwg's Beobachtung aus FrangoKastello....

  16. #16
    Registriert seit
    28.June.2019
    Beiträge
    26

    Standard

    LIVE gerade wackelt es wieder heftig!

  17. #17
    Registriert seit
    14.June.2007
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    1.396

    Standard

    Zitat Zitat von Tom Beitrag anzeigen
    Eben gespürt. Wohl im Osten recht stark.
    LG, Tom

    Ja ging. In Heraklion schlimmer. Ein toter und Verschüttete :(

  18. #18
    Registriert seit
    25.May.2006
    Ort
    Hochtaunus Greis
    Beiträge
    3.215

    Standard

    MfG Günt(ohne h)er
    εν οιδα οτι ουδεν οιδα (Σωκράτης )

  19. #19
    Registriert seit
    5.March.2008
    Beiträge
    1.569

    Standard

    Wenn's den Hollaendischen prime-time Nachrichten auf TV erreicht ist was los...
    Man darf von Glueck sprechen dass nicht mehr als ein Person dabei das Leben gelassen hat. Etwa 50% der Gebaeude in Arkalohori ist (schwer) beschaedigt. In Iraklio (>25KM Entfernung) gingen viele auf der Straesse. Kraeftigstes Erdbeben auf Kreta seit 1959 - also in etwa 62 Jahr.

    Auf reuters.com (doch ein voranstehendes Pressebuero), sah ich eine Reportage mit gesprochenen Kommentar, und das Kommentar war von (Computer hergestellten) Bildtekst begleitet. Da wurde Arkalohori mit 'Alkoholiker' uebersetzt. Recht peinlich... Artificial Intelliganz.

  20. #20
    Registriert seit
    28.February.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    72
    Beiträge
    5.236

    Standard

    Eben hat es wieder gewackelt in Pitsidia...wieder 5,3
    Gruß Michael

    Zum Arbeiten zu alt, zum Sterben zu jung...
    aber für Kreta topfit!



    Αν σε κλωτσήσει ένας γάιδαρος, δεν έχει νόημα να τον κλωτσήσεις κι εσύ.

  21. #21
    Registriert seit
    27.June.2014
    Beiträge
    60

    Standard

    Kalimera, heute morgen hat es in Ierapetra gewickelt, dass das mitgebrachte Knäckebrot vom Kühlschrank flog und ich aufgewacht bin.
    Liebe Grüße
    Annamirl

  22. #22
    Registriert seit
    9.May.2011
    Beiträge
    481

    Standard

    In Plaka habe ich es auch wieder deutlich gespürt aber lange nicht so stark wie das erste Beben und auch bei weitem nicht so lange. Hoffentlich ist es vorbei....

    lg Suska

  23. #23
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    65
    Beiträge
    5.029

    Standard

    Die Schäden in der Region sind enorm! Viele Schulgebäude sind betroffen!
    https://www-efsyn-gr.translate.goog/...o=ajax,sc,elem
    LG, Tom

  24. #24
    Registriert seit
    12.October.2006
    Ort
    München
    Alter
    76
    Beiträge
    198

    Standard

    Wenig überraschend. Das ist der Grabenbruch Iraklion-Gortys, in dem es wenigstens die letzten 40 Jahre relativ ruhig blieb. Und mein fachkompetenter Kollege in Frankfurt meint dazu, daß in dieser Tiefe von ca. 10-15 km die Verformbarkeit des Quarzes (Duktilitätsgrenze z.B. im Sandstein) sehr groß ist, was mit starken Spannungen im Geste8n einhergeht. So lassen sich wahrscheinlich auch die überaus zahlreichen Nachbeben der Stärke 1-4 nach Richter erklären, die wohl noch einige Zeit anhalten werden.

  25. #25
    Registriert seit
    4.June.2018
    Beiträge
    106

    Standard

    Habe soeben auch ein ordentliches Wackeln verspürt. Zum Glück saß ich gerade im Auto, zur Pause am Straßenrand. Bei Zákros, ganz im Osten.

    /edit
    https://earthquake.usgs.gov/earthqua...ge/us6000ftxu/
    Ok, das erklärt einiges. Und ich hatte gerade überlegt, Richtung Palékastro zu fahren.
    Geändert von DRB (12.October.2021 um 11:50 Uhr)

  26. #26
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    3.604

    Standard

    Η Κρήτη βρίσκεται στην καρδιά μου

  27. #27
    Registriert seit
    25.May.2006
    Ort
    Hochtaunus Greis
    Beiträge
    3.215

    Standard

    MfG Günt(ohne h)er
    εν οιδα οτι ουδεν οιδα (Σωκράτης )

  28. #28
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    3.604

    Standard

    Ja, das habe ich auch gerade gelesen.
    https://www.blick.ch/ausland/6-2-auf...d16902839.html
    Η Κρήτη βρίσκεται στην καρδιά μου

  29. #29
    Avatar von Inke
    Inke ist offline πάρτε με πάρτε με στην Κρήτη
    Registriert seit
    28.March.2008
    Ort
    Im schönen Rheinhessen
    Beiträge
    1.601

    Standard

    In Kalyves hat es ordentlich gewackelt. Nach einer kurzen Pause ein zweites Beben.
    Inke


    Lasst uns immer in den großen Traum des Lebens
    kleine bunte Träume weben

  30. #30
    Registriert seit
    4.June.2018
    Beiträge
    106

    Standard

    Die kleine Kapelle Agios Nikolaos in Xerókambos ist eingestürzt. Nicht mal 1,5h Stunden zuvor bin ich noch an ihr vorbeigefahren, mit der Überlegung kurz zu halten. Da es aber gerade regnete und sehr windig war, wollte ich das auf die nächsten Tage verlegen. Das wird nun leider nichts mehr.
    Unser Ferienhäuschen hat einige Risse im Mauerwerk abbekommen. Ein bisschen Mobiliar wurde verrückt, zum Glück kein Glasbruch. Aktuell blicke ich auf das Meer, vor einem Mini-Tsunami wurde gewarnt, das Wasser hat sich aber wieder beruhigt.

    /edit
    Achja, kurz bevor ich das Beben am Straßenrand zw. Zákros und Káto Zákros erlebte, fuhr ich die Piste überhalb der Schlucht hinunter. Waren natürlich auch einige Wanderer im Tal der Toten unterwegs. Wohl nicht der sicherste Platz in dem Moment, bei diesen Felswänden...

    /edit²
    Und logischerweise bin ich diese Straße dann auch von Zákros nach Xerókambos zurückgefahren. Den Brocken habe ich allerdings nicht gesehen. Entweder löste er sich noch später, oder es war auf der Strecke nach Zíros.

    Alles in allem hatte ich heute wohl schon einen kleinen Schutzengel.
    Geändert von DRB (12.October.2021 um 15:21 Uhr)

  31. #31
    Registriert seit
    25.May.2006
    Ort
    Hochtaunus Greis
    Beiträge
    3.215

    Standard

    MfG Günt(ohne h)er
    εν οιδα οτι ουδεν οιδα (Σωκράτης )

  32. #32
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    A 4904 Atzbach
    Beiträge
    463

    Standard

    Waren auch den ganzwn Tag n Kalives und haben überhaupt nichts bemerkt.

  33. #33
    Registriert seit
    31.May.2005
    Ort
    Gegend Sitia
    Beiträge
    583

    Standard

    Seit 2015 das erste wirklich starke Beben im Osten. Ich war im Untergeschoß unseres Hauses und dachte erst, es wäre ein weiterer Donner des Gewitters.....bis wirklich alles gewackelt hat. Das erste Mal in 10 Jahren sind auch Sachen in Regalen umgefallen. Ich hoffe, das war es erst mal. Bis auf viele neue Risse an den Außenfassaden ist bei uns im Ort sonst Gott sei Dank nichts passiert.
    Mein Mann war mit dem Auto unterwegs und auf der Hauptstraße von AG nach Sitia lagen relativ viele Steine.

  34. #34
    Registriert seit
    28.February.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    72
    Beiträge
    5.236

    Standard

    Gruß Michael

    Zum Arbeiten zu alt, zum Sterben zu jung...
    aber für Kreta topfit!



    Αν σε κλωτσήσει ένας γάιδαρος, δεν έχει νόημα να τον κλωτσήσεις κι εσύ.

  35. #35
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    65
    Beiträge
    5.029

    Standard

    Wie GΓPP betont, wurden keine Verletzten gemeldet. "Große ... Schäden in Ostkreta wurde durch das Erdbeben von 6,3 Richter verursacht, das im Meeresgebiet 23 Kilometer südöstlich von Zakros aufgezeichnet wurde. Die Kirche von Agios Nikolaos in Xirokampos, Sitia stürzte ein, während es im weiteren Bereich der Gemeinde Sitia viele Schadensmeldungen gibt..."
    LG, Tom

  36. #36
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    65
    Beiträge
    5.029

    Standard

    Bezeichnend waren wieder die durch das Beben verursachten Schäden, kaum weniger als bei dem vorhergegangenden Beben vom 27. September.
    LG, Tom
    Foto: https://www.protothema.gr/greece/art...ka-tis-kritis/
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1.jpg
Hits:	136
Größe:	150,5 KB
ID:	99087  

  37. #37
    Registriert seit
    4.June.2018
    Beiträge
    106

    Standard

    Soeben (mind.) 3 kleinere Nachbeben innerhalb von knapp 2h im Osten zu spüren. Da lässt es sich nicht gut schlafen.

  38. #38
    Registriert seit
    4.June.2018
    Beiträge
    106

    Standard

    Zitat Zitat von DRB Beitrag anzeigen
    Soeben (mind.) 3 kleinere Nachbeben innerhalb von knapp 2h im Osten zu spüren. Da lässt es sich nicht gut schlafen.
    Insgesamt waren es 4 über 3,0

  39. #39
    Registriert seit
    4.June.2018
    Beiträge
    106

    Standard

    Heute Nacht, kurz vor halb 3, wurde ich in Xerókambos noch mal von einem Nachbeben der Stärke 4,1 geweckt. War auch gefühlt das stärkste und längste Wackeln seit dem Hauptbeben am Dienstag. Gestern wurde unser Ferienhäuschen noch aufgrund der vielen Risse in der Fassade vom Fach begutachtet. Sollte alles sicher sein.

  40. #40
    Registriert seit
    10.August.2012
    Ort
    wieder in NRW
    Beiträge
    2.424

    Standard

    Heute Morgen gab es bei Kreta und Karpathos ein Seebeben von 6,1 in einer Tiefe von 57,8 km, welches noch in der Türkei zu spüren war. Die Erde kommt nicht zur Ruhe. Es ist das 3. starke Beben in den letzten 4 Wochen.

    https://www.volcanodiscovery.com/ear...ANEAN-SEA.html
    vg krassi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •