Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Kreta mit kleinen Kindern im November

  1. #1
    Registriert seit
    15.September.2021
    Beiträge
    3

    Standard Kreta mit kleinen Kindern im November

    Hallo zusammen,

    Wir (zwei Erwachsene und drei Kinder (0, 3, 5) Würden diesen November gerne nach Kreta fliegen. Hier zu hätte ich noch ein paar Fragen bei denen ihr mir vielleicht helfen könnt.

    1. ich habe mir einmal die Klimatabellen angeschaut und auch den ein oder anderen Beitrag gelesen. Und wie es ausschaut kann man im November auf Kreta mit Kindern noch schönen Urlaub machen und auch Zeit am Strand verbringen, oder?

    2. wir würden gerne alles individuell buchen. Passende Flüge habe ich schon gefunden. Nur da wir uns auf Kreta gar nicht auskennen würden mich ein paar Tipps bezüglich geeignete Orte (oder auch Unterkünften) interessieren. Wir suchen ein Hotel oder Apartment in einer Gegend in der auch ein bisschen was los ist und nicht alles schon zu hat. Am besten kein riesiges Hotel oder all Inclusiv. Schön wäre es auch wenn man ohne Auto ein bisschen was unternehmen könnte (Strand, Essen…). Wir wollen schon ein Auto miete aber es nicht für jede Gelegenheit nutzen müssen :-D
    Außerdem wäre es schön wenn ein schöner für Kinder geeignet Strand in der Nähe wäre. abgesehen davon werden wir sicherlich auch ein bisschen was unternehmen wollen. Zum Beispiel kleinere Wanderungen…

    3. Bin ich immer auf der Suche nach besonders für Kindern tollen Orten oder Attraktionen. Zum Beispiel besonders für Kinder geeignete Wanderung, Strände oder Unternehmungen. Hier bin ich für jeden Tipp dankbar ;)

    Viele Dank
    Dennis

  2. #2
    Registriert seit
    22.July.2012
    Beiträge
    612

    Standard

    Hallo Dennis
    Wenn ich Deine Wünsche lese, dann fürchte ich, das Kreta nicht der richtige Urlaub für Euch ist.
    An der Südküste (z.b. Frangokastelo) findet Ihr schöne kindgerechte Strände, aber dort ist nicht so viel los. An der Nordküste gibt es die von Euch gewünschte Infrastruktur, aber im November wird schon vieles zu haben. Mit Euren Kinder wandern wird wohl auch eher ein Spaziergang sein.
    Ich denke am ehestens noch an Georgioupolis für Euch, aber inwieweit da im November noch etwas los ist, das können andere besser erklären.

  3. #3
    Registriert seit
    9.May.2011
    Beiträge
    481

    Standard

    Hallo Dennis,

    kann schön sein, muss aber nicht. Man sollte sich auf jedenfall etwas mieten wo man sich auch drinnen aufhalten kann. Auch wenn an der Nordküste, würde ich Euch die Region um Plaka, Almyrida, Kalives empfehlen. Hier leben viele Ausländer und Einheimische, auch ganzjährig, so dass nicht alles zu macht. Ferienwohnungen kann man hier problemlos auch im Herbst/Winter mieten und in allen drei genannten Orten gibt es Tavernen und Kaffees, die auch ganzjährig geöffnet haben. Der Strand in Almyrida ist für Kinder besonders geeignet, da das Meer hier lange sehr flach reingeht und die Wassertemperaturen im November durchaus noch bei 21 Grad sind. Und im kleinen Hafen von Almyrida kann man auch sehr geschützt baden. Kleine Wanderungen, auch mit Kindern in die umliegenden Olivenfelder gibt es reichlich und Ziele für Ausflüge in der näheren Umgebung oder auch weiter sind reichlich vorhanden. Aber, und darauf müsst Ihr Euch einstellen, kann es auch mal etwas längere Schlechtwetterperioden geben. Wobei schneller wieder die Sonne scheint als in Deutschland.

    vg Suska

  4. #4
    Registriert seit
    29.January.2014
    Beiträge
    347

    Standard

    Ich bin da bei @Warspite
    Die Gegend um Georgioupolis ist zumindest strategisch sehr sehr gut gelegen.
    Ihr seid schnell un Rethymnon und Chania, oder auch an der Südküste.
    Der "Stadt"Strand von Geo ist mehr als Kindgerecht und man kann ziemlich weit rein gehen und steht immer noch Kniehoch im Wasser. Der andere km- lange Sandstrand, der dann von Georgioupolis in Richtung Kavros geht ist auch sehr schön, aber dort können durchaus auch Strömungen sein.

    Nicht weit weg ist der Kournassee (Süßwasser) wo die Kids Schildkröten beobachten können.

  5. #5
    Registriert seit
    14.June.2007
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    1.396

    Standard

    1. Kann ne Glückssache sein. Bezüglich Wetter eher Südküste dann, ist wettersicherer

  6. #6
    Registriert seit
    10.March.2007
    Beiträge
    1.071

    Standard

    November kann schon sehr ungemütlich sein. Mit Starkregen und allem, was Starkregen mit sich bringt (Überschwemmungen, Steinschlag usw.).
    Als Ort würde ich auch eher an der Südküste etwas suchen, dort ist das Wetter meist beständiger.
    Paleochora ist ein schöner Ort, in dem auch im Winter einiges los ist.
    Es gibt viele Strände und diverse Wandermöglichkeiten.
    Im Norden würde ich aus den von Suska genannten Gründen Kalyves dem Vorzug geben.
    Georgioupolis ist zwar wunderbar im Sommer, aber im Winter ist dort so gut wie alles geschlossen.

  7. #7
    Registriert seit
    15.September.2021
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo zusammen,

    entschuldigt die späte Antwort und VIELEN DANK für die Antworten.

    Das Wetter liest sich im Klima-Diagramm tatsächlich etwas besser als bei euch ;)))

    Ich werde mir die Orte einmal anschauen. WIe ist denn Rethymon selbst? Die Emfpehlung habe ich hier noch in einem anderen Beitrag gefunden.

  8. #8
    Registriert seit
    29.January.2014
    Beiträge
    347

    Standard

    Rethymnon ? Die einen mögen es, die anderen nicht ;-)
    Ich würde im Sommer keinen kompletten Urlaub dort verbringen, doch ein oder zwei Besuche sind für uns immer Pflicht (das gilt auch für Chania)
    Mal abgesehen von recht vielen Touris, die in der Hochsaison durch die Gassen ziehen, finde ich das Städtchen eigentlich ganz nett.
    Es gibt einen süßen Hafen und viele Gassen - schau Dir doch einfach ein paar youtube Videos an oder Google Bildersuche ;-)

    Im November (ich war noch nicht im November dort) könnte ich mir durchaus vorstellen, dass es eventuell ein sehr guter Tipp ist.
    Es kommt ja noch hinzu, dass gerade in dieser Gegend (Rethymnon - Chania) ein wenig Leben herrscht und auch die ärztliche Infrastruktur deutlich besser ist (bei 3 Kindern ist das vielleicht ein Thema). Der Ort liegt natürlich auch extrem gut was Ausflüge bis hin zur Südküste angeht. Dort ist man in gut 30 Minuten und kann dort ein wenig was abklappern.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •