Ergebnis 1 bis 35 von 35

Thema: Erster Urlaub auf Kreta hat Herz und Seele berührt

  1. #1
    Registriert seit
    22.January.2022
    Beiträge
    10

    Standard Erster Urlaub auf Kreta hat Herz und Seele berührt

    Wie vor dem Urlaub angekündigt, möchte ich hier als Neuling unsere Erfahrung teilen.

    Eigentlich ist das ganz kurz und bündig gesagt: Wir haben uns verliebt!
    Aber da wurde ich ja hier schon dem ein oder anderem vorgewarnt - und ihr habt recht gehabt

    Mein Mann, sein Bruder, dessen Frau und ich waren vom 02.05 - 09.05.2022 im Hotel Serita Beach in Anassiras.
    Anissaras ist ein kleiner Ort nördlich von Hersonissos, nur 24 km östlich von Heraklion entlang der Nordküste von Kreta. Er besteht hauptsächlich aus großen Resorts und kleineren Luxushotels sowie einigen Geschäften und Tavernen.
    Das Hotel kann man sehr empfehlen, wenn man, so wie wir, nicht gerade den Trubel einer großen Ortschaft sucht.
    Der Strand (Badeschuhe sind ein muss, denn der Strand ist voll kleiner Steinchen)
    Leider war es noch zu kalt um im Meer zu baden.

    Die Angestellten im Hotel sind alle zuvorkommend, sehr nett und helfen wo sie können.
    Wir haben uns dort sehr wohl gefühlt.

    Ganz in der Nähe befindet sich eine Bushaltestelle und man kann man mit einer Bimmelbahn 2 Touren fahren.
    Wir haben uns für die kleine Tour Entschieden, aber die 14,50 € hätten wir uns sparen können.
    Man kann zwar an verschiedenen Stop's ein- und aussteigen, aber es wird kein Halt für Fotos gemacht.
    Kein Aussichtspunkt wird angefahren, es kam uns eher als eine Werbefahrt einzelner Hotels vor und dauerte ca. 1,5 Std.
    Fazit: Kann man machen - muss man aber nicht!

    Für drei Tage hatten wir ein Mietauto von The Best Cars, was hier ebenfalls empfohlen wurde.
    Eine gute Wahl wie sich heraus gestellt hat.
    Wir bekamen das Auto direkt ins Hotel geliefert. Zur Rückgabe reichte es, den Schlüssel einfach an der Rezeption abzugeben.
    Gebucht hatte ich einen Dacia Sandero schon ein paar Monate vorher von Deutschland aus und hatte sehr netten Kontakt per Mail.
    Die Kosten beliefen sich für volle 3 Tage auf 170,00 €.
    Der PKW war zuverlässig und hat uns an die verschiedenen Orte gebracht und auch wieder zurück.
    Danke Euch für diesen Tipp, denn wir werden dort auf jeden Fall wieder buchen.

    Was hatte ich nicht alles auf meiner Ausflugsliste!
    Aber es war überall soooo schön, das wir uns meist länger als geplant aufhielten und nur einen Bruchteil geschafft haben.
    Und ich kann Euch sagen, das "wenige" hat sich total gelohnt!


    Vom Hotel aus haben wir in nur 8,5 Km in Lychostatis das Open Air Museum besucht.
    Ich glaube mein Schwager hat pro Person 6,- oder 7,-€ Eintritt bezahlt.
    Wir haben uns am Kassenhäuschen versucht uns in Englisch eintritt zu verschaffen, bis sich zur unserer Freude herausstellte, das die Dame zum Kassieren Deutsch sprach
    Völlig abseits vom Tourismus findet man so ein Kleinod!
    Ein wunderschönes Museum mit unendlich viel Liebe zum Detail über das frühere Leben auf Kreta.
    Es gibt soviel zu sehen, entdeckt immer neues und man darf alles anfassen und ausprobieren.


    Wir waren in Sissi.
    Dort gibt es Taverne, die sich Amelia nennt.
    Wir wurden wie Freunde aufgenommen. Es gab Knoblauchbrot mit kleinen Dips aus drei verschiedenen Salatenvon der Oma als Gruss aus der Küche.
    Wie das übrige Essen einfach nur LECKER!
    Und das Ambiente ist einfach nur schön. In Türkis und Weis gehalten.
    Hier kann man es echt aushalten!

    Im Ort gibt es ein Hotel namens Palm Beach.
    Auf der Rückseite gibt es einen Durchgang durch einen Palmenhain.
    Den muss man gesehen haben.
    Ganz in Blau gehalten.
    Es gibt eine Windmühle und Boote zur Dekoration.
    Ich verspreche Euch Bilder ohne Ende!
    Geht man wieder die Hauptstrasse weiter, kommt man zu einem tollen Ausblick auf den alten Fischerhafen, der etwas unterhalb liegt.
    Durch die Herzkrankheit meines konnten wir die Neigung dort runter leider nicht machen, aber schon der Blick da runter - Traumhaft!

    Agios Nikolaos wurde von uns ebenfalls besucht.
    Im Hafen haben wir eine Bootstour mit dem Semi U-Boot.
    Obwohl hier geschrieben wurde, das es sich kaum lohnt, waren wir begeistert.
    Man sitzt vor Glasscheiben im unteren Teil des Bootes und erlebt die Unterwasserwelt.
    Zudem fährt das Boot noch eine Strecke über das Meer, die man vom Deck aus erlebt. Auch hier tolle Foto's!
    Wenn man nicht Seekrank ist wie mein Schwager, ein tolles Erlebnis.
    Das ganze dauert etwas über 1,5 Std. und kostet p.P. 16.- € und legt um 11, 13 und 15 Uhr.
    (Adresse: Koundourou 5, Ag. Nikolaos 721 00)


    Rethymnon (wie spricht man das eigentlich richtig aus? ) haben wir auch besucht.
    Die Fahrt von Anissiras aus mit 1,5 Std haben wir gerne auf uns genommen.
    Allein was wir schon auf der Fahrt gesehen haben - Hammer!
    Es gab ab und zu kleine Parkbuchten von wo aus man einen tollen Blick auf die Umgebung hatte. Natürlich gab es auch hier einmalig schöne Bilder!
    Anlaufpunkt waren der Venizianische Hafen und die Altstadt.
    An dieser Stelle auch noch einmal vielen Dank an Greecerlein für den Tipp mit dem Parkplatz.
    "Retymnon Port Parking" ins Navi eingegeben - direkt am Zielpunkt Hafen und die Altstadt ist nur einen Katzensprung entfernt.
    6,50€ für Stundenlanges parken - davon kann man hier in Deutschland nur träumen.

    Dieser Ausflug hat sich wirklich gelohnt!
    Da müsst ihr unbedingt hin!
    Es gibt soviel zu entdecken und zu sehen.
    Malerischer geht es nicht! Neben der beeindruckenden venezianischen Architektur, die den alten Hafen und die Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen ausmacht, spiegelt sich in Rethymnon auch die griechische Renaissance in der venezianischen Zeit wieder.
    Am Hafen mit seinen Fischerbooten, sowie in der Altstadt gibt es unendlich viele Möglichkeiten in gemütlicher Atmosphäre seinen Durst und Hunger zu stillen.
    Ich glaube, hier in Rethymnon alleine, habe ich weit über 200 Bilder geschossen eins schöner als das andere!

    Neben all diesen Hauptpunkten gibt es auf Kreta so unendlich viel zu entdecken.
    Der Sitznachbar meines Schwagers im Flieger, hat erzählt, das er schon seit 23 Jahren auf die Insel fliegt und noch immer nicht alles entdeckt und erlebt hat.

    Für uns ist eins sicher: Kreta hat unser Herz und unsere Seele berührt - wir werden den nächsten Urlaub wieder dort verbringen.
    Da wo das Herz und die Seele sich berühren - da ist Kreta

  2. #2
    Registriert seit
    17.February.2015
    Ort
    Brunssum.NL
    Beiträge
    854

    Standard

    Es freut mich um zu hören dass es euch zu gut gefallen hat, noch 20 jahre jedes jahr 2 wochen dann habt ihr Kreta fast erkundigt. Aber vergis nicht das Griechenland dutzende von schöne urlaubsorte und insel had.
    Grz Arthür
    Health is not valued till sickness comes.

  3. #3
    Registriert seit
    26.June.2021
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    40

    Standard

    Freut mich auch für euch, dass ihr eine unvergessliche Zeit hattet - und die Kreter haben vier neue Freunde
    beste Grüße

    Frank

  4. #4
    Registriert seit
    13.June.2018
    Beiträge
    386

    Standard

    Ich freue mich auch, dass ihr euch so freut, möchte aber selbst nichts, aber auch gar nichts von all diesen herrlichen
    Entdeckungen jemals zu Gesicht bekommen!

    Höchstens vielleicht die Oma aus der Küche, mit der ich dann eine Runde in der Bimmelbahn drehen würde ...
    DADA

  5. #5
    Avatar von Inke
    Inke ist offline πάρτε με πάρτε με στην Κρήτη
    Registriert seit
    28.March.2008
    Ort
    Im schönen Rheinhessen
    Beiträge
    1.623

    Standard

    Zitat Zitat von Orloff Beitrag anzeigen
    Ich freue mich auch, dass ihr euch so freut, möchte aber selbst nichts, aber auch gar nichts von all diesen herrlichen
    Entdeckungen jemals zu Gesicht bekommen!

    Höchstens vielleicht die Oma aus der Küche, mit der ich dann eine Runde in der Bimmelbahn drehen würde ...
    Super Kommentar Orloff….
    Inke


    Lasst uns immer in den großen Traum des Lebens
    kleine bunte Träume weben

  6. #6
    Registriert seit
    17.March.2016
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    555

    Standard

    Vielen Dank für das Mitteilen Deiner Erfahrungen. Es freut mich so, dass es Euch so gut gefallen hat - man liest es aus jedem Satz heraus

    Es wird Euch wahrscheinlich jedes Mal mehr gefallen, vor allem auch, wenn man dann in die verschwiegenen Ecken kommt, die es tatsächlich immer noch auf der Insel gibt.

    Wir können gerade (seit ca 2 Jahren) aufgrund einer Erkrankung meines Mannes nicht fliegen, darum freue ich mich um so mehr auf die Fotos, die Du hoffentlich noch einstellst

    Viele Grüße von Reisezottel Angelika

  7. #7
    Registriert seit
    28.May.2020
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    320

    Standard

    Eure Begeisterung kann ich total verstehen. Auch wir haben uns vor vielen Jahren in Kreta verliebt, obwohl auch die anderen besuchten Inseln toll waren, Kreta ist was besonderes. Ganz besonders lieben wir die abgeschiedenen Orte in den Bergen, die dort lebenden Menschen, die einfachen Tavernen, die Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft. Durch Krankheit können wir nicht reisen und ich vermisse Kreta total.

  8. #8
    Registriert seit
    20.May.2020
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    146

    Standard

    Zitat Zitat von Inke Beitrag anzeigen
    Super Kommentar Orloff….
    ... dem ich mich uneingeschränkt anschließe! Aber es ist wie immer im Leben: Jeder wie er mag.

  9. #9
    Registriert seit
    24.July.2012
    Beiträge
    907

    Standard

    Ich schliesse mich Orloff an. Wer macht mit.
    Liebe Grüße
    Pezl

  10. #10
    Registriert seit
    25.May.2005
    Ort
    Lohr am Main
    Beiträge
    4.541

    Standard

    Hallo zusammen,

    der erste Kreta-Urlaub ist immer so eine Geschichte. Wir kennen Leute, die ihren Stab nicht viel weiter als bis zum Hotelpool steckten.
    Kreta war nur eine Episode in einer langen Reihe von AI-Urlauben rund um das Mittelmeer.

    Ein anderes Beispiel, eine Bekannte hatte in einer Woche alles gesehen, was es auf Kreta zu sehen gibt.
    Ein geführter Ausflug nach Knossos, einer nach Gortys, einer zum Kloster Arkadi mit anschließendem "griechischem" Abend in Axos, fertig.
    Wobei sie nicht wirklich wußte, wo sie war und wir nur dem Erzählen nach die Orte nachvollziehen konnten.
    Das einzig derart eindrucksvolle Erlebnis, daß es längere Zeit im Gedächtnis hängenblieb, war die bei starkem Wind so harte Landung in Iraklion,
    daß die Passagiere ordentlich durchgeschüttelt wurden und diverse Handgepäckfächer aufsprangen.
    Da muß sie nicht nochmal hin.

    Gleich, was Doxa erlebt und gesehen hat, es hat solchen Eindruck hinterlassen, daß man wiederkommen will.
    Wer wiederkommen will, eröffnet sich selbst die Chance, tiefer in die Materie einzusteigen und Kreta besser kennenzulernen. Das zählt.

    Nur so nebenbei, ein paar Erfahrungen am Rande unseres ersten Kreta-Urlaubs, der mittlerweile 22 Jahre zurückliegt.
    Geändert von Anja&Thomas (19.May.2022 um 08:32 Uhr)
    VG Anja & Thomas
    Holzwege eröffen einem oft neue Perspektiven. Allerdings enden sie über kurz oder lang im Wald.


  11. #11
    Registriert seit
    9.May.2011
    Beiträge
    551

    Standard

    sehr schön gesagt Anja und Thomas

    dem würde ich noch gerne hinzufügen, dass man auch nicht immer alles bewerten muss bzw abwerten. Erfahrungen sind subjektiv und jeder mag es anders. Für den einen sind Pauschalurlaube das Himmelreich auf Erden und die anderen müssen authentisch (was immer das heisst auf Kreta ) urlauben....

    Und ich finde es toll. dass sich jemand die Mühe macht uns hier von seinen Erfahrungen zu berichten! Dafür DANKE.

    In diesem Sinne Doxa lasst Euch hier nicht abschrecken.... und ich freu mich auch schon auf Eure Bilder
    vg
    Suska

  12. #12
    Registriert seit
    13.June.2018
    Beiträge
    386

    Standard

    Zitat Zitat von suska Beitrag anzeigen
    ... und ich freu mich auch schon auf Eure Bilder
    Ich nicht!
    DADA

  13. #13
    Registriert seit
    18.June.2013
    Beiträge
    133

    Standard

    Hallo Doxa,

    mir ist es ähnlich wie euch ergangen. Vor mehr als 10 Jahren habe ich das erste Mal Urlaub auf Kreta gemacht. Ich war als Pauschalreisende auch in der Nähe von Hersonissos untergebracht. Die meisten "Kretakenner" verdrehen die Augen, wenn sie nur den Namen Hersonissos hören.

    Aber auch ich habe damals in dieser Gegend Kreta als Urlaubsinsel lieben gelernt. Seitdem bin ich als Gast regelmäßig auf der Insel. Mal im Norden, mal im Süden. Es gibt so viele schöne Orte, die einen Besuch wert sind.

    Ich freu mich auf eure Fotos.

    LG
    Inge

  14. #14
    Registriert seit
    9.March.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    60
    Beiträge
    5.156

    Standard

    Ich finde es auch legitim da seinen Kretaurlaub zu verbringen wo man ihn als Neuling nun mal gebucht hat. Manche die in Malia, Chersonissos oder sonstwo landen sind abgeschreckt und kommen nie wieder, andere verlieben sich in die Insel. Wir selbst fingen in Amoudara an und verliebten uns. Die ersten Jahre erkundeten wir mit Basis im Norden die Insel bis wir letztendlich im Süden hängen blieben. Immer wieder Matala, aber auch Myrthos oder Paleochora. Jedem das seine. Und vor allem undenkbar wenn alle Kretafans nur noch den Süden lieben.
    Dann haue ich wieder ab nach Norden. Wo es übrigens auch tolle Orte gibt. Ich denke da zum Beispiel an Mochlos.

    Gesendet von meinem SM-F926B mit Tapatalk
    Roland

  15. #15
    Registriert seit
    20.May.2020
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    146

    Standard

    Gestern in Mochlos noch frischen Oktapus vom Grill gegessen. Ein herrliches Fleckchen ...

  16. #16
    Registriert seit
    26.May.2005
    Ort
    Exopolis - Kreta - Geb. HH
    Alter
    66
    Beiträge
    5.261

    Standard

    Zitat Zitat von suska Beitrag anzeigen
    ... Und ich finde es toll, dass sich jemand die Mühe macht uns hier von seinen Erfahrungen zu berichten! Dafür DANKE.
    ...Suska
    Ein Forum wie dieses lebt von: B e i t r ä g e n. Wir wünschen uns reichhaltig jegliche Beiträge zum Thema Kreta!

    Zitat Zitat von suska Beitrag anzeigen
    .... und ich freu mich auch schon auf Eure Bilder
    vg
    Suska
    Wir freuen mich ebenso auf die Bilder!

    Danke @Robinson - erstes Gebot: Richtig, sich im Urlaub wohlfühlen!

    LG, Angelika und Tom

  17. #17
    Registriert seit
    24.July.2012
    Beiträge
    907

    Standard

    Wieso wird hier so viel Wind gemacht? Es hat sich doch niemand über den Bericht beschwert.
    Liebe Grüße
    Pezl

  18. #18
    Registriert seit
    22.January.2022
    Beiträge
    10

    Standard

    Es ist schön zu lesen, das der überwiegende Teil von Euch sich mit uns freuen kann und ich beneide jeden, der die Insel schon so weit kennt, das er Gegenden, Orte und Leute gesehen und kennengelernt hat, die Abseits der typischen Touri Anlaufstellen liegen.
    Das müssen wirklich unbeschreibliche Eindrücke und Erinnerungen sein!

    Über Kritik erfahrener Kreter Kenner freue ich mich dennoch genauso.
    Solange sie konstruktiv ist, vielleicht noch den einen oder anderen Tipp und Anregungen enthält.
    Ich als Neuling sauge gerne alles wie ein Schwamm auf, denn je nach Möglichkeit, kommen wir nächstes Jahr wieder auf diese wunderschöne Insel.

    Was die Bilder betrifft.....ich arbeite daran. Allerdings muss ich die Bilder der Kamera etwas verkleinern um ein Album erstellen zu können.
    Bitte habt mit mir Geduld, wenn es für mich als PC Idioten etwas länger dauert
    Wer die Bilder später nicht sehen mag.... da hilft es, wenn man sie im Album vielleicht einfach nicht anklickt - nur so so als Tipp am Rande.

    Der Bericht von Anja und Thomas ist einfach herrlich - danke an die beiden für diesen humorvollen Einblick in ihre ersten Erlebnisse
    Da wo das Herz und die Seele sich berühren - da ist Kreta

  19. #19
    Registriert seit
    16.February.2014
    Ort
    Seetal
    Beiträge
    199

    Standard

    Hallo Doxa
    Ich weiss noch, als ich 1984 zum ersten Mal auf Kreta war mir hat es total den Ärmel reingezogen...
    Seither war ich fast jedes Jahr auf "meiner" Insel. Meine Art zu reisen hat sich sehr verändert in all den Jahren. Angefangen in Malia, bevorzuge ich heute die ursprünglicheren Regionen der Insel und mache um sehr touristische Ecken einen grossen Bogen. Aber jeder wie er es gerne mag
    Danke für deinen ausführlichen Bericht!
    LG, Barbara

  20. #20
    Registriert seit
    1.February.2011
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    166

    Standard

    Ja, 1984 als 7-jähriger mit den Eltern in Plakias, was habe ich geheult, weil wir durch den Wind sandgestrahlt wurden. Trotzdem kann ich mich an einige Dinge erinnern, vor allem 45 Minuten bei größter Hitze durch die komplette Einöde nach Souda zu wandern.

    Danach immer wieder mit den Eltern auf die Insel, dann mit der Freundin, dann mit Freunden, und jetzt wieder mit den Eltern.....

    38 Jahre immer wieder, in Summe mittlerweile mehr als 60 Wochen, und noch immer eine volle Bucket-List....und die wird irgendwie immer voller, anstatt dass ich sie vernünftig abarbeite.....

    Und ganz ehrlich, auch wenn ich dort nicht Urlaub machen möchte, immer wieder zieht es mich in ein zentrales Cafe in Malia, und dann seh ich dem Treiben zu. Hat was....

  21. #21
    Registriert seit
    28.May.2020
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    320

    Standard

    Unser Einstieg auf Kreta war Elounda. Die Mirabellobucht ist wunderschön. Wir haben Agios Nikolaos und Ierapetra besucht, aber am liebsten sind wir damals über die Old Road(über die Berge) nach Malia an den Strand gefahren und haben am frühen Abend in Old Hersonissos in einer der vielen Tavernen gemütlich etwas zu uns genommen. Es ist lange her, aber ich erinnere mich sehr gerne daran.

  22. #22
    Registriert seit
    19.March.2011
    Ort
    Lisberg und Koutsounári
    Alter
    64
    Beiträge
    562

    Standard

    Mein "erstes mal" war im Oktober 2002 zu unserem 20. Hochzeitstag.
    Wir hatten Halbpension im Elyros Village in Koutsounári, das sich inzwischen Almyra nennt.
    Ich kann mich noch heute an die unglaublichen, fast 35°C erinnern.
    Da müssen wir uns wohl einen Virus eingefangen haben, weil wir gleich über Pfingsten 2003, zusammen mit unserer Tochter wieder dort landeten.
    Zumindest gleich nebenan das sich damals Mare Blue nennte. Meiner Tochter war es mit über 40°C zu heiß und sie kam nie mehr mit.

    2007 zu unserem 25. Hochzeitstag waren wir dann das letzte mal in einem Hotel (Petra Mare in Ierápetra) das voll mit Engländern war.
    Extrem laut, jeden Abend nur Bingo und grausames Essen das den Engländern angepaßt war.
    Also mieten wir uns ein Auto, gingen auch mal raus aus dem Hotel, gingen in Tavernen und suchten nach Privatunterkünften.
    Ab 2008 wohnten wir dann in Koutsounári in einem privaten Ferienhaus.
    Dezember 2017 zogen unsere Vermieter nebenan aus und wir übernahmen deren Haus genau in diesem Ort den wir von Anfang an lieben gelernt haben.
    Seit 2018 bin ich also einer der glücklichsten Menschen an diesem Ort und in ca. 5-6 Jahren, wenn meine Frau dann auch in Rente geht, ist geplant zumindest die Winterhalbjahre dort zu verbringen.
    Mir würden 3-4 Wochen Urlaub in Deutschland jedes Jahr genügen.
    ΣΞ==--Gruß
    DIMO

    Hier schlägt mein Herz: https://www.dimo58.de/koutsounari.jpg
    Hier lebt mein Körper: https://www.wetter.com/hd-live-webca...5162d06027256/

  23. #23
    Registriert seit
    22.January.2022
    Beiträge
    10

    Standard

    So Ihr Kreta Verliebten, die ersten Bilder habe ich als Album eingestellt.

    Unglaublich.... ich habe mir natürlich die Ratschläge, ins Land zu fahren für den nächsten Urlaub zu Herzen genommen und mache mich jetzt schon schlau für nächstes Jahr

    Ich kann jeden verstehen, den es wieder und wieder dort hinzieht und es tut mir aufrichtig für die leid, die es nicht mehr können.
    Da wo das Herz und die Seele sich berühren - da ist Kreta

  24. #24
    Registriert seit
    28.May.2020
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    320

    Standard

    Hallo Doxa, sehr schöne Bilder

  25. #25
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    4.020

    Standard

    Ich sehe keine Bilder.
    Η Κρήτη βρίσκεται στην καρδιά μου

  26. #26
    Registriert seit
    28.May.2020
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    320

    Standard

    Ich habe die Bilder im Album angesehen.

  27. #27
    Registriert seit
    19.March.2011
    Ort
    Lisberg und Koutsounári
    Alter
    64
    Beiträge
    562

    Standard

    Zitat Zitat von kiki Beitrag anzeigen
    Ich sehe keine Bilder.
    Schau mal da:
    https://www.kretaforum.info/album.php?albumid=411

    Viele schöne Bilder...
    ΣΞ==--Gruß
    DIMO

    Hier schlägt mein Herz: https://www.dimo58.de/koutsounari.jpg
    Hier lebt mein Körper: https://www.wetter.com/hd-live-webca...5162d06027256/

  28. #28
    Registriert seit
    13.June.2018
    Beiträge
    386

    Standard

    Zitat Zitat von kiki Beitrag anzeigen
    Ich sehe keine Bilder.
    Sei froh!
    DADA

  29. #29
    Registriert seit
    18.January.2015
    Ort
    Main-Spessart
    Beiträge
    146

    Standard

    @Doxa - Sehr schöne Bilder, Du hast ein Auge für das gewisse etwas.

  30. #30
    Registriert seit
    6.February.2022
    Beiträge
    20

    Standard

    Sehr schöne Bilder Doxa- man sieht Deine Begeisterung in ihnen. Vielen Dank fürsˋ Teilen!

  31. #31
    Registriert seit
    17.March.2016
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    555

    Standard

    Wunderschön, gerne mehr

    Vielen Dank für's Zeigen und Berichten

  32. #32
    Registriert seit
    21.May.2022
    Ort
    Kalives
    Beiträge
    11

    Standard

    Ich bin überrascht das es in so einem Forum auch Trolle gibt. Hätte ich nicht gedacht.
    Ein wenig Toleranz müsste doch eigentlich jedem anerzogen worden sein, dachte ich.
    Wem etwas nicht passt, der kann doch davon berichten was er/sie hier "besser" macht.
    Ich bin gespannt und immer für neue Anregungen offen.

  33. #33
    Registriert seit
    17.March.2016
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    555

    Standard

    Radler, das ist in jedem Forum so. Am Besten ignorieren

  34. #34
    Registriert seit
    26.June.2021
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    40

    Standard

    Hallo Doxa,
    sind 'n paar schöne Bilder dabei
    Den Freiluft-Künstler in Rethymnon hatte ich vor knapp 10 Jahren, im September 2012, auch schon mal fotografiert
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_4669.jpg
Hits:	82
Größe:	1,19 MB
ID:	99785
    beste Grüße

    Frank

  35. #35
    Registriert seit
    13.January.2006
    Beiträge
    302

    Standard

    Schöner ausführlicher Bericht. Nach zwei Jahren Corona-Pause muss ich auch dringend mal wieder heim.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •