Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: DEH massive Strompreiserhöhung - Was tun?

  1. #1
    Registriert seit
    27.February.2013
    Ort
    Xania, Ano Platanias
    Beiträge
    176

    Standard DEH massive Strompreiserhöhung - Was tun?

    Die Abrechnung vom Stromanbieter DEH war ja schon immer ein Buch mit 7 Siegeln, die kaum ein Mensch verstanden hat. Im März und April (bei mir passend zu Ostern) trudeln jetzt die aktuellen Stromrechnungen ein und so mancher wird wohl aus allen Wolken fallen. Wie überall sind die Energieeinkaufspreise wegen des Kriegs in der Ukraine massiv angestiegen, in Griechenland etwa um 30%, kann mittlerweile höher sein. Ich habe mit einer Verdoppelung gerechnet, aber meine Rechnung hat sich mehr als vervierfacht!? Ich muss das bei DEH nochmal prüfen.

    Diese massiven Forderungen schlagen hier verständlicherweise große Wellen und die Regierung von Mitsotakis muß sich gerade einiges anhören wegen ihrer Unfähigkeit zu reagieren.

    Gibt es im Forum irgendjemand der durchblickt und noch besser einen Plan hat?

    Die Erhöhung basiert wohl auf einer kleingedruckten Klausel im Vertrag, der sogenannten "Anpassungsklausel" (Ρήτρα Αναπροσαρμ). Es gibt wohl schon die Initiative einer Rechtsanwaltkammer einer Massenklage gegen diese Klausel. Ich habe den Link, um sich daran zu beteiligen.

    Ich denke, dass es einige im Forum gibt, die sich auch gerade fragen, wie sie reagieren sollen und welche Optionen es gibt. DEH fängt übrigens bereits an, Stromleitungen zu Haushalten zu kappen, weil die Rechnung nicht bezahlt werden konnten.

  2. #2
    Registriert seit
    2.June.2008
    Ort
    Sellia und kurzzeitig Berlin
    Alter
    67
    Beiträge
    167

    Standard

    Taj, das ist so. Allerdings sind die Strompreise bereits vor dem Ukrainekrieg gestiegen, wie alle anderen auch und der Krieg ist ein guter Vorwand, um nochmal eins drauf zu legen. Ich verstehe diese Rechnungen auch nicht mehr. Im März gibt es ja immer das Εκκαθαριστικο, aber bei mir war es ein Εναντι ohne Angabe des alten und des neuen Zählerstandes. Knapp eine Woche später habe ich wieder ein Εναντι erhalten, welches 8€ höher war als das vorherige. Es wurde aber klein gedruckt vermerkt, dass diese Rechnung zu ignorieren sei, falls die vorherige bereits bezahlt wurde. Das habe ich gemacht.
    Welchen Tarif hast Du denn? Ich habe myHome Enter abgeschlossen, kurz bevor die Preise explodiert sind.

  3. #3
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    66
    Beiträge
    5.322

    Standard

    In der Ausgabe der Griechenland-Zeitung letzte Woche hat der Autor Robert Stadler sich 'mal die Mühe gemacht, die staatliche Stromrechnung zu übersetzen. Vorab: Der staatliche Ausgleich für die extrem gestiegenen Energiepreise der Stromlieferanten, inklusive dem Rabatt der rechtzeitigen Begleichung der jeweiligen Stromrechnung, erscheint ganz oben in der Mitte "συνολογική εκπτώση" = "Gesammtrabatt", welcher vor der Gesammtkalkulaton ausgewiesen wird, einschließlich dem staatlichen Zuschuss in Hühe von ca 20%.

    LG, Tom
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20220721_183558.jpg
Hits:	92
Größe:	618,1 KB
ID:	99870  

  4. #4
    Registriert seit
    31.May.2005
    Ort
    Gegend Sitia
    Beiträge
    584

    Standard

    Eine gute Übersicht, Tom!

    Aber was nützt einem die schönste Rechnung, die man entschlüsseln kann, wenn DEH jetzt so spinnt, dass man 2 Rechnungen innerhalb von 2 Tagen bekommt.....da die ganzen Zu- und Abschläge entwirren, ist dann fast unmöglich.
    Ich muss da nächste Woche anrufen und mich beschweren: Ich konnte den Stand des Stromzählers nur von 11.-14.7. eingeben. Und jetzt habe ich eine Rechnung (geschätzt) bis 11.07. und dann direkt einen Tag später die nächste Rechnung mit Abrechnung für den Zeitraum bis 18.07. bekommen

    Meiner Meinung nach KEIN Versehen, sondern Absicht. So undurchsichtig wie möglich machen, damit ja keiner mehr durchblickt. Auf den meisten Stromrechnungen von diesem Jahr ist auch kein Zählerstand mehr eingetragen, obwohl ich den selber melde und die KWh korrekt aufgeführt sind.

  5. #5
    Registriert seit
    27.February.2013
    Ort
    Xania, Ano Platanias
    Beiträge
    176

    Standard

    Aktuell sieht es hier so aus: Die überhöhten Ausgleichszahlungen der letzten Monate der Stromanbieter werden knallhart durchgezogen. Nachdem ich einen Anruf vom Inkassobüro von DEI hatte werde ich nun auch zahlen. Aber ich werde DEI in Zukunft kein Geld mehr zahlen wollen und den Anbieter wechseln, auch wenn die nicht unbedingt günstiger sind. Aus Prinzip! Die Ausgleichszahlung (ριτρα) wurde vom Staat ab August offiziell ausgesetzt. Alle Anbieter sind verpflichtet jeden Monat ihren aktuellen Strompreis pro kWh öffentlich zu deklarieren. Kunden können seit August ohne Strafzahlungen problemlos kündigen und den Anbieter wechseln. Der aktuelle deklarierte Strompreis für August liegt hier etwa bei 50 Cent pro kWh. Der Staat gibt eine für alle Privathaushalte geltende Unterstützung von 33 Cent, die von dem jeweiligen Preis abgezogen wird. Für DEI kommt man auf 17 Cent, vorher waren es 12. Also moderate tatsächliche Steigerung. Man darf jedoch nicht vergessen, dass das eine Milchmädchenrechnung ist, denn das Geld (mehrere Milliarden Euro) kommt ja letztendlich vom Steuerzahler. Allerdings muß man auch positiv erwähnen, dass Griechenland wohl auch die Übergewinnsteuer (95% Besteuerung der Gewinne!) bei den Strom- und Gasanbietern geltend machen will und dieses Geld in die Finanzierung der staatlichen Zuschüsse fließen soll. Wirtschaft, Landwirtschaft, Gewerbe wird gesondert und zusätzlich entlastet. Mit gemischten Gefühlen warte ich gespannt auf meine nächste Stromrechnung, die demnächst eintrudelt.

  6. #6
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    66
    Beiträge
    5.322

    Standard

    Für welchen alternativen Stromanbieter habt ihr euch entschieden? Falls du das hier nicht öffentlich schreiben möchest, gerne per PN.
    LG, Tom

  7. #7
    Registriert seit
    19.February.2011
    Ort
    Ulm
    Beiträge
    61

    Standard

    Mal die Frage : Wer hat denn Erfahrungen mit eine PV Anlage hier?

  8. #8
    Registriert seit
    5.March.2016
    Beiträge
    817

    Standard

    Ist alles relativ... Wenns um Kleinstanlagen ohne Speicher geht, kann ich vielleicht was zu beitragen

  9. #9
    Registriert seit
    12.May.2019
    Ort
    Taunus / Malia
    Beiträge
    121

    Standard

    Zitat Zitat von Ulmerle Beitrag anzeigen
    Mal die Frage : Wer hat denn Erfahrungen mit eine PV Anlage hier?
    Erfahrungen habe ich noch nicht, stehen gerade am Anfang und haben uns für das Programm welches eine Größe von 40MW/h auf Kreta hat eintragen lassen.
    Wenn wir dann aufgenommen sind kann ich berichten.
    Liebe Grüße
    Manu & Ralf

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •