Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: am 30. Juni im TV: Dudelsäcke, Musik und Klänge der Ägäis

  1. #1
    Registriert seit
    25.August.2011
    Beiträge
    5.438

    Standard am 30. Juni im TV: Dudelsäcke, Musik und Klänge der Ägäis

    Ist noch ne Weile hin, aber damit ich es nicht vergesse:

    Mittwoch, 30. Juni, 15:50 bis 16:45 Uhr, arte
    Dudelsäcke, Musik und Klänge der Ägäis
    Griechenland, 2019

    Der Dudelsack alias Askavlos begleitet von jeher bäuerliche Feste und Tänze. Das traditionelle Instrument wird allein oder mit Schlagzeugen und Lauten kombiniert gespielt und ist als fester Bestandteil der Folklore Südosteuropas in Albanien, Mazedonien, Bulgarien und Griechenland, aber auch in der Türkei anzutreffen. Dem leidenschaftlichen Engagement einer Gruppe von Dudelsack-Liebhabern ist zu verdanken, dass die alten Traditionen bewahrt werden und heute neue Ausprägungen in der zeitgenössischen Musikszene Griechenlands finden. Von den kleinen Inseldörfern in der Ägäis bis in die Konzertsäle der modernen Städte macht der Film mit dieser mündlich überlieferten Tradition bekannt, die sich über Jahrhunderte erhalten hat und heute ein großes Comeback erlebt. Festivals wie auf Santorini, Naxos oder Ikaria ziehen jüngere Menschen an, und der Asklavos hat nicht nur in Griechenland, sondern in der ganzen Welt viele begeisterte Anhänger.

  2. #2
    Registriert seit
    21.May.2006
    Beiträge
    1.386

    Standard

    Danke für den Hinweis!

    Da paßt dieses neue Video ganz gut



    Übersetzung

    Die Askavlos (Tasche, Flöte) auch als Askavli, Askomantoura, Askotsambouna oder Touloumi (Schiff) bekannt - ist ein altes Blasinstrument, das vor allem auf den griechischen Inseln und Festland verbreitet ist.
    Sie ist seit dem 5. Jahrhundert als "Tasche des Dionysos" bekannt und bezieht sich sowohl auf die Mythologie als auch auf viele literarische Werke.
    Die Art und Weise, wie es hergestellt wird, unterscheidet sich an einigen Stellen, die grundlegenden Teile bleiben jedoch gleich.
    Besteht aus :
    die Tasche (aus Ziegenleder)
    das Mundstück (Spule oder Blasebalg) -Rohr aus Holz oder Knochen-
    ein bis vier Rohre (aus Schilfrohr)
    die Laschen (von Schilf).
    Der Beutel dient als Lufttank, der durch Blasen des Beutels aus dem Balg gefüllt wird. Dann wird der notwendige Luftdruck erzeugt, der Ton wird durch die Laschen erzeugt

    Musik: Nektarios Kounalakis
    Ascompantura, Bandourakia, Flöten, Leier: Nektarios Kounalakis
    Mandoline, Laute solo: Manolis Kidonakis
    Gitarre, Lautenpinsel: Manolis Drimis
    Bass: Dimitris Papoutsakis
    Schlagzeug: Panagiotis Sfakianakis
    Videobearbeitung: Panagiotis Marakakis Regina Marakaki
    Orchestrierung, Tonmischung: Manolis Drimis
    Tonaufnahme, Mastering: Michalis Mavrakis
    MavrakiSound Aufnahmestudio
    ~ ulla

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •