Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Backpacking - günstige Unterkünfte

  1. #1
    Registriert seit
    17.January.2023
    Beiträge
    5

    Standard Backpacking - günstige Unterkünfte

    Hallo!

    Habe mich gerade als Foren-Neuling vorgestellt und suche Antworten/Inspiration zum Thema Unterkünfte im günstigen Bereich. (@Admins - bitte ggf. in passenderes Subforum schieben)

    Ich möchte im September Kreta als Backpacker erleben, also zu Fuß und per Bus. Wollte vom Flughafen Chania Richtung Kissamos, dann zur Westküste und erstmal runter bis Paleochora; Endziel evtl. Matala.

    Frage: Wie komme ich am besten an preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten?

    Es gibt, so scheint es, wenige Hostels auf Kreta – und wenn in den größeren Orten. (Bin „pilgererfahren“ in Spanien, aber da an die überall verfügbaren Herbergen gewöhnt.)

    Die Buchungsmöglichkeiten à la Booking.com fangen so bei 50€ pro Nacht an. Im letzten Jahr haben sich Vermieter eher „beschwert“, wenn man per Booking gebucht hat – man solle doch direkt anrufen.

    Irgendwo im Netz habe ich gelesen: einfach in den Ort gehen und in einer Taverne fragen. Das sei im September – nach dem Sommertrubel – gut möglich.

    Ich möchte im Grunde eher nicht oder wenig vorab buchen, also eher spontan sein. Aber hat hier jemand Erfahrung damit, wie gut dieses „Draufloslaufen“ und Durchfragen auf Kreta wirklich funktioniert? Denn bei knapp 3 Wochen Aufenthalt muß ich schauen, die Ausgaben übersichtlich zu halten…

    (Ein Zelt möchte ich eher nicht mitnehmen, aber eine Nacht im Schlafsack am Strand ist auch OK.)

    Vielen Dank + Grüße,

    Volker

  2. #2
    Registriert seit
    19.March.2011
    Ort
    Lisberg und Koutsounári
    Alter
    64
    Beiträge
    709

    Standard

    Hallo Volker,
    erstmal willkommen hier im Forum, hier wird Dir sicher sehr gut geholfen.
    Bei meiner jährlichen Autotour von DE nach Kreta buche ich (aus gesundheitlichen Gründen) auch nicht mehr.
    Meine Unterkünfte suche ich mir zwar auch bei Booking.com aus, fahre aber grundsätzlich hin und frage ob was frei ist.
    Wenn nicht, suche ich in der Umgebung. Wenn ja, frage ich nach dem Preis.
    Ist er der selbe Preis spreche ich bookung.com an weil die sich ja die Gebühren sparen.
    So habe ich schon paar mal das Frühstück raus gehandelt. Einmal bekam ich sogar Frühstück, obwohl die das überhaupt nicht angeboten haben weil es eine Ferienwohnung war.
    Das war im nordwestlichen Griechenland und ich zahlte dafür nur 20,-€ für eine einzige Nacht. (In der Wohnung mit 4 Betten)
    Booking wollte 25,-€

    Nicht mal mehr die Fähre buche ich. Ist die an diesem Tag belegt, buche ich auf den nächsten freien Platz und suche mir nochmal ein Zimmer. (Vorzugsweise in Korinth, sind nur 1,5 Std. vom Hafen aus)

    Ich bin mir sicher das Dir die Leute hier im Forum, die in der Ecke wohnen wo Du hin möchtest, gute Tipps geben können.
    Zur Not darfst vielleicht sogar auf deren Terrasse übernachten.
    ΣΞ==--Gruß
    DIMO

    Hier schlägt mein Herz: https://www.dimo58.de/koutsounari.jpg
    Hier lebt mein Körper: https://www.wetter.com/hd-live-webca...5162d06027256/

  3. #3
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    4.360

    Standard

    Hallo Volker,

    ein paar recht günstige Unterkünfte kenne ich :

    - Paleochora "Anonymous Homestay" , einfach, sauber, ruhig und doch zentral , Single Room zwischen 20 und 30 Euro/Nacht
    - Frangokastello "Kali Kardia" , sehr einfach , ruhig und freundlich , Single Room ca. 30 Euro
    - Plakias Youth Hostel , ruhig und im Grünen gelegen , genaue Preise kenne ich nicht
    - Kalamaki "Knossos Hotel" , einfach, sauber , mit Frühstück ca. 35 Euro

    Allerdings bin ich nicht drauflosgelaufen , sondern hab vorher reserviert. Finden wirst du spontan vor Ort schon etwas, aber wahrscheinlich nicht nach Deinen Vorstellungen , jedenfalls nicht im September.

    Und hier noch ein schöner Reisebericht zum Thema https://belgofritz.wordpress.com/
    Η Κρήτη βρίσκεται στην καρδιά μου

  4. #4
    Registriert seit
    19.March.2011
    Ort
    Lisberg und Koutsounári
    Alter
    64
    Beiträge
    709

    Standard

    Zitat Zitat von kiki Beitrag anzeigen
    Und hier noch ein schöner Reisebericht zum Thema https://belgofritz.wordpress.com/
    Das macht mal richtig Spaß zu Lesen..
    Danke für den Link, kiki.
    ΣΞ==--Gruß
    DIMO

    Hier schlägt mein Herz: https://www.dimo58.de/koutsounari.jpg
    Hier lebt mein Körper: https://www.wetter.com/hd-live-webca...5162d06027256/

  5. #5
    Registriert seit
    17.January.2023
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo zusammen!

    Vielen Dank für eure Rückmeldungen!

    Booking: Ja, letztes Jahr mehrmals auf Kreta gehört: bitte nicht über Booking, ruft direkt an. Die Idee mit dem Raussuchen und Hingehen/Anrufen ist gut.

    September: Vermute, da ist es doch noch voller, als ich mir das vorstelle. (+ Schließungen von Tavernen durch/nach Corona) Zumindest bin ich dann unterwegs, wenn es in D keine Ferien gibt.

    Blog Belgofritz: Faust aufs Auge - nach langer Zeit mal wieder solo mit Rucksack... Werde ich mir am Wochenende mal gemütlich durchlesen. :-)
    Meines letztes "Solo" waren 800km Jakobsweg in Spanien in 2015, dann 2017 nochmal mit meinem jüngeren Sohn 200km. Aber danach bin ich *hust* eingerostet. Samstag steht die erste Wanderung "mit 2 vorne" (20km) seit langer Zeit mal wieder an.

    Unterkünfte: Habe ich mir notiert, danke. Ich könnte natürlich "strategisch" (sprich, wo es mir wichtig ist, bleiben zu können) was vorbuchen, bin aber zu Fuß nicht so flexibel. Dabei denke ich an Paleochora und Agio Roumeli, wo ich gern 2-3 Tage bleiben würde.
    Aktuell habe ich einfach mal per Tourenplanung-App zwei "Komplett-Routen" geplant: Kissamos - Agio Roumeli und von dort bis Matala, ca. 250km gesamt. Ob ich das mache/schaffe, steht auf einem anderen Blatt. Je weiter östlich ich komme, umso besser kann ich zur Not kurzfristig wieder verkehrstechnisch nach Norden kommen.
    Gebucht habe ich aktuell nur die erste Übernachtung in Kissamos, wobei ich jetzt nicht weiß, ob ich das so belasse, da ich bereits um 9 am Flughafen ankomme und im Grunde um die Mittagszeit in K. sein müßte. Da würde ich dann doch vermutlich lieber loslaufen, um die "Aufregung" zu dämpfen, als in K. abzuhängen.

    Viele Grüße
    Volker

  6. #6
    Registriert seit
    23.July.2012
    Ort
    Basel
    Beiträge
    4.360

    Standard

    Die Strecke, die du planst zu laufen, ist auch Teil des Europäischen Wanderweges E4 , nützlich könnte dir das Buch http://www.cretanway.eu/ sein.
    Η Κρήτη βρίσκεται στην καρδιά μου

  7. #7
    Registriert seit
    25.May.2005
    Ort
    Liblar
    Alter
    67
    Beiträge
    1.058

    Standard

    Hallo Volker,

    Je weiter östlich ich komme, umso besser kann ich zur Not kurzfristig wieder verkehrstechnisch nach Norden kommen.
    Hmm, dafür wären Plakias oder Agia Galini aber deutlich günstiger geeignet.

    Ausser per pedes und Bus sind doch bestimmt auch Teilstrecken mit der Fähre angedacht?
    (zB. Sougia - Agia Roumeli)
    Allein schon wegen des absoluten Meerblicks.

    Ich bin da im Netz auf E4 Südküsten-Wanderseiten gestossen.

    https://der-eskapist.de/griechenland...ochora-lissos/

    https://www.jederkanndraussen.de/tou...chora-sfakion/
    Etappe 1 und 2. Dann geht´s in die Berge.

    LG Ursula
    Beobachten Sie mal Touristen: Alle konzentrieren sich auf die historischen Sehenswürdigkeiten.
    Bis eine Katze auftaucht.
    (Peter Hohl)

  8. #8
    Registriert seit
    17.January.2023
    Beiträge
    5

    Standard

    Halo Kiki / Ursula,

    das Buch E4 / CretanWay habe ich, allerdings sagt mir die vom Autor bevorzugte Laufrichtung von Ost nach West nicht zu. Ich werde es in den nächsten Wochen mal von hinten nach vorne durchgehen und Unterkünfte rausschreiben, die der Autor empfiehlt.

    Fährverbindungen habe ich eigentlich nicht eingeplant. Bin letztes Jahr schon von Agio Roumeli nach Paleochora gefahren.
    Die Seite vom Eskapist kannte ich, die andere nicht - werde ich durchgehen. Vielen Dank für den Link.
    Ich denke, es ist sinnvoll, die E4-Hauptorte zu notieren, da man dort eher Unterkünfte finden wird als im "kleinen Kaff" nebenan.

    Viele Grüße
    Volker

  9. #9
    Registriert seit
    25.May.2006
    Ort
    Hochtaunus Greis
    Beiträge
    3.745

    Standard

    Hier gibt es noch einen Beitrag über eine Wanderung von 2003
    https://www.obadoba.de/chronik/2003/kreta/
    MfG Günt(ohne h)er
    εν οιδα οτι ουδεν οιδα (Σωκράτης )

  10. #10
    Registriert seit
    31.January.2019
    Beiträge
    48

    Standard

    Kalimera und auch von mir ein willkommen!
    Auch ich wandere viel über die Insel (allerdings nur außerhalb der Saison)und bin großer Fan des Wanderführers aus dem Rother Verlag. Falls du ihn noch nicht kennst, vielleicht hast du eine Gelegenheit ihn dir anzuschauen
    Schlne Touren, viel Freude auf dem wunderbaren Kreta
    Lg Geli

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •